ABGELAUFEN

erledigt

erledigt

Hallo,

wir versuchen gerade eine gute Möglichkeit einer Alarmanlage / Einbruchmeldeanlage zu finden, welche kein Vermögen kostet, aber auch nicht "Baumarkt" Quatsch ist, der zig Fehlalarme hat...

Wir hatten eigentlich an eine verkabelte Variante gedacht, aber da sind die bisherigen Angebote in einer Höhe ab 5.000 Euro, so dass uns das eindeutig zu teuer ist.

Daher sind wir jetzt auf der Suche nach einer guten Funkalarmanlage.

Wie sind Eure Erfahrungen / Empfehlungen?
Welche Funkalarmanlagen sind gut und warum?
Oder würdet Ihr doch eine verkabelte Variante nehmen und wenn ja, welche?
Kennt Ihr gute Möglichkeiten um die Alarmanlage zu kaufen?
Falls verkabelt, muss sie auch eingebaut werden!
Falls Funk, wäre dies evtl. selber möglich.

Wir sind über Eure Tipps sehr dankbar!
- trash123

9 Kommentare

Mein Schwager hat mit denen gute Erfahrungen gemacht. Die haben ihn auch auf die Förderung aufmerksam gemacht. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob es jetzt das Programm war (einfach mal fix gegoogled) solltest du als Kroko aber im Hinterkopf haben

Bearbeitet von: "lustigHH" 25. August

Du könntest dir auch ein SmartHome Netzwerk aufbauen und verschiedenste Sensoren einbinden. Mit FHEM läuft so etwas auf einem Raspi. Das ist sicherlich günstiger und erweiterungsfreundlicher (Heizung, Lichtsteuerung, ...). Erfordert natürlich etwas mehr Zeit bei der Einrichtung.

Pah, die Technik streikt doch immer wieder oder es gibt ärgerliche Fehlalarme...
Der geneigte mydealzer schützt Familie und Eigentum mit dem passenden Haustier.

https://abload.de/img/tumblr_inline_o1cn96uifjjm.jpg

Dendrik

Du könntest dir auch ein SmartHome Netzwerk aufbauen und verschiedenste Sensoren einbinden. Mit FHEM läuft so etwas auf einem Raspi. Das ist sicherlich günstiger und erweiterungsfreundlicher (Heizung, Lichtsteuerung, ...). Erfordert natürlich etwas mehr Zeit bei der Einrichtung.


Ich habe auch FHEM mit einem Raspi am Start. Aber ganz ehrlich, es ist und bleibt eine Bastellösung. Ich persönlich würde damit keine Außensirene ansteuern sondern dann doch eine professionelle VdS zertifizierte Anlage benutzen. Denn jeder Fehlarlarm senkt natürlich im Ernstfall die Bereitschaft der Nachbarn was zu unternehmen und kostet wenn die Polizei anrückt auch noch Geld (in den meisten Bundesländern). Aber muss jeder selbst wissen. Ich lasse mir per FHEM lediglich Pushnachrichten zusenden wenn bei Abwesenheit die Bewegungsmelder auslösung. Aber das ist dann eher fürs Gewissen und keine Alarmanlage.
Bearbeitet von: "rouven82" 9. September

Willst du nur Bescheid wissen, das was passiert? Oder auch Alarm geben?

Ansonsten empfehle ich Foscam C1 und C2, da bekommst du sofort eine Mail.

Wenn es nicht so teuer werden soll, und man nicht frickeln will, dann gibt es noch von Piper eine Kamera, da kann man auch Außensensoren ansteuern, die Piper hat eine Notfall Batterie usw gibt es bei Saturn


Aus China gibt es ESCams die auch Außensensoren mit 433 mhz verbinden können . Habe ich hier, kam nur noch nicht zum testen. Da ist man dann mit einer Kamera echt günstig dabei und dürfte auch problemlos funktionieren.

Gerade bei Kameras innen, würde ich auf einen PIR Sensor achten, da die Motion Detection doch anfällig ist für Fehlalarme. Die Oben ganten haben alle einen PIR Sensor.

Eine Kamera oder was auch immer dich benachrichtigt würde ich direkt an den Router anschließen, da Funksignale gestört werden können.

Ansonsten gleich Geld in einbruchshemmende Fenster und Türen in die Hand nehmen. Der Diebstahl ist meist das geringste Übel, eher das Chaos.

Videos nicht zentral speichern, sondern auf einem FTP, Cloud blablabla.....





An alle FHEM Profis, gibt es irgendwo leichte deutsche Tutorials? Würde mir das mal anschauen wollen.

Ich habe die kabellose low-budget Lösung Olympia Protect, allerdings ohne GSM Einheit, sondern direkt an den Telefon-Port der Fritzbox angeschlossen, ohne Außensirene. Bisher noch nie ein Fehlalarm, hat einmal korrekt ausgelöst. Würde ich jederzeit wieder so machen. Schreckt sicher keine Profis ab, aber das behaupte ich auch von den teuren Lösungen. Bei Fragen einfach PN.

Es gibt zum Thema FHEM ein Sonderheft "Raspberry Pi Geek Spezial Smart-Home-Zentrale", das einen ersten verständlichen Einstieg bietet. Ansonsten ist das schon etwas aufwendiger und mit einigem Recherchieren im Internet verbunden. Die Möglichkeiten sind dann aber am Ende sehr vielfältig.

Folgend zurmis gelöschte Frage zum besseren Verständnis.

Hallo,wir versuchen gerade eine gute Möglichkeit einer Alarmanlage / Einbruchmeldeanlage zu finden, welche kein Vermögen kostet, aber auch nicht "Baumarkt" Quatsch ist, der zig Fehlalarme hat...Wir hatten eigentlich an eine verkabelte Variante gedacht, aber da sind die bisherigen Angebote in einer Höhe ab 5.000 Euro, so dass uns das eindeutig zu teuer ist.Daher sind wir jetzt auf der Suche nach einer guten Funkalarmanlage.Wie sind Eure Erfahrungen / Empfehlungen?Welche Funkalarmanlagen sind gut und warum?Oder würdet Ihr doch eine verkabelte Variante nehmen und wenn ja, welche?Kennt Ihr gute Möglichkeiten um die Alarmanlage zu kaufen?Falls verkabelt, muss sie auch eingebaut werden!Falls Funk, wäre dies evtl. selber möglich.Wir sind über Eure Tipps sehr dankbar!

Tipp: Melden -> Abgelaufen

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [eBay] Ware entspricht nicht der Artikelbeschreibung2854
    2. IKEA 10% Geschenkkarten-Aktion auch 2016?56
    3. RDM-SteamKey im Chip-Adventskalender44
    4. [oepfi] Game-Keys werden verschenkt ;)93823

    Weitere Diskussionen