eingestellt am 12. Mai 2017
Hab mir heute eine Marken-Sonnenbrille bei Fielmann ausgesucht. Die Fassung kostete etwa 120 €. Kurz vor der Auftragsannahme holt der Verkäufer plötzlich ein hauseigenes Modell hervor und meint, dass es farblich besser passen würde. Mir hat es auf anhieb gefallen und hat gepasst Ich hab mich dann für diese no-name Fassung (30 €) entschieden.

Nun zu meiner Frage: Bekommt er bei dem Hausmodellen mehr Provision? Oder ist dieser Verkäufer vielleicht doch ein Berater?

Ich bin zufrieden weil es deutlich günstiger wurde und mir die Fassung sogar besser gefällt. Aber wtf macht sowas ein Verkäufer?

Dann ging es mit den Gläsern so weiter: ich wollte verspiegelte Gläser mit Entspiegelung etc. wie meine derzeitige normale Brille. Jetzt hat er versucht mir auch die Entspiegelung auszureden. Angeblich macht die Entspiegelung bei verspiegelten Gläsern kaum etwas aus.... Also hat er mich erneut überredet und ich habe erneut gespart.

Bin mal gespannt wie ich mit der Brille zurecht komme...

Habt ihr ähnliche Erfahrung gemacht?



Zusätzliche Info
Sonstiges
Diskussionen
Beste Kommentare
30 Kommentare
Dein Kommentar