eingestellt am 24. Jun 2021
Hallo zusammen,

seit Beginn der Corona Pandemie mußten praktisch alle Massenveranstaltungen in Deutschland verschoben werden. Für einige gab es leider keinen Ersatztermin, und sie mußten ersatzlos gestrichen werden.

Eventim hat die dafür bezahlten Beträge aber nur teilweise zurückerstattet. Von dem, was ich gelesen habe, lag der einbehaltene Anteil zwischen 10% und 50%, bei mir waren es 20%.

Aufgrund massiver Beschwerden bei der Verbraucherzentrale ging die Sache vor Gericht - Eventim hat verloren.

Wer sich sein Geld zurückholen möchte - hier findet sich ein Musterschreiben: verbraucherzentrale.nrw/pre…258

Das muß ausgefüllt und entweder per Post oder Fax an Eventim geschickt werden (keine Email).

Heute wurde mir von Eventim bestätigt, dass ich meine Gebühren zurückerhalte.

Weitere Infos:
verbraucherzentrale.de/akt…263

verbraucherzentrale.de/wis…416
Zusätzliche Info
Sonstiges
Diskussionen
19 Kommentare
Dein Kommentar