Flixbus frisst Postbus (und Megabus und MeinFernbus )

Es werden immer weniger Konkurrenten.
Wird es nun günstiger!?

m.spiegel.de/wir…tml


Hallo XXX,

Postbus Kunden werden zukünftig von einem noch größeren Angebot profitieren. Ab dem 01. November 2016 wird Postbus, Deutschlands Qualitätsführer unter den Fernbussen, in das größte europäische Fernbus-Netzwerk von FlixBus integriert.

postbus.de/Fli…us/
- dopaya

Beliebteste Kommentare

Weniger Konkurrenz sorgt für steigende Preise, wenn die Nachfrage gleichbleibt.

Es waren schöne Zeiten, als Fernbusunternehmen noch gegen das Monopol der Bahn kämpfen wollten.

44 Kommentare

Weniger Konkurrenz sorgt für steigende Preise, wenn die Nachfrage gleichbleibt.

Ich glaube die Frage mit Günstiger, kannst du dir selber beantworten.

Bin mal gespannt, wo die Reise noch hin geht (müssen ja finanzkräftige Investoren geben, ansonsten könnte sich Flixbus dies auch nicht leisten). Welche Unternehmen gibt es denn jetzt noch ?
Obwohl ich auch dazu sagen muss, das die Preise wirklich nicht wirtschaftlich sind.

Es waren schöne Zeiten, als Fernbusunternehmen noch gegen das Monopol der Bahn kämpfen wollten.

Slowman

Ich glaube die Frage mit Günstiger, kannst du dir selber beantworten. (party)Bin mal gespannt, wo die Reise noch hin geht (müssen ja finanzkräftige Investoren geben, ansonsten könnte sich Flixbus dies auch nicht leisten). Welche Unternehmen gibt es denn jetzt noch ?Obwohl ich auch dazu sagen muss, das die Preise wirklich nicht wirtschaftlich sind.



Berlin linenenbus.
Spnst fällt mir niemsnd mehr ein.

Bin damals für 2.x€ mal mit Megabus gefahren und war (für den Preis) ganz zufrieden. Aber ganz ehrlich: Komfort ist halt was anderes. Bin mal gespannt ob die jetzt wirklich die Preise anziehen können/werden, denn zumindest ich persönlch würde immer lieber Zug / Flug wählen wenn es weniger als 30 - 40€ mehr kostet. Und wenn man sich jetzt die aktuellen Ryanair und DB-Sparpreise innerhalb Deutschlands anguckt...

Ob man im sowieso schon preissensitiven deutschen Markt, wo jetzt Ryanair auch noch so Druck macht, als der Anbieter für die ganz billigen Preise gutes Geld verdienen kann, wird interessant....

Bearbeitet von: "fabian9" 3. August

Also für die Strecke Berlin - Düsseldorf ist es jetzt schon mega uninteressant. Da zahlt man im günstigsten Fall auch 20 Euro und sitzt dafür 8 Stunden im Bus Das lohnt sich meiner Meinung nach nur noch für extrem kurzfristige Reisen.

War ja nur eine Frage der Zeit.

fabian9

Bin damals für 2.x€ mal mit Megabus gefahren und war (für den Preis) ganz zufrieden. Aber ganz ehrlich: Komfort ist halt was anderes. Bin mal gespannt ob die jetzt wirklich die Preise anziehen können/werden, denn zumindest ich persönlch würde immer lieber Zug / Flug wählen wenn es weniger als 30 - 40€ mehr kostet. Und wenn man sich jetzt die aktuellen Ryanair und DB-Sparpreise innerhalb Deutschlands anguckt...Ob man im sowieso schon preissensitiven deutschen Markt, wo jetzt Ryanair auch noch so Druck macht, als der Anbieter für die ganz billigen Preise gutes Geld verdienen kann, wird interessant....



Fahre auch lieber Bahn, die günstigen Bahnpreise gibt es aber nur, da sich die Bahn gegen die Reisebusse behaupten muss. So viele Sparangebote bei der Bahn gab es noch nie! Das Fahrtaufkommen mit der Bahn ist um 10% gestiegen, der Umsatz aber nur um 0,2% - das ist der günstigen Fernbuspolitik verschuldet!
Bei nem Unterschied von Bus (11€) zu Bahn (39€) ist es schon ein gewaltiger unterschied und man nimmt evtl. eine Stunde Fahrt mehr in Kauf. Wenn die Bustickets aber auf 25€ o.ä. steigen sollten, wird es schon unattraktiver...
An die 1€ Megabus-Tickets denke ich noch mit wohlwollen zurück. Da gab es auch regelmäßig nen 5er Trinkgeld nach jeder Fahrt!

Hach, 4,50 € Bremen - Köln Hin und Rück- für zwei Personen. Damals ...

Kaitoni

Hach, 4,50 € Bremen - Köln Hin und Rück- für zwei Personen. Damals ...



So lange ist das nicht her. Bin erst im Mai für 2€ München-Köln gefahren in einem komplett leeren Megabus..

Kaitoni

Hach, 4,50 € Bremen - Köln Hin und Rück- für zwei Personen. Damals ...



flixbus bietet Leverkusen - München für 22-55€ je Ticket an... Die Preise wandeln sich

J0rd4N

https://www.youtube.com/watch?v=3VeCN-qyI0k:D



sehr sehr geil!
das video ist ein jahr alt und es passt auf die situationen wie angegossen... 1984-style...

naja jedem sollte klar sein das es nicht unbegrenzt weiter gehen kann mit einstelligen preisen durch ganz deutschland wo man mit dem Linienbus schon 4,9€ für ne Strecke von 20km zahlen muss^^
im radio haben sie gesagt das flixbus nun 80% marktanteil hat... auf kurz oder lang wird die bahn (aufgrund ihrer Subventionen) günstiger und schneller sein....

buuii

naja jedem sollte klar sein das es nicht unbegrenzt weiter gehen kann mit einstelligen preisen durch ganz deutschland wo man mit dem Linienbus schon 4,9€ für ne Strecke von 20km zahlen muss^^im radio haben sie gesagt das flixbus nun 80% marktanteil hat... auf kurz oder lang wird die bahn (aufgrund ihrer Subventionen) günstiger und schneller sein....



Bustickets werden teurer -> Bahntickets werden teurer

Die Bahn ist defacto ein Staatsunternehmen. Wieso muss das Unternehmen Gewinne durch immer teurere Tickets machen? Wieso nicht eine ausgeglichene Bilanz anstreben?!
Was geschieht mit den Gewinnen (ca. 1 Millarde jährlich)? Straßenbau?

Leute, das sind sowieso nur Pseudomeldungen.
Vor allem die "Bildzeitung für Abiturienten" Spiegel will uns einen Wettbewerb zwischen den Anbietern suggerieren.
Lasst Euch durch solche Banalitäten nicht ablenken

Kaitoni

Hach, 4,50 € Bremen - Köln Hin und Rück- für zwei Personen. Damals ...


Komplett leer? KOMPLETT LEER? Kein Fahrer, keine Sitze?

buuii

naja jedem sollte klar sein das es nicht unbegrenzt weiter gehen kann mit einstelligen preisen durch ganz deutschland wo man mit dem Linienbus schon 4,9€ für ne Strecke von 20km zahlen muss^^im radio haben sie gesagt das flixbus nun 80% marktanteil hat... auf kurz oder lang wird die bahn (aufgrund ihrer Subventionen) günstiger und schneller sein....



Die Bahn macht 4-5 Milliarden Miese im Jahr; das was sie als "Gewinn" ausweisen, ist, was sie an Subventionen noch übrig haben. Selbst wenn sie 0 € Gewinn machen, steht unterm Strich ein Defizit von 3-4 Milliarden.

christian1992

Also für die Strecke Berlin - Düsseldorf ist es jetzt schon mega uninteressant. Da zahlt man im günstigsten Fall auch 20 Euro und sitzt dafür 8 Stunden im Bus Das lohnt sich meiner Meinung nach nur noch für extrem kurzfristige Reisen.



Nur durch Fernbus sind für mich Ziele wie Prag von Berlin aus interessant...
Zumal die Bahn sich mit internationalen Verbindungen zu günstigen Preisen alles andere als verausgabt...
Und dann kommen diese undurchsichtigen Konstrukte und Suchmethoden der Bahn hinzu.
Das ist ja ne Wissenschaft für sich, dort den günstigsten Tarif zu finden (ja, ich weiß hier wird einem geholfen )

Es ist fraglich wie lange das gut gehen kann. Flixbus hat keine eigenen Busse und die sogenannten Bus-Partner stehen auch unter extremem Preisdruck. Etliche Busunternehmen sind bereits abgesprungen (br.de).
Die Bahn nimmt Flixbus mittlerweile ernst und sitzt einfach am längeren Hebel. Dazu kommen noch viele andere Faktoren (Komfort, ZOB werden verlegt, Pünktlichkeit...)
Es wird noch interessant im Fernbus-Geschäft.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Leises 15" Notebook mit hochwertiger Verarbeitung bis 1200,- €813
    2. [Pizza.de] Verschenke pizza.de Gutscheine33
    3. Unitymedia internetseite keine preise44
    4. Dänemark mit dem Auto - 1 Tag - was lohnt sich? (Nähe Esbjerg und in Autoen…55

    Weitere Diskussionen