Es war einmal in... - Teile deine Reiseeindrücke und gewinne Amazon Gutscheine

Expert (Beta)59
eingestellt am 25. Mär
Im Moment ist es schwierig, den nächsten Urlaub oder die nächste Reise zu planen. Viele haben aktuell andere Probleme. Leider. Aber man kann auch zurück schauen. Welche Reise war besonders schön, intensiv, interessant (...). Welches Erlebnis im speziellen ist euch in Erinnerung geblieben?

In der Vergangenheit gab es immer mal wieder User hier, die unter Reiseangeboten Ihre Erfahrungen geteilt haben. Die besonders gut ausgearbeiteten haben ihren Platz in der mydealz Reisetipps Sammlung von @der_Seebaer gefunden.

Vielleicht schaut ja der ein oder andere wie ich gerade alte Fotos durch und träumt. Träumen ist schön!

Ich fand es immer richtig cool, wenn Leute Ihre Eindrucke hier geteilt haben da es wirklich jedem zugute kommt, der sich für die jeweilige Destination interessiert. Daher verlose ich unter allen ( wenn es denn jemand gibt der Lust darauf hat ), die hier ihre Reiseberichte / Erlebnisse teilen, 3x20€ Amazon Gutscheine. Nach Ablauf landet der Thread auch in den mydealz Reisetipps.

Ich fange einfach mal an..:

Wir haben 2016 Flüge von Stuttgart nach Kuala Lumpur gebucht. Mit Etihad. Durchgeführt von Air Berlin und Jet Airways. Ein Tag vor Abflug wurde der Abflughafen auf Berlin geändert ;-) Etihad hat das allerdings gut organisiert, war halt mehr Reisezeit.

In Kuala Lumpur sind wird 3 Tage geblieben bevor wir mit Air Asia nach Lombok geflogen sind. Nach 7 Tagen dort gings weiter mit Garuda nach Bali wo wir ebenfalls eine Woche verbracht haben. Von dort ging es - Kuala Lumpur - Abu Dhabi - Berlin - Stuttgart - nach Hause.

Kuala Lumpur:

Wir waren im PARKROYAL Serviced Suites Kuala Lumpur, tolles Hotel seinerzeit. Etwa 80€ die Nacht in den Sommerferien.

Der Pool auf dem Dach:

1555619.jpg
Petronas Towers:

1555619.jpg
Angekommen mussten wir uns erstmal ein oder ich glaube eher es waren 10 -15 Pils in der nahen Flaniermeile gönnen:

1555619.jpg
China Town: / KL hat übrigens ein sehr gutes ÖPNV System mit dem man sehr gut von A nach B kommt.

1555619.jpg
1555619.jpg
Der Blick von der Heli Lounge Bar auf die Petronas Towers:

1555619.jpg
Weiter ging es nach Lombok ins Sheraton am Senggigi Beach:

Sehr schönes, etwas abgerocktes Hotel, mit tollem Frühstück und weitläufigem Gelände mit flach abfallendem Strand.

1555619.jpg
Unterwergs mit dem Roller:

im Nordwesten...

1555619.jpg
1555619.jpg
im Süden:

1555619.jpg
1555619.jpg
Mit der öffentliche Fähre auf die Gilis ( für 1€ oder so ): Lombok ist übrigens islamisch geprägt daher gibt es auch viele Frauen mit Kopftuch. Alkohol bekommt man so eigentlich nicht. Nur als Takeaway.

1555619.jpg
Gili Trawangan:

1555619.jpg
Der letzte Tag an einem kleinen Strand im Nordwesten Lomboks

1555619.jpg
Bali...

Ausgesucht haben wir uns Das Mercure in Sanur. Schönes Hotel mit einzeln gelegenen Häusern. Der Strand ist allerdings flach abfallend. Eher was für Leute, die einfach nur chillen wollen...

Der Vorteil an Sanur ist: Recht ruhige Lage, viele kleine Shops und gute preiswerte Resaurants.

Mit dem Roller im Süden:

1555619.jpg
1555619.jpg
Nyang Nyang Beach: ( man muss einen sehr langen Weg bergab gehen...etwa 30 Minuten )...lohnt sich bei Flut vor allem.

1555619.jpg
Park in der Nähe von Ubud:

1555619.jpg
Tempel bei Uluwatu:

Da hat doch tatsächlich ein Affe meiner herzallerliebsten kurz nach dieser Aufnahme die Sonnenbrille geklaut, jedoch wurde er kurze Zeit später von einem Pfleger überwältigt ;-)

1555619.jpg
1555619.jpg
Der letzte Tag in Sanur...da haben wir uns nochmal ordentlich einen gegeben sodass es am nächsten Tag mit dickem Schädel zurück ging...

1555619.jpg
Mitmachen kann jeder (erstmal bis zum 5. April). Und über jeden würde ich mich freuen. Die Gewinner gibt der unfehlbare @BigPimpSugarDaddy bekannt. Sofern denn wer mitmacht. Nach seinem patentierten Losverfahren ;-)

Schönen Abend miteinander. Auf das ganz bald alles besser wird!
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
woodpecker001125.03.2020 20:53

Jetzt weiß ich endlich wie Obiwaannn aussieht.

25479845-swqUv.jpg

Ich hab ihn mir auch gepflegter vorgestellt... aber wenn man den ganzen Tag Deals für die Community raushaut, bleibt wohl keine Zeit zum rasieren
Jetzt weiß ich endlich wie Obiwaannn aussieht.
dani.chii25.03.2020 21:16

Du und deine Perle, ihr seid echt Zucker Kann man als mydealz …Du und deine Perle, ihr seid echt Zucker Kann man als mydealz Mitarbeiter auch an der Verlosung / dem Gewinnspiel teilnehmen?


Ja sicher. Bin ja nicht son Stinkstiefel wie @David
1. TEIL: "Schweißgebadet", eine wunderschöne Odysee mit Neckermann Reisen!

23.09.2019 03:00 Uhr:
Nervös wie man es kurz vor anstehenden Reisen immer ist scrollte ich mitten in der Nacht durch die Nachrichten auf meinem Smartphone. Am Rande nahm ich die Notiz auf "Neckermann Reisen Pleite" und scrollte weiter.
.....Moment mal.... Da war doch was...
Mich erwischte es eiskalt in dem Moment wo mir klar wurde, dass die Hotels auf unserer heute beginnenden Reise allesamt mit Neckermann gebucht wurden!

