Abgelaufen

Erstattung von Bankendgelten bei Auslandsüberweisung und Storno

8
eingestellt am 28. Sep 2017Bearbeitet von:"dr_Pfiend"
Ich habe in der Schweiz einen Artikel bestellt, den ich nur per Überweisung bezahlen konnte. Ich habe vor dem Kauf mit dem Händler kommuniziert, den Artikel bestellt und den Händler anschließend um die IBAN gebeten. (Standardmäßig war nur eine Überweisung von einem schweizer Konto möglich) Artikel habe ich dann bezahlt und jetzt einen Storno bekommen. Versand sollte an eine schweizer Adresse erfolgen. Für die Überweisung ist mir eine Gebühr von ca. 25€ entstanden. Zudem ist der Wechselkurs derzeit minimal schlechter als bei Überweisung. Ich habe dem Händler, den mir belasteten Betrag geschickt, er hat aber angekündigt nur den Ihm gutgeschriebenen Betrag zu erstatten. Hat jemand Kenntnisse über die rechtliche Lage in einer solchen Situation? Besten Dank

Es handelt sich um einen niedrigen 4-stelligen Betrag. Händler ist eine sehr große schweizer Elektronikkette.
Zusätzliche Info
Diverses
8 Kommentare
Wechselkurse sind imho dein Bier, weil der Vertragsschluss vermutlich in CHF erfolgte - die Zahlung von XY CHF wurde ja auch in XY CHF zurücküberwiesen.
Bearbeitet von: "tehq" 28. Sep 2017
Die Kosten für die Übermittlung des Geldes sind deine eigene Angelegenheit. Daher besteht hier auch kein Anspruch auf Erstattung.
Bringschuld. Du musst dafür sorgen dass das Geld da ankommt wo es soll. Wie es dort ankommt ist alleine deine Sache. Mit Welcher Rechtfertigung soll der Händler dafür zahlen? Als Schweizer zahlst du die Gebühren ja auch nicht.
Der Händler muss nur erstatten, was er selbst bekommen hat. Deine Wechselkursverluste und die 25€ Gebühren hat er ja nicht bekommen.
Warum hast du keine SEPA-Überweisung gemacht? Die geht in Euro weg und wird bei der Empfängerbank umgerechnet.

Anspruch gegenüber der Bank = 0
[quote=Hellhunter123]Warum hast du keine SEPA-Überweisung gemacht? Die geht in Euro weg und wird bei der Empfängerbank umgerechnet.

Anspruch gegenüber der Bank = 0[/quote]

SEPA wäre wohl besser gewesen und einfach etwas mehr überweisen. Ich weiß ja nie wieviel dem Händler genau gutgeschrieben wird. Danke für den Tipp.

@all: danke für die Kommentare. Das Geld ist abgeschrieben negative Bewertung gibt es aber für den Händler trotzdem.
@dr_Pfiend
Wenn du 50km für den tollen Mediamarkt Deal fährst und die Ware ausverkauft ist bekommst von MM auch keine Fahrtkosten zurück.
Bewertest die dann auch negativ?

Wie schon gesagt wurde, der Händler kann nichts dafür das du die falsche Methode zur Überweisung genutzt hast und muss da auch nix ausgleichen.
Nächstes mal ueberweise.de/ verwenden.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler