Fahrradteile aus China - Erfahrungen?

Meine Freundin hat sich letztes Jahr ein relativ günstiges Hardtail (~350€) gekauft, damit wird kein MTB Sport betrieben, lediglich auf der Straße und auf normalen Waldwegen gefahren.
Googlesuche brachte mir nur Ergebnisse aus einigen MTB Foren, da denke ich allerdings macht der unterschiedliche Einsatzzweck eine Menge aus daher hoffe ich hier auf Erfahrungen :).
Also, sie würde jetzt gerne an der Optik ihres Rades ein wenig was ändern, ersteinmal farblich eloxierte Pedalen, Sattelstütze, Vorbau & Lenker.
Die sind hierzulande relativ teuer (zB von Sixpack) oder aber auf Ebay zu kriegen, meiner Meinung nach auch nur importierte Chinaware die eben weiterverkauft wird (kein Labeling oder exakt die selbe Firma wie bei Aliexpress zu finden). Daher sind wir jetzt dabei uns bei Aliexpress die Teile rauszusuchen und würden dann bestellen, allerdings kenn ich mich zu wenig aus um zu wissen ob Fahrradteile aus China mehr oder weniger lebensgefährlich sind oder unter normaler Beanspruchung gefahrlos genutzt werden können und würde mich freuen wenn der ein oder andere hier seine Meinung oder gar Erfahrung äußern würde

9 Kommentare

Wenn du schon so ein günstiges ,warscheinlich, Noname Rad gekauft hast spielt es sicher keine Rolle ob da jetzt noch billige Teile dranschraubst...es ist und bleibt gefährlich!

Wenn dann das Argument kommt:"ich fahre doch nur auf der Straße und Waldwegen!"Gerade da muss man jederzeit bremsen können und wenn mir auf nem Waldweg der Vorbau oder die Gabel wegbricht weil die Vibrationen zu stark waren und das billige Material nachgegeben hat, dann braucht man sich keine Sorge um billige Pedale zu machen ( die sind bei mir übrigens noch nie gebrochen). Nur deutlich teurere Laufräder, Speichen, Sattelstützen, Rahmen und Bremsen haben nachgegeben.Bei Fahrrädern bei denen du für 300€ kein Einzelteil bekommst.

Guter Rat an dich:
Bitte lasse das Rad bei einem Fachhandels-Experten überprüfen und tausche wesentliche Teile gegen Qualität aus und kauf keinen farblichen Quatsch sonst brauchst du eventuell eine neue Freundin!
Gruß

Wenn du schon so ein günstiges ,warscheinlich, Noname Rad gekauft hast spielt es sicher keine Rolle ob da jetzt noch billige Teile dranschraubst...es ist und bleibt gefährlich!

Wenn dann das Argument kommt:"ich fahre doch nur auf der Straße und Waldwegen!"Gerade da muss man jederzeit bremsen können und wenn mir auf nem Waldweg der Vorbau oder die Gabel wegbricht weil die Vibrationen zu stark waren und das billige Material nachgegeben hat, dann braucht man sich keine Sorge um billige Pedale zu machen ( die sind bei mir übrigens noch nie gebrochen). Nur deutlich teurere Laufräder, Speichen, Sattelstützen, Rahmen und Bremsen haben nachgegeben.Bei Fahrrädern bei denen du für 300€ kein Einzelteil bekommst.

Guter Rat an dich:
Bitte lasse das Rad bei einem Fachhandels-Experten überprüfen und tausche wesentliche Teile gegen Qualität aus und kauf keinen farblichen Quatsch sonst brauchst du eventuell eine neue Freundin!

Gruß

Danke für deine Einschätzung.
Das Bike ist P/L mässig absolut in Ordnung, hat zB eine komplette Deore Schaltgruppe verbaut und die Shimano BR-M446 Bremsen. Mir ist schon klar dass es viel bessere Komponenten gibt, irgendwoher muss ja auch der große Preisunterschied kommen. Aber wie du schon sagst, andere Teile wie zB die Sattelstütze wurden in der Beschreibung wenn ich mich recht erinner als Alu Patentsattelstütze ausgewiesen, no name selbstverständlich. Daher dachte ich (naiverweise) ich würde da dann mehr oder weniger gleichwertig austauschen und so gefährlich wie du hab ich das nicht eingeschätzt, aber wie gesagt danke dafür. Das Rad war kurz nach dem Kauf schon mal im örtlichen Bikeshop um die Gangschaltung einstellen zu lassen (wurde online bestellt) und da dann eben auch durchgecheckt, da hieß es "für den Preis in Ordnung" aber werde dort dann mal nochmal vorbeischauen und nach Teilen fragen die sich lohnen würden zu tauschen.

Denk dran, dass auf Fahrradteile 4,7 % Zoll angallen bei Einfuhr aus China.

Hab schon auf Touren genug Leute getroffen, die mit Noname Carbon-Parts (Rahmen, Sattelstütze, Lenker, sogar Vorbau) aus China fahren. Der Preis ist ja auch verlockend, aber mir wäre das zu heikel bei Carbon und Alu eventuell auch, vor allem die Sattelstütze und der Lenker sollten während der Fahrt schon heile bleiben und nicht brechen.

Wenn du bei den Hinterhof-Fabriken in China bestellst, weißt du nie, was du letztendlich bekommst.
Können Teile sein, die von den großen Hersteller genauso (bloß mit ihrem Namen drauf) hergenommen werden, aber
es können auch Teile sein, die eventuell gar nicht durch Belastungstests auf Sicherheit geprüft werden.
Mir wäre das bei einem MTB, welches auch richtig bewegt wird, zu gefährlich.
Bei den Pedalen kann vielleicht nicht allzu schief gehen, aber Sattelstütze, Vorbau und Lenker ...

Wie viel sollte man denn hierzulande für einen Vorbau und einen Lenker ausgeben ? Die Preisspanne ist da ja auch enorm

0815Dealer

Wenn dann das Argument kommt:"ich fahre doch nur auf der Straße und Waldwegen!"Gerade da muss man jederzeit bremsen können und wenn mir auf nem Waldweg der Vorbau oder die Gabel wegbricht weil die Vibrationen zu stark waren und das billige Material nachgegeben hat, dann braucht man sich keine Sorge um billige Pedale zu machen ( die sind bei mir übrigens noch nie gebrochen). Nur deutlich teurere Laufräder, Speichen, Sattelstützen, Rahmen und Bremsen haben nachgegeben.Bei Fahrrädern bei denen du für 300€ kein Einzelteil bekommst.


Du hast also negative Erfahrungen mit hochpreisigen Teilen gemacht und warnst vor biligen? Ich fahre ausschließlich Billigteile und mir ist bisher erst ein Umwerfer verbogen (Schaltung war falsch eingestellt). Ansonsten hatte ich noch keine Probleme mit dem Material. Ich fahre allerdings auch einen Stahlrahmen mit Stahlanbauteilen. Billigkarbonteile wären mir tatsächlich zu heikel.

Mir geht's übrigens ausschließlich um Alu Teile, ein 350 Euro Rad mit Carbonteilen aufrüsten wäre wirtschaftlich gesehen ja Schwachsinn X)
Kennt vielleicht jemand hier die Firma GUB? Der zuverlinkende Text Der Shop sieht m.M.n seriös aus, allerdings finde ich GUB auch bei Aliexpress (kann natürlich eine Fälscung sein aber kenne diese Firma selbst nicht)

Kleines Update falls hier mal noch jemand nach Erfahrungswerten sucht:
Einer meiner Komilitonen hat sich selbst letztes Jahr einen blauen Lenker + Vorbau aus China bestellt (Marke war Wake, falls das was zu bedeuten hat, Preis lag zusammen bei ca 20 €) um zu schauen ob ihm das optisch auf Dauer gefällt bevor er sich so ein Set hier von Sixpack holt. Aus der Übergangslösung wurde dann eine Dauerlösung mit der er bisher sehr zufrienden ist, sein Bike hat übrigens in etwa das 3fache dessen gekostet was meine Freundin für ihres ausgegeben hat.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Seid wann müssen Kommentare freigeschaltet werden?1623
    2. Media Markt Geschenkgutscheine Weihnachten 201644
    3. Amazon Go - Lebensmittelstore ohne Kassierer/ Warteschlangen87
    4. [Amazon Blitzangebot] Eneloop AA und AAA heute (05.12.) um 19:04 und 19:09 …2535

    Weitere Diskussionen