Error Fare nach über 30 Tagen und Ticketausstellung storniert.

18
eingestellt am 26. Mai
Hey, da hier bestimmt der ein oder andere Ahnung von Error Fares hat:

Oman Air hat soeben mir einige Optionen angeboten. Allerdings haben sie auch nichts darüber geschrieben das die Tickets ungültig oder storniert sind.


You have recently purchased (a) ticket(s) with Oman Air for the itinerary Zurich to Auckland via Muscat and Kuala Lumpur.

We regret to inform you that due to a genuine error in fare filing, the wrong booking class ‘R’ (Business Cabin) was associated to your travel itinerary instead of the correct booking class ‘L’ (Economy Cabin) which figures clearly in the Fare basis issued ‘LELOCH21’.

As the fare construction is for a travel in Economy cabin, we offer you the below options:

·Reissue the itinerary with the correct booking class "L" – Economy class.

·Reissue the itinerary in Business Class ‘R’ by paying the difference in fare of ‘CHF 1995’00

·Reissue as Return flight in either cabin by paying the difference in fare. Change penalty will be waived.

·Reroute to another Oman Air destination. Difference in fare to be paid (if applicable). Any change penalty will be waived.

·A travel voucher with the value of the ticket(s) issued valid for one year from date of issuance to be used for future travel.

·Refund of total ticket(s) value as of 21Oct20. Via your Travel Agency.

We regret the inconvenience caused and kindly ask you to advise your choice from the options above so our Reservation & Ticketing team can assist you.

We look forward to welcome you onboard of our flights in the future.

Weiß nicht wirklich wie ich vorgehen soll da ich nicht so einfach aufgeben möchte. Die Buchung ist wie gesagt über eine Woche her und ich habe auch schon die Tickets.

Zudem habe ich die Tickets nicht direkt über Oman Air gebucht sondern über Seat24. Eigentlich wäre doch nur Seat24 mein Ansprechpartner?
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

Beste Kommentare
chrhiller18726.05.2020 18:37

Ich würde halt einfach die 2000 CHF aufzahlen statt ewig rumzumachen


Großzügiges Angebot von dir! Ich denke damit ist das Problem von Godmode_ gelöst!
18 Kommentare
Nimm den Refund an. Mal gewinnt mal verliert man. Sei kein schlechter Verlierer.
Seat24 und dann eine Airline von außerhalb der EU?
Vermutlich kommst du da nur vor Gericht weiter.
die refund option hört sich nicht so prickelnd an:

"Refund of total ticket(s) value as of 21Oct20. Via your Travel Agency."

würde nur einer sofortigen erstattung zustimmen.
nissay26.05.2020 17:16

Nimm den Refund an. Mal gewinnt mal verliert man. Sei kein schlechter …Nimm den Refund an. Mal gewinnt mal verliert man. Sei kein schlechter Verlierer.


Was hat das mit "schlechter Verlierer" sein zu tun? Oman Air hat erst nach über einem Monat storniert, das geht kaum noch als "unverzüglich durch". Problem dürfte allerdings sein: Ohne Anwalt kann man es vergessen und klagen müsste man in der Schweiz.

Hier übrigens der Link zum Deal damals:
mydealz.de/dea…311
Wenn du mit Kreditkarte gezahlt hast versuch das Geld darüber zurückbuchen zu lassen.
danteX26.05.2020 17:31

die refund option hört sich nicht so prickelnd an:"Refund of total …die refund option hört sich nicht so prickelnd an:"Refund of total ticket(s) value as of 21Oct20. Via your Travel Agency."würde nur einer sofortigen erstattung zustimmen.


Ja, das sehe ich auch als problematisch. Wer weiß ob es Seat24 im Oktober überhaupt noch gibt z.B
yps126.05.2020 17:35

Wenn du mit Kreditkarte gezahlt hast versuch das Geld darüber zurückbuchen …Wenn du mit Kreditkarte gezahlt hast versuch das Geld darüber zurückbuchen zu lassen.


Die bieten ihm doch freiwillig schon den refund an.
nissay26.05.2020 17:41

Die bieten ihm doch freiwillig schon den refund an.


Ja, aber erst zum 21. Oktober. Schreib denen doch zurück, dass du dem refund zustimmst, dieser aber bis zum „datumdeinerwahlvorablaufderchargebackmöglichkeit“ durchgeführt sein muss. Mal schauen, wie sie darauf reagieren.
Die echten Auskenner in solchen Fragen findet du im vielfliegertreff.
Da sind auch Anwälte unterwegs, die in der Materie fit sind.
Oman Air hatte doch schonmal sehr spät ein Business Angebot storniert Super nervig. Ich denke aber es ist schon wie oben gesagt. Der Refund bis zum 21.10. ist mMn aber auch sicherlich nicht okay.
Wenn Du noch keine Hotels gebucht hast, bzw. die Hotels kostenlos stornierbar, würde ich mir weiteren Ärger sparen und um direkte Erstattung bitten. Falls das nicht wirken sollte, würde ichs mal mit der VOEV probieren:
voev.ch/de/…-oV
delpiero22326.05.2020 17:31

Was hat das mit "schlechter Verlierer" sein zu tun? Oman Air hat erst nach …Was hat das mit "schlechter Verlierer" sein zu tun? Oman Air hat erst nach über einem Monat storniert, das geht kaum noch als "unverzüglich durch". Problem dürfte allerdings sein: Ohne Anwalt kann man es vergessen und klagen müsste man in der Schweiz.Hier übrigens der Link zum Deal damals:https://www.mydealz.de/deals/business-class-flug-von-zurich-nach-neuseeland-im-winter-1566311


ohne schuldhaftes verzögern - > heißt nicht unbedingt sofort, Oman Air hat (vermutlich, das Gegenteil könnte man nur beweisen wenn man jemanden findet der von Oman Air schon vor Wochen kontaktiert wurde) erst jetzt den Preisfehler gemerkt und hat daraufhin reagiert. Man hat aufjedenfall paar Tage Zeit und zusätzlich kommen die besonderen Umstände. Kein Office, kein Betrieb etc.

Wenn man wissentlich Preisfehler bucht/bestellt handelt man absichtlich das wäre rechtlich auch nicht sauber.

Mit schlechten Verlierer meine ich, dass man denen nun mit unnötigen Verwaltungsaufwand belastet. Oman Air hat offen kommuniziert und bietet von sich aus den Refund an. Ich erinnere hier nur an das Alitalia Debakel wo den Leuten am Check in gesagt wurde, dass die entweder den Ecositz nehmen oder nach Hause gehen können.
nissay26.05.2020 17:48

Oman Air hat [...] vermutlich jetzt erst jetzt den Preisfehler gemerkt und …Oman Air hat [...] vermutlich jetzt erst jetzt den Preisfehler gemerkt und hat daraufhin reagiert.


Bei ein, zwei Wochen würde sicher niemand etwas sagen. Aber anderthalb Monate sind ein hartes Stück und mMn nur schwer zu argumentieren. Vor allem, da der Error Fare zwischenzeitig ein paar Tage behoben wurde und danach nochmal buchbar war.

Dass man offen kommuniziert, kann ich der Airline auch nicht zugute halten. Erstattung erst im Oktober ist eine Frechheit.
delpiero22326.05.2020 17:59

Bei ein, zwei Wochen würde sicher niemand etwas sagen. Aber anderthalb …Bei ein, zwei Wochen würde sicher niemand etwas sagen. Aber anderthalb Monate sind ein hartes Stück und mMn nur schwer zu argumentieren. Vor allem, da der Error Fare zwischenzeitig ein paar Tage behoben wurde und danach nochmal buchbar war.Dass man offen kommuniziert, kann ich der Airline auch nicht zugute halten. Erstattung erst im Oktober ist eine Frechheit.


Ja stimme dir zu, wusste nicht dass er 2 mal buchbar war. Und das mit dem Oktober ist auch dreist, auch noch niegesehen. Das kommt davon wenn man den Text nur überfliegt , es sah nach dem ersten Blick eigentlich ganz gut aus.
Ich würde halt einfach die 2000 CHF aufzahlen statt ewig rumzumachen
chrhiller18726.05.2020 18:37

Ich würde halt einfach die 2000 CHF aufzahlen statt ewig rumzumachen


Großzügiges Angebot von dir! Ich denke damit ist das Problem von Godmode_ gelöst!
Warum bucht man ErrorFare und beschwert sich dann, wenn der Error entdeckt wird?
Piid26.05.2020 19:15

Warum bucht man ErrorFare und beschwert sich dann, wenn der Error entdeckt …Warum bucht man ErrorFare und beschwert sich dann, wenn der Error entdeckt wird?



Bei direktem Entdecken und Stornieren okay... aber mit ausstellen der Tickets ist wohl ein Vertrag zustande gekommen.
Würde das im Vielfliegertreff auch mal checken.

Oder bei einem Anwalt der sich mit Vertragsrecht in der Schweiz auskennt.

Halt uns da doch mal auf dem laufenden.
Bearbeitet von: "Schumi1992" 26. Mai
Schumi199226.05.2020 19:32

Bei direktem Entdecken und Stornieren okay... aber mit ausstellen der …Bei direktem Entdecken und Stornieren okay... aber mit ausstellen der Tickets ist wohl ein Vertrag zustande gekommen.Würde das im Vielfliegertreff auch mal checken. Oder bei einem Anwalt der sich mit Vertragsrecht in der Schweiz auskennt.Halt uns da doch mal auf dem laufenden.


Wenn’s erst jetzt aufgefallen ist, vollkommen legitim. Der Rest läuft wahrscheinlich vollautomatisiert. Soller klagen, aber wenn er verliert, wird’s noch teurer.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler