eingestellt am 5. Okt 2022 (eingestellt vor 4 h, 9 m)
Hallo liebe mydealzer,

auch wir planen demnächst (trotz der schwierigen Gesamtsituation) ein neues Fertighaus als Effizienzhaus 40 Plus zu bauen.
Da die aktuellen Förderungen eher gering sind und ab 2023 eine neue Förderung erscheinen soll (Klimafreundliches Bauen).
Daher meine Frage: Lieber noch dieses Jahr einen Vertrag mit vermutlich niedrigeren Kreditzinsen unterschreiben oder lieber auf die neue Förderung warten?
Ich weiß, Glaskugel und so... Aber evtl. sind schon ein paar Details bekannt und so...
Über Tipps wäre ich ebenfalls dankbar
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Sag was dazu

40 Kommentare

sortiert nach
Avatar
  1. Avatar
    Gibt es dafür nicht bessere Foren?
  2. Avatar
    Häuslebauer 2023 hier.

    tldr;: Wenn wir nicht bereits seit Mitte 2020 an unserem Bauprojekt dran gewesen wären und sich durch Behördenwillkür und Fehlberatung nicht ein "Jetzt erst recht"-Mantra eingeschlichen hätte, würden meine Frau und ich jetzt nicht bauen.

    Wir befinden uns aktuell in einer Zeit, in der die Zinsen zu hoch und die Baukosten zu hoch sind - der ganze Baumarkt scheint mir durch jahrelange Förderungen, Niedrigzinsen und Bauwerkstoffkrisen absolut überhitzt zu sein. Da muss es in den nächsten Jahren eine Korrektur in irgendeine Richtung geben, sonst kann sich niemand mehr etwas leisten.

    Förderungen gibt es aktuell aber kaum noch und da andere Krisen (Energie) aktuell akuter sind, sehe ich auch nicht, dass jetzt hier plötzlich Milliarden für neue Fördertöpfe zur Verfügung stehen werden. Ich gehe davon aus, dass erst 2025 mit einer Normalisierung zu rechnen ist, 2023 wird noch einmal hart. Wir hatten das Glück, die alte KfW 55 EE Förderung zu bekommen, von den fast 30.000 Euro Bonus sind wir inzwischen leider meilenweit entfernt.

    Aktuell liegen die Baufinanzierungszinsen bei ca 4 - 5 % im Gegensatz zu ±1,5 % zu Beginn des Jahres (wir mussten letzte Woche nachfinanzieren, da ist dann +1% noch draufzuschlagen).
    Avatar
    Bis auf die Glaskugelei bzgl. der Normalisierung in 2025 stimme ich zu.
  3. Avatar
    Eine Förderung ist in der Regel kurzfristig, die Zinsen sind langfristig.

    Und: die Förderungen werden bei den meisten Unternehmern direkt einkalkuliert, die sind ja nicht doof.

    Ergo: lieber günstige Zinsen mitnehmen.
    Avatar
    Autor*in
    Ja, das stimmt. So war bis jetzt auch meine Tendenz...
  4. Avatar
    Die Förderkonditionen wurden erst vor kurzem weiter verschlechtert, die Zinsen werden weiter steigen...Du kannst Dir selbst ausmalen wohin der Trend geht
    Avatar
    Autor*in
    Das stimmt. Aber es soll ja eine komplett überarbeitete neue Förderung geben
  5. Avatar
    Ist wie Glücksspiel. Kann dir keiner wirklich beantworten.
    Evtl. kommt eine neue Förderung die es in sich hat, ggf. ist die aber auch Müll.
    Zinsen werden definitiv weiter hart steigen.. Musst du selbst wissen ob du lieber das Risiko eingehst oder Planbar fortfahren möchtest
    Avatar
    Autor*in
    Ja das habe ich mir auch gedacht. Nur evtl hat jemand ein "Insiderwissen".
  6. Avatar
    Wir haben uns bei der Interhyp beraten lassen. Ein wirklich nettes Gespräch.

    Unser Fazit, und das hat der nette Herr auch selbst gesagt: Pläne auf Eis legen für einen Hausbau momentan außer man verdient wirklich sehr viel Geld. Weil man nicht weiß wie die neuen Förderungen aussehen.
    Avatar
    Autor*in
    Pläne auf Eis legen ist schwierig, zwecks der Familienplanung. Also wird es ein Neubau geben. Die Frage ist nur wann
  7. Avatar
    Das Thema ist leider sehr individuell zu betrachten.
    Avatar
    Autor*in
    Ja nicht ganz... Die Förderungen von Effizienzhäusern 40 Plus betrifft ja mehreren Leuten
  8. Avatar
    hast du viel geld mitgebracht für ein haus?
  9. Avatar
    Förderungen sind ein netter Bonus. Wenn du darauf angewiesen bist, lass es.

    Alles andere hier ist Glaskugelleserei und hat mit einer ordentlichen Planung und Finanzierung nix zu tun...
    Avatar
    Autor*in
    Ich bin nicht auf die Förderung angewiesen. Aber wir als mydealzer wissen ja wie es ist wenn 2023 plötzlich das Super-Angebot (neue Förderung) kommt
  10. Avatar
    Autor*in
    Also die Tendenz geht ganz klar in Richtung jetzt bauen, da die Konditionen mittelfristig nicht besser werden…
    Avatar
    vermutlich nicht... hoffe bekommt nen ordentlichen vertrag von der firma und die geht beim bauen nicht über die wupper... übernehmt euch nicht mit eigenleistungen. fliesen/bodenlegen/malern geht ganz gut als laie.

    zinsen werden vermutlich weiter steigen, fachkräfte wird es vermutlich ab januar auch weniger geben, und die andren kosten kennen leider auch nur einen weg...
Avatar
Top-Händler