ETFs Depot Ing Diba

12
eingestellt am 26. Jun
Tag zusammen,
ich bin bereits Giro-Kunde bei der IngDiba und wollte nun ein Depot eröffnen.
Entweder ETFs als Sparplan oder in Summe (500Euro auf Grund deren Aktion "0 Euro").
Was meint ihr: Abwarten bis eine IngDiba Aktion mit Prämie kommt, zur ComDirekt gehen (Prämie da höher), oder einfach da das Depot mit Werber eröffnen.

Toll wäre, wenn mir ein aktiver Depot Kunde seine Erfahrung zu der IngDiba mitteilen könnte.
Was wären denn die tatsächlichen Kosten bei einem Sparplan (100 Euro) oder der Einmal-Kauf iHv 500 Euro per anno?

Danke und Gruß
Zusätzliche Info
ING DiBa AngeboteDiverses
12 Kommentare
Steht eigentlich alles im Preisverzeichnis.

Wenn die ETFs bei der 0€ Aktion teilnehmen, dann zahlst du bei Direkthandel keine Gebühren beim Kauf. Ansonsten kommen noch die Handelsplatzgebühren dazu (z.B. 1,75€ für Xetra). Nimmt der ETF nicht an der 0€ Aktion teil, dann 4,90€ + 0,25% vom Kurswert.

Beim Sparplan werden 1,75% des Kaufwerts als Provision fällig, wenn über die Börse gekauft wird bzw. der Aufgabeauschlag, der sich je nach ETF unterscheidet, bei Kauf über die Fondsgesellschaft.
Die 0€ Aktion läuft glaub aber dieses Jahr aus
War das nicht schon immer bei der Diba, dass man ab 500 oder 600€ Volumen sowieso keine Gebühren auf ETFs zahlen musste?
Davidvor 3 h, 30 m

Steht eigentlich alles im Preisverzeichnis. Wenn die ETFs bei der 0€ A …Steht eigentlich alles im Preisverzeichnis. Wenn die ETFs bei der 0€ Aktion teilnehmen, dann zahlst du bei Direkthandel keine Gebühren beim Kauf. Ansonsten kommen noch die Handelsplatzgebühren dazu (z.B. 1,75€ für Xetra). Nimmt der ETF nicht an der 0€ Aktion teil, dann 4,90€ + 0,25% vom Kurswert.Beim Sparplan werden 1,75% des Kaufwerts als Provision fällig, wenn über die Börse gekauft wird bzw. der Aufgabeauschlag, der sich je nach ETF unterscheidet, bei Kauf über die Fondsgesellschaft.


Danke!
Was meinst du mit 0,25 vom Kurswert. Kannst du mir ein Beispiel geben?
Alibert87vor 21 m

Danke! Was meinst du mit 0,25 vom Kurswert. Kannst du mir ein Beispiel …Danke! Was meinst du mit 0,25 vom Kurswert. Kannst du mir ein Beispiel geben?


Wenn der ETF nicht an der 0€-Aktion teilnimmt und du ihn nicht per Direkthandel, sondern über eine Börse (im Beispiel Xetra) kaufst, dann zahlst beispielsweise 500€, bekommst aber nur für 500€ - 4,90€ (Ordergebühr) - 0,25% * 500€ (Orderprovision) - 1,75€ (Handelsplatzgebühr) = 492,10€ ETF-Anteile, was Kosten von ~ 1,58% beim Kauf bedeutet (und damit beispielsweise immer noch günstiger als ein Sparplan wäre).

Ich würde aber trotzdem allgemein empfehlen, sich da recht gründlich einzulesen. Auch so Sachen wie TER sollten bei der Bewertung eines ETFs ja mit einfließen. Ich kann da guten Gewissens das wertpapier-forum.de empfehlen.

scievor 1 h, 22 m

War das nicht schon immer bei der Diba, dass man ab 500 oder 600€ Volumen s …War das nicht schon immer bei der Diba, dass man ab 500 oder 600€ Volumen sowieso keine Gebühren auf ETFs zahlen musste?


Auf eine Auswahl von aktuell knapp 200. Sollte für ein einfaches ETF-Depot allerdings auch ausreichend Auswahl sein.
Davidvor 16 h, 1 m

Wenn der ETF nicht an der 0€-Aktion teilnimmt und du ihn nicht per D …Wenn der ETF nicht an der 0€-Aktion teilnimmt und du ihn nicht per Direkthandel, sondern über eine Börse (im Beispiel Xetra) kaufst, dann zahlst beispielsweise 500€, bekommst aber nur für 500€ - 4,90€ (Ordergebühr) - 0,25% * 500€ (Orderprovision) - 1,75€ (Handelsplatzgebühr) = 492,10€ ETF-Anteile, was Kosten von ~ 1,58% beim Kauf bedeutet (und damit beispielsweise immer noch günstiger als ein Sparplan wäre).Ich würde aber trotzdem allgemein empfehlen, sich da recht gründlich einzulesen. Auch so Sachen wie TER sollten bei der Bewertung eines ETFs ja mit einfließen. Ich kann da guten Gewissens das wertpapier-forum.de empfehlen.Auf eine Auswahl von aktuell knapp 200. Sollte für ein einfaches ETF-Depot allerdings auch ausreichend Auswahl sein.



Das klingt einleuchtend und so hätte ich es auch verstanden.
Wenn ich jetzt jedes Jahr eine Einmalzahlung von 500 Euro tätige, dann fallen die Ordergebühren (4,90E) die Provision 0,25% (im 2. Jahr dann von ca. 1000E usw.) und die Handelsplatzgebühr plus den TER des ETF Fonds (zB 0,50%) per anno an. Richtig?
Alibert87vor 4 m

Das klingt einleuchtend und so hätte ich es auch verstanden.Wenn ich jetzt …Das klingt einleuchtend und so hätte ich es auch verstanden.Wenn ich jetzt jedes Jahr eine Einmalzahlung von 500 Euro tätige, dann fallen die Ordergebühren (4,90E) die Provision 0,25% (im 2. Jahr dann von ca. 1000E usw.) und die Handelsplatzgebühr plus den TER des ETF Fonds (zB 0,50%) per anno an. Richtig?


Ne, die 0,25% fallen dann wieder nur auf die 500€ an. Die Kosten sind im nächsten Jahr dann also die gleichen. Der TER fällt jährlich an, aber wird einfach von der Wertentwicklung des ETFs abgezogen. Das sind also keine "aktiven" Gebühren, die du zahlen musst.
Davidvor 57 m

Ne, die 0,25% fallen dann wieder nur auf die 500€ an. Die Kosten sind im n …Ne, die 0,25% fallen dann wieder nur auf die 500€ an. Die Kosten sind im nächsten Jahr dann also die gleichen. Der TER fällt jährlich an, aber wird einfach von der Wertentwicklung des ETFs abgezogen. Das sind also keine "aktiven" Gebühren, die du zahlen musst.


Besten Dank..!
Kannst du Comdirekt als Depot vor IngDiba empfehlen (bezugnehmend auf das Angebot und der aktuellen Prämie) oder sind die Unterschiede marginal? Ich möchte eigentlich lieber höhere Eimalbeträge einzahlen... so 2x jährlich 500 Euro
Alibert87vor 7 m

Besten Dank..!Kannst du Comdirekt als Depot vor IngDiba empfehlen …Besten Dank..!Kannst du Comdirekt als Depot vor IngDiba empfehlen (bezugnehmend auf das Angebot und der aktuellen Prämie) oder sind die Unterschiede marginal? Ich möchte eigentlich lieber höhere Eimalbeträge einzahlen... so 2x jährlich 500 Euro


Die nehmen sich eigentlich nicht viel. Ich selber nutze das von comdirect, aber aus reiner Bequemlichkeit, weil mein normales Konto auch bei denen läuft. Ansonsten kannst du dir auch mal Flatex oder das Depot von Onvista in der Festpreis-Variante ansehen. Oder aber eben - das dürfte am günstigsten sein - das IngDiba nutzen und ETFs nehmen, die an der 0€-Aktion teilnehmen. Günstiger geht es dann eben einfach nicht mehr.
Alibert87vor 8 m

Ich möchte eigentlich lieber höhere Eimalbeträge einzahlen... so 2x jä …Ich möchte eigentlich lieber höhere Eimalbeträge einzahlen... so 2x jährlich 500 Euro


Aus einem bestimmten Grund? Bei monatlichen Sparraten hast du natürlich einen "saubereren" Cost-Average-Effekt, sprich: Wenn du z.B. im Januar und Juli kaufst, kann es sein, dass die Kurse da gerade besonders niedrig (= für dich positiv) oder hoch (= für dich negativ) sind.
Horst.Schlaemmervor 22 h, 31 m

Aus einem bestimmten Grund? Bei monatlichen Sparraten hast du natürlich …Aus einem bestimmten Grund? Bei monatlichen Sparraten hast du natürlich einen "saubereren" Cost-Average-Effekt, sprich: Wenn du z.B. im Januar und Juli kaufst, kann es sein, dass die Kurse da gerade besonders niedrig (= für dich positiv) oder hoch (= für dich negativ) sind.



Ja, der Grund wäre, dass ich mir die monatlichen Gebühren für diese regelmäßigen Käufe spare. Zumal es bei der IngDiba ab 500 Euro kostenlos wäre.
Zumal ist die Wirkung bei einem 50 Euro Sparplan des CAE nicht so groß. Das müsste ich mir dann im Detail gegenüberstellen.
Evtl mache ich einen Sparplan mit einer kleinen Summe (ComDirekt) und Eimalzahlungen (IngDiba) in einem anderen Depot.
Alibert87vor 30 m

Ja, der Grund wäre, dass ich mir die monatlichen Gebühren für diese re …Ja, der Grund wäre, dass ich mir die monatlichen Gebühren für diese regelmäßigen Käufe spare.


Sparpläne auf etliche ETFs sind bei zahlreichen Brokern aber gebührenfrei. Siehe etwa justetf.com/de/…tml
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler