Erfahrungsbericht zum Xiaomi MI 9

24
eingestellt am 14. MärBearbeitet von:"FrankenZipfel"
Hier sind ja einige dabei die bereits in MI9 bestellt haben oder es noch vorhaben!
Da ich jetzt seit gut einer Woche das MI 9 haben möchte ich auch mal kurz meine positiven als auch negativen Eindrücke schildern.

Ich bin eher Android Neuling. Hatte mal vor Jahren damit zu tun, dann aber eigentlich durchgehend iOS bis zuletzt mit dem iPhone X. Womit ich grundsätzlich sehr zufrieden war. Allerdings war ich nicht mehr bereit mehr als 1000€ für ein Handy auszugeben. So kam ich zum MI 9.

Positive Punkte:
  • Haptisch äußerst tolles Gerät. Die Rückseite in schwarz sieht sehr edel aus und fühlt sich schön an. Leider sieht man Fingerabdrücke wirklich extrem schnell und deutlich mehr als bei anderen Geräten.
  • Das Display ist gut. Die Farben eher kräftig, das muss man mögen. Im Vollbildmodus kann man das Gerät mit Wischgesten wie beim iPhone bedienen und hat keine Softkeys mehr. Das gefällt mir als Wechsler super.
  • Die Kamera ist für viele wohl ein Hauptgrund das Gerät zu kaufen. Den 48MP Modus muss man immer erst aktivieren. Standardmäßig wird mit 12MP aufgenommen. Die Bilder wirken in den Farben sehr kräftig. Der Ultraweitwinkelmodus macht in vielen Situationen wirklich Sinn. Was mir als Spielerei sehr gut gefällt ist die Funktion kurze Slow Motion Videos mit 960fps in FullHD aufzunehmen. Es macht also wirklich Spaß und sollte für den Hobby Smartphone Fotografen allen Ansprüchen genügen.
  • Der Akku ist völlig ausreichend. Auch wenn die Kapazität geringer ist als bei anderen Geräten reicht das aus. Trotz intensiver Nutzung gerade jetzt in den ersten Tagen mit mindestens 3 Stunden täglicher aktiven Nutzungszeit habe ich am Abend immer noch rund 50-60% Akku.
  • Das Schnellladen über Kabel ist wirklich brachial schnell. Mit dem iPhone hab ich mir früher immer gedacht "für 20 Minuten brauchst es jetzt auch nicht anstecken". Das ist hier völlig anders. Mal eben kurz vor dem aus dem Haus gehen angesteckt und in 20 Minuten rund 40% Akku.
  • Der Fingerabdrucksensor im Display reagiert blitzschnell und verglichen mit Apple Geräten mit TouchID mindestens genauso schnell wenn nicht sogar schneller.
  • Es gibt sicher noch viele Punkte mehr aber das sind die markantesten.

Kommen wir nun zu den Negativpunkten die mir einfach in den letzten Tagen aufgefallen sind:
  • Die seitlichen Hardware Knöpfe sind viel zu leichtgängig. Ich komme jetzt schon immer wieder versehentlich dran beim Gerät in die Hand nehmen. Mit Hülle wird es zwar besser, ich könnte mir aber vorstellen dass die Knöpfe mit häufiger Benutzung noch leichtgängiger werden. Dann ist das wirklich ein Problem.
  • Teilweise werden Einstellungen die gesetzt werden nicht übernommen. z.B. die Tastengröße der Tastatur oder das Vibrationsmuster von WhatsApp. Hier kann man einstellen was man will, es tut sich nichts.
  • Ein für mich äußerst gravierender Mangel ist die Sicherheit beim entsperren. Man kann nirgends konfigurieren dass das Gerät analog wie zum iPhone nach 5 Fehlversuchen einen Timer ablaufen lässt oder nach 10 Fehlversuchen sich löscht. Man kann beliebig viele Versuche hintereinander extrem schnell machen. Das macht das Gerät für BruteForce extrem anfällig. Gerade für Behörden könnte es ein leichtes sein das Gerät zu entsperren.
  • Sollte man das Gerät verlieren kann es der unehrliche Finder problemlos löschen und als neues Gerät konfigurieren. Beim iPhone ist ein neu konfigurieren des Geräts nur mit der Apple ID möglich. Dadurch ist das Gerät für Diebe so sinnvoll wie ein Briefbeschwerer. Evtl. ist das aber bei Android "state of the art" und nicht dem Gerät anzukreiden.
  • In manchen Anwendungsfällen kann das Gerät nicht per Fingerscan entsperrt werden. Zum Beispiel beim deaktivieren des Weckers oder wenn man vom Lockscreen aus die Kamera öffnet und von dort aus in die Fotobibliothek möchte. Das nervt mich zumindest beim Wecker enorm da ich jedes Mal im Halbschlaf meinen Code eintippen muss.
  • MI Apps können nicht gelöscht werden. Ich nutze ausschließlich den Browser, Kalender, Wetter-App etc. von Google. Die MI eigenen Apps lassen sich nicht löschen oder deaktivieren.
  • Die automatische Helligkeitseinstellung ist mir besonders in dunklen Umgebungen viel zu dunkel. Ich muss immer nach oben korrigieren.

Das ist erstmal alles was mir in rund einer Woche Nutzung aufgefallen ist. Wenn ihr noch was wissen möchtet fragt einfach!
Zusätzliche Info
Sonstiges
Beste Kommentare
dxdiag14. Mär

Der Retoure-Grund war auch eigentlich nur, dass mir die 64GB Speicherplatz …Der Retoure-Grund war auch eigentlich nur, dass mir die 64GB Speicherplatz zu knapp sein würden.


Das weiß man doch vorher
Ich beabsichtige zwar nicht in absehbarer Zeit das Mi9 zu kaufen, aber finde subjektive Erfahrungsberichte zu Flaggschiff Smartphones immer sehr interessant. Vielen Dank dafür
24 Kommentare
Vielen Dank für deinen ausführliche Bericht - da kann ich dir fast in allen Punkten zustimmen

Hier muss ich dich aber korrigieren:
  • Sollte man das Gerät verlieren kann es der unehrliche Finder problemlos löschen und als neues Gerät konfigurieren. Beim iPhone ist ein neu konfigurieren des Geräts nur mit der Apple ID möglich. Dadurch ist das Gerät für Diebe so sinnvoll wie ein Briefbeschwerer. Evtl. ist das aber bei Android "state of the art" und nicht dem Gerät anzukreiden.

Nein, es ist nicht möglich das Gerät zurückzusetzen und es als neues zu nutzen. Es bleibt wie bei Apple mit der MiCloud gesperrt.
Habe mein Mi 9 letzte Woche erhalten und es kurz darauf wieder zurückgeschickt.
Nach dem Zurücksetzen musst du das Passwort deiner Mi Cloud eingeben, um mit der Erst-Konfiguration fortzufahren.

Auch bei allen anderen Xiaomi-Geräten konnte ich das Smartphone nach Zurücksetzen nicht weiter nutzen, ehe ich nicht das Mi Cloud Passwort eingegeben habe.
Bearbeitet von: "dxdiag" 14. Mär
dxdiag14.03.2019 08:37

Vielen Dank für deinen ausführliche Bericht - da kann ich dir fast in a …Vielen Dank für deinen ausführliche Bericht - da kann ich dir fast in allen Punkten zustimmen Hier muss ich dich aber korrigieren:Sollte man das Gerät verlieren kann es der unehrliche Finder problemlos löschen und als neues Gerät konfigurieren. Beim iPhone ist ein neu konfigurieren des Geräts nur mit der Apple ID möglich. Dadurch ist das Gerät für Diebe so sinnvoll wie ein Briefbeschwerer. Evtl. ist das aber bei Android "state of the art" und nicht dem Gerät anzukreiden.Nein, es ist nicht möglich das Gerät zurückzusetzen und es als neues zu nutzen. Es bleibt wie bei Apple mit der MiCloud gesperrt.Habe mein Mi 9 letzte Woche erhalten und es kurz darauf wieder zurückgeschickt.Nach dem Zurücksetzen musst du das Passwort deiner Mi Cloud eingeben, um mit der Erst-Konfiguration fortzufahren.Auch bei allen anderen Xiaomi-Geräten konnte ich das Smartphone nach Zurücksetzen nicht weiter nutzen, ehe ich nicht das Mi Cloud Passwort eingegeben habe.


Danke für die Rückmeldung. Ich bin immer davon ausgegangen dass das Gerät über den Google Account gesperrt wird. Aber wenn es über das MI Konto realisiert ist hilft das auch. Das probiere ich direkt mal aus!
Ich beabsichtige zwar nicht in absehbarer Zeit das Mi9 zu kaufen, aber finde subjektive Erfahrungsberichte zu Flaggschiff Smartphones immer sehr interessant. Vielen Dank dafür
dxdiag14.03.2019 08:37

Vielen Dank für deinen ausführliche Bericht - da kann ich dir fast in a …Vielen Dank für deinen ausführliche Bericht - da kann ich dir fast in allen Punkten zustimmen Hier muss ich dich aber korrigieren:Sollte man das Gerät verlieren kann es der unehrliche Finder problemlos löschen und als neues Gerät konfigurieren. Beim iPhone ist ein neu konfigurieren des Geräts nur mit der Apple ID möglich. Dadurch ist das Gerät für Diebe so sinnvoll wie ein Briefbeschwerer. Evtl. ist das aber bei Android "state of the art" und nicht dem Gerät anzukreiden.Nein, es ist nicht möglich das Gerät zurückzusetzen und es als neues zu nutzen. Es bleibt wie bei Apple mit der MiCloud gesperrt.Habe mein Mi 9 letzte Woche erhalten und es kurz darauf wieder zurückgeschickt.Nach dem Zurücksetzen musst du das Passwort deiner Mi Cloud eingeben, um mit der Erst-Konfiguration fortzufahren.Auch bei allen anderen Xiaomi-Geräten konnte ich das Smartphone nach Zurücksetzen nicht weiter nutzen, ehe ich nicht das Mi Cloud Passwort eingegeben habe.


Und warum hast du es zurück geschickt?
freneter14.03.2019 09:09

Und warum hast du es zurück geschickt?


Weil das Display ein Problem hatte - nennt man "Screen Uniformity".
Ich habe mir nun die 128GB Variante vom Mediamarkt bestellt mit der Hoffnung, dass es bei dem Mi 9 besser ist.

Habe schon in einem Deal eine "Theorie aufgestellt". Alle 64GB Modelle von Xiaomi haben dieses Screen Banding und die größeren Modelle (128GB und mehr) nicht. Ich habe bereits einige Xiaomi Modelle mehrfach getestet.
dxdiag14.03.2019 09:15

Weil das Display ein Problem hatte - nennt man "Screen Uniformity".Ich …Weil das Display ein Problem hatte - nennt man "Screen Uniformity".Ich habe mir nun die 128GB Variante vom Mediamarkt bestellt mit der Hoffnung, dass es bei dem Mi 9 besser ist.Habe schon in einem Deal eine "Theorie aufgestellt". Alle 64GB Modelle von Xiaomi haben dieses Screen Banding und die größeren Modelle (128GB und mehr) nicht. Ich habe bereits einige Xiaomi Modelle mehrfach getestet.


Da hatten wir ja schon mal drüber geschrieben. Ich hab aktuell zwecks besseres Verfügbarkeit auch (noch) das 64GB Modell und habe diesen Effekt den du mir beschrieben hast nicht.
FrankenZipfel14.03.2019 09:16

Da hatten wir ja schon mal drüber geschrieben. Ich hab aktuell zwecks …Da hatten wir ja schon mal drüber geschrieben. Ich hab aktuell zwecks besseres Verfügbarkeit auch (noch) das 64GB Modell und habe diesen Effekt den du mir beschrieben hast nicht.


Hast du es auch mit der APP OLED Tools getestet? Da gibt es extra ein Banding Test für.
dxdiag14.03.2019 09:17

Hast du es auch mit der APP OLED Tools getestet? Da gibt es extra ein …Hast du es auch mit der APP OLED Tools getestet? Da gibt es extra ein Banding Test für.


Probier ich mal aus. Moment.
FrankenZipfel14.03.2019 09:18

Probier ich mal aus. Moment.


Du musst dann halt in einer dunklen Umgebung sein und den Punkt in dem Test auf fast schwarz setzen (3-4). Dann erkennt du, dass die eine Bildschirmseite leuchtet während die andere pur schwarz ist .
dxdiag14.03.2019 09:19

Du musst dann halt in einer dunklen Umgebung sein und den Punkt in dem …Du musst dann halt in einer dunklen Umgebung sein und den Punkt in dem Test auf fast schwarz setzen (3-4). Dann erkennt du, dass die eine Bildschirmseite leuchtet während die andere pur schwarz ist .


Ja du hast recht. Ist mir allerdings im Betrieb bisher nicht aufgefallen. Mit der App erkennt man es deutlich. Da es mir bisher aber bei der Nutzung nicht aufgefallen ist denke ich dass das für mich kein Retouregrund ist.
FrankenZipfel14.03.2019 09:24

Ja du hast recht. Ist mir allerdings im Betrieb bisher nicht aufgefallen. …Ja du hast recht. Ist mir allerdings im Betrieb bisher nicht aufgefallen. Mit der App erkennt man es deutlich. Da es mir bisher aber bei der Nutzung nicht aufgefallen ist denke ich dass das für mich kein Retouregrund ist.


Ja, auch im Testvideo konnte es ein bekannter Youtuber feststellen.
Er meinte aber auch, dass es kein Grund ist das Gerät zurückzuschicken, da man es im Alltag nicht sieht!
Ich vermute, dass auch das 128GB Modell, das ich von Mediamarkt bekomme, dieses Problem haben wird.
Der Retoure-Grund war auch eigentlich nur, dass mir die 64GB Speicherplatz zu knapp sein würden.

Komisch ist nur: Es ist ein Samsung SuperAMOLED Panel.

Auch das iPhone X hat das Problem:
21079139-dPiYs.jpg
Das Mi 8 ebenfalls mit einem Samsung Panel auch:
21079139-rjYd3.jpg
Das OnePlus6T hat ein OpticAMOLED Panel von Samsung und auch das Problem.
Finde dazu kein Foto, habe ich aber bei 2 6Ts getestet.

Alle hauseigenen Samsung Smartphones haben es nicht bzw. nur minimal!
Ist es deren Absicht, schlechtere Panels an die Konkurrenz zu verkaufen?

Ich habe dieses OLED Test auf einem S9+ und einem Note 9 ausgeführt:
- S9+ absolut kein Banding
- Note 9 minimal bis gar nicht
Bearbeitet von: "dxdiag" 14. Mär
dxdiag14.03.2019 08:37

Vielen Dank für deinen ausführliche Bericht - da kann ich dir fast in a …Vielen Dank für deinen ausführliche Bericht - da kann ich dir fast in allen Punkten zustimmen Hier muss ich dich aber korrigieren:Sollte man das Gerät verlieren kann es der unehrliche Finder problemlos löschen und als neues Gerät konfigurieren. Beim iPhone ist ein neu konfigurieren des Geräts nur mit der Apple ID möglich. Dadurch ist das Gerät für Diebe so sinnvoll wie ein Briefbeschwerer. Evtl. ist das aber bei Android "state of the art" und nicht dem Gerät anzukreiden.Nein, es ist nicht möglich das Gerät zurückzusetzen und es als neues zu nutzen. Es bleibt wie bei Apple mit der MiCloud gesperrt.Habe mein Mi 9 letzte Woche erhalten und es kurz darauf wieder zurückgeschickt.Nach dem Zurücksetzen musst du das Passwort deiner Mi Cloud eingeben, um mit der Erst-Konfiguration fortzufahren.Auch bei allen anderen Xiaomi-Geräten konnte ich das Smartphone nach Zurücksetzen nicht weiter nutzen, ehe ich nicht das Mi Cloud Passwort eingegeben habe.


Das bringt aber einem nur etwas wenn man die Mi Cloud auch verwendet bzw eingerichtet hat . Denn laut meinem Kenntnisstand, kann man diesen Prozesses bei der Einrichtung des Gerätes (einfach) überspringen (korrigier mich wenn ich falsch liege ).
Mak3shift14.03.2019 09:34

Das bringt aber einem nur etwas wenn man die Mi Cloud auch verwendet bzw …Das bringt aber einem nur etwas wenn man die Mi Cloud auch verwendet bzw eingerichtet hat . Denn laut meinem Kenntnisstand, kann man diesen Prozesses bei der Einrichtung des Gerätes (einfach) überspringen (korrigier mich wenn ich falsch liege ).


Auch andere Smartphones mit Android kann man ohne Google Konto nutzen. Somit auch nicht über die Cloud gesichert.
dxdiag14. Mär

Auch andere Smartphones mit Android kann man ohne Google Konto nutzen. …Auch andere Smartphones mit Android kann man ohne Google Konto nutzen. Somit auch nicht über die Cloud gesichert.


Ich sichere mein MI auch ausschließlich in der Google Cloud. Dennoch ist es mit dem MI Konto verknüpft. Das dürfte ja bereits ausreichen.
dxdiag14.03.2019 09:35

Auch andere Smartphones mit Android kann man ohne Google Konto nutzen. …Auch andere Smartphones mit Android kann man ohne Google Konto nutzen. Somit auch nicht über die Cloud gesichert.


Das ist richtig. Mir ging es auch eher um die Zurücksetzten Geschichte, welche du Anfangs erwähnt hast.

Oder hat Google das jetzt auch eingeführt und ich habe das nicht mitbekommen ?
Mak3shift14.03.2019 09:40

Das ist richtig. Mir ging es auch eher um die Zurücksetzten Geschichte, …Das ist richtig. Mir ging es auch eher um die Zurücksetzten Geschichte, welche du Anfangs erwähnt hast. Oder hat Google das jetzt auch eingeführt und ich habe das nicht mitbekommen ?


21079319-i9ggD.jpg
dxdiag14. Mär

Der Retoure-Grund war auch eigentlich nur, dass mir die 64GB Speicherplatz …Der Retoure-Grund war auch eigentlich nur, dass mir die 64GB Speicherplatz zu knapp sein würden.


Das weiß man doch vorher
dxdiag14.03.2019 09:46

[Bild]


ah okay, danke für die Info

War mir nicht bekannt. Sollte vielleicht auch öfters mal mein android Gerät zurücksetzten
Bearbeitet von: "Mak3shift" 14. Mär
Mak3shift14.03.2019 10:00

ah okay, danke für die Info War mir nicht bekannt. Sollte vielleicht …ah okay, danke für die Info War mir nicht bekannt. Sollte vielleicht auch öfters mal mein android Gerät zurücksetzten


Passiert halt nicht alle Tage
Wichtig ist, dass du auch die Funktion "Gerät suchen" aktiviert hast. Sollte die Option deaktiviert sein, wird diese Abfrage nicht erscheinen.
dxdiag14.03.2019 10:05

Passiert halt nicht alle Tage Wichtig ist, dass du auch die Funktion …Passiert halt nicht alle Tage Wichtig ist, dass du auch die Funktion "Gerät suchen" aktiviert hast. Sollte die Option deaktiviert sein, wird diese Abfrage nicht erscheinen.


Was wurde eigentlich aus deinem Oneplus, das du verkratzt hast und dann zurückgeschickt hast, weil es zu leicht Kratzer bekommt? Jetzt das mi 9 in 64gb zurückgesendet und dann das gleiche Gerät mit 128 gb gekauft, mit dem Wissen, dass das displayproblem wohl vom displayhersteller üblich ist. Ich glaub die Händler hassen dich.
Bearbeitet von: "mawol" 14. Mär
mawolvor 5 m

Was wurde eigentlich aus deinem Oneplus, das du verkratzt hast und dann …Was wurde eigentlich aus deinem Oneplus, das du verkratzt hast und dann zurückgeschickt hast, weil es zu leicht Kratzer bekommt? Jetzt das mi 9 in 64gb zurückgesendet und dann das gleiche Gerät mit 128 gb gekauft, mit dem Wissen, dass das displayproblem wohl vom displayhersteller üblich ist. Ich glaub die Händler hassen dich.


21080525-hwZwZ.jpg
Hat jemand einen direkten Vergleich Mi 9 und Pocofone F1? Insbesondere Display und Akkuleistung?
Der 48 MegaPixel Modus sollte nicht aktiviert werden. Es hat einen Grund warum 12 MP Standardeinstellung ist. Es hat etwas mit der Bildverarbeitung zu tun. Die Kamera nimmt grundsätzlich in 48 MP nativ auf. Und diverse Bildbearbeitungsschritte werden nicht durchgeführt. Was zu einem schlechteren Ergebnis führt. Bei 12 MP wird durch die Bildverarbeitung wird u.a. Rauschen entfernt. Die 48 MP Bilder sind schlechter in der Qualität. Der 48 MP braucht hat eine höhere Latenz bis die Kamera wieder bereits für das nächste Foto ist. Weil 48 MP erst einmal in eine Datei im Speicher geschrieben werden müssen.

gsmarena.com und andere Websites haben dies schon länger bei eineigen Smartphones ausprobiert. Die Bildqualität hängt von der Software/Bildverarbeitung ab, nicht von den MegaPixel der Kamera!

Wenn du Angst hast dass Behörden per Bruteforce dein Smartphone entsperren musst du extremst kriminell oder terrorverdächtig sein. Ein Xiaomi Smartphone ist in Sachen Zugänglichkeit auch die schlechtere Wahl. Ein iPhone oder Blackberry oder modifiziertes Android sind da besser dran. Computer/Smartphone werden zudem nicht per Bruteforce gehackt.

Seit Android 7.0 ist der Google Account an das Smartphone gekoppelt. Ein Löschen des Geräts ist ohne voriges einloggen bzw. Eingabe einer PIN/Passwort nicht möglich. Genau wie bei iOS.
Das Xiaomi muss dafür manuell hardwareverschlüsselt werden. Dies ist keine Standardeinstellung. Zu finden im Menü. MIUI ist ein CustomROM und entspricht nicht den Forderungen und Vorschlägen von Google.
Bearbeitet von: "Krummpe" 17. Mär
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen