Eure Meinung zur PC Konfiguration (PC zum Spielen & Arbeiten), Preisrahmen 1.200€ bis 1.500€

5
eingestellt am 17. Mär
Hallo allerseits,

mein Gaming-Notebook hat leider den Geist aufgegeben.
Daher benötige ich schnellstmöglich Ersatz - es muss keine Notebook mehr sein. Ich will also einen klassischen Tower.
Mein Budget liegt bei 1.200 bis 1.500 EUR.

Der Rechner soll querbeet Spiele stemmen können und die üblichen Office-Anwendungen.

Vorhandene Hardware:
Ein Monitor, Spezifikationen: UWQHD, 3440 x 1440, 100Hz, Freesync

Eine mögliche Konfiguration habe ich zusammengestellt:
Warenkorb | Mindfactory.de
Gerne gebt Ihr mir Feedback, wo ich zu viel Geld ausgebe, was fehlt oder wo noch ein paar Euros mehr investiert werden sollten.
Und bitte: Sprecht mit mir wie mit einem fünf-jährigen. Ich kenne mich nicht allzu gut aus was die aktuelle Hardware angeht.
Vielen Dank im Voraus.
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

5 Kommentare
im großen und ganzen ein guter Ansatz, ABER

1. Wozu der überteuerte RGB-RAM, wenn du ein geschlossenes Gehäuse nimmst? Hol die Ballistix Sport LT 3000mhz mit CL15.

2. Gleiches gilt für die rot bel. Lüfter?

3. Du brauchst kein 700W Netzteil und obendrein nicht so einen RGB Billig"Schrott".
Nimm hier z.B. einfach ein Bequiet Pure Power 500W oder besser: Seasonic Focus GX 550

Ansonsten kann man es eigentlich so lassen oder eventuell noch zum günstigeren MSI B450 A-Pro Max greifen.
Ich schließe mich MarzoK an und würde ergänzend von der SSD mit QLC-Speicher abraten. Nimm im Zweifel lieber eine SATA-SSD (gibts ja auch als M.2), der Vorteil von NVMe ist in einem Gaming-Rechner eh überschaubar.

Und was soll dieses Verlängerungs-Kit? Das brauchst du aus meiner Sicht nicht.
Die Hardware ist grundsätzlich ok.

Würde nicht zwingend diesen RAM nehmen. Da geht es mit 3000er oder 3200er doch günstiger oder?
Und warum muss der RGB haben? Du hast so viele andere leuchtende Teile dabei (rote Lüfter, blaues Netzteil), da sieht man die nicht mehr.

Dann weiß ich nicht, was ich von dem Netzteil halten soll. 50 Euro für 700 Watt?
Rate eher zu einem mit modularen Anschlüssen. Z.B. Be Quiet 700 W für ca. 90 Euro. Ohne dieses Kabelmanagement wenige Euros weniger.

Eine 5700 XT bekommt man auch oft günstiger. Muss es die sein?

Und was ist mit der M.2-SSD? Da gibt es doch bessere. Die Crucial ist z.B. schneller.

Alles in allem muss ich aus Sicht der vielen unstimmigen RGB-Teile sagen, dass es nicht passt. Die Teile leuchten alle anders und das Gehäuse ist zu.

Würde daher auf RGB verzichten und noch mal was sparen.
Chuck_Norris17.03.2020 16:23

Die Hardware ist grundsätzlich ok.Würde nicht zwingend diesen RAM nehmen. D …Die Hardware ist grundsätzlich ok.Würde nicht zwingend diesen RAM nehmen. Da geht es mit 3000er oder 3200er doch günstiger oder?Und warum muss der RGB haben? Du hast so viele andere leuchtende Teile dabei (rote Lüfter, blaues Netzteil), da sieht man die nicht mehr.Dann weiß ich nicht, was ich von dem Netzteil halten soll. 50 Euro für 700 Watt?Rate eher zu einem mit modularen Anschlüssen. Z.B. Be Quiet 700 W für ca. 90 Euro. Ohne dieses Kabelmanagement wenige Euros weniger. Eine 5700 XT bekommt man auch oft günstiger. Muss es die sein? Und was ist mit der M.2-SSD? Da gibt es doch bessere. Die Crucial ist z.B. schneller.Alles in allem muss ich aus Sicht der vielen unstimmigen RGB-Teile sagen, dass es nicht passt. Die Teile leuchten alle anders und das Gehäuse ist zu.Würde daher auf RGB verzichten und noch mal was sparen.


Absolut berechtigte Einwände. Das farbige Gedöns werfe ich raus, ebenso aktualisiere ich den RAM, das Netzteil und die Festplatte.
Bzgl. der Grafikkarte - es muss definitiv nicht genau die sein. Ich verstehe nur die Unterschiede nicht. Worauf muss ich beim Kauf einer 5700 XT denn achten?
herbertbelau17.03.2020 17:27

Absolut berechtigte Einwände. Das farbige Gedöns werfe ich raus, ebenso a …Absolut berechtigte Einwände. Das farbige Gedöns werfe ich raus, ebenso aktualisiere ich den RAM, das Netzteil und die Festplatte. Bzgl. der Grafikkarte - es muss definitiv nicht genau die sein. Ich verstehe nur die Unterschiede nicht. Worauf muss ich beim Kauf einer 5700 XT denn achten?

Ich würde auf die Lautstärke und die Geschwindigkeiten achten.
Müsste mich bei der 5700 XT aber auch erst einlesen.
Gibt ja welche, die derzeit gut 30-50 Euro günstiger sind.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler