Expert schickt Storno nach Rechnungseingang

22
eingestellt am 12. Aug 2020
Hallo zusammen,

ich habe am Samstag (08.08.2020) einen Drucker bei expert bestellt und bezahlt (und glaube, einen guten Deal gemacht zu haben). Bestätigung kam sofort. Am Montag dann auch die Rechnung. Heute erhalte ich eine Mail mit folgendem Inhalt:

"
Sehr geehrte(r) xxx,zu Ihrem Auftrag xxx haben wir heute folgende Rücksendung(en) erhalten. Diese werden wir nun umgehend prüfen.
[...]
Im Falle einer Gutschrift werden Sie über die Erstellung und Freigabe von uns per Email informiert.
"

Da ich leider keine Hotline finden kann, habe ich per Formular und Mail geschrieben was passiert ist und dass ich nichts storniert oder retourniert habe - geschweige denn je eine Versandbestätigung erhalten habe.

Meine Frage: Gilt die Mail samt Rechnung als Vertrag, den nun beide Seiten eingegangen sind? Sollte expert antworten, dass das Gerät nicht mehr verfügbar ist oder Ähnliches - kann ich widersprechen und meine Ware / Ersatz / whatever verlangen? (Ware ist auf der Seite übrigens jetzt ausverkauft.... )


Hat da jemand Ahnung?
Zusätzliche Info
Shops: Erfahrungen
22 Kommentare
Klingt wie nen Fehler in ihren schlechten System. Einfach mal anrufen:
Kundenhotline: 0800 - 050 6212 (erreichbar Mo-Sa von 09:00 – 20:00 Uhr; kostenlos aus dem dt. Fest- und Mobilfunknetz).
verklagen
Die AGB sollten das erklären.
Ansonsten kann der Händler wg. Irrtums immer noch anfechten.
Nein du hast kein Recht.
Mach dir da keine Hoffnung. Der Händler kann jederzeit deine Bestellung stornieren. All seine Angebote sind unverbindlich.
Die Vertragsannahme käme durch den Versand der Ware zustande. Aber selbst dann kann der Händler, wenn er schnell handelt, den Vertrag anfechten.
Was steht denn in den AGB zum Kaufvertrag?
Du kannst natürlich alles alles verlangen was du möchtest, aber außer deinem Geld zurück wird es nichts geben.
Danke übrigens für den vermeintlich guten Deal den du der Community vorenthalten hast
goyo1112.08.2020 17:15

verklagen


Volle Zustimmung. Strafanzeige erstellen.
Alman_Aluhut12.08.2020 17:15

Klingt wie nen Fehler in ihren schlechten System. Einfach mal …Klingt wie nen Fehler in ihren schlechten System. Einfach mal anrufen:Kundenhotline: 0800 - 050 6212 (erreichbar Mo-Sa von 09:00 – 20:00 Uhr; kostenlos aus dem dt. Fest- und Mobilfunknetz).


Danke! Hotline hat keine Ahnung und leitet es weiter..

Makumba12.08.2020 17:22

Danke übrigens für den vermeintlich guten Deal den du der Community v …Danke übrigens für den vermeintlich guten Deal den du der Community vorenthalten hast


Tja, wenn ich so drüber nachdenke.. Karma würd ich sagen.. Wo doch mein letzter Deal so in die Decke ging ;D oder halt mein Karma, da ich sehr wahrscheinlich leer ausgehen werde ..
Noch zu den AGB:

"
2.1 Die von uns im Internet zum Abruf bereit gehaltenen Waren- und Preisbeschreibungen stellen kein Angebot im Sinne der §§ 145 ff. BGB, sondern eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden, Waren und/oder Dienstleistungen beim Verkäufer zu bestellen, dar.

2.2 Der Kunde kann die Ware mittels Online-Formular im Internet oder per Telefon bestellen. Mit seiner Bestellung gibt der Kunde ein bindendes Angebot ab.

2.3 Im Fall der Bestellung per Internet leitet der Kunde den Bestellvorgang entweder durch einen Klick auf einen Link mit der Bezeichnung »Zur Kasse« oder »Express-Kauf mit PayPal« ein. Nach Eingabe der für die Vertragsabwicklung erforderlichen Informationen und Auswahl der Zahlungsweise sowie Versandmethode, gibt der Kunde ein bindendes Angebot durch einen Klick auf den mit »Jetzt kaufen« versehenen Link ab.

2.4 Dem Kunden wird unverzüglich nach Abgabe des Angebots eine automatisch generierte E-Mail zugesandt, die den Eingang seiner Bestellung auf unserem Server bestätigt (Bestellbestätigung). Diese E-Mail stellt noch keine Annahme des Vertragsangebots dar, sondern informiert lediglich über den Eingang der Bestellung.

2.5 Wir sind berechtigt, das Angebot innerhalb von 5 Tagen anzunehmen. Nach fruchtlosem Fristablauf gilt das Angebot als abgelehnt. Es ist nicht erforderlich, dass wir die Annahme des Angebots ausdrücklich erklären.

2.6 Ein Kaufvertrag kommt dann zustande, wenn wir entweder das bestellte Produkt oder eine separate E-Mail über die Annahme Ihres Angebots an Sie versenden. Über Produkte, die nicht in der Versandbestätigung aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zustande.

2.7 Dem Kunden wird vor Abgabe seiner Bestellung auf einer Internetseite eine Zusammenfassung des Inhalts seiner Bestellung angezeigt, um Eingabefehler zu erkennen und zu berichtigen. Eingabefehler kann der Kunde berichtigen, indem er auf das Feld »Artikelanzahl ändern«, »Versandart ändern« oder » ändern« klickt.

2.8 Diese AGB stehen dem Kunden zum Abruf und zur Speicherung auf unserer Webseite bereit. Den Text seiner Bestellung bestätigen wir dem Kunden per eMail. Sobald die Bestellung abgeschlossen ist, wird der Vertragstext von uns gespeichert und kann von dem Kunden telefonisch oder über sein Kundenkonto abgerufen werden.

2.9 Der Vertragsschluss kann nur in deutscher Sprache erfolgen.

2.10 Wir verkaufen ausschließlich an Endverbraucher und nicht an Zwischenhändler.

"


In der Rechnungsmail steht nicht explizit, dass das Angebot angenommen wurde... Aber man könnte eine Anfechtung versuchen, oder?
Fefarine12.08.2020 18:12

Noch zu den AGB:"2.1 Die von uns im Internet zum Abruf bereit gehaltenen …Noch zu den AGB:"2.1 Die von uns im Internet zum Abruf bereit gehaltenen Waren- und Preisbeschreibungen stellen kein Angebot im Sinne der §§ 145 ff. BGB, sondern eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden, Waren und/oder Dienstleistungen beim Verkäufer zu bestellen, dar.2.2 Der Kunde kann die Ware mittels Online-Formular im Internet oder per Telefon bestellen. Mit seiner Bestellung gibt der Kunde ein bindendes Angebot ab.2.3 Im Fall der Bestellung per Internet leitet der Kunde den Bestellvorgang entweder durch einen Klick auf einen Link mit der Bezeichnung »Zur Kasse« oder »Express-Kauf mit PayPal« ein. Nach Eingabe der für die Vertragsabwicklung erforderlichen Informationen und Auswahl der Zahlungsweise sowie Versandmethode, gibt der Kunde ein bindendes Angebot durch einen Klick auf den mit »Jetzt kaufen« versehenen Link ab.2.4 Dem Kunden wird unverzüglich nach Abgabe des Angebots eine automatisch generierte E-Mail zugesandt, die den Eingang seiner Bestellung auf unserem Server bestätigt (Bestellbestätigung). Diese E-Mail stellt noch keine Annahme des Vertragsangebots dar, sondern informiert lediglich über den Eingang der Bestellung.2.5 Wir sind berechtigt, das Angebot innerhalb von 5 Tagen anzunehmen. Nach fruchtlosem Fristablauf gilt das Angebot als abgelehnt. Es ist nicht erforderlich, dass wir die Annahme des Angebots ausdrücklich erklären.2.6 Ein Kaufvertrag kommt dann zustande, wenn wir entweder das bestellte Produkt oder eine separate E-Mail über die Annahme Ihres Angebots an Sie versenden. Über Produkte, die nicht in der Versandbestätigung aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zustande.2.7 Dem Kunden wird vor Abgabe seiner Bestellung auf einer Internetseite eine Zusammenfassung des Inhalts seiner Bestellung angezeigt, um Eingabefehler zu erkennen und zu berichtigen. Eingabefehler kann der Kunde berichtigen, indem er auf das Feld »Artikelanzahl ändern«, »Versandart ändern« oder » ändern« klickt.2.8 Diese AGB stehen dem Kunden zum Abruf und zur Speicherung auf unserer Webseite bereit. Den Text seiner Bestellung bestätigen wir dem Kunden per eMail. Sobald die Bestellung abgeschlossen ist, wird der Vertragstext von uns gespeichert und kann von dem Kunden telefonisch oder über sein Kundenkonto abgerufen werden.2.9 Der Vertragsschluss kann nur in deutscher Sprache erfolgen.2.10 Wir verkaufen ausschließlich an Endverbraucher und nicht an Zwischenhändler."In der Rechnungsmail steht nicht explizit, dass das Angebot angenommen wurde... Aber man könnte eine Anfechtung versuchen, oder?


Wenn ich das Angebot nicht annehme brauche ich keine Rechnung senden.
Ergo... Wenn was in Rechnung gestellt wird, ist eine Leistung zu erbringen.
2.6 Ein Kaufvertrag kommt dann zustande, wenn wir entweder das bestellte Produkt oder eine separate E-Mail über die Annahme Ihres Angebots an Sie versenden. Über Produkte, die nicht in der Versandbestätigung aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zustande.


Also ist noch kein Vertrag zustande gekommen.
Expert ist einfach nur unterirdisch, da wundert mich nichts
Persona_non_grata12.08.2020 18:47

2.6 Ein Kaufvertrag kommt dann zustande, wenn wir entweder das bestellte …2.6 Ein Kaufvertrag kommt dann zustande, wenn wir entweder das bestellte Produkt oder eine separate E-Mail über die Annahme Ihres Angebots an Sie versenden. Über Produkte, die nicht in der Versandbestätigung aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zustande.Also ist noch kein Vertrag zustande gekommen.


Wenn die ne Rechnung senden ist dies m.E. schon der Fall. Das dürfte einer Annahme gleichzusetzen sein. Da brauchen die nicht erst noch ne Mail zu schreiben: „Ja, wir nehmen an.“ Er sollte einfordern und wenn Expert nicht auf Anfechtung wegen Irrtums kommt sollte er gut da stehen.
Auch wenn ich es schade finde, dass er uns den Deal vorenthalten hat .
Bearbeitet von: "SpunktWpunkt" 12. Aug
Persona_non_grata12.08.2020 18:47

2.6 Ein Kaufvertrag kommt dann zustande, wenn wir entweder das bestellte …2.6 Ein Kaufvertrag kommt dann zustande, wenn wir entweder das bestellte Produkt oder eine separate E-Mail über die Annahme Ihres Angebots an Sie versenden. Über Produkte, die nicht in der Versandbestätigung aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zustande.Also ist noch kein Vertrag zustande gekommen.



AGBs stehen nicht über dem BGB.

Eine erstellte und verschickte Rechnung aufgrund deiner Bestellung und Zahlung sollte durchaus eine konkludente Annahme deines Kaufangebots darstellen (sofern nicht ausdrücklich darin verneint). Für mich ist die Rechnung die "separate E-Mail über die Annahme des Angebots". Insofern würde ich erstmal sagen, dass du auf die Erfüllung bestehen kannst. Wenn expert jetzt den Kaufvertrag nicht noch aus anderen Gründen anfechtet. Auch die ominöse Rücksendung, die keine wohl war, dürfte erstmal nicht einfach so zu deinen Lasten gehen. Ein Adressfehler kann zum Beispiel schlecht ein konkludenter Widerruf sein und insofern ist es durchaus angemessen auf einen erneute Lieferung zu bestehen (vllt. gab's eine Tracking ID, die mehr verrät?). Manchmal wird nur das Versandetikett erstellt und das Paket nicht an den Versanddienstleister übergeben und dann wieder storniert - was bei expert vielleicht zu so einer komischen E-Mail mit Rücksendung führt. Wenn expert nun nicht liefern kann oder möchte und nicht korrekt und vor allem rechtzeitig anfechtet, dann entsteht dir ggf. Schaden, wenn du dir die Ware deshalb woanders teurer kaufen musst. Kann also sein, dass expert dir dementsprechend den entstandenen Schaden ersetzen muss (aber der Schaden muss auch tatsächlich entstanden sein!). Aber bis dahin vergehen noch ein paar Schreiben. :P

Ich würde erstmal dranbleiben und auf Lieferung bestehen.
Bearbeitet von: "Bugu" 12. Aug
Bugu12.08.2020 19:51

AGBs stehen nicht über dem BGB.Eine erstellte und verschickte Rechnung …AGBs stehen nicht über dem BGB.Eine erstellte und verschickte Rechnung aufgrund deiner Bestellung und Zahlung sollte durchaus eine konkludente Annahme deines Kaufangebots darstellen (sofern nicht ausdrücklich darin verneint). Für mich ist die Rechnung die "separate E-Mail über die Annahme des Angebots". Insofern würde ich erstmal sagen, dass du auf die Erfüllung bestehen kannst. Wenn expert jetzt den Kaufvertrag nicht noch aus anderen Gründen anfechtet. Auch die ominöse Rücksendung, die keine wohl war, dürfte erstmal nicht einfach so zu deinen Lasten gehen. Ein Adressfehler kann zum Beispiel schlecht ein konkludenter Widerruf sein und insofern ist es durchaus angemessen auf einen erneute Lieferung zu bestehen (vllt. gab's eine Tracking ID, die mehr verrät?). Manchmal wird nur das Versandetikett erstellt und das Paket nicht an den Versanddienstleister übergeben und dann wieder storniert - was bei expert vielleicht zu so einer komischen E-Mail mit Rücksendung führt. Wenn expert nun nicht liefern kann oder möchte und nicht korrekt und vor allem rechtzeitig anfechtet, dann entsteht dir ggf. Schaden, wenn du dir die Ware deshalb woanders teurer kaufen musst. Kann also sein, dass expert dir dementsprechend den entstandenen Schaden ersetzen muss (aber der Schaden muss auch tatsächlich entstanden sein!). Aber bis dahin vergehen noch ein paar Schreiben. :PIch würde erstmal dranbleiben und auf Lieferung bestehen.



Da gibt es nichts dranzubleiben, wenn man nicht klagen will, und auch das ist ja wohl kaum eine Lösung, um ein paar € zu sparen.
"
leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir den von Ihnen bestellten Artikel nicht mehr auf Lager haben.

Wir haben versucht den Artikel zu dem Aktionspreis noch in einem unserer anderen Fachmärkte aufzufinden, hatten hier aber leider keinen Erfolg.

Diese Bestellung haben wir jetzt storniert und Ihnen den schon gezahlten Betrag auf Ihr Konto gutgeschrieben. Sie erhalten separat noch die automatisch erzeugten Storno- und Gutschrift-Mails.

Wir entschuldigen uns noch einmal für die entstandenen Umstände, hoffen aber, dass Sie uns gewogen bleiben und wir Sie bald wieder in unserem Online-Shop begrüßen dürfen.
"

Tja, einsame Storno-Party .. nächstes Mal lass ich euch mitmachen, versprochen
Fefarine13.08.2020 09:09

"leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir den von Ihnen bestellten …"leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir den von Ihnen bestellten Artikel nicht mehr auf Lager haben.Wir haben versucht den Artikel zu dem Aktionspreis noch in einem unserer anderen Fachmärkte aufzufinden, hatten hier aber leider keinen Erfolg.Diese Bestellung haben wir jetzt storniert und Ihnen den schon gezahlten Betrag auf Ihr Konto gutgeschrieben. Sie erhalten separat noch die automatisch erzeugten Storno- und Gutschrift-Mails.Wir entschuldigen uns noch einmal für die entstandenen Umstände, hoffen aber, dass Sie uns gewogen bleiben und wir Sie bald wieder in unserem Online-Shop begrüßen dürfen."Tja, einsame Storno-Party .. nächstes Mal lass ich euch mitmachen, versprochen


Hast du denn mal geguckt, ob sie den Artikel gerade vorrätig haben (natürlich zum höheren Preis)
Dann kannst du darauf bestehen, dass sie dir den Artikel liefern, da sie einen Kaufvertrag eingegangen sind (haben sie ja selbst impliziert, da sie die Bestellung stornieren und nicht das Angebot ablehnen)
Sie können vom Vertrag nur zurücktreten, wenn es unmöglich ist die Ware zu liefern (z.B. Gebrauchtware oder Unikate), was in deinem Fall vermutlich nicht so war
Zur Not müssten sie den Artikel sogar entweder Nachbestellen oder bei der Konkurrenz bestellen

Aber wie andere schon sagten, ohne Klage werden die nicht einknicken und ob sich das vom Wert lohnt ist eine andere Frage
PhoeeenixX13.08.2020 09:31

Hast du denn mal geguckt, ob sie den Artikel gerade vorrätig haben …Hast du denn mal geguckt, ob sie den Artikel gerade vorrätig haben (natürlich zum höheren Preis)Dann kannst du darauf bestehen, dass sie dir den Artikel liefern, da sie einen Kaufvertrag eingegangen sind (haben sie ja selbst impliziert, da sie die Bestellung stornieren und nicht das Angebot ablehnen)Sie können vom Vertrag nur zurücktreten, wenn es unmöglich ist die Ware zu liefern (z.B. Gebrauchtware oder Unikate), was in deinem Fall vermutlich nicht so warZur Not müssten sie den Artikel sogar entweder Nachbestellen oder bei der Konkurrenz bestellenAber wie andere schon sagten, ohne Klage werden die nicht einknicken und ob sich das vom Wert lohnt ist eine andere Frage


Ich habe eine Mail zurück geschickt, gehe aber stark davon aus, dass man sich rausreden wird.

Wert lohnt nicht und es wurde eben auch schon alles wieder zurückgebucht.

Ich halt euch aber gern auf dem Laufenden.
Bearbeitet von: "Fefarine" 13. Aug
Ich habe jetzt nicht alles gelesen bei den ganzen Hobby-Juristen...
Das läuft doch auf zwei Ebenen...

Am Montag dann auch die Rechnung. -
Das ist doch erst einmal gut, dort sollten auch Angaben zum Artikel, Preis, Lieferadresse usw. vermerkt sein, eventuell sogar ein Lieferdatum etc....


Heute erhalte ich eine Mail mit folgendem Inhalt:
"
Sehr geehrte(r) xxx,zu Ihrem Auftrag xxx haben wir heute folgende Rücksendung(en) erhalten. Diese werden wir nun umgehend prüfen.
[...]
Im Falle einer Gutschrift werden Sie über die Erstellung und Freigabe von uns per Email informiert.

"


Das würde ich erst einmal als Widerstandslos betrachten, da Du noch keine Ware erhalten hast, kannst Du auch nichts retourniert haben...
Dort sollten aber ebenfalls Artikel usw. aufgeführt sein,Versanddatum, Trackingnummer etc. also an der Stelle mal nachhaken wer, was, wann zurückgeschickt haben sollte...

Ansonsten einfach mal stumpf nach Liefertermin, Tracking etc. für das bestellte Gerät anfragen...





edit. Ich sehe grade den Text hätte ich mir sparen können, da das Thema scheinbar schon durch ist...
mich würde aber interessieren um welches Gerät es sich dabei gehandelt hat.
Bearbeitet von: "Magicforce" 13. Aug
Magicforce13.08.2020 13:13

mich würde aber interessieren um welches Gerät es sich dabei gehandelt hat.



Epson WorkForce WF-3720 schwarz Multifunktionsdrucker - EUR 77,97


P.S. bisher keine Rückmeldung...
Bearbeitet von: "Fefarine" 14. Aug
Die Sache wirst du evtl abhaken müssen. Schicken werden die wahrscheinlich nix und sollte sogar der Vertrag zustande gekommen sein, können die den Vertrag ggf. wegen Preisirrtum noch anfechten.

Nichts desto trotz nicht gleich abwimmeln lassen und nachfragen. Vielleicht klappt es ja doch noch.
Bearbeitet von: "schni_schna_schnappi" 14. Aug
"
vielen Dank für Ihre Nachricht deren Anlass wir sehr bedauern.

Bitte entschuldigen Sie, falls wir Sie mit der getätigten Bestellung verärgert haben. Dies war keinesfalls unsere Absicht.

Unser Onlineshop als auch die Fachmärkte agieren unabhängig voneinander.

Die Fachmärkte sind eigenständige Unternehmen und können somit Ihre Angebote und Bestände selbst bestimmen.

Aus diesem Grund bietet der Onlineshop keine Liefergarantie an. Dies kann im Übrigen kein Online-Händler garantieren.

Ware die wir nicht mehr im Bestand haben, können wir somit nicht versenden.

Bitte beachten Sie, daß mit der Bestätigung einer eingegangenen Online-Bestellung, nicht automatisch ein verbindlicher Kaufvertrag zu Stande kommt. Dies ist durch die Rechtslage eindeutig geklärt.

Wir verweisen hier auch an unsere gültigen AGB.
expert.de/Foo…fen


Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund.
"


Immer wieder ein Spaß... Nächstes Mal doch lieber wieder mit euch zusammen
Wirklich gelesen haben die meine Mail wohl auch nicht, aber heey, was solls. Danke für eure Tipps!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text