Eure Erfahrungen mit Postagenturen

Hab mich heute mal wieder geärgert...

Ich hatte bei einem Online-Shop etwas bestellt. Es kam jedoch der falsche Artikel - geliefert in einer Maxi-Brief-Sendung für 2,40 €.

Nach kurzer Nachfrage beim Online-Shop wurde mir der richtige Artikel - wieder als Maxi-Brief - geschickt. In dieser Sendung war eine Briefmarke (2,40) für den Rückversand der anderen Sendung.

Heute in der örtlichen Postagentur: "Nein also das ist ein paar mm zu dick - das können Sie nicht als Maxi-Brief schicken" Ich daraufhin: "ich habe zwei dieser Sendungen als Maxi-Brief bekommen - da hats gepasst (ich habe daheim nachgemessen - es hat genau gepasst)" Ihre Antwort: "Nein hier passt es nicht"

NERV! Ich habs daraufhin wieder mitgenommen und meiner Postbotin mitgegeben - da wars dann komischerweise kein Problem.

Vorher hatte ich dann noch ein Post-Ident. Ich habe unterschrieben, darauf die Mitarbeiterin: "Ihre Unterschrift sieht aber nicht genau so aus wie auf dem Ausweis..." Ich daraufhin: "Mein Ausweis ist über 7 Jahre alt - da verändert sich die Unterschrift etwas." - "Nein, das kann ich nicht akzeptieren." WTF?!? Ich hab dann meine alte Unterschrift abgemalt - dann war die Dame zufrieden.

Ich hatte diese Probleme mit den Postagenturen schon öfter. Es ist einfach nur nervig! Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

Beliebteste Kommentare

Approximation

Kommt immer darauf an, mit wem man es zu tun hat. Ich sage denen dann immer, dass sie einen bessern Job bekommen hätten, wenn sie in der Schule besser aufgepasst und was ordentliches studiert hätten.



Zeigt nur, dass man Anstand und Benehmen weder in der Schule noch im Studium lernen kann...

10 Kommentare

Kommt immer darauf an, mit wem man es zu tun hat. Ich sage denen dann immer, dass sie einen bessern Job bekommen hätten, wenn sie in der Schule besser aufgepasst und was ordentliches studiert hätten.

Wirfs frankiert in einen Briefkasten oder geb es woanders ab

Approximation

Kommt immer darauf an, mit wem man es zu tun hat. Ich sage denen dann immer, dass sie einen bessern Job bekommen hätten, wenn sie in der Schule besser aufgepasst und was ordentliches studiert hätten.


Dümmster Kommentar ever

Approximation

Kommt immer darauf an, mit wem man es zu tun hat. Ich sage denen dann immer, dass sie einen bessern Job bekommen hätten, wenn sie in der Schule besser aufgepasst und was ordentliches studiert hätten.



Zeigt nur, dass man Anstand und Benehmen weder in der Schule noch im Studium lernen kann...

Bezüglich der Unterschrift hatte ich mal ein Gespräch mit einem Postmitarbeiter.

Der meinte zu mir, dass es egal wäre, wie man unterschreibt. So unterschiedlich sind die Auffassungen wohl...

Naja die Agenturen wollen ja auch verdienen oder haben wenig Routine mit Sendungen solcher Art. Ich schmeisse selbst frankierte Sendungen, die gerade so die Sendungsklasse erfüllen, meist in den Briefkasten. Dadurch erspare ich mir die strikte Auslegung der Agentur, die meist verständlicherweise versucht, die höhere Sendungsklasse durchzusetzen.

Habe ähnliches auch schon einige Male erlebt, meide daher solche Agenturen. Gibt natürlich auch extrem Kundenfreundliche Agenturen, die einem noch Tipps geben, wie man bejm nächsten Mal Porto sparen kann, in dem sie bewusst auf alternativen hinweisen.

Solche Agenturen sind daher auch besser besucht, und man sieht viele ebayer etc. die hauptsächlich so Warensendungen aufgeben.

Also die Unterschrift war den bisher immer total egal, weil meine heute wirklich komplett anders aussieht als damals. Mit dem Gewicht habe ich immer Probleme...auf der Postwaage ist alles schwere als auf unseren Waagen. Letztes ein 19 KG aus England bekommen, 2 kleine Stücke davon behalten und in der selben Verpackung wollte ich es zurückschicken (Kosten leider auf meien Kappe). Zu Hause gewogen 17,9, in der Firma gewogen 18,1 und bei der Post wog es auf einmal 20,1 kg.

Die Ausrede der Post war dann, deren Waage ist geeicht und daher gibt es keine Messfehler! Aha...komischerweise hat mich das Paket anstatt 17, auf einmal 31 € gekostet und debattieren ging natürlich nicht. Habe ich mit Briefen auch ab und uns zu das Problem.

Mario

Bezüglich der Unterschrift hatte ich mal ein Gespräch mit einem Postmitarbeiter. Der meinte zu mir, dass es egal wäre, wie man unterschreibt. So unterschiedlich sind die Auffassungen wohl...



Kommt drauf an... Ich hatte schon eine Bank, die die Unterschrift sich sehr genau angesehen hat und weil ein Haken bei der Unterschrift auf dem Konto-Antrag anders war, als auf dem Post Ident, wurde der ganze Vorgang angehalten und ich musste das Post-Ident nochmal durchführen, in der Hoffnung dass ich möglichst nah an der "Antrags-"Unterschrift bin.

in so einer größeren Agentur hatte ich mal das Problem, dass ich eine ungelaufene Briefmarke, die ich versehentlich teilweise mit braunem Paketband überklebt hatte, ersetzt haben wollte (rein rechtlich müssen die das). Haben die Sendung angenommen und mich zur Hauptpost geschickt (das strittige Fragment abgelöst). Dort bin ich abgeblitzt, weil man die Sendung mit vorlegen müsste. Also wieder in die Agentur.

Approximation

Kommt immer darauf an, mit wem man es zu tun hat. Ich sage denen dann immer, dass sie einen bessern Job bekommen hätten, wenn sie in der Schule besser aufgepasst und was ordentliches studiert hätten.



Taxifahrer?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. ikea Küche selber aufbauen eure Erfahrungen2532
    2. Warum ist 11 Teamsports gesperrt?11
    3. [Problem] UPS Rechnung trotz abgelehntem Paket918
    4. Antivirus für Handy kostenlos44

    Weitere Diskussionen