Fielmann -brauche Rat-

Hallo ihr Lieben...

Mein Mann hat sich vor etwa 6 Monaten bei Fielmann eine neue Brille mit Versicherung gekauft.
Nun meint er, daß die Sehstärke stärker sein müßte.
Wie sollen wir nun am besten Vorgehen um ggf. umsonst eine neue Brille zu bekommen? Meiner Meinung nach greift doch da die Zufriedenheitsgarantie...

Ps.: eine neue Sonnenbrille mit Sehstärke soll auch noch her.

Danke und Lgr.

12 Kommentare

Woher hatte Fielmann denn die Infos zur Sehstärke?

Erstmal müsstet ihr auf jeden Fall damals die Sehstärke bei Fielmann gemessen haben, um überhaupt einen Anspruch gegenüber Fielmann zu haben. Ansonsten kann Fielmann ja nix dafür, dass man die falsche Sehstärke bestellt.
Angenommen ihr habt die damals von Fielmann messen lassen, dann ist die Frage, ob entweder die Brille damals nicht korrekt nach Messvorgabe gefertigt wurde (Grund für Anspruch auf Garantie etc.) oder ob sich die Sehstärke deines Mannes verändert hat. Ist letzteres der Fall wüsste ich keinen logischen Grund, warum Fielmann nacherfüllen müsste? Fielmann hat ja alles korrekt gemacht und die Brille ist zum Kaufzeitpunkt und heute noch in bester Ordnung.

Fielmann ist allerdings sehr kulant, d.h. vielleicht gibts ja irgendwas. Vielleicht ist in eurer Versicherung ja auch das Sehstärkenänderungsrisiko versichert (z.B. Veränderung der Dioptrien im ersten Jahr ab Kauf um mindestens xy Dioptrien)

P.S.: Vorgehen:
1. Prüfen ob die Brille den Messungen von damals heute noch entspricht. (Macht Fielmann sicherlich)
2. Falls Brille in Ordnung:
Wenn die Versicherung das genannte Risiko absichert: Versicherungsfall dem Versicherungsträger erklären und Versicherungsleistungen kassieren.
Wenn die Versicherung das genannte Risiko nicht absichert: Bei Fielmann um Kulanz betteln.

Bei Sehstärkenveränderung (ab 0,5 Dioptrien) erhalten Sie kostenlos neue Nulltarif-Gläser


laut Versicherhungsbedingungen


-> Also kostenlosen Sehtest bei Fielmann machen lassen, checken, ob 0,5 Dioptrien erreicht sind, und, wenn ja, dann Versicherungsfall erklären bei Fielmann.
Falls nicht, dann vielleicht noch etwas warten (solange der Änderungszeitraum der Versicherung noch nicht verstreicht) und dann nochmal messen. Vielleicht hat sie sich ja "zum Glück" weiter verschlechtert und löst jetzt den Versicherungsfall aus.

Das letzte mal als ich mit meiner Freundin bei Fielmann war haben wir nur aus Spaß gefragt, wie lange die Garantie noch läuft. Die Frau hat dann nachgeschaut und gesehen, dass die in 4 Wochen abläuft und uns daraufhin gefragt, ob sie nicht eine neue Brille bestellen soll.
Die alte Brille hatte einen winzigen Kratzer, den sie als Schadensfall eingereicht hat (die alte durften wir behalten) und im Anschluss haben wir insg. 120€ Rabatt auf eine neue Brille bekommen
Würde mich stark wundern, wenn die dir nicht auch irgendwas anbieten können

mmmax

Das letzte mal als ich mit meiner Freundin bei Fielmann war haben wir nur aus Spaß gefragt, wie lange die Garantie noch läuft. Die Frau hat dann nachgeschaut und gesehen, dass die in 4 Wochen abläuft und uns daraufhin gefragt, ob sie nicht eine neue Brille bestellen soll.Die alte Brille hatte einen winzigen Kratzer, den sie als Schadensfall eingereicht hat (die alte durften wir behalten) und im Anschluss haben wir insg. 120€ Rabatt auf eine neue Brille bekommen :DWürde mich stark wundern, wenn die dir nicht auch irgendwas anbieten können


Jo, solch große Kulanz kann ich auch nur bestätigen. Das ist bei Fielmann echt enorm. Außerdem finde ich, dass 17,50€ für eine Sonnenbrille mit Stärke echt genial ist (Nulltarifgestell+einfache Gläser+kostenlose Sonnenbrillentönung)

Also die Zufriedenheitsgarantie greift nicht! Da hilft nur die Brillenversicherung, die Fielmann ja bei jedem kauf anbietet. Habt ihr die nicht sbgeschlissen, pech gehabt (und am falschen Ende gespart ) .Ich sehe aber, ihr habt die Versicherung. Also hin und Sehtest machen ( für die Sonnenbrille eh nötig )... und dann abklären, ob die Versicherung greift. Die Sonnenbrille ist mit 0€ Gestell super günstig (17, 50 € )....

kingetzel2

Erstmal müsstet ihr auf jeden Fall damals die Sehstärke bei Fielmann gemessen haben, um überhaupt einen Anspruch gegenüber Fielmann zu haben. Ansonsten kann Fielmann ja nix dafür, dass man die falsche Sehstärke bestellt.Angenommen ihr habt die damals von Fielmann messen lassen, dann ist die Frage, ob entweder die Brille damals nicht korrekt nach Messvorgabe gefertigt wurde (Grund für Anspruch auf Garantie etc.) oder ob sich die Sehstärke deines Mannes verändert hat. Ist letzteres der Fall wüsste ich keinen logischen Grund, warum Fielmann nacherfüllen müsste? Fielmann hat ja alles korrekt gemacht und die Brille ist zum Kaufzeitpunkt und heute noch in bester Ordnung.Fielmann ist allerdings sehr kulant, d.h. vielleicht gibts ja irgendwas. Vielleicht ist in eurer Versicherung ja auch das Sehstärkenänderungsrisiko versichert (z.B. Veränderung der Dioptrien im ersten Jahr ab Kauf um mindestens xy Dioptrien)P.S.: Vorgehen:1. Prüfen ob die Brille den Messungen von damals heute noch entspricht. (Macht Fielmann sicherlich)2. Falls Brille in Ordnung: Wenn die Versicherung das genannte Risiko absichert: Versicherungsfall dem Versicherungsträger erklären und Versicherungsleistungen kassieren.Wenn die Versicherung das genannte Risiko nicht absichert: Bei Fielmann um Kulanz betteln.



Kann ich ebenfalls nur bestätigen, dass Fielmann sehr, sehr kulant ist. Hatte damals meine Brille verglasen lassen mit den vom Augenarzt gemessenen Werten. Beim Aufsetzen der Brille bekam ich Kopfschmerzen und überhaupt war das Bild sehr "komisch". Die Optikerin bei Fielmann hat selber gemessen und es hat sich rausgestellt, dass der Arzt vollkommenen Mist gebaut hat (unter anderem völlig falsche Achse). Am Ende haben sie mir die Gläser kostenlos ausgetauscht

Von daher würde ich, auch wenn die Werte nicht von Fielmann stammen, einfach mal nachfragen!

schmidti111

Also die Zufriedenheitsgarantie greift nicht! Da hilft nur die Brillenversicherung, die Fielmann ja bei jedem kauf anbietet. Habt ihr die nicht sbgeschlissen, pech gehabt (und am falschen Ende gespart ) .Ich sehe aber, ihr habt die Versicherung. Also hin und Sehtest machen ( für die Sonnenbrille eh nötig )... und dann abklären, ob die Versicherung greift. Die Sonnenbrille ist mit 0€ Gestell super günstig (17, 50 € )....



Die Versicherung lohnt meiner Erfahrung nach aber immer. Die kostet 10€ im Jahr, kann danach auch gekündigt werden. Dafür habe ich aber jedes Mal direkt noch einen Rabatt auf die Brille/Gläser bekommen! Also direkt 30€ oder so weniger gezahlt, dafür noch die Versicherung. Macht 20 € gespart unterm Strich. Keine Ahnung wer da nicht die Versicherung nehmen würden, man darf eben nur das Kündigen nicht vergessen.

Danke für eure Ratschläge.
Genau gemessen wurde bei Fielmann nicht, da mein Mann einfach die gleichen Gläser haben wollte wie vorher :-(
Wir werden einfach mal hinfahren und hören was die sagen...

kingetzel2

Erstmal müsstet ihr auf jeden Fall damals die Sehstärke bei Fielmann gemessen haben, um überhaupt einen Anspruch gegenüber Fielmann zu haben. Ansonsten kann Fielmann ja nix dafür, dass man die falsche Sehstärke bestellt.Angenommen ihr habt die damals von Fielmann messen lassen, dann ist die Frage, ob entweder die Brille damals nicht korrekt nach Messvorgabe gefertigt wurde (Grund für Anspruch auf Garantie etc.) oder ob sich die Sehstärke deines Mannes verändert hat. Ist letzteres der Fall wüsste ich keinen logischen Grund, warum Fielmann nacherfüllen müsste? Fielmann hat ja alles korrekt gemacht und die Brille ist zum Kaufzeitpunkt und heute noch in bester Ordnung.Fielmann ist allerdings sehr kulant, d.h. vielleicht gibts ja irgendwas. Vielleicht ist in eurer Versicherung ja auch das Sehstärkenänderungsrisiko versichert (z.B. Veränderung der Dioptrien im ersten Jahr ab Kauf um mindestens xy Dioptrien)P.S.: Vorgehen:1. Prüfen ob die Brille den Messungen von damals heute noch entspricht. (Macht Fielmann sicherlich)2. Falls Brille in Ordnung: Wenn die Versicherung das genannte Risiko absichert: Versicherungsfall dem Versicherungsträger erklären und Versicherungsleistungen kassieren.Wenn die Versicherung das genannte Risiko nicht absichert: Bei Fielmann um Kulanz betteln.



War bei mir auch so das die Werte vom Augenarzt etwas daneben lagen. Habe mein Gestell bei Mr Spex gekauft (gabs nicght bei Fielmann) und dann bessere Gläser bei Fielmann da die billiger waren da ich da noch U18 war. Beste Entscheidung. Eigentlich mehr zum Spaß habe ich da nochmal einen Test gemacht und es kamen andere (schwächere) Werte raus. Habe diese dann auch so bestellt. Von Mr. Spex habe ich noch die Gläser die kostenlos dabei waren mit der Augenarzt stärke, und empfinde diese als unangenehm. Bin sehr froh nochmals einen Sehtest gemacht zu haben und kann ich auch wirklich nur jedem empfehlen.

Mir wurde damals beim Messen gesagt sollten mir die Werte wirklich zu schwach sein könne ich immer noch über die Zufriedenheitsgarantie mir neue Gläser machen lassen. Wenn du noch in der drin bist glaub ich musst du nur sagen du bist unzufrieden und kannst die Brille zurückgeben

schocker

Danke für eure Ratschläge.Genau gemessen wurde bei Fielmann nicht, da mein Mann einfach die gleichen Gläser haben wollte wie vorher :-(Wir werden einfach mal hinfahren und hören was die sagen...

Ohje, das klingt nach einem typischen Fall von "Selbst Schuld". Die Augenvermessung ist doch sogar kostenlos ;-)
ToVo

Mir wurde damals beim Messen gesagt sollten mir die Werte wirklich zu schwach sein könne ich immer noch über die Zufriedenheitsgarantie mir neue Gläser machen lassen. Wenn du noch in der drin bist glaub ich musst du nur sagen du bist unzufrieden und kannst die Brille zurückgeben


Wie hier beschrieben, kann man es aber natürlich trotzdem auch nochmal über die Zufriedenheitsgarantie versuchen. Erst würde ich es dennoch trotz eigener Schuld über die Versicherung versuchen, da Fielmann nunmal sehr kulant ist.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Welches China Android Autoradio35
    2. Preisvorschläge bei Ebay - automatisch akzeptieren811
    3. Erfahrung mit dem Selbsteinbau von KFZ-Sitzheizungen? Heizauflagen eine Alt…68
    4. Erfahrung mit "gebrauchten" Office-Lizenzschlüsseln65

    Weitere Diskussionen