eSIM für Türkeiurlaub - 120 Tage Sperre - Fragen hierzu

eingestellt am 14. Sep 2023
Hallo zusammen,

es gibt z.B. von Airalo eine eSIM, mit der ich in der Türkei Internetzugang habe.
Es gibt auch das Gesetz, dass in der Türkei ausländische Handys, welche mit einer türkischen SIM betrieben werden, nach 120 Tagen gesperrt werden, wenn man keine Steuer bis zu dem Zeitpunkt für das Gerät gezahlt und das Gerät angemeldet hat.

1. Wenn ich mit meinem deutschen Gerät und deutscher SIM/eSIM dort bin, gibt es keine Probleme. Das kann ich auch beliebig oft und beliebig lang machen.

2. Wenn ich mit einem deutschen Gerät und türkischer SIM/eSIM dort bin, dann wird das Gerät nach 120 Tagen gesperrt.

Soweit so klar. Wie verhält es sich mit deutschem Gerät und eSIM? Greift auch hier die Sperre? Also handelt es sich bei der eSIM dann um eine türkische eSIM, die z.B. Airalo ausgibt?

Denn bei Buchung in der Airalo-App steht, dass man bei Nutzung länger als 120 Tage das Gerät registrieren muss (als Zusatzinfo irgendwo im Text).
Zusätzliche Info
Sag was dazu

Kategorien

21 Kommentare

sortiert nach
's Profilbild
  1. Mcgusto's Profilbild
    Bei RedteaGO kam keine „Registrierungs-SMS“. Wird wohl bei Airalo vermutlich auch so sein?!
    G-Ultimate's Profilbild
    Autor*in
    Was meinst du mit RegistrierungsSMS?
  2. Oliver_HUpt's Profilbild
    Hi,


    also falls dir das noch was nutzt:
    Ich fliege am Samstag in die Türkei und habe vor Airalo zu verwenden.
    Letztes Jahr habe ich eine türkische SIM-Karte verwendet, im Jahr davor (also 2021) aber ebenfalls Airalo.
    Ich habe nach wie vor das gleiche Gerät, somit sollten in der Türkei dementsprechend beide IMEIs gesperrt sein.
    Ich werde also am Samstag wissen ob die Sperre auch Airalo betrifft.
    Evtl. werden IMEIs auch nach einer gewissen Zeit Inaktivität wieder aus der Datenbank gelöscht?

    Im schlimmsten Fall kostet mich der Versuch knappe 8€, das ist verschmerzbar. (bearbeitet)
    G-Ultimate's Profilbild
    Autor*in
    Mein Urlaub ist zwar seit gestern vorbei, aber dennoch würde es mich natürlich interessieren, wie es bei dir läuft. Ich hatte die eSIM erstmalig in dem Gerät. Von daher kann bei mir noch keine Sperre sein. Höchstens nächstes Jahr, falls ich denn nochmal dort hin fahre und das gleiche Handy habe.

    Aber ja, lass mich/uns gerne wissen, ob es mit Airalo geklappt hat. Wenn du bis Samstag Nacht nicht geschrieben hast, dann geht wohl dein Internet nicht und wir wissen Bescheid
  3. levces's Profilbild
    Du hast die Frage doch schon selbst beantwortet.
    G-Ultimate's Profilbild
    Autor*in
    Inwiefern?
  4. G-Ultimate's Profilbild
    Autor*in
    Hier mal der genaue Text:
    If you plan to use your eSIM data for 91 days (accumulated) or more in a 120-day period, you must register your device’s IMEI number on Turkey’s Central Equipment Identification Register (CEIR) and pay a one-time tax.

    Das gilt doch dann nur für 1 Jahr. Also wenn ich dieses Jahr in Urlaub fahre und dort die eSIM für zwei Wochen nutze dann sollte dies nächstes Jahr wieder gehen oder?

    Ich dachte immer, dass es 120 Tage sind ab Ersteinbuchung und Ende Gelände. Also auch im Folgejahr mit einer neuen türk. SIM (oder halt eSIM wie in diesem Fall gefragt) kein Einbuchen mehr möglich mit dem Gerät aus dem letzten Jahr.
  5. Ideengebers's Profilbild
    Bin grad dieses Jahr zum 2. Mal mit meiner eSim von Airalo in der Türkei (im Juni zum 1
    Mal aufgeladen).
    eSim vor Flug neu aufgeladen....und funktioniert hier ohne Probleme.
    G-Ultimate's Profilbild
    Autor*in
    Aber auch noch das gleiche Gerät oder? Ich gehe zwar stark davon aus aber wollte sicherheitshalber nochmal nachfragen.
    Manchmal denkt man selbst nicht mehr dran.
  6. Ideengebers's Profilbild
    Hab auf dem gleichen Gerät meine inaktive eSim wieder aufgeladen und somit reaktiviert....läuft.

    ...bin immer noch hier in der Türkei
  7. Liamsi19's Profilbild
    Das Thema zerbricht mir schon seit Jahren den Kopf.

    In der Theorie wird das deutsche Handy mit der türkischen Sim am Tag X aktiviert.
    Nach 120 Tagen wird das deutsche Handy für türkische Sim Karten gesperrt.
    So verstehe ich das.

    Gibt aber einige praktische Beispiele, wo Leute die selbe türkische Sim Karte mit dem selben deutschen Handy mehrere Jahre lang nutzen - keinerlei Sperre!

    Leider werde ich bei diesem Thema auch nicht all zu schlau.
    Deswegen habe ich mir die letzten beiden Male ayyildiz Prepaid gekauft, wobei ich das für das gebotene zu teuer finde...

    Edit:
    wenn ich irgendwann mal anfange regelmäßig Türkei Urlaube zu machen (2x im Jahr), überlege ich mir ein neues asiatisches Smartphone in der Türkei anzuschaffen für 100-200€. Dann habe ich bei dem Thema Ruhe (bearbeitet)
    G-Ultimate's Profilbild
    Autor*in
    Soweit so klar. Die Frage ist nur, ob z.B. die Airalo eSIM eine türkische oder eine ausländische ist. Airalo hat ihren Sitz in Singapur. Somit wäre die Karte ja wie eine ausländische zu sehen.
    Oder aber, Airalo gibt je nach Land eine eSIM des jeweiligen Landes raus
    .
    Eigentlich müsste es eine ausländische, also nicht-türkische sein, da man ja auch Roaming aktivieren muss soweit ich mich erinnere. Demnach sollte es sich mit eSIM von Airalo wie mit einer ausländischen SIM verhalten und die 120 Tage Regel nicht greifen.
's Profilbild
Diskussionen
Top-Händler