Autsch! Soweit so gut, nach unzähligen Schweißausbrüchen und des Lesens sämtlicher Nachrichten über das Thema entschieden wir (meine Frau und ich) uns dafür die Reise dennoch zu beginnen.
Zu dem damaligen Zeitpunkt war die Sachlage noch sehr unklar.

Die Reise begann in Hannover HAJ mit Turkish Airlines zum neuen Flughafen in Istanbul IST und von dort weiter nach Dubai DXB.

Durch fleißiges sammeln von Payback-Punkten etc., konnten wir den Flug günstig buchen:
Pro Person 17.500 Punkte und ca 85€ an Steuern.

Unser 1. Mal mit dieser Airline und wir waren wunschlos glücklich. Eine angenehmere Anreise konnten wir uns nicht vorstellen, was unter Anderem an den tollen Sitzen in der 1. Reihe Economy lag!

1048283671585170612.jpg
Abends in Dubai angekommen stieg die Nervosität stetig an, da man ja im Hinterkopf die Frage hatte: "Nimmt uns das Hotel an oder nicht, gibt es noch unsere Buchung... muss ich alles doppelt zahlen..." Fragen über Fragen...

Mit dem Taxi angekommen am wirklich tollen Jumeirah Creekside Hotel schauten wir den Mitarbeiter an der Rezeption sehr skeptisch an, innerlich ganz aufgeregt.

Und siehe da, es war eine Buchung vorhanden und es gab keinerlei Probleme beim Check-Inn!

"Puuuuuh", da viel uns ein Stein vom Herzen (Erst einmal.....)
Es gab sogar ein Upgrade in eines der geräumigen und luxuriösen Club-Zimmer!

Geplant waren 3 Übernachtungen inkl. Frühstück à 90€!

Wir gingen müde und erschöpft auf unser Zimmer, mit einer riesen Vorfreude auf unseren 1. Dubai Tag

12421045871585171230.jpg
Ausgeruht und gestärkt vom Frühstück stand am 1. Tag ein Strand-Besuch und ein Spaziergang durch Dubai Marina auf dem Plan. Dadurch dass das Jumeirah Creekside Hotel zur weltberühmten Jumeirah-Hotelkette gehört (u.a. Burj al Arab (DAS Segel)),
kann man als Gast die Einrichtung der viel teureren Hotels mitbenutzen.
Wir haben uns für den Strand des Jumeirah Zabeel Saray entschieden, welches auf der Palme zu finden ist. Ein Shuttle-Bus fuhr uns am Vormittag direkt zu dem genannten Hotel.

Dort angekommen haben wir das Rundum-Sorglos-Gefühl vermittelt bekommen. Von Anfang an waren wir von diesem Hotel begeistert. Der Service war spitzenmäßig.

- bequeme Liegen direkt am Pool
- stets kaltes Wasser mit Eis wird gereicht
- Eis am Stiel wird gereicht
- Sonnenbrillen-Putz-Service an der Liege
- stets frische Handtücher
- großartige Pool- und Gartenlandschaft.

20014104471585171938.jpg
Hier konnten wir uns wirklich erholen, insbesondere von dem selbstgemachten Stress mit Neckermann-Reisen!
Anmerkung: wie bereits erwähnt, das Jumeirah Zabeel Saray gehört zur selben Hotel-Kette, Aufpreis = 0€

Am späten Nachmittag hat uns ein Uber-Fahrer in das Stadtviertel Dubai Marina gebracht.
Hier wollten wir einen gemütlichen Spaziergang entlang des Jachthafens machen.
Da der Tag aber ein besonders heißer in Dubai war entschlossen wir uns die Heimfahrt vorzuziehen.
Es sollte aber eine besondere Heimfahrt werden. Wir entschieden uns für für die große Fahrt mit der öffentlichen Fähre von Dubai Marina nach Dubai Creekside, wo sich unser Hotel befindet.

Für ca. 11-13€ ging es durch den Jachthafen raus aufs offene Meer. Entlang an der Palme und am Burj al Arab.
Die Fahrt hat gute 90 Minuten gedauert.

17738671951585172488.jpg
Doch JETZT sollte uns die Pleite von Neckermann-Reisen doch noch treffen!

Angekommen am Hotel gingen wir mit Einkäufen zurück aufs Zimmer. Kaum war die Zimmertür ins Schloss gefallen, klingelte das Telefon. "Kommen Sie bitte umgehend zur Rezeption!!!".
Mit einem ganz faulen Gefühl im Magen erschien ich wie es mir aufgetragen wurde.
"Neckermann-Reisen hat Ihr Zimmer storniert und behält Ihr Geld ein, wir müssen Sie erneut zu unseren Konditionen belasten".
Ich ahnte böses da die 90€ über Neckermann ein echtes Schnäppchen waren.
Schnell fasste mich der Gedanke, RAUS, raus aus dem Zimmer und nur eine Nacht bezahlen müssen.
Zu spät.... Laut Hotel-Richtlinien müssen zwei Nächte bezahlt werden, ob geschlafen wird oder nicht.
Ich stimmte zu zwei Nächte zu bezahlen (neuer Preis ca 130€ die Nacht)!

Was mich im Nachhinein recht wundert, haben wir echt das Beste aus der Situation gemacht und uns nicht unterkriegen lassen.
Noch beim einschlafen buchte ich für 55€ ein weiteres Hotel für die spätere dritte und damit letzte Nacht in Dubai.

Ausgeschlafen und wieder einmal wunderbar gestärkt vom reichhaltigen Frühstück....

10402861881585173211.jpg
..... wollten wir wie geplant in den Wild Wadi Water Park, ein großer Wasser-Park mit atemberaubenden Rutschen in unmittelbarer Nähe vom Meer.
Normalerweise ist der Park ein recht teurer Spaß, gut und gerne 100€ pro Person je nach Buchungszeitraum!
Dadurch, dass dieser Wasser-Park auch zur Jumeirah-Hotelkette gehört, war der Eintritt in unserer Hotelbuchung inkludiert!

Für 0€ hat der Tag dort doppelt Spaß bereitet. Zusätzlich dazu war er Ende September nicht wirklich gefüllt, somit waren die Schlangen an den Rutschen recht kurz. Die Rutschen sind der Wahnsinn, gut vergleichbar mit denen aus den USA. Habt Ihr bestimmt mal bei Galileo gesehen!

Der Wasserpark grenzt an ein weiteres Hotel der Jumeirah-Hotelkette an, dem Jumeirah Beach Hotel, mit seinem umwerfenden Jumeirah Beach. Die Hotelanlage kann auch hier wieder mitgenutzt werden. Wir wollten aber direkt zum Strand.
Und DER lohnt sich wirklich:

1649201911585176994.jpg
7755702141585177010.jpg
An diesem Strand haben wir uns von den Rutschen im Wasser-Park erholt mit einem optimalen Blick auf den Burj al Arab!
Natürlich auch hier wieder mit gratis Wasser und Eis, welches vom freundlichen Personal gereicht wurde.
Ohne Aufpreis!
Mit dem kostenlosen Shuttle-Bus zurück zum Hotel, dort erwartete uns noch der bevorstehende Hotelwechsel.
Wir gingen mit unseren Koffern zwei Straßen weiter in das Roda Al Bustan, welches ich am Vorabend gebucht hatte.
Die 55€ Hotelrate hieß: "Unser bestes Zimmer", bei AGODA.
Beim Check-Inn scherzten wir noch über diesen Titel. Für diesen Preis inkl. Frühstück konnte man ja eigentlich nicht viel erwarten.
Beim öffnen der Zimmertür war aber schnell klar, DIESES ist nicht das beste Zimmer. Es war ein einfaches Doppelzimmer.
Also schnell wieder mit dem charmantesten Lächeln zurück an den Check-Inn-Schalter. Dort angekommen habe ich noch einmal darum gebeten, das beste Zimmer zu bekommen, wie es bei der Buchung vereinbart wurde.
Nach einem kurzen Hin und Her, und der Nachfrage beim Housekeeping wurde uns ein anderes Zimmer versprochen.
Dort angekommen... WOW... DAS war wirklich das Beste!

12453267321585177734.jpg
Es wurde eine Suite mit weit über 100qm. Sehr geräumig und ordentlich! Eine sehr angenehme Nacht für 55€.
Am 3. und somit letzten Tag stand natürlich noch der Burj Khalifa inkl. Mall auf dem Plan.
Die Tickets hatten wir vorab bei getyourguide im Internet gekauft. Der Ablauf vor Ort war dann auch reibungslos.
Hin und Zurück kamen wir wirklich schnell und preiswert mit der Metro, sehr zu empfehlen.
Die Mall ist nach unserem Geschmack einfach zu groß. Natürlich ist alles nett anzusehen, aber kein absoluter Muss.

Dagegen war der Burj Khalifa ein wahres Erlebnis. Bei allen zukünftigen Dubai-Reisen werde wir dort wieder hochfahren, ganz bestimmt.

15750684491585178127.jpg
Zum krönenden Abschluss unseres dreitägigen Dubai Aufenthaltes haben wir uns die bekannte Wasser-Show in Dubai Downtown
angesehen. Hier lohnt es sich die Show mehrmals aus unterschiedlichen Perspektiven zu verfolgen.

14387032771585178369.jpg
Hiermit endete für uns auch Dubai. Eine unvergessliche Reise, die aber hier noch nicht zu Ende ist.
Für uns sollte es weiter auf die Malediven gehen, in ein weiteres Hotel mit Neckermann Reisen gebucht !!

Wie wir dorthin gekommen sind und was uns dort alles erwartet hat, erfahrt Ihr in einem 2. Teil! !!
Bearbeitet von: "LennartA." 26. Mär
59 Kommentare
Coole Idee!
Super geile Idee! Versuche am Wochenende auch was zu posten. Erinnere mich mal wer dran
Jetzt weiß ich endlich wie Obiwaannn aussieht.
Das ist wirklich eine sehr sehr schöne Idee in der aktuellen Situation. Danke für deinen tollen Beitrag lieber Obiwaannn
Pimpdaddy kommt für seinen Bruder gerne kurz aus dem Urlaub zurück und wird selbstverständlich die Gewinner verkünden.
woodpecker001125.03.2020 20:53

Jetzt weiß ich endlich wie Obiwaannn aussieht.

25479845-swqUv.jpg

Ich hab ihn mir auch gepflegter vorgestellt... aber wenn man den ganzen Tag Deals für die Community raushaut, bleibt wohl keine Zeit zum rasieren
HOT
Mega gute Idee
Thanx @Obiwaannn
Bearbeitet von: "orientis" 25. Mär
Allein schon deine Bilder tun gut in dieser wilden Zeit. Selten hatte man solche Sehnsucht nach Sonne, Strand, Meer und entspannten Urlaub wie jetzt und sie wird vermutlich auch noch etwas länger bleiben.

Das schönste ist... Ihr beide seht sehr glücklich aus.

Ich werde hier mit Sicherheit alles lesen. Danke dir, super Sache.
Tolle Idee!

Da kann ich nicht mithalten. Seit nun 6 Jahren steht Ostsee auf dem Programm und davor hat es für solch tolle Reisen leider nicht gereicht. Zu schnell das erste Haus gekauft
Eine sehr gute Entscheidung, aber auch mit Verzicht verbunden.

Über den Jahreswechsel in den italienischen Süden düsen, Mietwagen nehmen und auf den Weg in den Norden die Städte mitnehmen ist ein schöner Trip. Nicht so viel los. In Rom hatten wir bspw. trotzdem 16 Grad also perfekt zum Sightseeing. Und es war echt günstig, auch das Essengehen.
Haben das auch mit KUL und Lombok gemacht, dazwischen noch Siem Reap reingeschoben und das Angkor Wat angeschaut Lifetime experience, da dort gerade zufällig Songkran war
Moccachinoo25.03.2020 20:58

[Bild] Ich hab ihn mir auch gepflegter vorgestellt... aber wenn man den …[Bild] Ich hab ihn mir auch gepflegter vorgestellt... aber wenn man den ganzen Tag Deals für die Community raushaut, bleibt wohl keine Zeit zum rasieren


Tja...Friseure haben halt zu:) Tolle Idee übrigens @Obiwaannn , Danke für das und die bisherigen Deals, auf das bald wieder neue folgen können
Du und deine Perle, ihr seid echt Zucker Kann man als mydealz Mitarbeiter auch an der Verlosung / dem Gewinnspiel teilnehmen?
Super schöne Idee!

Gerade in der jetzigen Zeit tut es einfach mal gut in alten Reisebildern zu versinken und zu träumen... wer weiß wann der nächste Urlaub wieder stattfinden kann...
dani.chii25.03.2020 21:16

Du und deine Perle, ihr seid echt Zucker Kann man als mydealz …Du und deine Perle, ihr seid echt Zucker Kann man als mydealz Mitarbeiter auch an der Verlosung / dem Gewinnspiel teilnehmen?


Ja sicher. Bin ja nicht son Stinkstiefel wie @David
Abend und Hot
Tolle Idee!!
Ich werde die Tage auch einen Reisebericht einstellen!
Es ist immer wieder so toll die Fotos anzusehen und in Gedanken wieder im Urlaub zu sein.

Bleibt alle gesund!
Ich würde euch gerne einmal von meiner ersten Reise in die USA erzählen:

Im Frühsommer 2017 ist ein langersehnter Traum wahr geworden und wir konnten uns durchringen, etwas abenteuerliche Flüge nach Los Angeles zu buchen. Damals waren Direktflüge an die Westküste gefühlt doppelt so teuer wie zuletzt, weshalb wir uns für das günstigste Angebot entschieden haben, was wir finden konnten. Es ging also im September von Tegel zuerst nach Toronto. 8 Stunden Flug und kein IFE

13790891581585168346.jpg
Wir kamen gegen 6PM in YYZ an und haben nach der Immigration direkt unseren kleinen Mietwagen für die Nacht abgeholt. Ich hatte im Vorfeld die Verbindung mit 14h Stopover gebucht, um ein ganz besonderes Highlight direkt zu Beginn der Reise besuchen zu können: die Niagarafälle. Wir haben uns also in unseren Equinox geschwungen und haben die ersten 1,5h kanadischen Highway von Toronto nach Niagara Falls abgespult, was deutlich entspannter lief, als ich mir vorgestellt hatte. Und es hat sich sowas von gelohnt...

13905909811585168323.jpg
16501176761585167314.jpg
20357920711585167330.jpg
8620709301585167349.jpg
6766375131585168397.jpg
2880317511585168424.jpg
Die Fälle waren damals (sind immernoch?) abends farbig beleuchtet. Das muss man einfach gesehen haben, ein wahnsinns Erlebnis Dort haben wir ein paar Stunden verbracht und sind wieder zurück zum Airport gefahren.
Teil 2:

Nach einer kleinen Verspätung ging es dann gegen 10AM mit Air Canada im Dreamliner von YYZ nach LAX:


Funfact: man reist schon am Flughafen Toronto in die USA ein und fliegt von dort domestic. Wir kamen also am Terminal 6 in LA an und konnten direkt den Alamo-Shuttle besteigen, der uns zu unserem Dodge Journey gebracht hat, mit dem wir die nächsten 2 Wochen verbracht haben. Nach einer Nacht ohne Schlaf ging es dann das erste Mal zum Santa Monica Pier:




Auf dem Weg ins Hotel in Calabasas konnten wir diese Installation auf dem Campus der Pepperdine University bestaunen:


Die Fahrt vom Pier nach Malibu über den Pacific Coast Highway ist schon traumhaft, die Malibu Canyon Road nach Calabasas ist aber kein bisschen weniger beeindruckend:

Am nächsten Tag wurde dann LA unsicher gemacht:
Santa Monica Beach


Hollywood Sign Photospot


LA-LA-Land Hollywood, dort gibt es jeden LA-Merch, den man sich vorstellen kann


Super leckerer BBQ-Burger bei Johnny Rockets in der 3rd Street Promenade


Und schließlich einer von unzähligen atemberaubenden California Sunsets


Das war LA
Teil 3:

Darauf hin ging der eigentliche Roadtrip los. Erstes Ziel: Las Vegas

25480570-DgnSx.jpg
25480570-J96Ko.jpg
Wynn und Encore
25480570-Y51Ov.jpg
Ceasars Palace
25480570-lS5BW.jpg
The Shops at Ceasars Palace
25480570-19bps.jpg
Fashion Show Mall Blick auf Palazzo
25480570-FGMGS.jpg
Grand Canal Shoppes at Venetian
25480570-YEg8E.jpg
25480570-hiVbA.jpg
Und die weniger bekannte Rückseite des Las Vegas Signs
25480570-SHdEX.jpg
Damals haben wir für unschlagbar günstige 50€ zwei Nächte im Stratosphere übernachtet, was ich immer wieder empfehlen kann. Man ist zwar etwas ab vom Schuss, aber dafür bekommt man den Eintritt auf den Turm für 5$ pro Person und Tag
Bearbeitet von: "flo4nau" 25. Mär
Teil 4:

Es ging weiter Richtung Grand Canyon. First Stop: Hoover Dam
25480620-dPb2i.jpg
nach fast 6 Stunden Fahrt dann das erste mal den Blick über die Kante
25480620-RZwcx.jpg
25480620-PXw86.jpg
Übernachtet haben wir in Williams, ca. 1 Stunde vom South Rim südlich. Am nächsten Morgen ging es dann direkt wieder hoch und wir verbrachten einen ganzen Tag am South Rim. Ich könnte tausend Bilder davon hochladen

25480620-zkgoY.jpg
25480620-9BdXr.jpg
25480620-Lho7Q.jpg
25480620-BqrJY.jpg
25480620-tOmg6.jpg
Teil 5:

Weiter ging die wilde Fahrt zum Horseshoe Bend

25480666-Wl6w1.jpg
Bei Page haben wir über den Lake Powell übergesetzt
25480666-mhWI7.jpg
Und haben den Bundesstaat gewechselt
25480666-72oMd.jpg
Um endlich am Bryce Canyon bei 0°C und leichtem Schneefall anzukommen
25480666-Y0nsj.jpg
25480666-qDsGm.jpg
25480666-6bvc4.jpg
Teil 6:
Am nächsten Tag ging es dann von Circleville, UT in den Zion. Auf dem Weg dahin ein deutscher Bäcker. Hat aber leider keiner deutsch gesprochen
25480741-eG6Zz.jpg
Mount Carmel Highway/East Entry
25480741-H4pIp.jpg
25480741-TO5am.jpg

25480741-2RQrQ.jpgAuf einer Brücke über dem Virgin River
25480741-pbP0H.jpg
Emerald Pools
25480741-mJA3j.jpg
25480741-hvk84.jpg
Der Rest kommt morgen
Na da mach ich doch mal gerne mit

Letztes Jahr gings im Januar wie jedes Jahr nach Österreich zum Skifahren.
Im Mai dann für eine Woche nach Chiang Mai in Thailand, wieder für ein paar Tage nach Bali und im Anschluss nochmal für 2 Wochen ua auf einen Roadtrip durch Thailand, sowie zur Full Moon Party und mal wieder auf Samui.

Zum Jahresende, genauer gesagt im November war dann erneut ein knapp 4 wöchiger Urlaub geplant.
Es sollte wieder nach Asien gehen, dieses mal auf die Philippinen. Es war meine erste Reise dorthin.
Da ich leider etwas unter Flugangst leide und im Flieger kein Auge zu bekomme, schiebe ich auf meinen Reisen in Asien immer einen Zwischenstop in Bangkok ein und relaxe dort ein paar Tage, bevor ich weiter fliege. So auch diesmal. Auf dem Rückflug habe ich ebenfalls 2 Tage in Bangkok eingeplant, bevor es wieder ins kalte Deutschland geht.

Los ging es von Frankfurt nach Bangkok.
Da ich nun schon etliche male in Bangkok war, gab es nicht all zu viele Bilder

Weihnachtsbaum am Terminal21


See im Benjakitti Park


Ratchada Train Market



Relativ früh gings dann zum Suvarnabhumi, wo mein Flug gen Manila startete.
Zumindest einen schönen Sonnenaufgang gab es


Manila selbst ist leider keine schöne Stadt und der Verkehr ist grausam.
Schlimmer als Bangkok!!! Es gibt zwar recht moderne Stadtteile und Ecken wie BGC, oder McKinley Hill, aber direkt daneben Blechhütten und Slums.

AirBnB für 25€ die Nacht, wo ich insgesamt 3x übernachtet habe.
Es gab AirCon, WiFi, Aufzug, Pool.
Für den Preis mehr als okay



Venice Grand Canal Mall.
Die Philippinos lieben Weihnachten!




Volkssport ist dort übrigens Basketball und so findet man recht häufig Courts.So wie diesen in einem der Slums


Nach einem Tag in Manila sollte es für mich weiter gehen nach Boracay.
Ich wusste nicht so recht was mich erwartet und man hat ja auch schon einiges über Boracay gelesen.
Was soll ich sagen, bis auf den White Beach und und die wirklich atemberaubenden Sonnenuntergänge fand ich es sehr langweilig und sehr überlaufen. An zwei weiteren Stränden war es zum Glück etwas ruhiger und man konnte dem Trubel entkommen.

Boracay von oben


Blick vom Hotel auf Boracay


White Beach am Tag


Puka Beach


Iligan Beach.
Menschenleer, nur eine einheimische Familie dort, die mich sofort auf ein paar Snacks und kalte Getränke einlud




Ein paar Sonnenuntergänge


Nach 3 Tagen auf Boracay ging es wieder für einen Tag nach Manila und von dort aus dann nach Coron.
Ich hatte insgesamt 4 Flüge innerhalb der Philippinen. Alle hatte ich vorher online bei Cebu gebucht.
Die Flieger waren modern, sauber und vor allem immer pünktlich.

In Coron verbrachte ich ebenfalls 3 Tage

Ebenfalls ein Airbnb, was sich aber als Hotel heraus stellte.
Mit 40€ die Nacht ganz okay.
Aber ziemlich laut und morgens wurde man durch die Hähne im Hinterhof geweckt

Sonneuntergang auf dem Mt. Tapyas


Hier noch ein Sonnenuntergang von einer "Rooftop Bar"


Basketball Court inklusive Weihnachtsbaum

Ein paar Eindrücke von Coron Island, welches ich einen Tag mit einem Privatboot erkundete






Nach 3 Tagen in Coron stand dann das eigentliche Highlight dieser Reise an.
Eine 5tägige Bootstour von Coron nach El Nido.
Gebucht hatte ich diese Tour bereits einige Monate im voraus, da sie sehr gefragt sind.

Tagsüber ist man mit dem Boot unterwegs, hält an verschiedenen Spots an zum schnorcheln, relaxen an einsamen Stränden, oder zum Essen. Es wurde täglich frischer Fisch gefangen und zubereitet.
Am Abend wurde dann auf jeweils einer anderen Insel gehalten zum übernachten (die Philippinen bestehen aus mehr als 7000 Inseln). Auf den Inseln gab es kleine Camps, übernachtet wurde in einfachen Holzhüten. Strom gab es nur zu bestimmten Zeiten und Handy Empfang eigentlich nie. Abends gab es Musik am Lagerfeuer und das ein, oder andere Kaltgetränk. Man weiss vorher nie wohin die Route führt und wird meist nach Wetter und situationsbedingt entschieden.

Der Veranstalter (Tao Philippines) unterstützt die lokalen Einwohner, die teilweise wirklich weit abgelegen und mehrere Stunden entfernt vom nächsten Krankenhaus auf den Inseln leben. Sie errichten dort Schulen für die Kinder, bringen den Leuten dort nachhaltigen Anbau von Obst und Gemüse bei und beschäftigen natürlich auch lokals auf dem Boot. So hat man eine gute Möglichkeit mehr über das reine Palawan zu erfahren, als man es sonst könnte.

Insgesamt war diese Tour eine meiner besten Reiseerfahrungen die ich je gemacht habe!
20 Leute aus allen verschiedenen Ländern auf dem Boot und mit wirklich jedem hat man sich super verstanden.

Hier ein paar Eindrücke:

Unser Boot



In diesen Hütten wurde geschlafen

Frischer Fisch



Morgens entspannt den Sonnenaufgang genießen

Unser Begleiter auf dem Boot





Nach 5 Tagen war dieser wunderbare Tour dann leider zu Ende und wir legten in El Nido an.
Dort verbrachte ich ebenfalls 3 Tage und machte an einem Tag nochmal eine Bootstour mit den Leuten vom 5 Tages Trip

Nacpan Twin Beach




Seven Commandos Beach

Sonnenuntergang am Las Cabanas Beach

Nach 3 Tagen in El Nidoo ging es mit dem Van auf eine abenteuerliche 3 Stunden Fahrt nach Port Barton, genauer gesagt an den White Beach. Dort verbrachte ich noch 3 entspannte Tage unter anderem den 1. Advent. Machte ebenfalls noch eine private Bootstour unter anderem nach German Island wo ich das erste mal Schildkröten sehen konnte. Leider zog zu diesem Zeitpunkt der Taifun Kammuri heran, so dass es ziemlich windig war und die Sonne lies sich auch noch kaum blicken.

White Beach



German Island



Anschliessend ging es per Van nach Puerto Princesa, wo ich nochmals für eine Nacht blieb, bevor ich wieder nach Manila flog


Am Tag als ich nach Puerto Pricesa gefahren bin tobte der Taifun grad über Manila, der Flughafen war dicht und es gingen keine Flüge. Da hatte ich wohl ein glückliches Händchen bei der Planung, denn am nächsten Tag konnte ich wie geplant nach Manila fliegen. Nach einer Nacht im Airbnb in Manila ging es dann wieder für einen Zwischenstop nach Bangkok. Dort schaute ich mir noch ein bisschen was an und relaxte im Hotel, bevor es zurück nach Frankfurt ging



Mahanakhon Skywalk




Und so vergingen auch knapp 4 Wochen Urlaub wieder wie im Flug und es ging zurück ins kalte Deutschland wo mein Schreibtisch wieder auf mich wartete. Auf den Philippinen gibt es noch so viel zu entdecken und ich werde auf jden Fall wieder kommen!

Abschlusswort zu den Philippinen: Essen & Städte eher pfui, aber landschaftlich & Menschen definitiv hui!!!
Jo hier mein Reisebericht:

Wollte letztes Jahr für einen Mini-Kurztrip nach Malle. Flug durch Laudamotion wurde kurzfristig am Flughafen gestrichen. Hätte erst am nächsten Tag fliegen können, war mir zu dumm und hätte sich schon nicht mehr gelohnt. The end
Wow danke, mega Idee!
Dann erzähle ich mal von meiner kleinen Reise Anfang 2018 im Schnelldurchlauf

Los ging es frisch nach dem bestandenem Abitur und ein paar Monaten arbeiten mit einem Kumpel nach Ägypten.
Einfach mal in Hurghada abschalten und mit Delfinen tauchen gehen.
25481202-Wk7qy.jpgNach 2 Wochen Pauschalurlaub am Meer ging es nochmal 1 Woche nach Kairo. Das Hotel mit Dachterrasse direkt auf die Pyramiden.
25481202-s7Zjq.jpgVon Kairo bin ich dann alleine weiter in die große Welt gereist. Der Flug ging über Dubai, noch eine kleine Zwischenlandung auf den Malediven und ab nach Sri Lanka
Ein wunderschönes Land. Die Zugstrecke nach Hikkaduwa (im Süden) ist ein Traum. Es geht direkt am Meer entlang mit offenen Türen und Fenstern.
25481202-8BEb9.jpgNach schönen Wochen auf Sri Lanka ging es weiter nach Malaysia. Dort habe ich mich die meiste Zeit in der Hauptstadt, Kuala Lumpur, aufgehalten. (Bild von den Petronas Tower hat ja schon wer gepostet)

Von dieser Großstadt ging es in die nächste Megastadt und zwar nach Singapur. War schon spannend mit 20 anderen Menschen in einem Minischlaafsal/Kapsel zu schlafen. Für meinen Geschmack ist die Stadt ein paar Tage sehenswert aber länger als 1 Woche würde es mich dort nicht halten.
25481202-Inj4I.jpgEndlich geht's weiter nach Thailand, zuerst war ich in der Region Krabi mit meinem Roller unterwegs, das war ein absoluter Traum. Dann habe ich von Songkran erfahren was genau an dem Tag starten sollte, an dem mein Flug nach Bali fliegt. Glücklicherweise konnte ich den Flug umbuchen und zu diesem unglaublich schönem Fest einen Tag mit Einheimischen und am anderen Tag mitten in Bangkok feiern.
(Flugzeugfriedhof Bangkok)
25481202-ztUbW.jpgDann ging es aber tatsächlich nach Indonesien, genauer Bali. Bali ist wunderschön, ich hab zuvor einiges über Bali gehört dass es dort überlaufen und schmutzig sein soll. Und ja, das stimmt. Zumindest in den touristischen Regionen. Ich hab mein eigenes Ding gemacht, touristische Plätze gemieden und auf eigene Faust Wasserfälle, Strände und die Vulkane erkundet.
25481202-KEhMk.jpgLetzter langer Stop war Australien.
Von Brisbane ging nach Cairns und von Cairns die Ostküste runter mitm Greyhound Bus nach Sydney. Nach Schwierigkeiten und Fehlplanungen hat es dann doch noch ganz gut geklappt und konnte rechtzeitig den Flug nach Hongkong erwischen.
Wer mal an der Ostküste Australiens untere ist, sollte unbedingt Magnetic Island besuchen. Sehr kleine und menschenleere Insel mit total vielen kleinen Wallabys und Koalas. Leider auch vielen Schlangen, zumindest hab ich nur dort welche gesehen.
25481202-98dRp.jpgEnde der Reise waren dann noch ein paar Tage Stop over in Hongkong hier erspare ich mal die Bilder weil Beton und Grauer Himmel ist einfach nicht so schön. War aber dennoch nochmal ein starker Abschluss.
Hier noch ein paar Impressionen in der aktuell schweren Zeit :
25481202-gNOwf.jpg25481202-863ys.jpg25481202-XmuST.jpg
Schnappamacha25.03.2020 23:11

(Flugzeugfriedhof Bangkok)


Dort war ich im Februar auch (Glück vor der Corona Krise)

25481261-5B69j.jpg25481261-hxcxV.jpg
KeVe198325.03.2020 23:18

Dort war ich im Februar auch (Glück vor der Corona Krise)[Bild] [Bild]


Solche Aufkleber sind echt peinlich. Ich hoffe die sind nicht von dir und BaWü sollte man für die Kampange bombardieren. Der Studentenclub ist auch nicht besser, hoffe denen kackt mal jemand auf den Tresen.
Wenn das hier so weitergeht, krame ich noch meine Fotos vom Tagesausflug nach Neubrandenburg raus....
lolnickname25.03.2020 23:26

Solche Aufkleber sind echt peinlich. Ich hoffe die sind nicht von dir und …Solche Aufkleber sind echt peinlich. Ich hoffe die sind nicht von dir und BaWü sollte man für die Kampange bombardieren. Der Studentenclub ist auch nicht besser, hoffe denen kackt mal jemand auf den Tresen.


Sind nicht von mir und hab auch keine Ahnung wofür die stehen sollen. Ist mir ehrlich gesagt auch egal
1. TEIL: "Schweißgebadet", eine wunderschöne Odysee mit Neckermann Reisen!

23.09.2019 03:00 Uhr:
Nervös wie man es kurz vor anstehenden Reisen immer ist scrollte ich mitten in der Nacht durch die Nachrichten auf meinem Smartphone. Am Rande nahm ich die Notiz auf "Neckermann Reisen Pleite" und scrollte weiter.
.....Moment mal.... Da war doch was...
Mich erwischte es eiskalt in dem Moment wo mir klar wurde, dass die Hotels auf unserer heute beginnenden Reise allesamt mit Neckermann gebucht wurden!

Autsch! Soweit so gut, nach unzähligen Schweißausbrüchen und des Lesens sämtlicher Nachrichten über das Thema entschieden wir (meine Frau und ich) uns dafür die Reise dennoch zu beginnen.
Zu dem damaligen Zeitpunkt war die Sachlage noch sehr unklar.

Die Reise begann in Hannover HAJ mit Turkish Airlines zum neuen Flughafen in Istanbul IST und von dort weiter nach Dubai DXB.

Durch fleißiges sammeln von Payback-Punkten etc., konnten wir den Flug günstig buchen:
Pro Person 17.500 Punkte und ca 85€ an Steuern.

Unser 1. Mal mit dieser Airline und wir waren wunschlos glücklich. Eine angenehmere Anreise konnten wir uns nicht vorstellen, was unter Anderem an den tollen Sitzen in der 1. Reihe Economy lag!

1048283671585170612.jpg
Abends in Dubai angekommen stieg die Nervosität stetig an, da man ja im Hinterkopf die Frage hatte: "Nimmt uns das Hotel an oder nicht, gibt es noch unsere Buchung... muss ich alles doppelt zahlen..." Fragen über Fragen...

Mit dem Taxi angekommen am wirklich tollen Jumeirah Creekside Hotel schauten wir den Mitarbeiter an der Rezeption sehr skeptisch an, innerlich ganz aufgeregt.

Und siehe da, es war eine Buchung vorhanden und es gab keinerlei Probleme beim Check-Inn!

"Puuuuuh", da viel uns ein Stein vom Herzen (Erst einmal.....)
Es gab sogar ein Upgrade in eines der geräumigen und luxuriösen Club-Zimmer!

Geplant waren 3 Übernachtungen inkl. Frühstück à 90€!

Wir gingen müde und erschöpft auf unser Zimmer, mit einer riesen Vorfreude auf unseren 1. Dubai Tag

12421045871585171230.jpg
Ausgeruht und gestärkt vom Frühstück stand am 1. Tag ein Strand-Besuch und ein Spaziergang durch Dubai Marina auf dem Plan. Dadurch dass das Jumeirah Creekside Hotel zur weltberühmten Jumeirah-Hotelkette gehört (u.a. Burj al Arab (DAS Segel)),
kann man als Gast die Einrichtung der viel teureren Hotels mitbenutzen.
Wir haben uns für den Strand des Jumeirah Zabeel Saray entschieden, welches auf der Palme zu finden ist. Ein Shuttle-Bus fuhr uns am Vormittag direkt zu dem genannten Hotel.

Dort angekommen haben wir das Rundum-Sorglos-Gefühl vermittelt bekommen. Von Anfang an waren wir von diesem Hotel begeistert. Der Service war spitzenmäßig.

- bequeme Liegen direkt am Pool
- stets kaltes Wasser mit Eis wird gereicht
- Eis am Stiel wird gereicht
- Sonnenbrillen-Putz-Service an der Liege
- stets frische Handtücher
- großartige Pool- und Gartenlandschaft.

20014104471585171938.jpg
Hier konnten wir uns wirklich erholen, insbesondere von dem selbstgemachten Stress mit Neckermann-Reisen!
Anmerkung: wie bereits erwähnt, das Jumeirah Zabeel Saray gehört zur selben Hotel-Kette, Aufpreis = 0€

Am späten Nachmittag hat uns ein Uber-Fahrer in das Stadtviertel Dubai Marina gebracht.
Hier wollten wir einen gemütlichen Spaziergang entlang des Jachthafens machen.
Da der Tag aber ein besonders heißer in Dubai war entschlossen wir uns die Heimfahrt vorzuziehen.
Es sollte aber eine besondere Heimfahrt werden. Wir entschieden uns für für die große Fahrt mit der öffentlichen Fähre von Dubai Marina nach Dubai Creekside, wo sich unser Hotel befindet.

Für ca. 11-13€ ging es durch den Jachthafen raus aufs offene Meer. Entlang an der Palme und am Burj al Arab.
Die Fahrt hat gute 90 Minuten gedauert.

17738671951585172488.jpg
Doch JETZT sollte uns die Pleite von Neckermann-Reisen doch noch treffen!

Angekommen am Hotel gingen wir mit Einkäufen zurück aufs Zimmer. Kaum war die Zimmertür ins Schloss gefallen, klingelte das Telefon. "Kommen Sie bitte umgehend zur Rezeption!!!".
Mit einem ganz faulen Gefühl im Magen erschien ich wie es mir aufgetragen wurde.
"Neckermann-Reisen hat Ihr Zimmer storniert und behält Ihr Geld ein, wir müssen Sie erneut zu unseren Konditionen belasten".
Ich ahnte böses da die 90€ über Neckermann ein echtes Schnäppchen waren.
Schnell fasste mich der Gedanke, RAUS, raus aus dem Zimmer und nur eine Nacht bezahlen müssen.
Zu spät.... Laut Hotel-Richtlinien müssen zwei Nächte bezahlt werden, ob geschlafen wird oder nicht.
Ich stimmte zu zwei Nächte zu bezahlen (neuer Preis ca 130€ die Nacht)!

Was mich im Nachhinein recht wundert, haben wir echt das Beste aus der Situation gemacht und uns nicht unterkriegen lassen.
Noch beim einschlafen buchte ich für 55€ ein weiteres Hotel für die spätere dritte und damit letzte Nacht in Dubai.

Ausgeschlafen und wieder einmal wunderbar gestärkt vom reichhaltigen Frühstück....

10402861881585173211.jpg
..... wollten wir wie geplant in den Wild Wadi Water Park, ein großer Wasser-Park mit atemberaubenden Rutschen in unmittelbarer Nähe vom Meer.
Normalerweise ist der Park ein recht teurer Spaß, gut und gerne 100€ pro Person je nach Buchungszeitraum!
Dadurch, dass dieser Wasser-Park auch zur Jumeirah-Hotelkette gehört, war der Eintritt in unserer Hotelbuchung inkludiert!

Für 0€ hat der Tag dort doppelt Spaß bereitet. Zusätzlich dazu war er Ende September nicht wirklich gefüllt, somit waren die Schlangen an den Rutschen recht kurz. Die Rutschen sind der Wahnsinn, gut vergleichbar mit denen aus den USA. Habt Ihr bestimmt mal bei Galileo gesehen!

Der Wasserpark grenzt an ein weiteres Hotel der Jumeirah-Hotelkette an, dem Jumeirah Beach Hotel, mit seinem umwerfenden Jumeirah Beach. Die Hotelanlage kann auch hier wieder mitgenutzt werden. Wir wollten aber direkt zum Strand.
Und DER lohnt sich wirklich:

1649201911585176994.jpg
7755702141585177010.jpg
An diesem Strand haben wir uns von den Rutschen im Wasser-Park erholt mit einem optimalen Blick auf den Burj al Arab!
Natürlich auch hier wieder mit gratis Wasser und Eis, welches vom freundlichen Personal gereicht wurde.
Ohne Aufpreis!
Mit dem kostenlosen Shuttle-Bus zurück zum Hotel, dort erwartete uns noch der bevorstehende Hotelwechsel.
Wir gingen mit unseren Koffern zwei Straßen weiter in das Roda Al Bustan, welches ich am Vorabend gebucht hatte.
Die 55€ Hotelrate hieß: "Unser bestes Zimmer", bei AGODA.
Beim Check-Inn scherzten wir noch über diesen Titel. Für diesen Preis inkl. Frühstück konnte man ja eigentlich nicht viel erwarten.
Beim öffnen der Zimmertür war aber schnell klar, DIESES ist nicht das beste Zimmer. Es war ein einfaches Doppelzimmer.
Also schnell wieder mit dem charmantesten Lächeln zurück an den Check-Inn-Schalter. Dort angekommen habe ich noch einmal darum gebeten, das beste Zimmer zu bekommen, wie es bei der Buchung vereinbart wurde.
Nach einem kurzen Hin und Her, und der Nachfrage beim Housekeeping wurde uns ein anderes Zimmer versprochen.
Dort angekommen... WOW... DAS war wirklich das Beste!

12453267321585177734.jpg
Es wurde eine Suite mit weit über 100qm. Sehr geräumig und ordentlich! Eine sehr angenehme Nacht für 55€.
Am 3. und somit letzten Tag stand natürlich noch der Burj Khalifa inkl. Mall auf dem Plan.
Die Tickets hatten wir vorab bei getyourguide im Internet gekauft. Der Ablauf vor Ort war dann auch reibungslos.
Hin und Zurück kamen wir wirklich schnell und preiswert mit der Metro, sehr zu empfehlen.
Die Mall ist nach unserem Geschmack einfach zu groß. Natürlich ist alles nett anzusehen, aber kein absoluter Muss.

Dagegen war der Burj Khalifa ein wahres Erlebnis. Bei allen zukünftigen Dubai-Reisen werde wir dort wieder hochfahren, ganz bestimmt.

15750684491585178127.jpg
Zum krönenden Abschluss unseres dreitägigen Dubai Aufenthaltes haben wir uns die bekannte Wasser-Show in Dubai Downtown
angesehen. Hier lohnt es sich die Show mehrmals aus unterschiedlichen Perspektiven zu verfolgen.

14387032771585178369.jpg
Hiermit endete für uns auch Dubai. Eine unvergessliche Reise, die aber hier noch nicht zu Ende ist.
Für uns sollte es weiter auf die Malediven gehen, in ein weiteres Hotel mit Neckermann Reisen gebucht !!

Wie wir dorthin gekommen sind und was uns dort alles erwartet hat, erfahrt Ihr in einem 2. Teil! !!
Bearbeitet von: "LennartA." 26. Mär
Super interessant zu verfolgen. Danke an alle, die was posten!
Teil 7:

Vom Zion ging es dann für die Übernachtung wieder nach Las Vegas. Am nächsten Tag haben wir die Fahrt ins Death Valley angetreten
25483189-6d8l0.jpg
Badwater Basin, niedrigster Punkt der USA
25483189-FUgng.jpg
25483189-pcXvV.jpg
25483189-UMeky.jpg
Straße kurz vor Panamint Springs
25483189-bLP9B.jpg
In diesem Tal haben wir einen kurzen Zwischenstop eingelegt, um ein paar Fotos zu machen. Plötzlich wurde es sehr laut und es sind zwei Kampfjets im Tiefflug genau über dieses Tal geflogen. Die USAF hat in der Nähe eine Base und im Death Valley werden öfter solche Manöver trainiert. Das mal selber zu erleben war Wahnsinn
25483189-C3oom.jpg
Rainbow Canyon
25483189-sqLNf.jpg
Mesquite Flat Sand Dunes
25483189-OxXrA.jpg
Nachdem wir das Death Valley verlassen hatten, fuhren wir nördlich am Rand der Sierra Nevada bei herrlichem Sonnenuntergang
25483189-ghHrc.jpg
Unser Tagesziel war Bishop
Bearbeitet von: "flo4nau" 26. Mär
Teil 8:

Von Bishop ging es an das nächste Highlight, den Yosemite NP über den Tioga Pass. Kleiner Tipp: Tankt schon vor der letzten Tankstelle vor dem Pass, in Lee Vining ist das Benzin deutlich teurer

Mono Lake bei Lee Vining
25483293-6FMQR.jpg
Tioga Road noch vor dem Park Entrance:
25483293-J4kTF.jpg
25483293-6ShO2.jpg
25483293-8UT6g.jpg
25483293-M8INT.jpg
25483293-8jXCT.jpg
25483293-qBbmM.jpg
Das war alles der Tioga Pass, eine Zufahrt zum eigentlichen Yosemite Valley. Wenn ihr die Möglichkeit habt, dort lang zu fahren, tut es. Der Pass ist allerdings ca. ab Ende Oktober bis April gesperrt
Teil 9:

Jetzt geht es mit dem Yosemite Valley weiter

Tunnel View
25483432-4lCuf.jpg
Yosemite Falls
25483432-v2cvm.jpg
Blick vom Glacier Point auf den Half Dome und das Tal
25483432-xkRbM.jpg
25483432-VPbwI.jpg
Half Dome
25483432-8Ng6N.jpg
Vernal Falls
25483432-7bdpx.jpg
25483432-7c9gU.jpg
25483432-ELU9r.jpg
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler