eingestellt am 21. Apr 2020
Moin Ihr Lieben,

hab mir gestern ein wenig Gedanken über meine eBay Verkäufe gemacht.

Ich habe die Leidenschaft entdeckt, VideoSpiele NEU und OVP zu sammeln.
Kaufe viel über ebay. Hier und da wollte ich ein bisschen sammeln, und eventuell auch später wieder verkaufen. Also sehr viel später.

Nun kommt es aber vor, dass ich auch heute schon hier und da was verkaufe. Meistens ist die Ware halt neu. Oft ist es so, dass ich dann noch ein besseres Stück entdecke, mit besserer Qualität, und so verkaufe ich die erste Version.

Nun ist die Frage, die ich mir stelle, was muss ich denn beim Finanzamt angeben?

Habt ihr damit Erfahrung?

Ich hab soviel unterschiedliches im Internet gelesen.

- Manchmal könnte man sicher eine Gewinnerzielung unterstellen
- habe gelesen dass bis 599€/Jahr/Person GEWINN alles völlig legitim ist, ohne das irgendwo anzugeben. (In dem Beispiel wäre Gewinn ja, KAUF von Version 2 MINUS Verkauf von Version 1 = GEWINN, eventuell sogar ja Minus...)
- Mit dieser Rechnung werde ich im Jahr wohl nicht über 599€ kommen
- Ansonsten wäre die Anlage SO wohl angebracht in der Einkommensteuererklärung
- oder macht es sogar Sinn ein Kleinunternehmen zu gründen? Dann wäre die Grenze ja bei ca. 17.000€

Hier und da sehe ich private Verkäufer die halt 50 Auktionen haben, und NEUES Zeug verkaufen. (Natürlich weiß ich ja nicht, wie das beim FInanzamt gemedlet ist. Was ich nur weiß, dass ich keine Rechnung erhalten habe...

Ihr seht, ich bin da ein wenig verwirrt.

Falls ihr da was wisst, würde ich mich über Eure Erfahrung freuen.
Bitte keine Kommentare, wie "wir sind keine Steuerprüfer" - Vllt. haben ja einige unter Euch die Erfahrung

DANK EUCH!
Zusätzliche Info
Sonstiges
Diskussionen
Beste Kommentare
28 Kommentare
Dein Kommentar