Erfahrungen mit No-Name-Tinte für den Epson WorkForce WF-2660DWF. Geht das lange gut?

Hi.

Ich finde den Epson WorkForce WF-2660DWF interessant. Laut Rezensionen auf Amazon verstopft wohl der Druckkopf schnell; vor allem mit Tinte von Drittanbietern.

Hat jemand diesen Drucker schon länger und kann mir über diesen Berichten? Oder aber Empfehlungen für no-name Tinte geben? (Also einen Händler)

Danke!

9 Kommentare

Keine Ahnung ob es dir hilft.
Ich habe einen WF-2630 und bin mit dieser Tinte zufrieden. Kann nichts negatives darüber berichten. Drucke aber auch eher selten.

KrokoSuchti

Keine Ahnung ob es dir hilft. Ich habe einen WF-2630 und bin mit dieser Tinte zufrieden. Kann nichts negatives darüber berichten. Drucke aber auch eher selten.



Kann deine Erfahrungen bestätigen. 10 Patronen habe ich schon durch und bin sehr zufrieden.

[quote=KrokoSuchti]Keine Ahnung ob es dir hilft.
Ich habe einen WF-2630 und bin mit dieser Tinte zufrieden. Kann nichts negatives darüber berichten. Drucke aber auch eher selten.[/quote]

[quote=Trailtrooper]Kann deine Erfahrungen bestätigen. 10 Patronen habe ich schon durch und bin sehr zufrieden.[/quote]

Okay. Denke das beruhigt mich. Es gibt dort einfach recht viele negative Bewertungen. Von wegen 3. Drucker ist auch defekt und so.

hab nen Brother 195C und benutze ihn seit dem ersten Tag mit No Name Tinten....Druckqualität ist gleich einziges manko ist das der Drucker die Tinten früher leer anzeigt als Sie wirklich ist also 25% ist immer noch drin dann will er nicht mehr. Jedoch geht das klar da die entsprechenden Tinten sehr günstig sind.
Benutze Ihne schon über 4-5 Jahre so

Ich benutze für meine Canon schon immer billige Patronen oder Tinte zum nachfüllen ohne Probleme

KrokoSuchti

Keine Ahnung ob es dir hilft. Ich habe einen WF-2630 und bin mit dieser Tinte zufrieden. Kann nichts negatives darüber berichten. Drucke aber auch eher selten.



Kann ich ebenfalls bestätigen, habe den WF-2660 und nutze auch die Patronen von ESMOnline und habe bisher keine Probleme gehabt.

Habe die Patronen schon 3x gewechselt und über 1000 Seiten für die Hochschule ausgedruckt und da ist bisher nichts verstopft.

latte1992

hab nen Brother 195C und benutze ihn seit dem ersten Tag mit No Name Tinten....Druckqualität ist gleich einziges manko ist das der Drucker die Tinten früher leer anzeigt als Sie wirklich ist also 25% ist immer noch drin dann will er nicht mehr. Jedoch geht das klar da die entsprechenden Tinten sehr günstig sind. Benutze Ihne schon über 4-5 Jahre so


Den habe ich auch. Leider fehlt der Duplex-Druck... :-(

latte1992

hab nen Brother 195C und benutze ihn seit dem ersten Tag mit No Name Tinten....Druckqualität ist gleich einziges manko ist das der Drucker die Tinten früher leer anzeigt als Sie wirklich ist also 25% ist immer noch drin dann will er nicht mehr. Jedoch geht das klar da die entsprechenden Tinten sehr günstig sind. Benutze Ihne schon über 4-5 Jahre so



ja das stimmt aber sowas brauch ich nicht wirklich :D, für Studium gibts einne günstigen Copy Shop da lässt man alles raus und für alle andere sachen der drucker dann....

latte1992

ja das stimmt aber sowas brauch ich nicht wirklich :D, für Studium gibts einne günstigen Copy Shop da lässt man alles raus und für alle andere sachen der drucker dann....



Bei uns ist der Copyshot gerade mal in S/W günstig, aber Farbe ist teuer. Und die meisten Folien bringen in S/W nichts... Für Notizen würde es langen, aber zum lernen braucht man dann oft die Farbe :-P

Die neuen Brother brauchen leider die LC223. Die ist auch als noname teuer.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Wer kann mir was zu einen gesperrten Händler sagen?22
    2. [Lebenshilfe] Probleme mit autobahninkasso.de1012
    3. [Ab Donnerstag] Punkte aus Flensburg kostenfrei online ansehen1517
    4. Leises 15" Notebook mit hochwertiger Verarbeitung bis 1200,- €611

    Weitere Diskussionen