Flugbuchung über AirNGo

2
eingestellt am 8. MaiBearbeitet von:"dealchaserDA"
Hi!

Seit einiger Zeit beobachte ich die Flugdeals auf der Plattform und mir fällt auf, dass viele davon über SkyExplorer zu AirNGo führen.
In der Vergangenheit habe ich meine Flüge immer direkt bei der Airline gebucht, aber die Preise einiger Flüge in die USA, die hier gepostet werden, sind geradezu unverschämt günstig (insbesondere beim erwähnten Vermittler)..
Hierzu ein paar Fragen an die Profis, um nicht unnötig teures Lehrgeld später zu zahlen:

Ist das Ganze seriös bei solch krassen Preisunterschieden à la 310 EUR AirNGo vs 678 EUR für dieselben Flüge direkt bei der Airline?

Was hat es mit Standard- vs. Lightticket bei AirNGo auf sich? Hierzu habe ich help.airngo.se/hc/…en- und help.airngo.se/hc/…et- gelesen, bin mir aber unsicher, wofür ich denn den Anbieter noch benötige, sobald ich (hoffentlich) einen Buchungscode erhalten habe.
Zusätzliches Gepäck sollte doch in jedem Fall auch direkt über den Anbieter buchbar sein nach Erhalt des Buchungscodes (82 EUR pro Flug bei AirNGo sind schließlich Wucher...) oder gibt es hier Ausnahmen?

Kann ich irgendwo VOR dem Kauf sehen, welche Leistungen genau ich ich da buche (Tarifbezeichnung der Airline, Freigepäck) oder ist es generell immer die günstigste Buchungsklasse?

Gibt es sonstige Fallstricke, die zu beachten sind?
Zusätzliche Info
Sonstiges
2 Kommentare
Vom Grundsatz her ist Skyexplorer nichts anderes als die vielen anderen Meta-Suchmaschinen wie Skyscanner, momondo, swoodoo etc. Lediglich die direkte flexible Suchoption ist hier wirklich hervorzuheben.

Wir suchen z.B. gerne über Skyexplorer und benutzen danach o.g. Suchseiten oder google, da bei skyexplorer meistens nicht die günstigsten Anbieter zu finden sind, sondern immer noch ein paar € mehr gehen.

Wer dann im Endeffekt dein Vermittler wird, entscheidest Du ja über die Suche & Buchunug, gegen Skandinavier habe ich aber erfahrungsgemäß weniger Vorbehalte als gegen griechische Vermitter ;-)
Vertragspartner ist ja dann auch nochmal jemand anderes.

Für Gepäck etc. nach der Buchung verweist Airngo ja auch auf die Fluggesellschaft, da Sie nur vermitteln.

Für mich wäre immer wichtig, wer der Vertragspartner wird und vor allem, wie schnell das Eticket da ist. Habe schon öfters erlebt, dass auch mal Kunden bei Vermittlern gebucht haben, die während der Buchung des Kunden und der Weitergabe an die Airline auf fallende Preise setzten. Somit hat der Kunde sofort bezahlt, das ETicket aber erst kurz vor Abflug erhalten. Ob sowas auf lange Sicht gut geht, sei mal dahingestellt.
Habe mir die selbe Frage gestellt. Dort gibt es Flüge für die Hälfte des Preises, was mich etwas stutzig machte. Nach einer google Suche sah ich, dass z.T.andere Tickets als bestellt kamen (andere Flugzeit etc). Das wär natürlich
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen