Gruppen

    Farb-Laserdrucker, kein riesen Monster, Papierfach, WLAN

    Moin,
    da ich recht wenig Ahnung von Druckern haben :
    Ich suche einen Laserdrucker, er sollte nicht zu groß sein und die Papierannahme und ausgabe sollte nach vorne und nicht oben raus sein.
    Aktuell habe ich nur einen HP 5520, dieser soll dann auf dem anderem Drucker stehen um damit noch Scannen zu können. (kann natürlich auch einen Abstandhalter zwischen basteln)

    Gedruckt werden ca 400-500 Seiten im Monat.

    WLAN ist ein muss, Auflösung soll natürlich möglichst hoch sein, die Toner sollten nicht unmenschlich teuer sein.

    Preislich dachte ich an bis 200€ Brutto.

    Bitte nur Neugeräte, da die Herstellergarantie laufen soll, von 6 Monaten Gewährleistung kann man sich bei einem Drucker m.M.n. nicht viel Kaufen. :-)

    Dank euch!

    5 Kommentare

    Verfasser

    Da ich gerade erst von den Schadstoffausstößen gelesen haben, hat sich das Thema Laserdrucker für mich wohl erledigt.
    Habe das Ding direkt neben mir in einem 20² Raum, man muss es ja nicht herausfordern oder?

    becksicevor 52 m

    Da ich gerade erst von den Schadstoffausstößen gelesen haben, hat sich das …Da ich gerade erst von den Schadstoffausstößen gelesen haben, hat sich das Thema Laserdrucker für mich wohl erledigt.Habe das Ding direkt neben mir in einem 20² Raum, man muss es ja nicht herausfordern oder?



    Das ist doch Hokuspokus.
    Mach beim Drucken wegen mir ein Fenster auf, alles andere ist doch irgendwo zwischen Mobilfunkmastfühligkeit und Mondkalender einzuordnen.

    Verfasser

    therealpinkvor 3 h, 19 m

    Das ist doch Hokuspokus.Mach beim Drucken wegen mir ein Fenster auf, …Das ist doch Hokuspokus.Mach beim Drucken wegen mir ein Fenster auf, alles andere ist doch irgendwo zwischen Mobilfunkmastfühligkeit und Mondkalender einzuordnen.



    therealpinkvor 3 h, 19 m

    Das ist doch Hokuspokus.Mach beim Drucken wegen mir ein Fenster auf, …Das ist doch Hokuspokus.Mach beim Drucken wegen mir ein Fenster auf, alles andere ist doch irgendwo zwischen Mobilfunkmastfühligkeit und Mondkalender einzuordnen.




    Ich kann den Raum leider nicht so gut belüften.
    Es handelt sich bei den Mikropartikeln allerdings um einen messbaren Fakt.
    Auch die Schädlichkeit solcher Mikropartikeln ,welche durch den Atemweg in die Lunge gelangen, ist erwiesen.

    Bei aktuellen Modellen ist das ganze vielleicht nicht mehr so schlimm und ich drucke auch nicht sonderlich viel, aber wir setzen uns doch genug Müll tagtäglich aus, da verzichte ich doch lieber auf die Mikropartikel durch den Drucker und nehme einen aktuellen Tintenpisser.

    Habe jetzt einfach den Epson WorkForce WF-3640DTWF bestellt und packe den HP 5520 zur Seite.

    Wenn du in der Stadt wohnst, wirst du mit dem Lüften kaum Erfolg haben.
    Ein Benziner, der an deinem Fenster vorbei fährt, stößt mehr Mikropartikel als dein Drucker aus.

    sueddeutsche.de/aut…297

    Oder noch besser: die Raucher, die sich über die Luftverschmutzung aufregen

    Ewige Frage:
    Pest oder Cholera?


    Solange sich das Drucken in Grenzen hält und du nicht jeden Tag hunderte von Seiten raus ballerst, wird da kaum was passieren.

    Verfasser

    JEH1985vor 3 h, 12 m

    Wenn du in der Stadt wohnst, wirst du mit dem Lüften kaum Erfolg haben. …Wenn du in der Stadt wohnst, wirst du mit dem Lüften kaum Erfolg haben. Ein Benziner, der an deinem Fenster vorbei fährt, stößt mehr Mikropartikel als dein Drucker aus. http://www.sueddeutsche.de/auto/benziner-mit-hohen-partikel-emissionen-klein-aber-schwein-1.2410297Oder noch besser: die Raucher, die sich über die Luftverschmutzung aufregen Ewige Frage: Pest oder Cholera?Solange sich das Drucken in Grenzen hält und du nicht jeden Tag hunderte von Seiten raus ballerst, wird da kaum was passieren.


    Ich wohne weder in der Stadt/an einer Straße, noch bin ich Raucher.

    Nun, für mich ist es einfach eine Belastung die nicht sein muss, habe genug strahlende Geräte hier und oft genug Diesel Gase eingeatmet.

    Ob es nun messbar ist oder nicht, auf eine tägliche Belastung durch mikro Farbpartikeln möchte ich dann doch verzichten, zumal der Drucker direkt neben mir auf dem Schreibtisch steht.

    Aber was soll die Diskussion? Jedem das seine, ich habe mich halt doch für einen Tintenstrahler entschieden und verpeste lieber die Umwelt mit täglich leeren Patronen.
    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. Gibt es seriöse Gewinnspiele? Websites?66
      2. Dominos Telekom Pizza Gutschein58
      3. Rakuten nennt meinen Browser " altertümlich" ;)1925
      4. Fußballbanner, woher bekomme ich das "Papier"?1522

      Weitere Diskussionen