Eventim Geld via Paypal zurückholen???

21
eingestellt am 17. Mär
Hallo,
ich wollte etwas über eure Erfahrungen mit Paypal wissen ,bei Bezahlung mit Paypal.Das von uns gebuchte Konzert findet nicht statt.Wie würdet Ihr vorgehen um schnellstmöglich das Geld zurück zu bekommen?Vielen Dank für eure Antworten
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Da werden wohl die Weiterverkäufer von überteuerten Veranstaltungskarten dieses Jahr auch viel Spaß haben, wenn sich ihre Kunden massenweise bei ihnen beschweren.
25381681-yAOkq.jpg
Was bist du denn für ne Nulpe? Mal Nachrichten geschaut und gesehen, was da gerade los ist?

Du wirst dein Geld schon bekommen, also warum zum Geier willst du hier Paypal auch noch Arbeit machen, um dein Geld vielleicht ein paar Tage früher zurückzubekommen?

Solche Leute sollte Paypal künftig vom Käuferschutz ausschließen. Unglaublich...
Tobias17.03.2020 11:56

Da werden wohl die Weiterverkäufer von überteuerten Veranstaltungskarten d …Da werden wohl die Weiterverkäufer von überteuerten Veranstaltungskarten dieses Jahr auch viel Spaß haben, wenn sich ihre Kunden massenweise bei ihnen beschweren.



sau geil. hoffentlich treibt es sie alle in die schulden. Ich hasse diese subjekte
21 Kommentare
25381681-yAOkq.jpg
Da werden wohl die Weiterverkäufer von überteuerten Veranstaltungskarten dieses Jahr auch viel Spaß haben, wenn sich ihre Kunden massenweise bei ihnen beschweren.
Tobias17.03.2020 11:56

Da werden wohl die Weiterverkäufer von überteuerten Veranstaltungskarten d …Da werden wohl die Weiterverkäufer von überteuerten Veranstaltungskarten dieses Jahr auch viel Spaß haben, wenn sich ihre Kunden massenweise bei ihnen beschweren.



sau geil. hoffentlich treibt es sie alle in die schulden. Ich hasse diese subjekte
Lass bitte PayPal aus dieser Geschichte raus dann Ansprechpartner ist EVENTIM.
Also gibt es bisher niemanden,der sein Geld über Paypal bei einer Eventim-Zahlung zurückgefordert hat??
Ich warte auch noch auf ein Update von dem abgebrochenen Liam Gallagher Konzert...
angeblich wird ein Ersatztermin gesucht...als ob
thueringer198217.03.2020 12:43

Also gibt es bisher niemanden,der sein Geld über Paypal bei einer …Also gibt es bisher niemanden,der sein Geld über Paypal bei einer Eventim-Zahlung zurückgefordert hat??


Was hat PayPal damit zu tun?
Weil ich Paypal als Zahlungsquelle gewählt habe und daher vielleicht den Käuferschutz nutzen kann,bevor ich sehr wahrscheinlich, von Eventim zum Veranstalter und zurück geleitet werde und ewig auf mein Geld warten muss.
Tobias17.03.2020 11:56

Da werden wohl die Weiterverkäufer von überteuerten Veranstaltungskarten d …Da werden wohl die Weiterverkäufer von überteuerten Veranstaltungskarten dieses Jahr auch viel Spaß haben, wenn sich ihre Kunden massenweise bei ihnen beschweren.


Nicht wenn es von Privat ist.
Nein 👎,Tickets habe ich selber über Eventim gekauft und mit Paypal bezahlt.
apbonn17.03.2020 13:06

Nicht wenn es von Privat ist.



Natürlich auch bei einem Privatverkauf. Du kannst zwar die Sachmängelhaftung ausschließen, aber eine nicht erbrachte Leistung dürfte rechtlich ein Problem für den Verkäufer bedeuten.
Was bist du denn für ne Nulpe? Mal Nachrichten geschaut und gesehen, was da gerade los ist?

Du wirst dein Geld schon bekommen, also warum zum Geier willst du hier Paypal auch noch Arbeit machen, um dein Geld vielleicht ein paar Tage früher zurückzubekommen?

Solche Leute sollte Paypal künftig vom Käuferschutz ausschließen. Unglaublich...
Tobias17.03.2020 13:08

Natürlich auch bei einem Privatverkauf. Du kannst zwar die …Natürlich auch bei einem Privatverkauf. Du kannst zwar die Sachmängelhaftung ausschließen, aber eine nicht erbrachte Leistung dürfte rechtlich ein Problem für den Verkäufer bedeuten.


Die Leistung ist die Übereignung von Tickets.
Du hast nur Ansprüche gegen den Veranstalter in Höhe des Ticketpreises. Die Mehrkosten sind futsch.
apbonn17.03.2020 13:16

Die Leistung ist die Übereignung von Tickets. Du hast nur Ansprüche g …Die Leistung ist die Übereignung von Tickets. Du hast nur Ansprüche gegen den Veranstalter in Höhe des Ticketpreises. Die Mehrkosten sind futsch.



Ich bin da zwar auch rechtlich nicht ausgebildet, aber meiner Ansicht nach macht es einen großen Unterschied, ob ich von einem Privatverkäufer "Konzertkarte für XY" oder "Bedrucktes Stück Papier, das möglicherweise für Konzert von XY Einlass gewährt, falls das Konzert überhaupt stattfindet" kaufe. Als Privatverkäufer kann man sich eben auch nicht aus allem einfach rauswinden, sondern es gibt da einen Kaufvertrag zwischen Käufer und Verkäufer.
Tobias17.03.2020 13:20

Ich bin da zwar auch rechtlich nicht ausgebildet, aber meiner Ansicht nach …Ich bin da zwar auch rechtlich nicht ausgebildet, aber meiner Ansicht nach macht es einen großen Unterschied, ob ich von einem Privatverkäufer "Konzertkarte für XY" oder "Bedrucktes Stück Papier, das möglicherweise für Konzert von XY Einlass gewährt, falls das Konzert überhaupt stattfindet" kaufe. Als Privatverkäufer kann man sich eben auch nicht aus allem einfach rauswinden, sondern es gibt da einen Kaufvertrag zwischen Käufer und Verkäufer.


Wie du selber sagst, bist du ja kein Jurist. Daher vertrau mir mal und schreib nichts wovon du keine Ahnung hast.
Wenn es dich ernsthaft interessiert, der Knackpunkt ist §807 BGB so lange die Karten nicht personalisiert sind.
Wie gesagt, den Ticketpreis kriegst du ja vom Veranstalter wieder. Aber den Aufpreis von ebay etc. nicht, so lange es sich um einen Privatverkauf handelte.
Bearbeitet von: "apbonn" 17. Mär
aufgrund der behördlichen Anordnungen und Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus sind bereits in den meisten Bundesländern viele Veranstaltungen bis in den April 2020 hinein untersagt. Es handelt sich hierbei um tausende von Veranstaltungen, deren Status zum großen Teil mit den Veranstaltern zunächst abgestimmt werden muss.

Die Veranstalter arbeiten mit Hochdruck an Ersatzterminen für abgesagte Veranstaltungen. In den meisten Fällen ist eine Verlegung der Veranstaltung auf einen neuen Termin möglich. In diesem Fall behalten die Eintrittskarten ihre Gültigkeit.
Wenn Ihre Veranstaltung betroffen ist, werden wir Sie umgehend über den Status Ihrer Veranstaltung per E-Mail informieren.

Sie können aber auch jederzeit den Status Ihrer Veranstaltung unter eventim.de/ser…ews abfragen.
Sie erhalten hier schnellstmöglich Informationen zu dem Status Ihrer Veranstaltung. Die Inhalte werden stetig aktualisiert. Sollte ein Veranstalter betroffene Veranstaltungen in den nächsten Tagen über unser System verlegen oder absagen, erfahren Sie es hier zuerst.

Wir unterstützen das Engagement der Veranstalter zur Aufrechterhaltung des kulturellen Angebotes in Deutschland und möchten Sie um Geduld bitten, bis wir Sie mit neuen Informationen versorgen können. Bitte bedenken Sie, dass die Veranstalter Ersatztermine mit Künstlern, Veranstaltungsstätten und vielen weiteren Beteiligten koordinieren müssen.

Bitte warten Sie ab, bis unser Kundenservice Sie aktiv per E-Mail kontaktiert, um über den weiteren Status Ihrer Veranstaltung und die nächsten Schritte zu informieren.

Wir bitten um Verständnis, dass die Wartezeiten eventuell etwas länger sein können.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr EVENTIM-Kundenservice
Tobias17.03.2020 13:20

Ich bin da zwar auch rechtlich nicht ausgebildet, aber meiner Ansicht nach …Ich bin da zwar auch rechtlich nicht ausgebildet, aber meiner Ansicht nach macht es einen großen Unterschied, ob ich von einem Privatverkäufer "Konzertkarte für XY" oder "Bedrucktes Stück Papier, das möglicherweise für Konzert von XY Einlass gewährt, falls das Konzert überhaupt stattfindet" kaufe. Als Privatverkäufer kann man sich eben auch nicht aus allem einfach rauswinden, sondern es gibt da einen Kaufvertrag zwischen Käufer und Verkäufer.



Du bist nicht "rechtlich nicht ausgebildet", du behauptest hier einfach irgendeinen Quatsch.
Und das ist bei Rechtsfragen echt gefährlich.
Eventim möchte sich scheinbar aber aus der Verantwortung ziehen...wir wollen stornieren, weil der Ersatztermin nicht passt. Soll angeblich nicht gehen...Verbraucherzentrale BaWü sagt aber eindeutig was anderes dazu...bin mal gespannt wie es weitergeht. (Wir hätte sogar ne Ticketversicherung gehabt, aber die nützt nur bei eigenem Verschulden).
Wenn ihr Paypal nutzt, macht es über den Käuferschutz.

Sollte mit der Kreditkarte bezahlt worden sein, einfach einen Charge-Back beantragen.

Paypal und Visa/Mastercard/etc. haben ein anderes Verhandlungsgewicht gegenüber Eventim. Dem Laden braucht man keine Gnade zeigen.
Die Frage besteht in der Strategie der Reklamation bei Paypal wenn ich einen Fall eröffne.Das ist manchmal ganz schön tricky
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen