Erfahrungsbericht zu Küchenkauf im Möbelhaus H*rdeck

eingestellt am 16. Nov 2021
Hallo liebe Mydealzer,
ich möchte hier meine (äußerst negativen) Erfahrungen mit einem Küchenkauf beim Möbelhaus Hardeck teilen. Was der Leser mit dem Wissen anfängt, ist ihm überlassen.

Angefangen hat das ganze Abenteuer im genannten Möbelhaus im Ruhrgebiet. Man wirbt bei Küchen mit einem All-Inclusive Service. Das beinhaltet Aufmaß, Aufbau etc. pp.
Die Beratung und das Aufmaß waren problemlos. Die Erstlieferung erfolgte am xx.01.2020

[langversion: für Kurzfassung überspringen]
Erste Überraschung als die Monteure an dem Tag kamen: "Die Spülmaschine fehlt. Wird nachgeliefert." OK dachten wir uns, kommt ja schon bald. Allerdings fehlten auch die Wandnische, es waren teils falsche Schubladen und die falsche Waschtischarmatur geliefert worden.
Am xx.02.2020 kam dann die Spülmaschine. Die nächste Überraschung: "Die Klappe der Spümaschine ist die falsche. Wird nachgeliefert." Na gut, dachten wir uns. Man muss zwar die Klappe mit einem Gewicht offen halten beim Einräumen, aber immerhin muss man nicht mehr von Hand spülen.
Danach folgten zwei weitere Nachbesserungen. Die letzte am xx.01.2021 (!). Wir mussten deren Hotline regelrecht unter Beschlag nehmen und immer wieder auf Nachbesserung beharren. Es wurde immer wieder versprochen, man würde sich kümmern und sobald die nötigen Artikel eingehen, würde man mit uns einen Termin zur Montage vereinbaren.
[/langversion]

Nach diesen vier erfolglosen Nachbesserungsversuchen habe ich in der zweiten Jahreshälfte 2021 den Rücktritt vom Kaufvertrag gegenüber dem Möbelhaus erklärt. Auch darauf gab es keinerlei Reaktion, wie auch auf diverse Mails zuvor. Daher habe ich einen Anwalt beauftragt, der den Rücktritt wiederholt hat. Nach einiger Zeit meldete sich nun zum ersten mal jemand von Hardeck und erklärte, man würde den Widerruf des Kaufvertrags akzeptieren, jedoch ca. EUR 1.000 als "Nutzungspauschale" in bar bei Küchenabholung erwarten. Keine Entschuldigung (ja, ist vielleicht utopisch) und keinerlei Einsicht zu Erkennen.
Und ein Grund für diesen Bericht ist, dass ein Anwalt im Auftrag von H*rdeck versucht hat, meinen negativen Bericht aus einer Bewertungsplattform löschen zu lassen unter dem Vorwand, ich sei kein Kunde des Möbelhauses und wolle nur die Bewertung manipulieren. Das konnte ich durch Einsendung entsprechender Nachweise widerlegen.
Also All-Inclusive passte schon, nur beinhaltete das auch Kopfschmerzen...
Zusätzliche Info
Shops: Erfahrungen
Diskussionen
9 Kommentare
Dein Kommentar