Fiido Ebike D11 oder D4s? Andere China Ebikes?

4
eingestellt am 21. Aug
Hallo zusammen,

Ich liebäugele mir einen Ebike zuzulegen für die tägliche Strecke zur Arbeit 32km (16 hin und 16 zurück). Wichtig ist die große Räder mind 20 Zoll. Ich wiege 118kg, da möchte ich nicht jedes Loch spüren beim fahren. Da es in Deutschland was einigermaßen brauchbares erst ab 2000€ anfängt, wäre ich auf der Suche nach etwas günstigerem bis 1.000€, da steht Fiido D11 auf meiner Beobachtungsliste, Fiido sollte mittlerweile bekannte Marke aus China für Efahrräder sein. Nun ja faltbar oder nicht ist eigentlich egal, Hauptsache bequem. Moped Modus ist auch nett, obwohl in Deutschland verboten, würde es extrem viel Spaß machen denke ich, da ich schon testweise einen Eroller gefahren bin und das Ding geht richtig ab...

Alternativ dachte ich an D4s, sollte bis auf das Fest verbauten Akku im großen keinen Unterschied sein.. Für D11 habe ich leider die Sammelbestellung für 799 usd verpasst als Preorder, jetzt kostet es 999 usd.

Ich rechne damit, dass preistechnisch diese im Herbst und Winter um ca 20-30% sinken, da die Nachfrage da nicht besonders groß wäre...

Was würdet ihr sagen? Oder gibt's bessere Alternativen für das Geld?

Danke vorab.
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
4 Kommentare
Gute Idee - 118 kg und billiges China Bike
Beide haben Max. 120kg Nutzlast. Lange wird das nicht halten bis die ersten Mängel auftreten und dann komm mal an Ersatzteile ran oder Werkstätten die so ein Billigfahrrad reparieren wollen.
Alternativen?
Dein Gewicht ist hier der limitierende Faktor. Alle e bikes bei Decathlon die günstiger als 2000€ sind haben ein Maximalgewicht von 130kg MIT Fahrrad.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text