Fallout 4: Kostenloser Season-Pass wird aus den Konten der Spieler entfernt

Hin und wieder kommt es sowohl im PlayStation Store als auch auf dem Xbox Live Marktplatz zu kleinen technischen Fehlern, von denen die Spieler mitunter profitieren.

So werden beispielsweise Add-Ons oder Spiele mit falschen Preisen versehen und können für kleines Geld heruntergeladen werden. Aus Kulanzgründen entschieden sich die betroffenen Entwickler und Publisher in der Regel dazu, nicht weiter gegen das Ganze vorzugehen und lediglich den Preis wieder anzupassen. Dass es auch anders geht, stellen in diesen Stunden Sony und Bethesda Softworks unter Beweis.

In der vergangenen Woche war es aufgrund eines Fehlers kurzzeitig möglich, den Season-Pass zum Endzeit-Rollenspiel “Fallout 4″, der normalerweise mit knapp 50 Euro zu Buche schlägt, kostenlos herunterzuladen. Aktuellen Berichten zufolge profitierten Nutzer, die schnell genug reagierten, nicht von dem Ganzen, da der kostenlos heruntergeladene Season-Pass aus den Konten der Spieler entfernt wurde.

Auch aus der Download-Liste verschwand dieser, was einen erneuten Download unmöglich macht. Lediglich das exklusive PS4-Theme, das im Zuge des Season-Pass angeboten wurde, kann behalten werden.

13 Kommentare

Wie wäre es mit einer Quellenangabe? Klingt nicht wie mal eben von dir verfasst.

Deswegen nur physische Sachen "kaufen"

Genau so finde ich das bei Downloads von Musik und Filmen.

Aber auch da kann es der Verkäufer zurück fordern.

okolyta

Deswegen nur physische Sachen "kaufen" Genau so finde ich das bei Downloads von Musik und Filmen. Aber auch da kann es der Verkäufer zurück fordern.


Was ist das denn für ein Vergleich? Wäre der Pass ganz normal erworben worden, wäre er doch nie gesperrt worden. Genau wie alles andere was man ganz normal über die regulären Anbieter non-physisch erwirbt. Warum sollte man also keine digitalen Inhalte kaufen?

okolyta

Deswegen nur physische Sachen "kaufen" Genau so finde ich das bei Downloads von Musik und Filmen. Aber auch da kann es der Verkäufer zurück fordern.



Eben nicht. Bei Streaming Portalen werden Serien raus genommen und bei download Plattformen muss man, wenn die in die Grütze gehen, es mit Glück vorher noch Downloaden.
Es ging mir nicht um den Preisfehler direkt. Den sollen sie mal rauslöschen

Ist das überhaupt zulässig? Der Kaufvertrag ist doch als solches zustande gekommen und die Ware wurde "ausgeliefert". Und ja, ich weiß das es ein Preisfehler war.

TrabifahrerGC

Ist das überhaupt zulässig? Der Kaufvertrag ist doch als solches zustande gekommen und die Ware wurde "ausgeliefert". Und ja, ich weiß das es ein Preisfehler war.


1. Ja, da gibt es zu schon verschiedene Urteile wie z.B. dies und gabs hier mehr oder weniger auch schon, wie z.B. hier, wobei da am Ende nichts mehr kam...
2. Ausgeliefert wurde nichts, da die "Ware" zur Zeit noch nicht draußen ist. Du hast eine Lizenz damit du sie dir Laden kannst, wenn sie draußen ist bekommen und eben diese wurde wieder entzogen.
Überhaupt solange es noch kein Urteil gibt das digital erworbene Sachen auch als gekauft zählen können Händler viel machen, da man nach denen ja nur die Lizenz nur Nutzung erwirbt und nicht das eigentliche Spiel.

Geht einer von euch vor Gericht? Würde mich mal interessieren

bard

Geht einer von euch vor Gericht? Würde mich mal interessieren


Sammelklage ist schon raus

okolyta

Deswegen nur physische Sachen "kaufen" Genau so finde ich das bei Downloads von Musik und Filmen. Aber auch da kann es der Verkäufer zurück fordern.



Stimmt schon die Masche mit den "digitalen Gütern" ist schon recht hinterfotzig...aber das gilt ja auch für STEAM, Amazon etc..

Und was hat jetzt ein gesperrtes Amazon Konto damit zu tun?

Das Sony so handelt ist verständlich, zumal es wahrscheinlich eine gemeinsame Entscheidung mit den Fallout-Machern war. Jedoch bin ich trotzdem leicht verärgert, da Sony hier doch mit zwei verschiedenen Kartendecks spielt. Vor kurzem kaufte ich mir einen DLC im PSN und erfuhr erst danach, dass DLCs aus dem deutschen Store nicht mit US-Importspielen kompatibel sind - Hätte man vielleicht wissen können. Wie auch immer, ich versuchte daraufhin den DLC zu stornieren, woraufhin der Sony Mitarbeiter lediglich darauf hinwies, dass ein gültiger Kaufvertrag zustande gekommen ist, da mir der digitale Inhalt theoretisch sofort zur Verfügung stand. In beiden Fällen also ein Human Error als Auslöser, aber da Sony am längeren Hebel sitzt hat der User natürlich das Nachsehen. Nochmal zur Betonung: das Zurückziehen macht wirtschaftlich gesehen nur Sinn und es war letztlich ein Fehler, der dazu führte, dass viele den Season Pass gratis bekamen. Dennoch kann man nach Sonys eigener Argumentation behaupten, dass ein gültiger Kauf stattgefunden hat...

fallout iz kagge

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Vorsicht Betrug + Abzocke KM-Fahrzeugteile (MAP Motors and Parts) - Motor +…930
    2. Problem mit lokal.com User1524
    3. "Funke" Badge nicht1516
    4. 2x 10 Euro Gutscheine DB gültig bis Freitag (09.12.2016) abzugeben. Nutella…11

    Weitere Diskussionen