Fielmann rät von Markenbrille ab?

30
eingestellt am 12. Mai 2017
Hab mir heute eine Marken-Sonnenbrille bei Fielmann ausgesucht. Die Fassung kostete etwa 120 €. Kurz vor der Auftragsannahme holt der Verkäufer plötzlich ein hauseigenes Modell hervor und meint, dass es farblich besser passen würde. Mir hat es auf anhieb gefallen und hat gepasst Ich hab mich dann für diese no-name Fassung (30 €) entschieden.

Nun zu meiner Frage: Bekommt er bei dem Hausmodellen mehr Provision? Oder ist dieser Verkäufer vielleicht doch ein Berater?

Ich bin zufrieden weil es deutlich günstiger wurde und mir die Fassung sogar besser gefällt. Aber wtf macht sowas ein Verkäufer?

Dann ging es mit den Gläsern so weiter: ich wollte verspiegelte Gläser mit Entspiegelung etc. wie meine derzeitige normale Brille. Jetzt hat er versucht mir auch die Entspiegelung auszureden. Angeblich macht die Entspiegelung bei verspiegelten Gläsern kaum etwas aus.... Also hat er mich erneut überredet und ich habe erneut gespart.

Bin mal gespannt wie ich mit der Brille zurecht komme...

Habt ihr ähnliche Erfahrung gemacht?



Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
Zufriedene Kunden kommen wieder.
Kann man dich vieleicht im nächsten Werbespot sehen? Du hast auf jedenfall schonmal den Text drauf.
30 Kommentare
MyDealzer genießen VIP Service :P
Zufriedene Kunden kommen wieder.
Mein letzter Verkäufer hatte Kontaktlinsen drin und eine Brille auf
Antics12. Mai 2017

Mein letzter Verkäufer hatte Kontaktlinsen drin und eine Brille auf



Brille ist eine Vorgabe bei Fielmann
Avatar
GelöschterUser448305
Ähnliches Erlebnis bei Apollo vor ein paar Jahren: Kurz vorm Urlaub, brauche dringend eine Sonnenbrille. Erstbeste Rayban ausgesucht, 99 €. Ich war echt mega in Eile, der Preis war mir piep Egal, hauptsache weiter. Verkäuferin kommt: Ja was darfs sein, - Ja hier die Brille bitte so wie sie ist, wo kann ich bezahlen? - Setzen Sie sich doch kurz, ich muss nur kurz was nachschauen. Tippt 2 Minuten im PC rum, ich bin kurz vorm platzen. - Haben Sie eine Paybackkarte? - Ja, habe ich. - Dann kommen Sie mit wir machen das an der Kasse fertig. Scannt die Brille, scannt die Payback Karte. Endpreis: 49,99 €. - Ja wir haben da gerade eine Aktion mit denen am laufen... Ende der Geschichte...

Sie hätte mir ganz easy die 99 Euro abnehmen können. Kundenorientierung 100%. Ich glaube es gibt wenige Branchen die so viel Schiss vor Online haben und fast alles für den Kunden tun.
ramtam12. Mai 2017

Zufriedene Kunden kommen wieder.

Das zum Einen und zum anderen kann ich mir sogar vorstellen, dass die Gewinnspanne am reinen Gestell je nach Modell bei den No-Name-Eigenmarken gleich ausfallen könnte.
Habe mal eine Doku zu Fielmann gesehen. Das sagte Fielmann, in kaum einer Branche ist die Gewinnmarge so hoch, wie bei Brillenfassungen. Man kann damit sogar mehr verdienen als mit Kokain

Zitat "Zehn Mark kostete eine Brillenfassung ab Fabrik, bis zu 90 nachher beim Optiker mit dem entsprechenden Markenaufdruck. "
Kann man dich vieleicht im nächsten Werbespot sehen? Du hast auf jedenfall schonmal den Text drauf.
Naja, so sind meine Erfahrungen bei Fielmann auch. Bin seit Jahren dort und top zufrieden mit der Beratung.
flaver7712. Mai 2017

Habe mal eine Doku zu Fielmann gesehen. Das sagte Fielmann, in kaum einer …Habe mal eine Doku zu Fielmann gesehen. Das sagte Fielmann, in kaum einer Branche ist die Gewinnmarge so hoch, wie bei Brillenfassungen. Man kann damit sogar mehr verdienen als mit Kokain Zitat "Zehn Mark kostete eine Brillenfassung ab Fabrik, bis zu 90 nachher beim Optiker mit dem entsprechenden Markenaufdruck. "


Wobei da dann vermutlich die Marken sich die Lizenz entsprechend versilbern lassen, schätze ich?
Meine Frau war mal Optikerin. Bei den Markenfassungen sind bei den Optikern nur geringe Margen drin (da der Hersteller am meisten damit verdient), während bei den No - name - Fassungen riesige Verkaufsmargen drin sind. Ihr Chef hat damals Fassungen für 3 Euro gekauft und für 30 bis 90 Euro verkauft. Bei den No-Name-Fassungen gab es zudem keine Ersatzteile, so dass bei Beschädigung eine neue Fassung gekauft werden musste. Irgendwie musste ja auch der Laden und die Angestellten bezahlt werden
tehq12. Mai 2017

Das zum Einen und zum anderen kann ich mir sogar vorstellen, dass die …Das zum Einen und zum anderen kann ich mir sogar vorstellen, dass die Gewinnspanne am reinen Gestell je nach Modell bei den No-Name-Eigenmarken gleich ausfallen könnte.


Ne das stimmt nicht. Die Markenbrillen werden für maximal 50% der uvp an die Händler gegeben. 50% von 120 sind mehr als 30. Und bei den 30 kommen noch die Kosten der Produktion hinzu.
El_Pato12. Mai 2017

Ne das stimmt nicht. Die Markenbrillen werden für maximal 50% der uvp an …Ne das stimmt nicht. Die Markenbrillen werden für maximal 50% der uvp an die Händler gegeben. 50% von 120 sind mehr als 30. Und bei den 30 kommen noch die Kosten der Produktion hinzu.


Cool, wieder was gelernt. Wobei ich mir das auch hätte denken müssen - sonst könnt ja kaum ein Händler originale Ray Bans und Co. für knapp die Hälfte anbieten. Dann wird's den Fielmännern wohl tatsächlich primär um die Kundenzufriedenheit gehen.
Dist2k1012. Mai 2017

Meine Frau war mal Optikerin. Bei den Markenfassungen sind bei den …Meine Frau war mal Optikerin. Bei den Markenfassungen sind bei den Optikern nur geringe Margen drin (da der Hersteller am meisten damit verdient), während bei den No - name - Fassungen riesige Verkaufsmargen drin sind. Ihr Chef hat damals Fassungen für 3 Euro gekauft und für 30 bis 90 Euro verkauft. Bei den No-Name-Fassungen gab es zudem keine Ersatzteile, so dass bei Beschädigung eine neue Fassung gekauft werden musste. Irgendwie musste ja auch der Laden und die Angestellten bezahlt werden


Kann ich nicht nachvollziehen. Keiner kauft noname Fassungen für 90 Euro. In dem Beispiel hier waren es beispielsweise 30. Außerdem ist die interne Verrechnung von 3 Euro utopisch. So viel bleibt niemals beim Händler hängen. Von was genau lebt denn dann die Firma? Zudem macht man ja absichtlich viele Kosten auf dem Papier, um weniger Steuern zu zahlen. Und wie gesagt, die Brillenhersteller sind eine Mafia. Bzw der eine Hersteller. Die Händler spielen nur wegen den enormen Margen mit. Darum gibt dir Fielmann auch ohne zu meckern auf eine 200 Euro RB 120 Euro Rabatt. Die machen immer noch Gewinn. Die Kasse blockt nämlich irgendwann. Ich hatte mal einen etwas weit hergeholten Ausdruck von einem Onlineshop mitgebracht und die Kassiererin meinte sie versucht den Preis einzugeben. Die Kasse hat dann zwar den Preis angenommen, aber nicht die 10 extra %. Da habe ich dann deb maximalen Rabatt bekommen.
Da gefühlt 90% der Sonnenbrillen sowieso vom Gleichen Hersteller kommen, ist es doch ok wenn man dem Kunden eine günstigere anbietet
tehq12. Mai 2017

Cool, wieder was gelernt. Wobei ich mir das auch hätte denken müssen - s …Cool, wieder was gelernt. Wobei ich mir das auch hätte denken müssen - sonst könnt ja kaum ein Händler originale Ray Bans und Co. für knapp die Hälfte anbieten. Dann wird's den Fielmännern wohl tatsächlich primär um die Kundenzufriedenheit gehen.


Ja. Darum haben es auch andere Hersteller so schwer. Es gibt eben den einen, der kräftig Umsatz generiert. Die Händler haben gar keine Lust was anderes zu verkaufen.
Ich denke der Verkäufer war einfach sehr nett. Wobei ich es immer doof finde wenn irgendwelche Verkäufer meinem Dad weil sie nett sind was ausreden. Beim Auto etwa. Könnte ich immer ausrasten. Wenn der Kunde die all inklu Brille will, wieso nicht. Ich bin bei brillen auch extrem pingelig. Auch wenn es wenig bringt, so viele Brillen kaufe ich ja nicht im Jahr.
LordLord12. Mai 2017

Da gefühlt 90% der Sonnenbrillen sowieso vom Gleichen Hersteller kommen, …Da gefühlt 90% der Sonnenbrillen sowieso vom Gleichen Hersteller kommen, ist es doch ok wenn man dem Kunden eine günstigere anbietet


Die Jungs aus Italien machen aber neben dem Marketing auch echt gute Brillen...
Die Marge liegt etwa bei 75%(Der Besitzer von Mister Spex sagte sogar mal bis zu 80%), bei Marken Gestellen soll sie etwas niedriger Liegen, da die Marken Hersteller entsprechend ordentlich mit Verdienen wollen.

Der Durchschnitt gibt für eine Brille etwa 342€ aus.

Provision gibt es keine bei Fielmann.

Wäre der Verkäufer darauf bedacht ein Kunden wie dich zufrieden zu stellen, hätte er dir nicht so ein scheiß angedreht, sonder den Mydealz Tarif angeboten, sprich die Eco Gläser, die haben im Paket: gehärtet, entspiegelt, schmutzabweisend und dünner(1,6 Index) für 27,50€, bei Index 1,67 52€ und Index 1,74 für 82,50€ und haben noch ein 0-Tarif gestellt mit drin, falls man eins haben mag, ansonsten wählt man einfach ein anderes aus, das ein paar Euro kostet. falls man eine Sonnenbrille haben will, ist da auch Gratis eine Tönung mit drin und natürlich UV Schutz.
El_Pato12. Mai 2017

Die Jungs aus Italien machen aber neben dem Marketing auch echt gute …Die Jungs aus Italien machen aber neben dem Marketing auch echt gute Brillen...


Hab ja nix gegenteiliges behauptet, oder

Hatte, egal ob teures oder günstiges Brillengestell, mal mehr oder weniger Probleme. Einzig bei Gestellen von eyes+more habe ich Abstand genommen, da die extrem günstig gewirkt haben.

Bei Gläsern habe ich von 500 EUR Gläser bis hin zu 60 EUR Gläser drin gehabt und auch kaum Unterschied gemerkt, außer im Gewicht. Bei Sonnenbrillengläser sollte eben auf den UV Schutz geachtet werden.

Über welchen Hersteller lässt den Fielmann herstellen? Evtl. auch über Luxottica?
Evilgod13. Mai 2017

die Eco Gläser, die haben im Paket: gehärtet, entspiegelt, s …die Eco Gläser, die haben im Paket: gehärtet, entspiegelt, schmutzabweisend und dünner(1,6 Index) für 27,50€



Ich war heute bei Fielmann und habe zum ersten mal Brillen bestellt. Sie haben aber 17,50 oder so gekostet (also die Sonnenbrille, die normale war kostenlos wegen dem Nulltarif). Die Verkäuferin hat mir auch entspiegelt angeboten, die sollen aber 60 kosten, deswegen habe ich mich dagegen entschieden. Somit sind die bestellten nicht entspiegelt und damit wohl nicht diese Ecos?
Was kostet den die billigste Sonnenbrille bei Fielmann aktuell?
Gibt es noch das Angebot für ca. 18€?
Ivoch13. Mai 2017

Ich war heute bei Fielmann und habe zum ersten mal Brillen bestellt. Sie …Ich war heute bei Fielmann und habe zum ersten mal Brillen bestellt. Sie haben aber 17,50 oder so gekostet (also die Sonnenbrille, die normale war kostenlos wegen dem Nulltarif). Die Verkäuferin hat mir auch entspiegelt angeboten, die sollen aber 60 kosten, deswegen habe ich mich dagegen entschieden. Somit sind die bestellten nicht entspiegelt und damit wohl nicht diese Ecos?


Nope das ist nicht der Eco Tarif, die 17,50€ ist der Normale Sonnenbrillen Preis, den es immer gibt, mit einfachen Gläsern(1,5 Index und ohne Extras).

Den Eco Tarif bekommt man auch nur wenn man das Personal direkt darauf anspricht und sagt das man die haben will, ansonsten werden die einem Nie angeboten. Ist halt noch ein Geheimtipp unter den Schnäppchen Jägern ;D

Hier auch der Deal dazu:
mydealz.de/dea…e=4

Credipede Post unten mit der Auflistung ist auch dabei sehr Hilfreich(Bei Index 1,67 wissen wir mittlerweile das es 52€ Kostet)... Ein Vergleichsangebot von der Konkurrenz brauch man nicht, kann aber sein das es mal Mitarbeiter gibt die es wollen, dann den Mitarbeiter darauf hinweisen das man von der Zentrale weiß das es dafür nicht erforderlich ist.


sfett13. Mai 2017

Was kostet den die billigste Sonnenbrille bei Fielmann aktuell?Gibt es …Was kostet den die billigste Sonnenbrille bei Fielmann aktuell?Gibt es noch das Angebot für ca. 18€?



jup die 17,50€ Sonnebrillen gibt es immer.


LordLord13. Mai 2017

Hab ja nix gegenteiliges behauptet, oder Hatte, egal ob teures oder …Hab ja nix gegenteiliges behauptet, oder Hatte, egal ob teures oder günstiges Brillengestell, mal mehr oder weniger Probleme. Einzig bei Gestellen von eyes+more habe ich Abstand genommen, da die extrem günstig gewirkt haben.Bei Gläsern habe ich von 500 EUR Gläser bis hin zu 60 EUR Gläser drin gehabt und auch kaum Unterschied gemerkt, außer im Gewicht. Bei Sonnenbrillengläser sollte eben auf den UV Schutz geachtet werden.Über welchen Hersteller lässt den Fielmann herstellen? Evtl. auch über Luxottica?



Essilor, Zeiss, Hoya, Rodenstock, r-h und Seiko, das sind die Glashersteller:

fielmann.de/bri…en/
(ganz unten)
Bearbeitet von: "Evilgod" 13. Mai 2017
Gebannt
Evilgod13. Mai 2017

Nope das ist nicht der Eco Tarif, die 17,50€ ist der Normale Sonnenbrillen …Nope das ist nicht der Eco Tarif, die 17,50€ ist der Normale Sonnenbrillen Preis, den es immer gibt, mit einfachen Gläsern(1,5 Index und ohne Extras).Den Eco Tarif bekommt man auch nur wenn man das Personal direkt darauf anspricht und sagt das man die haben will, ansonsten werden die einem Nie angeboten. Ist halt noch ein Geheimtipp unter den Schnäppchen Jägern ;DHier auch der Deal dazu:https://www.mydealz.de/deals/gunstige-brillenglaser-bei-fielmann-entspiegelt-gehartet-dunn-schmutzabweisend-396772?page=4#thread-commentsCredipede Post unten mit der Auflistung ist auch dabei sehr Hilfreich(Bei Index 1,67 wissen wir mittlerweile das es 52€ Kostet)... Ein Vergleichsangebot von der Konkurrenz brauch man nicht, kann aber sein das es mal Mitarbeiter gibt die es wollen, dann den Mitarbeiter darauf hinweisen das man von der Zentrale weiß das es dafür nicht erforderlich ist.jup die 17,50€ Sonnebrillen gibt es immer.Essilor, Zeiss, Hoya, Rodenstock, r-h und Seiko, das sind die Glashersteller:https://www.fielmann.de/brillen/markenbrillen/(ganz unten)


Sind das Kunststoffgläser für 17,50€
tf29714. Mai 2017

Sind das Kunststoffgläser für 17,50€


Jup, Fielmann verkauft soweit ich weiß nur Kunststoffgläser:
fielmann.de/wis…er/
..... ich auch.
Wie is sie denn nu die neue Brille?
"verspiegelte Gläser mit Entspiegelung"


Das hört sich bescheuert an... An einer Oberfäche macht doch beides zusammen keinen Sinn, oder irre ich?


Ich habe zur Zeit eine "Markenbrille" vom kleinen Optiker nebenan. Das Ding war Schweineteuer und ist richtig mies. Leider gibt es da keine Rücknahmegarantie und ich habe kb auf Stress. So schlecht ist sie nun auch wieder nicht, aber das P/L ist schlecht. Meine nächste Brille hole ich mir wieder bei Fielmann. Fielmann wäre nie so groß geworden, wenn er nicht einfach besser als alle anderen wäre. (Und sei es nur das P/L)
Bearbeitet von: "Wiedehopf" 11. Jun 2017
Wiedehopf11. Jun 2017

"verspiegelte Gläser mit Entspiegelung"Das hört sich bescheuert an... An e …"verspiegelte Gläser mit Entspiegelung"Das hört sich bescheuert an... An einer Oberfäche macht doch beides zusammen keinen Sinn, oder irre ich?Ich habe zur Zeit eine "Markenbrille" vom kleinen Optiker nebenan. Das Ding war Schweineteuer und ist richtig mies. Leider gibt es da keine Rücknahmegarantie und ich habe kb auf Stress. So schlecht ist sie nun auch wieder nicht, aber das P/L ist schlecht. Meine nächste Brille hole ich mir wieder bei Fielmann. Fielmann wäre nie so groß geworden, wenn er nicht einfach besser als alle anderen wäre. (Und sei es nur das P/L)


Verspiegelung = Außen
Entpspiegelt = Innen
Wiedehopf11. Jun 2017

Fielmann wäre nie so groß geworden, wenn er nicht einfach besser als alle a …Fielmann wäre nie so groß geworden, wenn er nicht einfach besser als alle anderen wäre. (Und sei es nur das P/L)






Wie gut Fielmann ist, konnten wir gestern wieder sehen.
Angefangen hatte damals alles, als man mir Kontaktlinsen gab, die nur Pi mal Daumen angepasst wurden und zu einer heftigen Augenentzündung führten.
Nun wurden meinem Vater an beiden Brillen die falschen Gläser eingebaut (auf dem Rezept standen die richtigen Stärken). Das kam dann beim Augenarzt raus. Fielmann war aber so kulant und hat den eigenen Fehler auf eigene Kosten beseitigt (Schuld hatte selbstverständlich der Kunde, da er es hätte bemerken müssen).
Zumindest so halb, denn in die zweite Brille wurden wieder die falschen Stärken eingebaut, was der Verkäuferin erst beim Inspizieren des Brillenpasses (der übrigens nochmal ganz andere Stärken stehen hat ..) auffiel.
Ganz nebenbei musste Fielmann vor wenigen Jahren erst Spezialwerkzeug bei Porsche Design bestellen, um eine selbst verkaufte Brille zu reparieren. Ein freier Optikermeister in Erfurt hat das Teil dann später mit dem gleichen Fehler in knapp 5 Minuten kostenlos (Bonus für einen Brillenkauf) und offensichtlich ohne "Spezialwerkzeug" gebaut.
Und scheinbar wurden einer Arbeitskollegin meines Vaters bei Fielmann die Brillengläser falschrum reingebaut (links - rechts).

Ich bin seit Jahren (/der Augenentzündung) bei Apollo und bin absolut zufrieden. Die Preise sind zwar höher, aber Qualität und Gesundheit haben eben ihren Preis. Fielmann dagegen ist nicht preiswert oder günstig, sondern einfach nur billig ..
G0LDBA3R11. Jun 2017

(auf dem Rezept standen die richtigen Stärken). Das kam dann beim …(auf dem Rezept standen die richtigen Stärken). Das kam dann beim Augenarzt raus. Ich bin seit Jahren (/der Augenentzündung) bei Apollo und bin absolut zufrieden. Die Preise sind zwar höher, aber Qualität und Gesundheit haben eben ihren Preis. Fielmann dagegen ist nicht preiswert oder günstig, sondern einfach nur billig ..


Na ja... Auf dem Rezept vom Augenarzt steht idR der Zusatz "Feinabgleich angeraten". (Zumindest bei mir.) Der Optiker nimmt sich meist mehr Zeit für die Brillenanpassung, da er im Gegensatz zum Arzt damit sein meistes Geld verdient.

Bei meiner aktuellen Markenbrille ist folgendes passiert:
1. Optiker hat falsche Gläser (Brechungsindex kleiner als bezahlt) eingebaut. (Gläser für 85€ statt 110€. Das weiß ich, da wir die Zuzahlung extra besprochen haben.)
2. Ein Glas hat nicht den gemessenen Wert.
3. Ein Bügel war fehlerhaft und wurde getauscht. Dabei ist der Lack an der Fassung abgeplatzt.

Wir haben uns jetzt so geeinigt, dass noch einmal eine neue Fassung mit neuen Gläsern bestellt wird. Das ganze zieht sich jetzt schon über einen Monat und ich habe immer noch nicht meine endgültige Brille. Warte jetzt seit zwei Wochen auf die neue Brille, obwohl mir zugesichert wurde, dass die Sachen bestellt und am nächsten Werkstag verschickt werden. Bei Fielmann hätte ich gesagt: "Kollegen, das ist Pfusch. Gibt das Geld wieder, da Rückgabegarantie." Unterm Strich wäre ich dann auch nicht weiter, aber so tritt der Kunde nicht als Bittsteller auf.

So viel zum Thema: lokaler Optiker besser als Fielmann. Kein Wunder das der Marktanteil der Ketten immer größer wird. Keiner zahlt für schlechteren Service als bei Fielmann auch noch ordentlich mehr.
Bearbeitet von: "Wiedehopf" 11. Jun 2017
Avatar
GelöschterUser761776
Antics12. Mai 2017

Mein letzter Verkäufer hatte Kontaktlinsen drin und eine Brille auf


Laß mich raten, auf seinem Namensschild stand "Clark Kent"?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler