Erfahrungsbericht Werkstatttest Dekra

19
eingestellt am 24. Aug 2017
Vielleicht für den Einen oder Anderen interessant:

Kurzzusammenfassung:

PRO:
  • evtl. günstige Inspektion (Erklärung siehe unten)
  • Pkw wird durch TÜV / Dekra komplett geprüft
  • Serive wird durch Vertragswerkstatt durchgeführt

CON:
  • man überlässt seinen Pkw einem Fremden
  • kein Ersatzfahrzeug
  • evtl. hohe Zuzahlung aufgrund "Apotheken"-Werkstatt
  • Spritkosten aufgrund der weiten Entfernung (einfach ca. 70 km) zur Werkstatt


Detaillierter Bericht:

Ich habe mich mit meinem 3 Jahre alten Seat Leon sowohl bei der Dekra, als auch beim TÜV zum Werkstatt beworben.

Was bekommt man dafür:
- beim TÜV ist die Formulierung sehr vage: Aufwandsentschädigung
(abhängig von Testreihe) bis zur Höhe der Inspektionskosten
- Für Ihre Unterstützung werden je nach Hersteller und Fahrzeugtyp die
reinen Inspektionskosten (keine Verschleiß- oder Zusatzarbeiten)
übernommen – mindestens jedoch 150,00 €.


Ich habe mich ca. 2 Monate vor dem Inspektionstermin bei beiden Portalen registriert. Nach ca. 2 Wochen wurde ich von der Dekra angerufen. Lustigerweise rief wenige Stunden später auch der TÜV an, ich hatte der DEKRA-Mitarbeiterin allerdings bereits zugesagt.

Ich musste dann per Email folgende Unterlagen übersenden:
  • eine Kopie vom Fahrzeugschein
  • den Fahrzeugdatenträger (1. Seite im Serviceheft)
  • den Übergabenachweis (im Serviceheft)
  • alle Einträge aus dem Serviceheft
  • den aktuellen Km-Stand

Anschließend wurde ein Termin vereinbart. Mein Pkw wurde durch einen Dekra-Mitarbeiter pünktlich abgeholt. Es wurde ein Überlassungsvertrag ausgefüllt, da der Pkw für die Zeit des Tests über die Dekra versichert ist. So weit so gut. Am Tag nach der Abholung rief mich der Dekra-Mitarbeiter an, dass die Inspektionskosten sehr hoch sind. Die Endrechnung beträgt 712 Euro. Da bin ich fast vom Stuhl gefallen. Hierbei handelt es sich wohlgemerkt um die REINE INSPEKTION. Keine Bremsbeläge, keine Klimaanlagenwartung, kein Luftfilterwechsel, kein Innenraumfilterwechsel. Ich war baff...

In diversen Internet-Foren war nachzulesen, dass die 3 Jahres-Inspektion bei meinem Wagen i.d.R. normalerweise zwischen 400 und 500 Euro kostet.

Naja - ein bisschen was habe ich trotzdem gespart und ich musste für den Service von dem Wagen nicht frei nehmen.

.
Zusätzliche Info
Diverses
19 Kommentare
Du zahlst 712€ und im Internet kursieren Preise von 400-500€ und du sagst du hast bisel gespart?
Erklär mal bitte
Was steht denn auf der Rechnung? Wie kommt die Werkstatt auf 712€? Über den Daumen gepeilt beträgt der Stundenlohn in einer Vertragswerkstatt so um die 100€. Der Liter Öl kostet so um die 30€.
Bearbeitet von: "macs27" 24. Aug 2017
Mcgusto24. Aug 2017

Du zahlst 712€ und im Internet kursieren Preise von 400-500€ und du sagst d …Du zahlst 712€ und im Internet kursieren Preise von 400-500€ und du sagst du hast bisel gespart? Erklär mal bitte



712 Euro - 400 Euro (wird durch DEKRA übernommen)= 312 Euro

312 Euro < 400 - 500 Euro

Klar?
Dafuq! 712€ für ne Inspektion an nem Kleinwagen?!?!?!!?
Am Arsch würde ich das bezahlen, die sind ja wohl nicht mehr ganz koscher. Ist doch kein Ferrari...
therealpink24. Aug 2017

Dafuq! 712€ für ne Inspektion an nem Kleinwagen?


Kompaktklasse, nicht Kleinwagen.
Ich habe ebenfalls einen Werkstatttest für die DEKRA gemacht mit meinem Polo 9n3 vor 1 Woche.

Morgens mit dem Dekra Typen getroffen, er hat 5 Fehler eingebaut, danach bin ich alleine zur werkstatt gefahren und den Wagen abgegeben. Nachmittags wieder zur Werkstatt hin zur Abholung und dort imt dem Dekra Mann getroffen.
Zusammen reingegangen und die Situation aufgelöst.

Dabei war alles, was zur Inspektion dazugehört, Bremsflüssugikeit, Inenraumfilter, Motorölfilter, Öl, Kupplung entlüften, neue Lichter, Servolenköl, Kühlflüssigkeit und alle möglichen Einstellungen

Die shcon erstellte Rechnung (266€) wurde geteilt in 238€ (200€ plus MWSt), die die Dekra übernommen hat und 28€ für mich.

Bin 10000 Prozent zufrieden. Eine Stunde Mehraufwand und dafür nur 30€ für die vollständige Inspektion bezahlt.
Bei mir war es sogar eine Werkstatt, die das so gut gemacht hat, dass ich da auf jeden Fall wieder hingehen werde
Bearbeitet von: "mmmax" 24. Aug 2017
macs2724. Aug 2017

Was steht denn auf der Rechnung? Wie kommt die Werkstatt auf 712€? Über de …Was steht denn auf der Rechnung? Wie kommt die Werkstatt auf 712€? Über den Daumen gepeilt beträgt der Stundenlohn in einer Vertragswerkstatt so um die 100€. Der Liter Öl kostet so um die 30€.



Inspektion mit Ölwechsel 244 Euro
Erweiterter Inspektionsumfang 57 Euro
Bremsflüssigkeitswechsel 96 Euro
Zündkerzenwechsel 165 Euro

Das sind die großen Posten.

Selbst der DEKRA-Mann merkte an, dass die Inspektion ziemlich teuer ist...

Ich möchte mir nicht ausmalen, wieviel ich hätte zahlen müssen, wenn die Bremsbeläge fällig gewesen wären
Bearbeitet von: "DerYeti2011" 24. Aug 2017
DerYeti201124. Aug 2017

Inspektion mit Ölwechsel 244 EuroErweiterter Inspektionsumfang 57 …Inspektion mit Ölwechsel 244 EuroErweiterter Inspektionsumfang 57 EuroBremsflüssigkeitswechsel 96 EuroZündkerzenwechsel 165 EuroDas sind die großen Posten.Selbst der DEKRA-Mann merkte an, dass die Inspektion ziemlich teuer ist...Ich möchte mir nicht ausmalen, wieviel ich hätte zahlen müssen, wenn die Bremsbeläge fällig gewesen wären



Das ist doch Wahnsinn. Ein Satz Bosch Kerzen kostet 20€ für die Mühle und die sind in 5 Minuten vom Azubi gewechselt.
Veröffentliche mal bitte die Werkstatt, der Laden gehört einfach nur boykottiert.
96€ für die Bremsflüssigkeit ist auch einfach massiv überhöht. Man bekommt ohne weiteres ein Angebot für die Hälfte.
Ich habe nächsten Freitag auch den test Termin. Treffen kurz vor Abgabe. Es sollen Fehler eingebaut werden. Es werden die inspektionskosten ohne Materialkosten übernommen. Natürlich kann man sagen das, außer inspektions relevantenteile, nichts gemacht werden soll. Falls was ist kann man dies immernoch wo anders machen. Öl Wechsel ist nicht nötig bei mit, man könnte aber das eigene mitbringen.

Vorab würde mit gesagt ca 350€. ( vw autohaus)
Bearbeitet von: "zeronhanson" 24. Aug 2017
mmmax24. Aug 2017

Ich habe ebenfalls einen Werkstatttest für die DEKRA gemacht mit meinem …Ich habe ebenfalls einen Werkstatttest für die DEKRA gemacht mit meinem Polo 9n3 vor 1 Woche.Morgens mit dem Dekra Typen getroffen, er hat 5 Fehler eingebaut, danach bin ich alleine zur werkstatt gefahren und den Wagen abgegeben. Nachmittags wieder zur Werkstatt hin zur Abholung und dort imt dem Dekra Mann getroffen.Zusammen reingegangen und die Situation aufgelöst.Dabei war alles, was zur Inspektion dazugehört, Bremsflüssugikeit, Inenraumfilter, Motorölfilter, Öl, Kupplung entlüften, neue Lichter, Servolenköl, Kühlflüssigkeit und alle möglichen EinstellungenDie shcon erstellte Rechnung (266€) wurde geteilt in 238€ (200€ plus MWSt), die die Dekra übernommen hat und 28€ für mich.Bin 10000 Prozent zufrieden. Eine Stunde Mehraufwand und dafür nur 30€ für die vollständige Inspektion bezahlt.Bei mir war es sogar eine Werkstatt, die das so gut gemacht hat, dass ich da auf jeden Fall wieder hingehen werde


genauso kenne ich es auch. Immer mehr als zufrieden!
Also ich habe den Test erst vor kurzem mit meinem Skoda gemacht.
Große Inspektion mit allem drum und dran, auch DSG Getriebeölwechsel, natürlich bei einer Vertragswerkstatt.

Du gibst dein Fahrzeug keinem Fremden.
Du bringst dein Fahrzeug nach Abklärung mit dem Sachverständiger zur Werkstatt und holst es dann mit dem Sachverständiger ab. Der SV schreitet erst dann ein, wenn es ans bezahlen geht.
Großer Vorteil ist, das wenn die Werkstatt gepfuscht hat, der SV nochmal drüberschaut und dann beheben die das noch vor Ort.

Der SV stellte dann tatsächlich unsaubere Arbeiten fest die gleich erledigt wurden. Von 5 Fehlern die er eingebaut hatte, wurden 3 gefunden.
Der Meister war sichtbar angepisst.

Ich würde es immer wieder machen.
Statt 560 Tacken habe ich am Ende 280 bezahlt.
Der Aufwand dafür hält sich aus meiner Sicht mehr als in Grenzen, die paar Zettel da.
Bearbeitet von: "Coldasic3" 24. Aug 2017
therealpink24. Aug 2017

Dafuq! 712€ für ne Inspektion an nem Kleinwagen?!?!?!!?Am Arsch würde ich d …Dafuq! 712€ für ne Inspektion an nem Kleinwagen?!?!?!!?Am Arsch würde ich das bezahlen, die sind ja wohl nicht mehr ganz koscher. Ist doch kein Ferrari...


ich will kein Besserwisser sein, aber eine Inspektion bei einem Ferrari kann so viel wie ein Kleinwagen kosten ^^ (5.000-15.000€)
Coldasic324. Aug 2017

Der Meister war sichtbar angepisst.


Ist die Frage ob das so langfristig von Vorteil ist, falls die betroffene Werkstatt zufällig die eigene Stammwerkstatt ist.
jottlieb24. Aug 2017

Ist die Frage ob das so langfristig von Vorteil ist, falls die betroffene …Ist die Frage ob das so langfristig von Vorteil ist, falls die betroffene Werkstatt zufällig die eigene Stammwerkstatt ist.



Die Stammwerkstatt wird nicht getestet.
jottlieb24. Aug 2017

Ist die Frage ob das so langfristig von Vorteil ist, falls die betroffene …Ist die Frage ob das so langfristig von Vorteil ist, falls die betroffene Werkstatt zufällig die eigene Stammwerkstatt ist.


Also bei mir war's auch nicht die Stammwerkstatt, mir wurde eine zufällige im Kreis zugewiesen, die eben noch getestet werden sollte.
Unter Umständen kann das mMn schon die Stammwerkstatt sein, da es (zumindest bei mir) zufällig war. Die haben mir ein paar genannt und ich konnte wählen.
Bei mir wurde nachgefragt, ob ich dort bekannt wäre.
DerYeti201124. Aug 2017

Bei mir wurde nachgefragt, ob ich dort bekannt wäre.


Okay, nein, bei mir wurde das nicht gefragt.
Die Werkstatt bei der ich war, war aus meiner Sicht auch ein Saftladen von Anfang an, daher dürfen die ruhig mal einen auf den Sack bekommen.
Haben dann tatsächlich noch behauptet, das ich bei der Abgabe (einen Tag vorher hingebracht, innerhalb der Öffnungszeiten) 20 Min zu spät war und das keinem Test würdig sei. Fakt ist, das ich 3 Minuten zu spät war und dann 20 15 Minuten auf den Meister zur Begutachtung warten musste.
Und dann auch noch teilweise die Arbeiten nicht sauber durchführen.
Dort würde ich ohnehin nicht mehr hingehen...
712 Euro für eine Inspektion bei Seat - arbeiten die dann mit goldenen Schraubenschlüsseln

PS: bei welchem Kilometerstand dann - wahrscheinlich 60.000 km oder - neverever würde ich soviel für eine reine Inspektion zahlen oder hüpfen da halbnackte Mädels ums Auto
Bearbeitet von: "jannie911" 24. Aug 2017
Ich habe bei meinem Mazda 3 letztens einen DEKRA Werkstatttest durchführen lassen.
Statt ca. 300€(kleine Inspektion!) musste ich nur 60€ bezahlen.
Die Vertragswerkstatt hat alle Fehler gefunden und für mich waren das, mit Abgabe, Fragebogen und Aufdeckung, so 2,5std. Mehraufwand.

Würde ich definitiv nochmal machen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler