Erklärung: Prozentrechnen bei Guthabenkarten mit geschenkten Boni

18
eingestellt am 9. JulBearbeitet von:"T1t0"
Vielleicht schaffe ich es hier eine verlinkenswerte Anleitung zu hinterlassen. Basis dieser Erklärung war die mal wieder auftretende Problematik "Aber ich bekomme doch X Prozent geschenkt, wieso kommt ihr beim Rabatt auf einen geringeren Prozentwert? Nachfolgend dann mal "Copy & Paste":

---------------------------------------------------------------------------------------------

Also... Du bezahlst an der Kasse 25 Euro und bekommst dafür 25 Euro Guthaben zzgl. 3,75 Euro Bonus. Dieser Bonus sind 15 Prozent des eigentlichen Guthabens. Soweit sogut.

"Man bekommt auf den Kartenpreis 15%
" => Nein, eben nicht.

Wenn dass so wäre müsstest du für die 25er Karte nur 21,25 Euro bezahlen. Das sind zwar auch 3,75 Euro Differenz, aber lies einfach weiter...

Letztlich resultiert dieses immer wieder auftretenden "Rechenproblem" aufgrund der falschen Berechnungsgrundlage "im Kopf". Du musst anders an die Sache rangehen... Wir sind uns ja einig, dass du bei diesem Deal mit 28,75 Euro Guthaben "aus dem Laden gehst" und dafür nur 25 Euro bezahlt hast. Die Frage lautet also: Wieviel Prozent meines erzielten Guthabens musste ich bezahlen?

Dazu rechnen wir: 25 / 28,75 = 0,8696

Du musstest also für dein Guthaben nur 86,96 % bezahlen. Du bekammst also einen Nachlass bzw. Rabatt von 100% - 86,96% = 13,04 %.

1199627.jpg
Der Hinweis von @desaint ist also gerechtfertigt und richtig. Die gleiche Problematik gibts immer wieder bei geschenkten Boni (ZB auch Media-Markt-Guthabenkarten). Wichtig ist halt: Bei der Prozentrechnung immer davon ausgehen, dass der Betrag mit dem man "nach Hause geht" den 100 Prozent entspricht. Und dann zurückrechnen. Nicht andersrum!

Ich hoffe das war nett und verständlich genug. Jetzt habt euch bitte alle wieder lieb.

Edit: Ich frage mich auch immer (habs nie nachgerechnet): Was bekommt man eigentlich wirklich, wenn MediaMarkt mal wieder mit "Mehrwertsteuer geschenkt" wirbt? Bekommt man dann 19% Nachlass? Das wäre ja falsch.
Richtig wäre ja: Normalpreis 119 Euro Brutto, 100 Euro Netto. Ich zahle bei der Aktion also nur 100 Euro. Dies entspricht 100 / 119 = 0,8403 => 15,97 % Nachlass und eben nicht 19 % wie die meisten vielleicht erst denken würden.

Und was macht MediaMarkt wenn ich mich nach dem Blick auf den Kassenbon beschwere, dass da immer noch Mehrwertsteuer aufgeführt ist?

Nochmal Edit: Habe noch ergänzt und weiter erklärt. Sollte verständlich und nett sein. Kann das mal bitte jemand irgendwo "anpinnen"?
Zusätzliche Info
Gesuche
18 Kommentare
Post Gefällt mir. Traurig nur, dass man den Leuten Dreisatz erklären muss...
Sehr unübersichtlich und durcheinander. Verstehe was du meinst ABER so ist das nicht wirklich hilfreich
durzarvor 1 m

Sehr unübersichtlich und durcheinander. Verstehe was du meinst ABER so ist …Sehr unübersichtlich und durcheinander. Verstehe was du meinst ABER so ist das nicht wirklich hilfreich



Das Einfügen des Bildes hat die Formatierung zerhauen. So sollte es wieder besser sein.
T1t0vor 4 m

Das Einfügen des Bildes hat die Formatierung zerhauen. So sollte es wieder …Das Einfügen des Bildes hat die Formatierung zerhauen. So sollte es wieder besser sein.


Schon besser aber du redest (m.M.n.) teilweise zuviel um den heißen Brei bisschen zu viel Text finde ich...
Die "kurzen" Anleitungen mit ner kurzen Formel ohne Erklärung "ziehen" einfach nicht...

Naja, ich wollte das auch nicht komplett "ausoptimieren", aber jeder ders verstehen möchte sollte damit klarkommen. Ich wollte das nur irgendwo mal festhalten, vielleicht hilfts dem ein oder anderem.

