Erfahrungen zu Bartschneidern / Barttrimmern

Update 09.12.16

Kurz wollte ich meinen weiteren "Werdegang" euch mitteilen, falls irgendwer durch die Suche auf dieses Thema stößt.

Letztendlich habe ich mich, aufgrund des günstigen Preises, für den Remington (20€ bis 30€) entschieden. Ich muss gestehen, das Preis-Leistungsverhältnis ist der Hammer! Im Gegensatz zu meinem vorherigen Braun Series 7, ist das Teil viel zuverlässiger. Der schneidet um einiges sauberer und gleichmäßiger. Für mich heißt das eine Zeitersparnis von mindestens 10-20 Minuten! Gekauft habe ich den Remington aus der Not heraus, da der Aufsatz des Braun Series 7 kurzerhand seine "Haartrenner" verloren hat. Für meine Verhältnisse ist der Remington erste Klasse. Empfehle den allen, die ähnliche Bedürfnisse haben.


Hallo Community,

da ich momentan auf der Suche nach einem neuen Bartschneider bin und Online nicht mehr als nur tausende "Tests" und "Erfahrungsberichte" finde, welche man kaum noch von gefälschten unterscheiden kann, dachte ich mir, dass ich mal hier nach Erfahrungen fragen könnte.

Um das ganze anzufangen, berichte ich mal kurz von meinen Erfahrungen.

Erfahrungen zum BRAUN SERIES 7 BT7050 - Preiskategorie 50€ bis 60€

Genutzt habe ich nun seit über einem Jahr den Braun Series 7 BT7050. Auf den ersten Blick macht das Gerät einen soliden und schönen Eindruck. Vor allem die mitgelieferte Tasche, das Öl sowie die kleine Bürste sind super.

Das Aufladen des Geräts geht auch super schnell, geschätzt ca. 45 Minuten bis etwas über 60 Minuten. Zu Beginn hielt der Akku ziemlich lange. Die versprochenen 40 Minuten waren auf jeden Fall erreichbar. Nach gut mehr als einem Jahr fällt das Ganze allerdings etwas negativer aus. Mittlerweile versagt der Akku nach gut 20 Minuten.

Die Reinigung des Geräts funktioniert auch einwandfrei - Aufsatz runter, Klingen aufklappen und einmal ausklopfen, pusten oder mit der Bürste rüber wischen. Angeblich soll man auch mit Wasser die Klingen auswaschen können, wobei ich da etwas vorsichtiger bin, da mir das Gerät im Inneren keinen besonders gedichteten Eindruck macht. Die Schmierung der kleinen Antriebswelle schwindet mit der Zeit auch dahin, weshalb ich das Ausspülen auch nie mehr ausprobieren werde. Negativ fällt mir jedoch auf, dass sich die Klingen sehr schnell erhitzen. Nach kurzem Gebrauch werden diese extrem heiß, weshalb man nicht allzu nahe an seine Haut kommen sollte. Ich schätze, dass aus diesem Grund auch das kleine Fläschchen Öl mitgeliefert wird, denn damit sollte man die Klingen nach jedem Gebrauch schmieren. Für mich persönlich allerdings etwas aufwendig und daher habe ich es hin und wieder vernachlässigt.

Zusätzlich zu den normalen Klingen besitzt der Braun Series 7 auch einen Präzisionsschneider. Hiermit soll man Konturen und ähnliches besonders sauber hinbekommen. Genutzt habe ich diesen persönlich sehr selten. Das zwicken, stechen und schneiden meiner Haut hat mir nicht gefallen. Womöglich lag es auch an meiner Unfähigkeit damit umzugehen.

Nun zum wichtigsten Punkt - das Ergebnis vom Trimmen bzw. Kürzen. Ich trage stets einen ca. 5mm langen Bart, lasse diesen auf bis zu 1cm wachsen und trimme dann erneut. Grundsätzlich verlange ich nicht viel. Mir reicht ein einfaches, gleichmäßiges Ergebnis total aus! Mit den beiden mitgelieferten Aufsätzen hat man natürlich genug Spielraum, was die länge angeht, somit wäre das erfüllt. Scheitern tut es allerdings an der Sauberkeit. Der Aufsatz für eine Bartlänge von 5mm schafft es nicht alle Barthaare zu erfassen. Unabhängig davon, wie oft man über den Bart fährt, bleibt das Ergebnis stets gleich - schlecht! Mittlerweile bin ich gezwungen, mit der Schere alle wichtigen und auffälligen Bereiche noch einmal nachzuschneiden, um ein etwas gleichmäßigeres Ergebnis zu erhalten. Besonders mit dem Oberlippenbart hat man hier zu kämpfen. Hinzu kommt, dass der Aufsatz des Bartschneiders ziemlich spitze Kunststoffteile besitzt, welche womöglich die Haare aufrichten und separieren sollen. Das einzige was diese hinbekommen, ist es, einem schön in die Lippe zu stechen. Auch erwähnen möchte ich, dass man bei etwas zu viel Druck nicht nur den Aufsatz verbiegt, sondern auch hin und wieder den Aufsatz um eine Stufe hinunter drückt. Hier sollte man immer mit Vorsicht arbeiten. Für kürzere Bartlängen bis zu 3mm schlägt sich der Bartschneider jedoch um einiges besser. Auch hier erwischt dieser nicht sofort alle Haare, doch nach einigen Versuchen klappt es.

In Anbetracht des Ergebnisses, welchen dieser Rasierer hervorbringt, kann ich mich überhaupt nicht zufrieden geben und wünsche mir bald einen Neuen.

Kurze Auflistung:
+ handliches Design
+ Präzisionsklinge
+ einfache Reinigung
+ zunächst gute Akkulaufzeit
+ geeignet für bis zu 3mm lange Barthaare

- sehr ungleichmäßiges Ergebnis für Barthaare über 3mm
- Aufsatz besitzt Spitze Teile
- Aufsatz verschiebt sich bei zu viel Druck
- Klingen erhitzen sich schnell
- Akku lässt nach einem Jahr nach

Da ich mittlerweile mit meinem Bartschneider eher frustriert bin, würde ich mich über eure Erfahrungen sehr freuen!

18 Kommentare

Panasonic ER-1611, habe ich seit Juli 2013, ein Traum nach diversen Billigteilen. Haare auf 0,8 mm und nur einmal drüberfahren und alles weg, wo man vorher mehrmals drüber muße. Mäht immer noch wie am ersten Tag. Ich würde ihn mir immer wieder holen...

Flowbee

ich nutze diesen und bin seit 2 Jahren sehr zufrieden:

Babyliss E845E Bartschneider 3-Day Waterproof amazon.de/dp/…91T

Interessanter Thread, hab seit langem nur n grundig 10€ angebotstrimmer, wo der akku nach nem jahr schon tod ist..
Hab auch meistens nur n dreitagebart und und trimme dann ab spätestens 1cm wieder..
Haut die empfehlungen raus

Sevve

ich nutze diesen und bin seit 2 Jahren sehr zufrieden: Babyliss E845E Bartschneider 3-Day Waterproof https://www.amazon.de/dp/B008YSLXO2/ref=cm_sw_r_other_awd_E9Laxb47JD91T



Hatte ich auch, und davor ein anderes Modell von babyliss. Bei beiden hatte ich Probleme mit dem Akku.
Jetzt bin ich bei dem:
amazon.de/gp/…c=1

und bisher zufrieden. Mir ist aber auch besonders die Möglichkeit millimetergenau (oder genauer) einzustellen wichtig.

Ich hatte bisher auch nur Teile, die mich nicht zufrieden gestellt haben, Vor allem hinsichtlich des Barttrimmens.
- amazon.de/Bab…PUC (Alles ab 9mm aufwärts funktioniert ganz ok (Kopfhaar). Aber drunter und Bart funktioniert nicht wirklich, zu schwer, Akku hält nicht mal 20 Minuten)
- amazon.de/Phi…8QC (ganz gut als Trockenrasierer, aber der Trimmer erfasst "nichts")
- amazon.de/Phi…FKW (auch nicht zum Trimmen geeignet, nur "Voll"-Rasur)
- amazon.de/Phi…TRA (Barttrimmen ungenügend, Kopfhaar ok, aber auch erst nach 5 Mal drüber fahren)

Seit Jahren einen Remington mit Keramik-Klinge...

Ich benutze den "Gillette Fusion Proglide Styler". Der ist Preis-Leistungs mäßig sehr zu empfehlen!

amazon.de/Rem…ton

Ich kann diesen hier von Remington empfehlen.
Pluspunke sind der Super Akku und die langhaltenden Klingen.

Panasonic ER-1611 absoluter traum das teil

Bin letztens vom Remington Standardmodell auf den Philips BT5205 (ähnlich zu BT5200) gewechselt und kann es jedem nur empfehlen. Es rasiert sich einfach besser und gleichmäßiger und man muss nicht unzählige Male über die gleiche Stelle rasieren. Habe den Remington davor selber 4 Jahre benutzt.
Vorteil beim Philips: man kann ihn einfach abspülen und so leicht reinigen.
Wahrscheinlich ein Nachteil für einige: Einstellung nur von 0,4 - 7 mm (beim BT5200 0,4 - 10 mm). Reicht mir jedoch, da ich nach 3-4 Wochen immer auf 2,5 mm runterstutze.

Panasonic ER-1611 oder ER-GP80, falls es mobil sein muss.
Kommst du mit einem Kabel (und dem Gewicht) zurecht, kann ich immer nur den unkaputtbaren Moser 1400 in den Ring werfen :), welcher auch preis-leistungstechnisch unschlagbar sein dürfte.

habe mir vor kurzem den Philips BT9290/32 gekauft und bin mehr als zufrieden. Wobei ich den Sinn dieses "Präzisionstrimmers" noch nicht ganz verstanden habe, da der Laser während der Rasur verdeckt ist..

amazon.de/gp/…1_5?qid=1459781158&sr=8-5π=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=philips+bartschneider&dpPl=1&dpID=41oujpcq20L&ref=plSrch

90€ würde ich dafür allerdings nicht ausgeben.

Ich kan den hier nur empfehlen: amazon.de/Wah…age

Etwas teurer, dafür wechselbarer Akku (sind auch gleich zwei dabei) und eine Leistung die einfach nicht mit den Elektromarktmaschinchen vergleichbar ist.

Wow! Vielen Dank für die super Teilnahme hier! Finde es klasse mal einige persönliche Meinungen zu lesen. Online wachsen leider diese ganzen "...-Test" Seiten aus dem Boden, wie Unkraut, was den Vergleich von Produkten kaum mehr möglich macht.

Wäre super wenn ihr noch dazu schreiben könntet in welchen mm Bereichen ihr mit euren Trimmern arbeitet. Ich persönlich finde, dass gerade die Länge des Barthaars ein entscheidendes Kriterium ist, nach dem man einen Trimmer kauft. Einige kommen mit kurzen und andere nur mit langem Haar zurecht. Selten höre ich vom "perfekten" Trimmer der alles schafft.

Beste Grüße

Ich habe ein älteres Philips Modell (QC5130), dessen Akku jedoch schon längst hin ist, dafür geht es mit Kabel ganz gut. Der Akku reicht locker für eine Anwendung (Bart komplett runter), entlädt sich aber sehr schnell.

Was beim Trimmen sehr wichtig ist, ist der Aufsatz. Ich habe leider einen sehr weichen Aufsatz. Dieser hat den großen Nachteil, dass sich die Trimmstäbe, die den Abstand zwischen Haut und Klinge herstellen sollen, sehr leicht und bei geringem Druck verschieben, sodass ein gleichmäßiges Ergebnis schwer zu erzielen ist. Deswegen rate ich dringend zu harten, nicht beweglichen Aufsätzen

Den Schneider nutze ich nur dazu, um meinen 3 bis Mehrtagebart zu entfernen, um anschließend einen Nass oder Trockenrasierer anzuwenden und gelegentlich auch für Nackenhaare. An der Schneideleistung habe ich somit nur wenig auszusetzen bzw. für meine geringen Bedürfnisse reicht er, alles andere regelt mein Braun Series 7

Mir wäre wichtig, dass er auch mit Netzteil läuft. Sonst ist man halb rasiert und dann ist der Akku alle.

Ermittler

Mir wäre wichtig, dass er auch mit Netzteil läuft. Sonst ist man halb rasiert und dann ist der Akku alle.


Dieser hier hat nur Netzteil, dafür aber die minimale Schnittlänge von 0,1 mm.
Ich erwarte dadurch schärfere Konturen meines Bartes (sonst muss ich wieder nass ausputzen).

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Paketbetrug - Was tun?2934
    2. Handyvertrag monatlich kündbar mit ca. 300 MB11
    3. Wer kommt auf die offizielle Philips Hue Seite?610
    4. Wichtig Apctech Group Online Shop seriös?89469

    Weitere Diskussionen