FEDEX Abzocke Betrüger Anwalt Inkasso Armin Fütterer

13
eingestellt am 13. Mär
Hallo, Community. Ich habe einige Bestellungen mit FedEx aus dem Ausland erhalten. Nun erhalte ich irgendwelche Rechnungen von Provisionen von FedEx einer sogenannte Vorlageprovision von etwa 15 €. Die Verbraucherzentrale und wahrscheinlich jedes Gericht ist wahrscheinlich der Meinung das dies illegal ist. Aber wer so dumm ist und zahlt, ist selber Schuld. Wenn man nicht zahlt, erhält man ziemlich schnell irgendwelche Inkasso-Rechnungen vom sog. Anwalt und Inkassobüro Armin Fütterer der von 15 € mal schnell, über 100 € macht. Wer das zahlt ist noch dümmer und unterstützt dieses illegale Geschäftsmodel noch, deshalb existiert das Geschäftsmodell ja nur, wegen eurem Geld. Schade das in Deutschland sowas erlaubt ist und man immer wieder von solchen Betrügern mit Briefen belästigt wird. Ich hoffe nur, das niemand Lieferungen aus dem Ausland von FedEx geliefert bekommt. Viel Glück mit dem Betrügerverein FEDEX
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Beste Kommentare
Aha. Glückwunsch zum neuen Zweitaccount
Steht uebrigens in den Geschaeftsbedingungen von FedEx das sie das kassieren koennen fuer Zolldeklaration etc.
13 Kommentare
Aha. Glückwunsch zum neuen Zweitaccount
Steht uebrigens in den Geschaeftsbedingungen von FedEx das sie das kassieren koennen fuer Zolldeklaration etc.
Ähm, ja, ok... Danke das du dich angemeldet hast
Bielefeld Verschwörung lässt grüßen
Die Verbraucherzentrale hat zu dir gesagt das das illegal ist?
Kategorie Gesuche was suchst du denn genau Ansonsten AGB.....wer lesen kann...
Avatar
GelöschterUser1101480
Und wer sowas ohne Beweise im Internet veröffentlicht und nicht weiß, dass er sich dadurch strafbar macht, ist am dümmsten von allen!
Bearbeitet von: "GelöschterUser1101480" 13. Mär
Wenn das stimmt is das aber neu. Ich habe bei drei Bestellungen über FedEx noch nie die Vorlageprovision gezahlt. Hab immer nach Rechnungserhalt ne Mail geschrieben:

xxx Sie haben offenbar, neben der Lieferung meiner Bestellung, auch die Verzollung für mich vorgenommen. Dieser Service war weder von mir gewünscht, noch erteilte ich Ihnen hierzu eine Vollmacht um in meinem Namen Zollgeschäfte abzuwickeln. Da die Einfuhrumsatzsteuer bei der Verzollung durch mich sowieso fällig geworden wäre, bin ich bereit Ihnen diese zu erstatten.
Ich habe die Rechnung um die "Vorlageprovision" gekürzt und somit Steuerbetrag i.H.v. xx,xx € an Sie überwiesen.

Keine Ahnung ob meine Argumentation richtig ist, FedEx dahingehend Kulant handelt oder sonst was, bisher jedenfalls nie Probleme gehabt. Und hab auch in anderen Foren nie etwas gegenteiliges gelesen.
Was hast du denn gemacht? Die Rechnung einfach ignoriert? Ist halt meistens die dümmste aller Varianten.
Kraule_Mirnsackvor 7 h, 8 m

Bielefeld Verschwörung lässt grüßen


Wer wohnt den Bitteschön in Bielefeld?
Danke Deatblord für deinen Beitrag, so mache ich es auch, aber die Inkasso Briefe nerven. Hatte 6 Palette bestellt und jeden Tag kommen irgendwelche Inkasso Briefe. Da Fragen die Geschwister und Eltern immer nach und das ist unnötig. Unnötig ist auch, dass es überhaupt eine solche Praxis gibt. Schade um Deutschland
deathlord13.03.2019 16:12

Wenn das stimmt is das aber neu. Ich habe bei drei Bestellungen über FedEx …Wenn das stimmt is das aber neu. Ich habe bei drei Bestellungen über FedEx noch nie die Vorlageprovision gezahlt. Hab immer nach Rechnungserhalt ne Mail geschrieben:xxx Sie haben offenbar, neben der Lieferung meiner Bestellung, auch die Verzollung für mich vorgenommen. Dieser Service war weder von mir gewünscht, noch erteilte ich Ihnen hierzu eine Vollmacht um in meinem Namen Zollgeschäfte abzuwickeln. Da die Einfuhrumsatzsteuer bei der Verzollung durch mich sowieso fällig geworden wäre, bin ich bereit Ihnen diese zu erstatten. Ich habe die Rechnung um die "Vorlageprovision" gekürzt und somit Steuerbetrag i.H.v. xx,xx € an Sie überwiesen.Keine Ahnung ob meine Argumentation richtig ist, FedEx dahingehend Kulant handelt oder sonst was, bisher jedenfalls nie Probleme gehabt. Und hab auch in anderen Foren nie etwas gegenteiliges gelesen. Was hast du denn gemacht? Die Rechnung einfach ignoriert? Ist halt meistens die dümmste aller Varianten.


Da hoffe ich mal das sie Dein naechstes Paket beim Zoll verschimmeln lassen und Du x km hingurken darfst.
Hallo, dann sollen FedEx die Kosten von dem Versender verlangen und nicht vom Empfänger. Eine Möglichkeit wäre es auch beim Zustellen darauf aufmerksam zu machen. Aber Diese Dinge passen nicht zur Umsatzsteigerung des Unternehmens, denn wenn man den Versender erklärt, warum das Paket nicht angenommen wurde, wird der sich schnell nach einem anderen Versanddienstleister umsehen und FedEx entsprechend meiden.
parasitenkillervor 5 h, 22 m

Da hoffe ich mal das sie Dein naechstes Paket beim Zoll verschimmeln …Da hoffe ich mal das sie Dein naechstes Paket beim Zoll verschimmeln lassen und Du x km hingurken darfst.


Ahja, interessante Einstellung.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen