Erfahrungen mit Matratze von Brunobett?

Hey Leute,

hat zufällig jemand Erfahrungen mit Matratzen von brunobett.de?

Durch den letzten Boxspringdeal habe ich mich zur Suche nach einer neuen Matratze inspirieren lassen. Bin nun nach einiger Recherche auch auf deren Seite gestoßen. Man findet aber bislang kaum seriöse berichte aus erster Hand. Gibt es unter den Mydealzern ggf. jemanden, der eine sein Eigen nennt und sich ein wenig zum Liegegefühl äußern könnteß Ggf. auch zur Eignung für Bauchschläfer?

Beste Kommentare

Hallo,

Ich bin gerade dabei, mir eine neue Matratze zu auszusuchen, und die Recherchen haben u.a. auch zur Bruno Matratze geführt.

Ich habe die Bruno-Matratze zwar nicht getestet, und kann somit keine konkrete Aussagen zu dieser Matratze machen. Beim Durchlesen der Bruno-Homepage kommt mir aber einiges interessant vor.

1. Es wird behauptet: Eine Variante passt allen Körpertypen, -Grössen (von 50 bis 110 kg) und Schlafgewohnheiten. Dies scheint äusserst fragwürdig, oder haben zwei Informatiker etwas erfunden, was den grossen Matratzenherstellern über Jahrzehnte nicht gelungen ist? Es ist durchaus denkbar, dass diese Behauptung eher betriebswirtschaftlich (Kapitalbindung, Lagerhaltung, Logistik und Marketing) als orthopädisch begründet ist.

Mein bisheriges Lesen und Probeliegen sowie das Diskutieren mit befreundeten Orthopäden und Physiotherapeuten hat mich eher zu dem Ergebnis gebracht, dass es keine eierlegenden Wollmilchsäue im Matratzenbereich geben bzw. geben können. Dazu sind wir halt zu unterschiedlich im Körperbau bzw. bei den persönlichen Vorlieben. Manche mögens halt härter, andere weicher sozusagen.

2. "Eine vergleichbare Matratze" kostet angeblich sonst mindestens 1.200 Euro. Dies behauptet die Bruno-Jungs, sowie auch einen "Dr. Hildebrandt" auf der Bruno-Homepage. Woher diese Vergleichbarkeit abgeleitet wird ist nicht näher erläutert.

Bei der Bruno-Matratze handelt es sich laut den Ausführungen auf der Homepage um einen 20 cm dicken Kaltschaumkern RG48 mit den üblichen 7 Zonen und einen 3 cm dicken Naturlatexschicht RG70 oben drauf. Keine merkwürdige oder besonders hochpreisige Bestandsteile. Absolut nichts schlechtes, aber halt auch nichts was normalerweise über 1.000 Euro kosten dürfte.

3. Auf der Bruno Homepage gibt es einen Link zu: "Testsieger" bei der Matratzen Zeitschrift (www.matratzenzeitschrift.de)
Schaut Euch mal die Homepage dieser Zeitschrift skeptisch an, und einiges könnte auffallen:

A. Zum Test
- angeblich wurden viele Matratzen sehr aufwendig getestet. Es gibt aber kein einziges eigenes Foto vom Test - nur Herstellerbilder
- das "Testteam" bestand aus drei Experten. Google die mal. Besonders viel findet man nicht.
- es gibt keine Angaben zu Körpertyp, Körpergrösse, Gewicht, Schlafpräferenzen, persönliche Vorlieben, usw. der Mitglieder des Testteams - was alles natürlich wichtig wäre, um die Meinungen der Tester einzuordnen
- die Mitglieder des Testteams sind angeblich "Experten", diese Expertise wird nicht näher erläutert
- keine nähere Angaben zu den Testergebnissen, -Kriterien, usw

B. Zur Homepage der Matratzen Zeitschrift:
- es gibt keine tatsächliche Zeitschrift, nur die Homepage
- die Homepage der "Zeitschrift" ist ziemlich neu. Sie wurde 27.09.2014 registriert, und ging etwa 21.10.2014 online (viele Monate nach dem das Brunoteam anfing die beste Matratze der Welt zu entwickeln...)
- keine Informationen zu den Personen hinter der "Zeitschrift" über das Impressum hinaus. Im Impressum wird Elke Meins als für den Inhalt verantwortlich angegeben. Über sie findet man nicht viel. Sie scheint mit ihrem Mann/Bruder? ein Fahrradgeschäft in Nürnberg zu betreiben.
- kein Blog, keine News, usw., was vielleicht für eine Zeitschrift üblich sein könnte
- der sonstige Inhalt ist ziemlich dünn und generisch. Nichts, was besonders glaubwürdig an tatsächliche Tests deutet (keine konkrete Angaben, keine eigene Fotos). Nichts, was an tiefe Kenntnisse der Matratzenbranche oder der Matratzentechnologie deutet. Nichts, was an persönliches Interesse oder Enthusiasmus deutet.
- neben dem "Test", wo Bruno als beste Matratze gekrönt wurde, gibt es u.a. zwei Tests, wo ähnliche Konkurrenzprodukte eher schlecht abschneiden (Smood und "die Anti-Kartell-Matratze")
- der restliche Inhalt der Homepage wäre innerhalb von wenigen Tagen mit Hilfe von Google zu erstellen. Gut, zwei Matratzenläden wurden mit einer IPhone 5 von aussen abfotografiert als Teil eines "Einkauftests". Den Rest könnte man durchaus mit einem bisschen Fantasie auch so am Schreibtisch zusammenfabulieren.


Vielleicht sollte man nicht ausschliessen, dass es sich bei der Matratzen Zeitschrift um eine sog. "Fake Review Site" handelt? Eine Seite, die vor etwa zehn Monate ins Leben gerufen wurde.

Eine Seite, von der es denkbar wäre zu meinen, dass der Hauptzweck sein könnte, die Bruno-Matratze zu vermarkten.

Nur so als Hypothese halt...


IngoGerd hat oben zu einem weiteren Matratzentest gelinkt. Dieser Test wurde von "www.matratzentestberichte.de" durchgeführt. Diese Seite existiert seit Dezember 2014, und dahinter steht laut Impressum wieder die selbe Elke Meins wie bei der Matratzen Zeitschrift...

P.S. Zur weiteren Vollständigkeit gibt es noch einige Seiten (zu denen auch schon von anderen Teilnehmern verlinkt wurde), wo Bruno als klarer Testsieger sehr gut abschneidet. Die, die ich gecheckt habe, existieren seit der zweiten Jahreshälfte 2013 - also auch erst nach dem die Informatiker des Brunoteams anfingen, ihre Matratze zu entwickeln, was alles natürlich ein Zufall sein kann. Vom Inhalt und Aufbau ähneln sie sich der Matratzen Zeitschrift. Auch die Namensgebung, wie "matratzen-test.biz" und "matratzen-tests.org" ist nicht untypisch für Fake-Review-Sites.

Lange rede, kurzer Sinn: es könnte bei einer Ferneinschätzung der Bruno-Matratze u.U. ratsam sein, mehr Wert auf glaubwürdigen User-Berichten als auf angeblichen Tests, zu legen.


MfG

147 Kommentare

Verfasser

Wenn man bestellen will wird man auf eine Wartezeit von mehr als 6 Wochen hingewiesen oO

Qreis

Wenn man bestellen will wird man auf eine Wartezeit von mehr als 6 Wochen hingewiesen oO


wenns Handarbeit made in Germany ist wie es auf der Homepage steht kanns halt nen bisschen dauern

Verfasser

Qreis

Wenn man bestellen will wird man auf eine Wartezeit von mehr als 6 Wochen hingewiesen oO



Na, das Nähen hätten sie doch ruhig nach Indien outsourcen können

Matratzen MUSS man immer probeliegen. Jeder hat ein anderes Empfinden was hart und was weich ist. Wer sich in solchen Themen auf Tipps verlässt...der ist verlassen! Auch interpretiert jeder Hersteller die Eigenschaften anders. H3 ist nicht gleich H3. Bei dem einem ist H3 hart, aber richtig hart, bei anderen Herstellern sinkst du ein und das ist auch H3.

Verfasser

ibex

Matratzen MUSS man immer probeliegen. Jeder hat ein anderes Empfinden was hart und was weich ist. Wer sich in solchen Themen auf Tipps verlässt...der ist verlassen! Auch interpretiert jeder Hersteller die Eigenschaften anders. H3 ist nicht gleich H3. Bei dem einem ist H3 hart, aber richtig hart, bei anderen Herstellern sinkst du ein und das ist auch H3.



Das Lustige bei den Brunodingern ist ja, dass sie gar keine Härtegradangabe haben. Falls ich in sechs Wochen eine besitzen sollte berichte ich evtl. mal

ibex

Matratzen MUSS man immer probeliegen. Jeder hat ein anderes Empfinden was hart und was weich ist. Wer sich in solchen Themen auf Tipps verlässt...der ist verlassen! Auch interpretiert jeder Hersteller die Eigenschaften anders. H3 ist nicht gleich H3. Bei dem einem ist H3 hart, aber richtig hart, bei anderen Herstellern sinkst du ein und das ist auch H3.



Hallo Qreis, hast du deine inzwischen bekommen? Bin auch interessiert!

Verfasser

ibex

Matratzen MUSS man immer probeliegen. Jeder hat ein anderes Empfinden was hart und was weich ist. Wer sich in solchen Themen auf Tipps verlässt...der ist verlassen! Auch interpretiert jeder Hersteller die Eigenschaften anders. H3 ist nicht gleich H3. Bei dem einem ist H3 hart, aber richtig hart, bei anderen Herstellern sinkst du ein und das ist auch H3.



Nein, ich warte immer noch. Ich melde mich mal zurück, sobald ich sie habe :-) Falls ich mich in 3-4 Wochen noch nicht zurückgemeldet hab kannst du ja nochmal nachhaken

Verfasser

ibex

Matratzen MUSS man immer probeliegen. Jeder hat ein anderes Empfinden was hart und was weich ist. Wer sich in solchen Themen auf Tipps verlässt...der ist verlassen! Auch interpretiert jeder Hersteller die Eigenschaften anders. H3 ist nicht gleich H3. Bei dem einem ist H3 hart, aber richtig hart, bei anderen Herstellern sinkst du ein und das ist auch H3.



Matratze ist bestellt. Kommt Samstag oder Montag. Preis wurde mittlerweile auf 575€ für 140x200 hochgejubelt.

Verfasser

ibex

Matratzen MUSS man immer probeliegen. Jeder hat ein anderes Empfinden was hart und was weich ist. Wer sich in solchen Themen auf Tipps verlässt...der ist verlassen! Auch interpretiert jeder Hersteller die Eigenschaften anders. H3 ist nicht gleich H3. Bei dem einem ist H3 hart, aber richtig hart, bei anderen Herstellern sinkst du ein und das ist auch H3.



Servus,

die Matratze ist gestern angekommen.
Ich bin leider kein Matratzenexperte und hatte bislang nur billige 100€ Matratzen. Die Letzte war eine Sultan von Ikea. Optisch ist die Bruno sehr ansprechend. Kantiges Erscheinungsbild, wertiges Aussehen. Macht einen qualitativ hochwertigen Eindruck. Tragelaschen zum Wenden an den Seiten. Musste nach dem Auspacken nur 2 Stunden liegen bleiben vor der ersten Nutzung. Kein Chemiegeruch.

Nach der ersten Nacht bin ich ziemlich zufrieden. Ich bin generell Bauchschläfer, hab in der Nacht aber auch oft in Seitenlage und zeitweilig in Rückenlage gelegen. War jeweils sehr bequem. In jedem Fall haben sich die Koerperpartitionen, vor allem der Rücken, gut gestützt angefühlt.

Ich wiege 85kg bei 1,90m. Bislang habe ich auf relativ hohe Härtegrade gesetzt. Der von der Brunomatratze ist einheitlich. Finde ihn aber genau richtig. Ist definitiv nicht weich, Tendenz eher Richtung etwas härter.

Die Matratze ist außerdem ziemlich hoch (24cm).

Wie gesagt, selbstverständlich alles subjektiv. Ich habe leider auch keinerlei Erfahrung mit herkömmlichen Matratzen der oberen Preisklasse, sodass ich da keine Vergleiche vornehmen kann.

Hallo Qreis,
wie lange hast Du denn jetzt insgesamt auf die Bruno warten müssen und wie sind Deine Erfahrungen nach über einem Monat Nutzung?
Überlegen auch uns eine Bruno zuzulegen.. und ein paar Erfahrungen aus erster Hand wären hilfreich...

Hallo,
Bin auch kurz davor mir eine Matratze von Bruno zu kaufen. Wäre nett wenn du uns noch ein paar Infos sagen könntest. Bist du noch zufrieden? Entsteht eine Kuhle bei der Matratze über Nacht? Hast du das Gefühl das man zu tief einsackt?
Vielen Dank im Voraus.

Verfasser

spidox

Hallo, Bin auch kurz davor mir eine Matratze von Bruno zu kaufen. Wäre nett wenn du uns noch ein paar Infos sagen könntest. Bist du noch zufrieden? Entsteht eine Kuhle bei der Matratze über Nacht? Hast du das Gefühl das man zu tief einsackt? Vielen Dank im Voraus.



Grüß dich,

Ich bin immer noch vollkommen zufrieden. Eine Kuhle bildet sich keine. Zu tief einsacken tut man auf jeden Fall nicht. Wie oben erwähnt ist die Matratze eher als hart zu klassifizieren. Diese Visko-Schicht obendrauf ist auch nochmal Klasse fürs Liegegefühl. Hab den Kauf bislang nicht bereut.

Hallo Qreis,
vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich denke jetzt kann ich den nächsten Schritt wagen und die Matratze bestellen. Es gibt ja noch das 30 Tage Umtauschrecht was den Kauf noch erleichtert.
Alles Gute

...gibt es noch mehr Erfahrungsberichte ?

Da ich gerade in den Niederlanden lebe finde ich den Preisunterschied bei der Grösse 140x200 von 150 euro die die Matraze dort mehr kostet ziemlich hoch und frage mich auch was das soll ?

Moin Moin, wir haben gestern zwei 1x2m Bruno's bestellt. Einmal für mich (180cm, 90kg) und für meine schwangere Frau (178cm, 7.Mon, ~76kg).

Dazu haben wir bewusst auf Lattenroste verzichtet und wie auf der Herstellerseite beschrieben, stabile Rollroste bestellt mit einem Lattenabstand von jeweils 3-4cm. Kosten bei EBay ca 30€ pro Stk.

Sobald unser, ansich eher filigraner DHL Bote,
die Waren rangeschlört hat, werde ich mal unsere ersten Eindrücke ausführlich schildern.

Bis dahin...

.

Moin,
meine Bruno habe ich seit fast 2 Monaten. Habe eine 140cm breite gekauft obwohl ich jetzt mit der 160er liebäugele, da ist einfach noch mehr Platz. Ist eine richtig feine Sache die Bruno. Qualität ist meiner Meinung nach Top und schlafen tue ich wie ein Stein. Ganz billig war die Bruno nicht und Gutscheine oder Rabatte gibt es leider auch nicht (da blutet das Schnäppchenjäger Herz ;-) ) Aber im Vergleich mit anderen Modellen super Preis-Leistung. Wer also 500 Euro investieren kann macht nichts falsch. Nur ziemlich schwer ist sie. Haben da wohl ordentlich Material verbaut. Also besser nach dem Umzug bestellen...

Grüße von der Waterkant!

Ich hätte eine Bruno Matratze in den Maßen 90 x 200 über, welche von mir circa 20 Nächte genutzt wurde. Ich wohne im Bereich Hamburg und sie könnte jederzeit abgeholt werden. Wer Interesse hat, kann sich gern unter polar0815@freenet.de melden.

Grüße

Habe gerade noch einen weiteren Matratzentest zur Bruno gefunden. Hier gibts auch eine Empfehlung. Aber letztlich musst du wohl selber testen. Das kann dir kein Test abnehmen.

Hallo,

Ich bin gerade dabei, mir eine neue Matratze zu auszusuchen, und die Recherchen haben u.a. auch zur Bruno Matratze geführt.

Ich habe die Bruno-Matratze zwar nicht getestet, und kann somit keine konkrete Aussagen zu dieser Matratze machen. Beim Durchlesen der Bruno-Homepage kommt mir aber einiges interessant vor.

1. Es wird behauptet: Eine Variante passt allen Körpertypen, -Grössen (von 50 bis 110 kg) und Schlafgewohnheiten. Dies scheint äusserst fragwürdig, oder haben zwei Informatiker etwas erfunden, was den grossen Matratzenherstellern über Jahrzehnte nicht gelungen ist? Es ist durchaus denkbar, dass diese Behauptung eher betriebswirtschaftlich (Kapitalbindung, Lagerhaltung, Logistik und Marketing) als orthopädisch begründet ist.

Mein bisheriges Lesen und Probeliegen sowie das Diskutieren mit befreundeten Orthopäden und Physiotherapeuten hat mich eher zu dem Ergebnis gebracht, dass es keine eierlegenden Wollmilchsäue im Matratzenbereich geben bzw. geben können. Dazu sind wir halt zu unterschiedlich im Körperbau bzw. bei den persönlichen Vorlieben. Manche mögens halt härter, andere weicher sozusagen.

2. "Eine vergleichbare Matratze" kostet angeblich sonst mindestens 1.200 Euro. Dies behauptet die Bruno-Jungs, sowie auch einen "Dr. Hildebrandt" auf der Bruno-Homepage. Woher diese Vergleichbarkeit abgeleitet wird ist nicht näher erläutert.

Bei der Bruno-Matratze handelt es sich laut den Ausführungen auf der Homepage um einen 20 cm dicken Kaltschaumkern RG48 mit den üblichen 7 Zonen und einen 3 cm dicken Naturlatexschicht RG70 oben drauf. Keine merkwürdige oder besonders hochpreisige Bestandsteile. Absolut nichts schlechtes, aber halt auch nichts was normalerweise über 1.000 Euro kosten dürfte.

3. Auf der Bruno Homepage gibt es einen Link zu: "Testsieger" bei der Matratzen Zeitschrift (www.matratzenzeitschrift.de)
Schaut Euch mal die Homepage dieser Zeitschrift skeptisch an, und einiges könnte auffallen:

A. Zum Test
- angeblich wurden viele Matratzen sehr aufwendig getestet. Es gibt aber kein einziges eigenes Foto vom Test - nur Herstellerbilder
- das "Testteam" bestand aus drei Experten. Google die mal. Besonders viel findet man nicht.
- es gibt keine Angaben zu Körpertyp, Körpergrösse, Gewicht, Schlafpräferenzen, persönliche Vorlieben, usw. der Mitglieder des Testteams - was alles natürlich wichtig wäre, um die Meinungen der Tester einzuordnen
- die Mitglieder des Testteams sind angeblich "Experten", diese Expertise wird nicht näher erläutert
- keine nähere Angaben zu den Testergebnissen, -Kriterien, usw

B. Zur Homepage der Matratzen Zeitschrift:
- es gibt keine tatsächliche Zeitschrift, nur die Homepage
- die Homepage der "Zeitschrift" ist ziemlich neu. Sie wurde 27.09.2014 registriert, und ging etwa 21.10.2014 online (viele Monate nach dem das Brunoteam anfing die beste Matratze der Welt zu entwickeln...)
- keine Informationen zu den Personen hinter der "Zeitschrift" über das Impressum hinaus. Im Impressum wird Elke Meins als für den Inhalt verantwortlich angegeben. Über sie findet man nicht viel. Sie scheint mit ihrem Mann/Bruder? ein Fahrradgeschäft in Nürnberg zu betreiben.
- kein Blog, keine News, usw., was vielleicht für eine Zeitschrift üblich sein könnte
- der sonstige Inhalt ist ziemlich dünn und generisch. Nichts, was besonders glaubwürdig an tatsächliche Tests deutet (keine konkrete Angaben, keine eigene Fotos). Nichts, was an tiefe Kenntnisse der Matratzenbranche oder der Matratzentechnologie deutet. Nichts, was an persönliches Interesse oder Enthusiasmus deutet.
- neben dem "Test", wo Bruno als beste Matratze gekrönt wurde, gibt es u.a. zwei Tests, wo ähnliche Konkurrenzprodukte eher schlecht abschneiden (Smood und "die Anti-Kartell-Matratze")
- der restliche Inhalt der Homepage wäre innerhalb von wenigen Tagen mit Hilfe von Google zu erstellen. Gut, zwei Matratzenläden wurden mit einer IPhone 5 von aussen abfotografiert als Teil eines "Einkauftests". Den Rest könnte man durchaus mit einem bisschen Fantasie auch so am Schreibtisch zusammenfabulieren.


Vielleicht sollte man nicht ausschliessen, dass es sich bei der Matratzen Zeitschrift um eine sog. "Fake Review Site" handelt? Eine Seite, die vor etwa zehn Monate ins Leben gerufen wurde.

Eine Seite, von der es denkbar wäre zu meinen, dass der Hauptzweck sein könnte, die Bruno-Matratze zu vermarkten.

Nur so als Hypothese halt...


IngoGerd hat oben zu einem weiteren Matratzentest gelinkt. Dieser Test wurde von "www.matratzentestberichte.de" durchgeführt. Diese Seite existiert seit Dezember 2014, und dahinter steht laut Impressum wieder die selbe Elke Meins wie bei der Matratzen Zeitschrift...

P.S. Zur weiteren Vollständigkeit gibt es noch einige Seiten (zu denen auch schon von anderen Teilnehmern verlinkt wurde), wo Bruno als klarer Testsieger sehr gut abschneidet. Die, die ich gecheckt habe, existieren seit der zweiten Jahreshälfte 2013 - also auch erst nach dem die Informatiker des Brunoteams anfingen, ihre Matratze zu entwickeln, was alles natürlich ein Zufall sein kann. Vom Inhalt und Aufbau ähneln sie sich der Matratzen Zeitschrift. Auch die Namensgebung, wie "matratzen-test.biz" und "matratzen-tests.org" ist nicht untypisch für Fake-Review-Sites.

Lange rede, kurzer Sinn: es könnte bei einer Ferneinschätzung der Bruno-Matratze u.U. ratsam sein, mehr Wert auf glaubwürdigen User-Berichten als auf angeblichen Tests, zu legen.


MfG

Verfasser

BenniUtzer

Hallo, MfG



Bin damals zu derselben Einschätzung gekommen. Und klar, eine perfekte Matratze für alle ist sicher nicht möglich. Die haben sich einfach eine Konfiguration rausgesucht, die im statistischen Mittel liegt und damit einer relativ großen Bandbreite an Personen zusagt.

Ja, diese ganzen "pseudo-objektiven" Tests auf den Seiten finde ich auch seltsam. BenniUtzer, die von dir erwähnten Seiten sind auch alle in Berlin, wenn ich mich richtig erinnere. Bei test.de hat jemand auch kommentiert, dass Bruno sehr toll sei, aber wenn sich das Profil anschaut, hat er genau drei Kommentare in Threads zu Matratzen abgegeben und immer Bruno hervorgehoben. Und einmal wurde sie von einem Arzt empfohlen, einmal von einer Bekannten... Vielleicht ist die Bekannte ja Arzt, wer weiß, aber so richtig koscher ist das nicht. Sei's drum, da ich momentan jeden Morgen mit Rückenschmerzen aufwache und meine drei Jahre alte, mit 400 Euro auch nicht günstige Matratze Kuhlen hat, musste eine neue her. Und mit 30 Tagen Probeliegen und 10 Jahren Garantie als Sicherheit werde ich Bruno mal eine Chance geben. Habe sie bestellt und sie müsste heute oder morgen ankommen. Kann dann Bescheid sagen, wie es sich darauf liegt.

@knight123

Ich bin auf deine Eindrücke der Matratze gespannt. Berichte bitte, wenn es soweit ist.

Meine Vermutung ist, dass es eine ganz vernünftige Matratze zu einem angemessenen Preis ist. Optisch finde ich sie sehr schön und stilvoll, was man von den meisten weissen Klötzen der Konkurrenz nicht behaupten kann. Die Qualität ist höchstwahrscheinlich OK, und ob die Matratze Dir gefällt wird wahrscheinlich eher von Deinen persönlichen Vorlieben abhängen (zu hart, zu weich, ganz richtig?).



Mit hat einfach die verlinkten Testberichte und einige Behauptungen, wie "ähnlicher Qualität kostet im stationären Handel über 1.200 Euro", gestört.


Als Nicht-Fachmann ohne Insiderkenntnisse ist es schwierig, das Matratzengeschäft richtig durchzublicken. Ich habe versucht, etwas nachzulesen, um die Behauptung, eine Matratze ähnlicher Qualität kostet über 1.200 Euro, zu untersuchen.

Die Branche lebt zum Teil von der Subjektivität bei Liegeeindrücken, was objektive Vergleiche des indivuduellen Liegegefühls unmöglich machen. Qualität ist aber etwas anderes, und lässt sich durchaus ziemlich objektiv analysieren und vergleichen.

Die Bruno-Matratze besteht aus zwei Hauptkomponenten in einem Baumwollbezug:
- ein 20 cm 7 Zonen Kaltschaumkern mit Raumgewicht 48 (48 kg pro Kubikmeter)
- eine 3 cm Naturlatexschicht mit Raumgewicht 70

Laut meine kleine Recherche sind alle Kaltschaumkerne der verschiedenen Matratzenhersteller grundsätzlich qualitativ gleich, insoweit dass es weltweit nur eine handvoll Schaumhersteller geben, die alle prinzipiell sehr ähnliche Schäume herstellen. Kaltschaum ist halt Kaltschaum, und dies gibt es in verschiedenen Raumgewichten (RG) und Härtegraden (Stauchhärte). Um so höher das Raumgewicht, um so besser (bequemer und langlebiger) ist die Matratze. So einfach scheint es wirklich zu sein: ein höheres Raumgewicht = eine bessere Matratze. Bessere Matratzen können Raumgewichte von 60 bis 70 haben.

Neben den wenigen Schaumherstellern gibt es dann auf dem Markt einige Schaumverarbeiter, die den Schaum des Schaumherstellers zuschneiden, profilieren, durchbohren, usw.

Manche Matratzenhersteller verarbeiten die gekauften Schäume selbst, andere (wie Bruno) lassen im Auftrag verarbeiten. 20 cm Kaltschaum RG48 ist aber grundsätzlich immer das selbe von der Qualität her, egal wie und von wem es hergestellt und verarbeitet wurde. Durch die Zonen, die durch Schlitze und Löcher/Bohrungen entstehen, können sich die Eigenschaften leicht unterscheiden, was aber mit Präferenzen, nicht Qualität, zu tun hat.

Wie gut ist dann RG48?

RG 45-50 liegt im mittleren Bereich. Matratzen mit diesem Raumgewicht findet man so ab 150 € für 90x200 (z.B. bei Ravensberger).

Dazu kommt dann die 3 cm Naturlatexschicht. Auf der Schnelle habe ich in Deutschland keine andere Matratze mit diesem Aufbau gefunden (ist aber in USA ziemlich üblich). Alternativ kann man aber das selbe erreichen mit einer separaten Bettauflage (sog. "Topper") aus 3 cm Latex. Wenn ich mir die Preise von Naturlatexmatratzen anschaue, z.B. 300€ für 18 cm Kernhöhe 90x200, dürfte 3 cm bei rund 50 € liegen können (Not.: ich habe keine Preisbeispiele für 3 cm Latexauflagen, sondern dies ist nur eine Ableitung).

Vom Aufbau und Qualität hätte man dann eine vergleichbare Lösung durch eine 150 € Matratze und eine 50 € Auflage. Dazu die überlegene Flexibilität und Modularität wegen zwei separate Komponente. Vorteile:
- wir haben die Auswahl mehrere Härtegrade, was Bruno nicht anbietet
- Die Matratze kann gewendet werden, was bei Bruno nicht geht, da sie nicht symmetrisch ist.
- die Bezüge der Auflage bzw der Matratze können separat gewaschen werden
- die Handhabung (wenden, tragen, transportieren) wird einfacher, das das Gesamtgewicht sich auf zwei Komponenten verteilt.
- man kann mit anderen Auflagen (dickere, dünnere, Visco, Gel, usw.) experimentieren um ggf. zu optimieren und anpassen.

Ha!

Da hätten wir eine qualitativ vergleichbare und sogar praktisch überlegene Matratze für geschätzte 200 €.

Ist halt nur ein theoretisches Beispiel, aber nicht unbedingt weit weg von der "Wahrheit".

MfG

Meine Brunomatratze kam heute an, sie macht bisher einen guten Eindruck. Mal schauen, was die Nacht bringt...

Mavy1704

Ich hätte eine Bruno Matratze in den Maßen 90 x 200 über, welche von mir circa 20 Nächte genutzt wurde. Ich wohne im Bereich Hamburg und sie könnte jederzeit abgeholt werden. Wer Interesse hat, kann sich gern unter polar0815@freenet.de melden. Grüße



Warum willst Du sie abgeben...?

Habe heute meine Brunomatratze erhalten und werde hier in den folgenden Tagen gerne meine Erfahrungen schildern.

Vorgeschichte: Nach zehn Jahren wollte ich mir endlich eine neue Matratze gönnen und habe mir vor ca 8 Wochen eine Ikea Morgedal (hart) gegönnt, die entgegen dem Probeliegen bei Ikea, sich zuhause als Asphaltboden herausgestellt hat. Umgetauscht gegen die mittelharte Version (übrigens problemlos) musste ich konsterniert feststellen, dass Matratzenkauf echt Stress bedeuten kann. Lange Rede, die mittelharte Version beglückt jetzt meine Frau und die scheint sehr zufrieden damit. So und damit zur Bruno. Nach tagelangem Recherchieren, Abwägen, ob es sich hier nicht tatsächlich um einen gutgemachten Marketingauftritt handelt, habe ich mir die Bruno bestellt. Nach einer Woche Warteliste und keinen 4 Tagen Lieferzeit kam sie heute per Spedition an. Drei Stockwerke hochgewuchtet...dat Dingens wiegt was...und dann ausgerollt. Erster Eindruck, sie riecht nicht und ist nach der Beschreibung nach drei Stunden liegefertig.

Die Haptik ist gut, das Aussehen wie in auf den Bildern und sie macht tatsächlich was her. Der erste Liegeeindruck war dann überraschend. Aufgrund der Angaben und Bewertungen hätte ich eine mittelharte bis feste Matratze erwartet. Ich würde den Grundcharakter aber eher in Richtung bequem und nachgebend beschreiben. Keinensfalls sportlich straff. Bisher zumindest. Ich weiss nicht, ob sich die Bruno noch mehr in Richtung fester entfaltet. Da ich konsequenter Seitenschläfer bin und gerne morgens ohne eingeschlafene Hände aufwachen möchte, könnte dies tatsächlich eine Freundschaft werden. Wie gesagt, dies ist der allererste Eindruck. Ich habe noch keine Nacht darauf verbracht und werde gerne die folgenden Tage meine weiteren Eindrücke schildern.

Beste Grüsse

Anneli

Meine Brunomatratze kam heute an, sie macht bisher einen guten Eindruck. Mal schauen, was die Nacht bringt...

Uuund, wie war die erste Nacht??? Bin nämlich auch grad in der Entscheidungsphase, ob ich eine kaufen soll...... Gruß, Annibar
melmaq

Habe heute meine Brunomatratze erhalten und werde hier in den folgenden Tagen gerne meine Erfahrungen schildern. Vorgeschichte: Nach zehn Jahren wollte ich mir endlich eine neue Matratze gönnen und habe mir vor ca 8 Wochen eine Ikea Morgedal (hart) gegönnt, die entgegen dem Probeliegen bei Ikea, sich zuhause als Asphaltboden herausgestellt hat. Umgetauscht gegen die mittelharte Version (übrigens problemlos) musste ich konsterniert feststellen, dass Matratzenkauf echt Stress bedeuten kann. Lange Rede, die mittelharte Version beglückt jetzt meine Frau und die scheint sehr zufrieden damit. So und damit zur Bruno. Nach tagelangem Recherchieren, Abwägen, ob es sich hier nicht tatsächlich um einen gutgemachten Marketingauftritt handelt, habe ich mir die Bruno bestellt. Nach einer Woche Warteliste und keinen 4 Tagen Lieferzeit kam sie heute per Spedition an. Drei Stockwerke hochgewuchtet...dat Dingens wiegt was...und dann ausgerollt. Erster Eindruck, sie riecht nicht und ist nach der Beschreibung nach drei Stunden liegefertig. Die Haptik ist gut, das Aussehen wie in auf den Bildern und sie macht tatsächlich was her. Der erste Liegeeindruck war dann überraschend. Aufgrund der Angaben und Bewertungen hätte ich eine mittelharte bis feste Matratze erwartet. Ich würde den Grundcharakter aber eher in Richtung bequem und nachgebend beschreiben. Keinensfalls sportlich straff. Bisher zumindest. Ich weiss nicht, ob sich die Bruno noch mehr in Richtung fester entfaltet. Da ich konsequenter Seitenschläfer bin und gerne morgens ohne eingeschlafene Hände aufwachen möchte, könnte dies tatsächlich eine Freundschaft werden. Wie gesagt, dies ist der allererste Eindruck. Ich habe noch keine Nacht darauf verbracht und werde gerne die folgenden Tage meine weiteren Eindrücke schildern. Beste Grüsse


Hallo melmaq,

wie war die erste Nacht??????

Gruß, annibaer

So...die erste Nacht ist nun rum und mein gestern gewonnener Eindruck ist geblieben. Die Bruno ist nach meinem Empfinden eher bequem oder wie der Hersteller sagt „punktelastisch“. Die Aussage „eher hart“ wie es auch schon diesem Thread angemerkt worden ist, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Wie gesagt, ich bin Seitenschläfer und kam mit der beschriebenen Liegequalität in der letzten Nacht gut zurecht. Die Schulter sinkt prima ein und auch am Becken hat es bei mir keine Druckpunkte gegeben. Da mir der Gesamteindruck aber doch ein ganz klein wenig zu schwammig war, habe ich mir gestern noch eine relative straffe Moltonauflage auf die Bruno gelegt und siehe da, die Bruno ist jetzt, so wie es gefällt, einen Tacken straffer. Im Großen und Ganzen ist das jetzt schon mal ein recht guter Anfang.

Da die Liegeigenschaften neben der Schlaflage schlußendlich aber auch von der Körpergröße und dem Gewicht abhängig sind, möchte ich an dieser Stelle noch bemerken, dass ich 1,74 m groß bin und ca. 68 Kg wiege. Alle meine Eindrücke der letzten Nacht lassen sich also nur darüber ableiten. Wie jemand mit anderer Schlaflage und / oder anderem Gewicht auf die Bruno reagiert, vermag ich nicht zu beurteilen. Ein direkter Vergleich zur noch vorhandenen Ikea Morgedal (mittelhart) zeigt mir auch, dass die Einstufungen zur Härte von Matratzen eigentlich oft Schall und Rauch sind. Die auch als mittelhart klassifizierte Ikea Morgedal ist beispielsweise doch deutlich straffer. Aufgefallen ist mir noch, dass ich in der Nacht auch nicht geschwitzt habe, was ich aber nach einer Nacht auf der Bruno noch nicht als Pluspunkt werten möchte.

Tja…eine Entscheidung ist für mich aber dennoch noch nicht gefallen. Wie beschrieben, kommt die Bruno für mich schon ziemlich nahe an das ran, was ich mir von einer Matratze wünsche. Und wie auch schon oben erwähnt, konnte ich durch eine festere dicke Spannfauflage den Liegeeindruck in die gewünschte Richtung härter verschieben. Ich melde mich die Tage wieder, wenn für mich die Entscheidung gefallen ist, ob die Bruno meine Matratze bleibt. Man hat ja 30 Tage Zeit, die Bruno ausgiebig zu testen. Hoffe, ich konnte mit der Beschreibung etwas helfen...gerne auch Rückfagen

Grüße aus Waldbronn

Bruno die dritte:

nur ganz kurz...wir sind Freunde geworden...die Bruno und ich...ich werde sie behalten und werde sie auch ohne jede Bedenken weiterempfehlen können...

Die zum Schluß wichtigste Erkenntnis für mich ist aber, daß ich keine Matratze mehr kaufen würde, die ich nicht ausgiebig ohne Stress zuhause probeliegen darf. Dies sollte in die Entscheidung miteinfliessen. Es lohnt sich definitiv...

Grüsse


Mal sehen, meine kommt nach 3 Wochen Wartezeit heute an.

@Lurs: wie schläft es sich so auf Bruno?

Ich trage mich auch mit dem Gedanken 2*1m Brunos zu nehmen. Allerdings schlafe ich seitlich und meist an der Bettkante und das als großer, kräftiger Kerl (unter Gewichtsobergrenze). Meine jetzige Tonnenfederkernmatratze zeigt jetzt schon schwächen... hat aber auch nur ca. 1/3 von Bruno gekostet. Daher meine Bitte: ein paar mehr Erfahrungen bitte.

Durch die 30 Tage Geld zurück Garantie bei Nicht 100% Gefallen, gibt es ja ein bisschen Sicherheit und gutes Gefühl, nicht direkt ins Klo zu greifen.

Die Anti-Kartell-Matratze von Bett1.de (StiWa Testsieger 05/2015) kostet ja nur die Hälfte, hätte 100 Tage Geld zurück Garantie, aber da gibt es das Lieferproblem von mindestens 10Wochen. Bei Trusted shop liest man darüber nicht so viel Gutes (Lieferzeit), die Matratze selbst überzeugt wohl auch.

Hin und hergerissen...

Gruß Perpet

Also ich bin Rückenschläfer, 1,74m groß und 76 KG schwer und ich kann leider bisher nicht besser drauf schlafen als vorher. Wache immer alle 2-3 Stunden auf und hab Schmerzen im Nacken/Schultern und dann Schwierigkeiten beim Wiedereinschlafen. Wie melmaq schon meinte, ist die Bruno Matratze recht schwammig, ich hab das Gefühl relativ tief einzusinken, nur die Schulterblätter leider nicht so stark, der Rumpf sinkt jedenfalls mehr ein.

Ich hab nun schon das Lattenrost gewechselt auf eins ohne Zonen (was allerdings immer noch ziemlich gut nachgibt), als nächstes wird noch ein Rollrost gekauft, was von unten her gar nicht mehr nachgeben sollte. Dann ist nur noch an Kopfkissen Alternativen zu denken. Wenn ich dann immer noch nicht durchschlafe, ist die Matratze leider raus, auch wenn man schon merkt, dass sie hochwertig ist. Großer Vorteil ist wirklich, dass man sie 30 Tage lang bedenkenlos testen kann.

Grüße,
Lars

Sorry, die o.a. Matratze ist leider schon weg...Grüße!

Laut Hersteller soll das Lattenrost eigentlich ja gar keinen Einfluss haben. Was man sich bei 24cm Matratze ja auch gut vorstellen kann. Nackenprobleme resultieren ja meistens eher aus einer Kopfkissenproblematik heraus. Da würde ich ansetzen!

Werde wohl auch mal eine Bruno in 160er Breite bestellen. Obwohl ich irgendwo auch skeptisch bin, was diese ominösen Testberichte angeht. Irgendwie einwenig too much. Aber vielleicht überzeugt sie ja.

Ich habe vier verschiedene Kopfkissen ausprobiert und kann mir aussuchen, wo ich Schmerzen nach ein paar Stunden Schlaf hab: entweder am Nacken/Schultern oder in der Lende. Generell ist sie mir zu weich bzw. zu schwammig.

Ich denke, ich werde die Matratze nächste Woche wieder zurückschicken.

Zufällig bin ich auf diese Seite gestoßen, weil ich auch immer wieder bezüglich der BRUNO-Matratze recherchieren wollte, denn der Internet-Auftritt bzw. die vielen positiven Beurteilungen waren mir suspekt. Nach zahlreichem Probeliegen und Beratungen in Betten-Häusern wusste ich nun gar nicht mehr, was gut für mich ist. So habe ich die Bruno (100x200) bestellt, und sie kam nach genau 2 Wochen in einem schweren Paket an. Per Email wurde sie avisiert und per DHL-Nachverfolgung konnte ich mich auf die Lieferung einstellen. Da ich mit 57 kg nicht sehr schwer bin, schien sie mir am Anfang doch sehr fest. Mittlerweile habe ich mich aber daran gewöhnt. Meine Bandscheiben-Probleme sind zwar nicht weg, aber ich fühle meinen Rücken "gut aufgenommen", und ich kann auch wieder die Seitenlage einnehmen, was vorher gar nicht mehr möglich war. Fazit: Ich werde BRUNO behalten. Es handelt sich um eine sehr gut verarbeitete und durchdachte Matratze zu einem Superpreis.

Ich habe meine Matratze leider wieder zurück geschickt. Ich persönlich fand die Matratze vom Design her sehr schick (nicht dass man sie sehen würde, aber irgendwie entscheidet das Auge ja immer mit), und die Qualität schien mir auch sehr gut. Interessanter Weise würde ich die Matratze als sehr hart bezeichnen, was eigentlich gut ist. Ich hab mit 1,93 und 94 kg die 140x200m Matratze bestellt. Problem dürfte eher gewesen sein, dass ich ziemlich breite Schultern habe. Das Becken sinkt gut ein, aber bei meinen Schultern gibt sie mir nicht genügend nach. Ich wechsle zwischen Seiten- und Bauchlage hin und her, hatte vorher schon Rückenschmerzen von meiner alten Matratze und die gingen auch nach drei Wochen Probeliegen nicht weg. Und dafür sind mir dann 570 Euro zu viel.
Absolut positiv war die Anlieferung und auch die Abholung. Keinerlei Probleme, das Ding wieder zurückzuschicken. Von daher würde ich empfehlen, sie sich einmal anzuschauen und wenn sie dann nichts für einen ist, weiß man auch mehr.

Habe jetzt mal eine 180x200 bestellt bin gespannt

Warteliste 2-3 Wochen
Zu mir: 1,82m und 90kg - relativ breite Schultern

Werde berichten

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [Sammelthread] Steam Giveaways Links22473
    2. Auf den Hamster bestellen - fail55
    3. Aktuelles Prepaid Angebot?11
    4. Reise September Norwegen55

    Weitere Diskussionen