Jedem kann mans eh nicht Recht machen.
deyovor 1 h, 26 m

Post Gefällt mir. Traurig nur, dass man den Leuten Dreisatz erklären m …Post Gefällt mir. Traurig nur, dass man den Leuten Dreisatz erklären muss...


Prozentrechnung...
T1t0vor 1 h, 17 m

Die "kurzen" Anleitungen mit ner kurzen Formel ohne Erklärung "ziehen" …Die "kurzen" Anleitungen mit ner kurzen Formel ohne Erklärung "ziehen" einfach nicht...



Zahlbetrag / Gesamtguthaben - 1

100 / 105 - 1 = -0,0476 = -4,76%
Bearbeitet von: "PeterPan556" 9. Jul
Und was macht MediaMarkt wenn ich mich nach dem Blick auf den Kassenbon beschwere, dass da immer noch Mehrwertsteuer aufgeführt ist?


Ist das eine ernstgemeinte Frage?
PeterPan556vor 21 m

Ist das eine ernstgemeinte Frage?


Nein, Copy & Paste wirkte sich nicht auf die Emojis aus, die wurden nicht übernommen. Habe den letzten nachträglich eingefügt und den anderen vergessen. Ich füge da jetzt aber nix mehr ein, sonst ist die Formatierung nachher wieder Mist...
Eigentlich traurig das man sowas schreiben muss...

Aber zum Thema Mediamarkt liegst du falsch.
Wenn das Produkt 100€ kostet und du die Mehrwertsteuer geschenkt bekommst zahlst du 81€ also 19% gespart.
IxBetaXIvor 13 m

Eigentlich traurig das man sowas schreiben muss...Aber zum Thema …Eigentlich traurig das man sowas schreiben muss...Aber zum Thema Mediamarkt liegst du falsch.Wenn das Produkt 100€ kostet und du die Mehrwertsteuer geschenkt bekommst zahlst du 81€ also 19% gespart.


Falsch: 100€/1.19=84.03€.
In 100€ stecken "nur" 15.97€ MwSt.
PeterPan556vor 53 m

Falsch: 100€/1.19=84.03€.In 100€ stecken "nur" 15.97€ MwSt.



Genau. Da isser schon wieder, der Fehler. "Mehrwertsteuer geschenkt" entspricht korrekterweise immer 15,97 % Nachlass. Immer, egal welcher Preis. @IxBetaXI tappt also in die gleiche Falle. Nicht böse gemeint, nicht schlimm, aber isso.

Aber weil das so schnell passiert eingangs halt auch meine Frage: Wieviel Nachlass gibt MediaMarkt bei dieser Aktion tatsächlich? 19% oder 15,97%?
Bearbeitet von: "T1t0" 9. Jul
PeterPan556vor 2 h, 6 m

Falsch: 100€/1.19=84.03€.In 100€ stecken "nur" 15.97€ MwSt.


T1t0vor 1 h, 14 m

Genau. Da isser schon wieder, der Fehler. "Mehrwertsteuer geschenkt" …Genau. Da isser schon wieder, der Fehler. "Mehrwertsteuer geschenkt" entspricht korrekterweise immer 15,97 % Nachlass. Immer, egal welcher Preis. @IxBetaXI tappt also in die gleiche Falle. Nicht böse gemeint, nicht schlimm, aber isso.Aber weil das so schnell passiert eingangs halt auch meine Frage: Wieviel Nachlass gibt MediaMarkt bei dieser Aktion tatsächlich? 19% oder 15,97%?



Tatsächlich, ihr habt recht.
Demnach heißt Mehrwertsteuer geschenkt = 15,97% Rabatt.
Das wird doch dann bestimmt im Kleingedruckten stehn, sonst wäre es ja bestimmt nicht ganz gesetzteskonform.
IxBetaXIvor 25 m

Tatsächlich, ihr habt recht.Demnach heißt Mehrwertsteuer geschenkt = 1 …Tatsächlich, ihr habt recht.Demnach heißt Mehrwertsteuer geschenkt = 15,97% Rabatt.Das wird doch dann bestimmt im Kleingedruckten stehn, sonst wäre es ja bestimmt nicht ganz gesetzteskonform.



Kein Plan, deswegen ja auch meine Frage. Naja, wenn ca. 16 % richtig wären und MM stattdessen 19% gibt, dann bevorteilen Sie ja den Kunden, ist dann ja nicht ganz so schlimm.

Bzgl. Gesetzeskonformität halte ich die eigentliche Aussage "Mehrwertsteuer geschenkt" für fragwürdig, weil MwSt. werde ich bei der Aktion ebenfalls zahlen...
IxBetaXIvor 1 h, 36 m

Tatsächlich, ihr habt recht.Demnach heißt Mehrwertsteuer geschenkt = 1 …Tatsächlich, ihr habt recht.Demnach heißt Mehrwertsteuer geschenkt = 15,97% Rabatt.Das wird doch dann bestimmt im Kleingedruckten stehn, sonst wäre es ja bestimmt nicht ganz gesetzteskonform.




T1t0vor 1 h, 10 m

Kein Plan, deswegen ja auch meine Frage. Naja, wenn ca. 16 % richtig wären …Kein Plan, deswegen ja auch meine Frage. Naja, wenn ca. 16 % richtig wären und MM stattdessen 19% gibt, dann bevorteilen Sie ja den Kunden, ist dann ja nicht ganz so schlimm.Bzgl. Gesetzeskonformität halte ich die eigentliche Aussage "Mehrwertsteuer geschenkt" für fragwürdig, weil MwSt. werde ich bei der Aktion ebenfalls zahlen...


Also die Sache mit den Aktionen „MwSt. Geschenkt“ ist halt einfach ne schlaue Marketingmasche.
Die meisten Kunden denken nicht drüber nach und gehen von den 19% aus.
Aus Erinnerung steht es nie mit dabei, dass es eigentlich nur 15,96% sind. (Edit: Es steht mittlerweile wohl doch häufig/immer im kleingedruckten!)
Braucht es auch nicht. Denn von 19% auszugehen ist ja einfach schlichtweg falsch. Wenn du dagegen klagst lachen die dich wahrscheinlich eher aus als irgendwas anderes

Das sie einem die Mehrwertsteuer schenken ist doch trotzdem korrekt formuliert. Das was der Kunde normal an MwSt. zahlen würde „schenkt“ das Unternehmen einem in Form eines Rabattes. Da die Aktion ja aber nicht vom Staat ausgeht muss das Unternehmen natürlich trotzdem die Mehrwertsteuer für den nun geringeren Preis ausweisen.

Edit:
Interessanter Link dazu: das.de/~/permalink.ashx?id=420630EEF07048C99A88DF91B4BCC56E

Saturn schreibt übrigens bspw.
„Am 02. und 03.01.2017 erhalten Käufer einen Nachlass in Höhe des inkludierten Mehrwertsteueranteils, der auf den ausgezeichneten Preis anfallen würde. Der Mehrwertsteueranteil entspricht einem Nachlass von 15,966% des jeweiligen Kaufpreises.“

Roller formuliert es so:
„Bei Ihrem Einkauf gewährt Ihnen ROLLER einen Rabatt in Höhe des
Mehrwertsteueranteils auf alle Möbel, der auf den im Laden
ausgezeichneten Preis anfallen würde. Der Mehrwertsteueranteil
entspricht einer Minderung von 15,97% des jeweiligen Kaufpreises.
(Beispiel: der Verkaufspreis ist 100.- €, der Wert der MwSt. ist 19%.
Sie sparen 15,97 €!). Allerdings kann ROLLER aus gesetzlichen Gründen
dem Kunden nicht die Mehrwertsteuer als solche erlassen. Auf dem
Kassenbon wird daher weiterhin eine Mehrwertsteuer ausgewiesen, welche
sich auf den reduzierten Betrag bezieht. Der Kunde ist nicht berechtigt,
die Erstattung des auf dem Kassenbon ausgewiesenen
Mehrwertsteueranteils zu verlangen.“
Bearbeitet von: "durzar" 9. Jul
Gibt es jetzt hier auch Excel und mathekurse? Sind schon wieder Ferien ?
Vielleicht erklärst du noch zusätzlich (da das hier auch ab und an nicht verstanden wird) das 2 mal 10% nicht immer 20% sind sondern je nach Kombi nur 19%
Bearbeitet von: "Wetterfrosch48" 9. Jul
Wetterfrosch48vor 2 h, 37 m

Vielleicht erklärst du noch zusätzlich (da das hier auch an und an nicht v …Vielleicht erklärst du noch zusätzlich (da das hier auch an und an nicht verstanden wird) das 2 mal 10% nicht immer 20% sind sondern je nach Kombi nur 19%



Genau. Außerdem bin ich für ein Abzeichen, das man erst bekommt wenn man in einem Test bewiesen hat, dass man die Mydealz-Grundrechenarten kann
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler