Ferienwohnung bewerben und Rating bei airbnb usw. verbessern

Wie verbessert ihr eurer Rating bei Airbnb, wimdu usw.?
Wenn ich unsere Ferienwohnung suche bekomme ich, immer erst andere Anbieter.

E-Mail und Telefonnummer sind verifiziert, Bewertung habe ich noch keine, aber auch erst zweimal Gäste gehabt.
Bringt es was Klicks bei Agenturen zu kaufen, die meine Wohnung anklicken, aber nicht buchen?

Welche Portale nutzt ihr noch um eure Wohnung zu bewerben?

Beste Kommentare

biete kostenlose Übernachtungen auf Lokal.com mit der Bedingung das bewertet werden muss

Buch deine eigene Wohnung mit einem Fake-Account. Kostet zwar etwas Gebühren, aber Bewertungen sind alles.

33 Kommentare

Einfach nächstes Mal die Gäste aktiv auffordern, dich zu bewerten! Das hilft schon einiges.

Weiter macht vieles auch der Preis. Einfach die ersten paar Gäste mit "Rabatt" oder sogar nur kostendeckend übernachten lassen und dann den Preis entsprechend gestalten.

Wo ist den die Ferienwohnung?

Von Agenturen halte ich im Allgemeinen nichts. Der Algorithmus von AirBnB ist geheim und wenn du "Pech" hast gewinnt die sogenannte "Buyrate" (Klicks / Buchung) an Bedeutung. Dann bist du mit Fake Klicks am untersten Ende

Bearbeitet von: "luap971" 25. Jul 2016

Wenn die Wohnung, der Service und der Preis stimmen, dann klappts wahrscheinlich auch ohne Werbung. 10640103-3bUxU

biete kostenlose Übernachtungen auf Lokal.com mit der Bedingung das bewertet werden muss

marckbln

biete kostenlose Übernachtungen auf Lokal.com mit der Bedingung das bewertet werden muss



wer sollte denn in ner kneipe oder nem lokal übernachten wollen?!?!
Bearbeitet von: "yay" 25. Jul 2016

marckbln

biete kostenlose Übernachtungen auf Lokal.com mit der Bedingung das bewertet werden muss


auf Lokal.com anbieten hatt nichts mit ner Kneipe zu tun

luap971

Weiter macht vieles auch der Preis. Einfach die ersten paar Gäste mit "Rabatt" oder sogar nur kostendeckend übernachten lassen und dann den Preis entsprechend gestalten.



Würde ich auch so machen. Als Kunde ärgert mich das aber schon. Bei Amazon wundere ich mich immer über die Leute, welche mit "Super Preis-/Leistungsverhältnis" kommen ... als ob ich wüsste für welchen Preis die Käufer das Produkt erworben haben.

Buch deine eigene Wohnung mit einem Fake-Account. Kostet zwar etwas Gebühren, aber Bewertungen sind alles.

Preis runter und dadurch Gäste ranholen, evtl. Rabatt o.ä. für Bewertung anbieten

Bearbeitet von: "Amselchen" 26. Jul 2016

Ihr seid vermutlich die gleichen, die dann wegen Fakebewertungen bei Amazon rumheulen.

Verfasser

Mit dem Preis runtergehen ist wohl die einzige Alternative, wobei mir schon Reinigungskosten von ca. 60 € pro Vermietung entstehen, der Mietpreis liegt bei 55€ pro Nacht.Lohnt sich daher also erst ab 3-4 Tagen.

Fakebewertungen schließe ich erstmal aus, versuche es mit echten Bewertugnen zu schaffen.

Moderator

Also wir mieten jedes Jahr Ferienwohnungen oder Häuser. Wir gucken da immer bei Ebay-Kleinanzeigen oder halt auch die gängigen Seiten wie

fewo-direkt.de
ferienhausmiete.de
hometogo.de
ferienwohnungen.de/

Ich würde aber auch die Mindestanzahl der Nächte runterschrauen und vielleicht hier und da auch anbieten, dass die Endreinigung selber gemacht wird.

muffin11

Mit dem Preis runtergehen ist wohl die einzige Alternative, wobei mir schon Reinigungskosten von ca. 60 € pro Vermietung entstehen, der Mietpreis liegt bei 55€ pro Nacht.Lohnt sich daher also erst ab 3-4 Tagen.Fakebewertungen schließe ich erstmal aus, versuche es mit echten Bewertugnen zu schaffen.



darf ich mal fragen, warum die reinigungskosten 60€ pro vermietung betragen?
finde das persönlich recht viel.
Wenn man das selber macht, dürfte das doch nicht mehr als 10 kosten?
(reinigungsmittel, wäsche waschen, spülmaschine, evtl. toilettenpapier nachfüllen).
Bearbeitet von: "grobian" 26. Jul 2016

Gibt es überhaupt einen Grund in deiner Ortschaft 3-4 Tage Urlaub zu machen? Für eine Geschäftsreise ist das viel zu lang.

muffin11

Mit dem Preis runtergehen ist wohl die einzige Alternative, wobei mir schon Reinigungskosten von ca. 60 € pro Vermietung entstehen, der Mietpreis liegt bei 55€ pro Nacht.Lohnt sich daher also erst ab 3-4 Tagen.Fakebewertungen schließe ich erstmal aus, versuche es mit echten Bewertugnen zu schaffen.


du arbeitest umsonst?

muffin11

Mit dem Preis runtergehen ist wohl die einzige Alternative, wobei mir schon Reinigungskosten von ca. 60 € pro Vermietung entstehen, der Mietpreis liegt bei 55€ pro Nacht.Lohnt sich daher also erst ab 3-4 Tagen.Fakebewertungen schließe ich erstmal aus, versuche es mit echten Bewertugnen zu schaffen.



Hat er doch gar nicht geschrieben. Augen auf beim Lesen.
Die Reinigung findet er zu hoch, die sie ja auch ist. Außer er hat ein 200m² Palast mit Pool und Sauna im Angebot, dann allerdings würde er kaum nach Bewertungsfake nachfragen.

muffin11

Mit dem Preis runtergehen ist wohl die einzige Alternative, wobei mir schon Reinigungskosten von ca. 60 € pro Vermietung entstehen, der Mietpreis liegt bei 55€ pro Nacht.Lohnt sich daher also erst ab 3-4 Tagen.Fakebewertungen schließe ich erstmal aus, versuche es mit echten Bewertugnen zu schaffen.

Er hat aber geschrieben nicht mehr als 10 €. Und wie soll das gehen, wenn man nicht umsonst arbeitet? Wenn man es wirklich sorgfältig macht ist eine Stunde Zeitaufwand für eine Grundreinigung auch einer kleinen Wohnung schon das minimum. Und da wirds wenn man den Mindestlohn an setzt schon eng, selbst wenn man An/Abfahrt nicht einrechnet.
Ob 60€ viel oder wenig ist, hängt nätürlich auch von anderen Faktoren ob z.B. ob Bettwäche gewaschen werden muss, Größe der Wohnung. Schließlich muss man auch warten bis die Spülmaschine durchgelaufen ist.
Abgesehen davon hat der TE NICHT nach einem Bewertungsfake nachgefragt. Augen auf beim lesen.





Bearbeitet von: "rouven82" 26. Jul 2016

muffin11

Mit dem Preis runtergehen ist wohl die einzige Alternative, wobei mir schon Reinigungskosten von ca. 60 € pro Vermietung entstehen, der Mietpreis liegt bei 55€ pro Nacht.Lohnt sich daher also erst ab 3-4 Tagen.Fakebewertungen schließe ich erstmal aus, versuche es mit echten Bewertugnen zu schaffen.


also wenn du deine wohnung vermietest, stellst du dir später noch eine rechnung fürs sauber machen aus?
verstehen jetzt nicht wirklich deinen gedankengang...
wenn ich eine wohnung für z.b. 50€ am tag vermiete kalkuliere ich doch da schon alles ein und beschwer mich nicht nacher noch, dass ich putzen muss.
wenn er natürlich noch eine putzkraft einstellt und diese dann bezahlt ist das sein problem.
Bearbeitet von: "grobian" 26. Jul 2016

muffin11

Mit dem Preis runtergehen ist wohl die einzige Alternative, wobei mir schon Reinigungskosten von ca. 60 € pro Vermietung entstehen, der Mietpreis liegt bei 55€ pro Nacht.Lohnt sich daher also erst ab 3-4 Tagen.Fakebewertungen schließe ich erstmal aus, versuche es mit echten Bewertugnen zu schaffen.


Du hast wohl noch nicht sooft eine Ferienwohnung / Ferienhaus gemietet. Also bei klassischen Ferienwohnungen ist das so. Da wird i.d.R. die Endreinigung extra berechnet. Was auch Sinn macht, denn wenn jemand die Wohnung nur 1 Nacht mietet, hat man ja trotzdem den kompletten Aufwand für die Reinigung. Manchmal hat man die Möglichkeit die Endreinigung selbst zu machen.
Bearbeitet von: "rouven82" 26. Jul 2016

muffin11

Mit dem Preis runtergehen ist wohl die einzige Alternative, wobei mir schon Reinigungskosten von ca. 60 € pro Vermietung entstehen, der Mietpreis liegt bei 55€ pro Nacht.Lohnt sich daher also erst ab 3-4 Tagen.Fakebewertungen schließe ich erstmal aus, versuche es mit echten Bewertugnen zu schaffen.



ich habe recht häufig ferienwohnungen gemietet. zuletzt erst vor zwei wochen.
ich sehe eher selten wohnungen, wo ich noch zusätzlich für die endreinigung zahlen muss.
manche wollen mal 10-20€ - das ist völlig ok.
60€ finde ich extrem viel und ich würde das angebot nicht mal anschauen, wenn ich schon sehe, dass jemand mehr als 10-20€ haben will.
kann mir auch keinen logischen grund einfallen lassen, was diese hohe summe rechtfertigen würde.


Bearbeitet von: "grobian" 26. Jul 2016

Verfasser

muffin11

Mit dem Preis runtergehen ist wohl die einzige Alternative, wobei mir schon Reinigungskosten von ca. 60 € pro Vermietung entstehen, der Mietpreis liegt bei 55€ pro Nacht.Lohnt sich daher also erst ab 3-4 Tagen.Fakebewertungen schließe ich erstmal aus, versuche es mit echten Bewertugnen zu schaffen.


Die Wohnung ist im Haus meiner Eltern, geputzt wird von der Nachbarin, meinen Eltern möchte ich das nicht mehr zumuten. Die Wohnung ist ca.100qm groß, hat 2 Bäder, 6 Betten und große Küche. Handtücher und Bettwäsche werden gestellt. Putzen dauert da schon 3-4 Stunden. Alles darunter ist nicht ordentlich und weit weg von sauber.

Verfasser

muffin11

Mit dem Preis runtergehen ist wohl die einzige Alternative, wobei mir schon Reinigungskosten von ca. 60 € pro Vermietung entstehen, der Mietpreis liegt bei 55€ pro Nacht.Lohnt sich daher also erst ab 3-4 Tagen.Fakebewertungen schließe ich erstmal aus, versuche es mit echten Bewertugnen zu schaffen.


Mit der zusätzlichen Endreinigung war immer so, heute muss das bei verschiedenen Portalen in den Mietpreis eingerechnet sein.

Verfasser

Geschäftsreisen gibts hier nicht, im dorf meiner Eltern gibts nur 3 Geschäfte . Ist die Ferienregion Mosel, da gibts schon Bedarf nach Urlaubsunterkünften, leider liegt die Wohnung aber nicht in den Städten cochem, traben-trarbach, bernkastel-kues oder trier.

Z0TR

Gibt es überhaupt einen Grund in deiner Ortschaft 3-4 Tage Urlaub zu machen? Für eine Geschäftsreise ist das viel zu lang.


rouven82

]Er hat aber geschrieben nicht mehr als 10 €. Und wie soll das gehen, wenn man nicht umsonst arbeitet? Wenn man es wirklich sorgfältig macht ist eine Stunde Zeitaufwand für eine Grundreinigung auch einer kleinen Wohnung schon das minimum. Und da wirds wenn man den Mindestlohn an setzt schon eng, selbst wenn man An/Abfahrt nicht einrechnet. Ob 60€ viel oder wenig ist, hängt nätürlich auch von anderen Faktoren ob z.B. ob Bettwäche gewaschen werden muss, Größe der Wohnung. Schließlich muss man auch warten bis die Spülmaschine durchgelaufen ist. Abgesehen davon hat der TE NICHT nach einem Bewertungsfake nachgefragt. Augen auf beim lesen.


Ein mittleres Hotelzimmer höherer Kategorie kostet ca. 9€ bei täglicher Reinigung und ist im Zimmerpreis inkludiert. Wenn er meint mit 60€ kostendeckend zu reinigen, dann kalkuliert und arbeitet er vollkommen falsch.
Und er fragt nach Bewertungsfakes, einfach mal richtig lesen UND verstehen.

Bringt es was Klicks bei Agenturen zu kaufen, die meine Wohnung anklicken, aber nicht buchen?

Verfasser

rouven82

]Er hat aber geschrieben nicht mehr als 10 €. Und wie soll das gehen, wenn man nicht umsonst arbeitet? Wenn man es wirklich sorgfältig macht ist eine Stunde Zeitaufwand für eine Grundreinigung auch einer kleinen Wohnung schon das minimum. Und da wirds wenn man den Mindestlohn an setzt schon eng, selbst wenn man An/Abfahrt nicht einrechnet. Ob 60€ viel oder wenig ist, hängt nätürlich auch von anderen Faktoren ob z.B. ob Bettwäche gewaschen werden muss, Größe der Wohnung. Schließlich muss man auch warten bis die Spülmaschine durchgelaufen ist. Abgesehen davon hat der TE NICHT nach einem Bewertungsfake nachgefragt. Augen auf beim lesen.

Bringt es was Klicks bei Agenturen zu kaufen, die meine Wohnung anklicken, aber nicht buchen?


Genau lesen und verstehen, kann nicht jeder... die Wohnung ist 5× so groß und hat 2x so viele Bäder wie ein Hotelzimmer und wird nur einmal nach jedem Aufenthalt gereinigt. Du kannst dir ja gerne mal die Wohnung und speziell die Küche angucken, wenn 6 Personen eine Woche da gekocht haben.

Und ich habe nicht nach Fakebewertungen gefragt, ich wollte wissen, ob es was bringt dass viele Leute auf die Anzeige klicken. Ist jawohl ein Unterschied, ob Leute Unwahrheiten schreiben und andere beeinflussen, oder ob unbekannte Leute die Anzeige nur anklicken

Bilder sind das A und O... Ich habe professionelle Bilder machen lassen und habe gefühlt eine Vermietungsquote von 95%. Darüber hinaus würde ich die Endreinigung etwas reduzieren - vielleicht 30 Euro und dafür den Mietpreis etwas anheben...

Avatar

GelöschterUser531353

Das Objekt ist einfach völlig ungeeignet für eine Ferienwohnung, und dazu noch in einem Kaff. Da hilft dann auch der günstige Preis nichts.

Der Großteil der Interessenten bei Airbnb sind Alleinreisende oder Paare. So eine 100qm Wohnung für 6 Personen wird daher schon rein statistisch nur sporadisch ausgelastet sein. Wenn eine Familie bucht, dann will sie auch in unmittelbarer Nähe entsprechende Möglichkeiten vorfinden. Das wäre in dem Dorf dann auch nicht gegeben.
Und da die meisten nach Entfernung suchen, und dabei größere Orte als Ausgangsbasis auswählen, bist du in der Suche natürlich auch auf den hinteren Plätzen.

Kurz zusammengefasst: Eine 50qm Wohnung mit Doppelbett im Zentrum ist um ein vielfaches interessanter als eine 100qm Wohnung irgendwo im Nirgendwo.

Warum wird die Wohnung eigentlich überhaupt als Ferienwohnung angeboten und nicht ganz normal vermietet?

Verfasser

Focalex

Bilder sind das A und O... Ich habe professionelle Bilder machen lassen und habe gefühlt eine Vermietungsquote von 95%. Darüber hinaus würde ich die Endreinigung etwas reduzieren - vielleicht 30 Euro und dafür den Mietpreis etwas anheben...


Die Endreinigung ist ja bereits im Mietpreis drin, deshalb wird ja auch erst ab 3 Nächten vermietet. Der Übernachtungspreis liegt bei 55€ ink. Endreinigung.

Ist deine Wohnung in einer Stadt?

Verfasser

notimportant

Das Objekt ist einfach völlig ungeeignet für eine Ferienwohnung, und dazu noch in einem Kaff. Da hilft dann auch der günstige Preis nichts.Der Großteil der Interessenten bei Airbnb sind Alleinreisende oder Paare. So eine 100qm Wohnung für 6 Personen wird daher schon rein statistisch nur sporadisch ausgelastet sein. Wenn eine Familie bucht, dann will sie auch in unmittelbarer Nähe entsprechende Möglichkeiten vorfinden. Das wäre in dem Dorf dann auch nicht gegeben.Und da die meisten nach Entfernung suchen, und dabei größere Orte als Ausgangsbasis auswählen, bist du in der Suche natürlich auch auf den hinteren Plätzen.Kurz zusammengefasst: Eine 50qm Wohnung mit Doppelbett im Zentrum ist um ein vielfaches interessanter als eine 100qm Wohnung irgendwo im Nirgendwo.Warum wird die Wohnung eigentlich überhaupt als Ferienwohnung angeboten und nicht ganz normal vermietet?


Die Wohnung wurde auch vier mal normal vermietet, ist aber einmal in die Hose gegangen da waren meine Eltern aber froh mit einem blauen Auge aus der Nummer raus zu kommen. Jetzt wurde halt eine Ferienwohnung gemacht. Vergleichbare Wohnungen in dem Dorf haben eine Auslastung von 18-25 Wochen/ Jahr, das würde ja schon genügen.

muffin11

Genau lesen und verstehen, kann nicht jeder... die Wohnung ist 5× so groß und hat 2x so viele Bäder wie ein Hotelzimmer und wird nur einmal nach jedem Aufenthalt gereinigt. Du kannst dir ja gerne mal die Wohnung und speziell die Küche angucken, wenn 6 Personen eine Woche da gekocht haben.


Das ist vollkommen egal wie groß die Bude und wie dreckig sie ist. Du musst sie so oder so reinigen. Und im Gegensatz zu einem Hotelzimmer, nicht täglich. Du kalkulierst falsch. Bei einer speziellen Reinigung, wie bei einem Hundeaufenthalt, kann ich eine erhöhte Endreinigungsgebühr verstehen, aber nicht bei einem normalen Aufenthalt.

P.s. In den Kommentaren schließt du eine Fakebewertung "erstmal" aus. Da kann man sich auch was zusammenreimen.

Verfasser

muffin11

Genau lesen und verstehen, kann nicht jeder... die Wohnung ist 5× so groß und hat 2x so viele Bäder wie ein Hotelzimmer und wird nur einmal nach jedem Aufenthalt gereinigt. Du kannst dir ja gerne mal die Wohnung und speziell die Küche angucken, wenn 6 Personen eine Woche da gekocht haben.


Du hast aber schon gelesen, dass die Endreinigung bereits im Übernachtungspreis enthalten ist? Wenn ein Hotelzimmer täglich geputzt wird, ist da natürlich viel weniger Dreck, wie wenn das nur einmal in der Woche gemacht wird...Rechne doch die tägliche Reinigung auch die Woche hoch, setzt das in Relation zur Größe und zur Personenzahl und sag dann nochmal, das die von mir veranschlagten Kosten viel zu hoch sind.

Avatar

GelöschterUser531353

muffin11

Die Wohnung wurde auch vier mal normal vermietet, ist aber einmal in die Hose gegangen da waren meine Eltern aber froh mit einem blauen Auge aus der Nummer raus zu kommen. Jetzt wurde halt eine Ferienwohnung gemacht. Vergleichbare Wohnungen in dem Dorf haben eine Auslastung von 18-25 Wochen/ Jahr, das würde ja schon genügen.



Die Frage ist, warum hat man sich jetzt für eine Ferienwohnung entschieden? Nur weil man einmal schlechte Erfahrungen gemacht hat und nun Nomaden aus dem Weg gehen will?

Du hättest von Anfang an alle Fakten nennen sollen. Es gibt also noch andere etablierte Konkurrenz? Sind die auch bei airbnb aktiv? Was machen die anders/besser? Ist diese zusätzliche Ferienwohnung einfach zu viel für dieses kleine Dorf? Fragen über Fragen...

Setz doch mal einen Link zu airbnb rein, damit man sich selbst ein Bild machen kann. Ansonsten kann man nur weiter wild spekulieren.

Was spricht denn gegen eine eigene Website? Wir haben eine Ferienwohnung in der gleichen Gegend, auch in keiner der genannten Städte, sondern einem Dorf.
Mit einer gut gestalteten Website mit schönen Bildern, sowie den richtigen Keywords und evtl. etwas Werbung über AdWords klappt es eigentlich super.

muffin11

Du hast aber schon gelesen, dass die Endreinigung bereits im Übernachtungspreis enthalten ist?


Ok, das habe ich so jetzt nicht rausgelesen. Da ziehe ich meine Kritik zurück.

Wenn ein Hotelzimmer täglich geputzt wird, ist da natürlich viel weniger Dreck, wie wenn das nur einmal in der Woche gemacht wird...Rechne doch die tägliche Reinigung auch die Woche hoch, setzt das in Relation zur Größe und zur Personenzahl und sag dann nochmal, das die von mir veranschlagten Kosten viel zu hoch sind.


Du kannst jetzt aber nicht einfach die von mir genannte Summe multiplizieren. Dreck ist Dreck, egal ob der Dreck ein Tag alt ist oder eine Woche. Du reinigst einmal (Endreinigung) und da finde ich die 60€ zu hochgegriffen.
Und ein Hotelzimmer (hochwertiger Kategorie) ist nunmal teuerer zu reinigen, als eine FW bei gleicher m², da die Möbilisierung eine ganz andere ist. Wenn man natürlich eine FW mit Möbel vollstopft, ich meine jetzt nicht dich expliziert, dann ist das ein Problem wofür der Gast nichts kann. Schraub mal in deiner Kalkulation die 60€ runter, mache einen Mindestaufenthalt und dann passt das.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. pizza.de Gutschein 4€ - MBW 10€22
    2. Fremdwährungsgebühren Advanzia Franken67
    3. Virtual Reality - Unterschiede der Headsets?56
    4. JUBILÄUM! JUBILÄUM!!! mydealz wird 10 und ihr könnt Reisen im Wert von 10.0…308373

    Weitere Diskussionen