Existiert eine Blacklist deutscher (Abmahn)-Kanzleien- und Anwälte?

10
eingestellt am 4. JunBearbeitet von:"Neunzehnhundert84"
Die DSGVO ist seit einigen Tagen rechtens und sicher werden schon unseriöse Kanzleien und Anwälte in den Startlöchern stehen um mit Abmahnungen Kasse zu machen.

Kennt jemand ein Verzeichnis (Blacklist), dass einen Überblick über die Serientäter wiedergibt, die in solchen Fällen auf den Plan treten?

Ich frage aus reiner Neugierde, da ich meine Webseiten abgeschaltet habe um Abmahnungen zu entgehen.
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
Für kleine Betriebe echt kacke. Es wird immer mehr, auf das man sich konzentrieren muss, das man für das eigentliche keine Zeit mehr hat.
Ja, man kann auch eine Fachkraft nehmen, was aber genau so Zeit, Nerven und Geld kostet.
Kleinen Unternehmern wird es immer komplizierter gemacht und für Gründer wird Europa auch immer uninteressanter.

Und die die euch mit euren Daten übern Leisten ziehen wollen, die machen das auch weiterhin.


Datenschutz ist wichtig, fängt aber vor der eigenen Tür an, das man nicht jedem sprechenden Elch seine Daten geben sollte.
10 Kommentare
Warum hast du deine Seite nicht einfach DSGVO-konform gestaltet (nach besten Wissen und Gewissen)?
willuschvor 13 m

Warum hast du deine Seite nicht einfach DSGVO-konform gestaltet (nach …Warum hast du deine Seite nicht einfach DSGVO-konform gestaltet (nach besten Wissen und Gewissen)?



Weil mir niemand der kontaktieren Anwälte eine 100%-Sicherheit geben konnte das ich vor Abmahnungen sicher bin. Als kleineres Unternehmen ist es kaum möglich die DSGVO konform zu implementieren, da die Richtlinien teilweise schwammig formuliert sind.

Bsp.:
- Welche Antwort ist die Richtige, wenn ich eine Anfrage erhalte, bei der jemand wissen möchte ob das Unternehmen Daten über diese Person gespeichert hat?
- Ist es richtig zu sagen, dass ich keine Daten zu dem Namen habe ohne die Identätit zu prüfen?
- Wie prüft man die Identiät, der betreffenden Person - mit dem Scan des Ausweises? Glückwunsch, mein Problem hat sich gerade vervielfacht.


Selbst wenn die Abmahnung ungerechfertigt ist habe ich keine Lust mich darauf einzulassen und fand, dass es das sinnvollste wäre, alle Seiten vom Netz zu nehmen und zu warten bis der Sturm sich verzogen hat.
Neunzehnhundert84vor 5 m

Weil mir niemand der kontaktieren Anwälte eine 100%-Sicherheit geben …Weil mir niemand der kontaktieren Anwälte eine 100%-Sicherheit geben konnte das ich vor Abmahnungen sicher bin. Als kleineres Unternehmen ist es kaum möglich die DSGVO konform zu implementieren, da die Richtlinien teilweise schwammig formuliert sind. Bsp.:- Welche Antwort ist die Richtige, wenn ich eine Anfrage erhalte, bei der jemand wissen möchte ob das Unternehmen Daten über diese Person gespeichert hat?- Ist es richtig zu sagen, dass ich keine Daten zu dem Namen habe ohne die Identätit zu prüfen?- Wie prüft man die Identiät, der betreffenden Person - mit dem Scan des Ausweises? Glückwunsch, mein Problem hat sich gerade vervielfacht. Selbst wenn die Abmahnung ungerechfertigt ist habe ich keine Lust mich darauf einzulassen und fand, dass es das sinnvollste wäre, alle Seiten vom Netz zu nehmen und zu warten bis der Sturm sich verzogen hat.




???

Man hatte doch zwei Jahre Zeit diese Fragen zu klären und ich glaube nicht, daß sich so ein "Sturm" einfach abwettern ließe...

Btw:
Viele Regeln galten auch vorher schon...war deine Seite da auch noch nicht konform?



Viele Grüße,
stolpi
Avatar
GelöschterUser822569
Abschalten ist erst Mal schlau wenn es nicht richtig machen kann, aber wer sagt dir dass dann eine Abmahnung nicht sogar gerechtfertigt ist. Ich würde ein zwei Monate warten und dann einen Fachanwalt einschalten der sich deine Website und das drumherum anschaut. Bis jetzt kann ja noch keiner Erfahrungen haben.
Am besten trittst du in alle bekannten Abmahnvereine ein und zahlst monatlich ein Schutzgeld. Dann biste sicher vor denen. Ist ja auch deren Geschäftsmodell. War letztens noch in einer Doku zu sehen. Ist unser Rechtssystem nicht toll
stolpivor 8 m

???Man hatte doch zwei Jahre Zeit diese Fragen zu klären und ich glaube …???Man hatte doch zwei Jahre Zeit diese Fragen zu klären und ich glaube nicht, daß sich so ein "Sturm" einfach abwettern ließe...Btw:Viele Regeln galten auch vorher schon...war deine Seite da auch noch nicht konform?Viele Grüße,stolpi


Das letzte halbe Jahr habe ich damit verbracht ein Dutzend Anwälte/Kanzleien zu kontaktieren - ohne überzeugenden Erfolg. Die Seiten waren zuvor konform, da viele Punkte der DSVGO bereits vorher Gültigkeit besaßen. Aber die wenigen Neuerungen hinsichtlich des Datenschutzes sind für mich einfach nicht zu stemmen, ohne das meine Selbstständigkeit darunter leidet (sieht Fragestellung oben). Daher setzte ich einfach die Seiten aus und hoffe darauf, dass in der Zwischenzeit belastbare Fakten geschaffen werden.
Für kleine Betriebe echt kacke. Es wird immer mehr, auf das man sich konzentrieren muss, das man für das eigentliche keine Zeit mehr hat.
Ja, man kann auch eine Fachkraft nehmen, was aber genau so Zeit, Nerven und Geld kostet.
Kleinen Unternehmern wird es immer komplizierter gemacht und für Gründer wird Europa auch immer uninteressanter.

Und die die euch mit euren Daten übern Leisten ziehen wollen, die machen das auch weiterhin.


Datenschutz ist wichtig, fängt aber vor der eigenen Tür an, das man nicht jedem sprechenden Elch seine Daten geben sollte.
Dann hast Du Dir aber echt Zeit gelassen!
Die DSVGO gilt schon seit 2 Jahren. Nur die Übergangsfrist ist nun zu Ende.
Neunzehnhundert84vor 56 m

Das letzte halbe Jahr habe ich damit verbracht ein Dutzend …Das letzte halbe Jahr habe ich damit verbracht ein Dutzend Anwälte/Kanzleien zu kontaktieren - ohne überzeugenden Erfolg. Die Seiten waren zuvor konform, da viele Punkte der DSVGO bereits vorher Gültigkeit besaßen. Aber die wenigen Neuerungen hinsichtlich des Datenschutzes sind für mich einfach nicht zu stemmen, ohne das meine Selbstständigkeit darunter leidet (sieht Fragestellung oben). Daher setzte ich einfach die Seiten aus und hoffe darauf, dass in der Zwischenzeit belastbare Fakten geschaffen werden.




???
Habt ihr keine Handwerkskammer oder sowas vor Ort, bzw. was zu deinen Betrieb paßt?
Man muß ja nicht gleich Anwälte um Rat fragen...da bekommt man auch immer verschiedene Meinungen.
Und wenn du nur eine Seite hast wo nur die Daten erhoben werden um Rechnungen zu erstellen usw. und keine Persönlichkeits-Profile angelegt werden, womöglich sogar mit Cookie-Verfolgung, sollte das alles kein Problem sein weil vorher schon die Rechtslage dazu klar war wie man mit diesen Daten umzugehen hat(te).
Und wenn es um WA Nutzung geht (wegen Bilder schicken usw.), dazu gibt es ja auch bessere Alternativen wie Telegram und Threema.



Viele Grüße,
stolpi
stolpivor 6 h, 33 m

???Habt ihr keine Handwerkskammer oder sowas vor Ort, bzw. was zu deinen …???Habt ihr keine Handwerkskammer oder sowas vor Ort, bzw. was zu deinen Betrieb paßt?Man muß ja nicht gleich Anwälte um Rat fragen...da bekommt man auch immer verschiedene Meinungen. Und wenn du nur eine Seite hast wo nur die Daten erhoben werden um Rechnungen zu erstellen usw. und keine Persönlichkeits-Profile angelegt werden, womöglich sogar mit Cookie-Verfolgung, sollte das alles kein Problem sein weil vorher schon die Rechtslage dazu klar war wie man mit diesen Daten umzugehen hat(te).Und wenn es um WA Nutzung geht (wegen Bilder schicken usw.), dazu gibt es ja auch bessere Alternativen wie Telegram und Threema.Viele Grüße,stolpi


Welchen Zweck erfüllen denn die "???" am Anfang deiner Beiträge?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler