Frage an Auto-"Experten" und Interessierte: Opel Astra Sports Tourer oder Golf 6 variant?

Hallo und schönes Wochende euch,

Ein Autokauf ist ja wie ihr alle wisst ein Kauf mit weitreichenden Folgen im Positiven oder auch im Negativen.
Diese beiden Autos habe ich im Auge. Es wird wohl höchstwahrscheinlich eines der Autos werden.
Allerdings ist es wirklich nicht leicht sich zu entscheiden da ich weder mit VW, noch mit Opel Erfahrungen habe. Aber entscheidet selbst...
Würde mich freuen wenn jemand der Erfahrung und Kenntnis hat, diese mit mir teilt.

home.mobile.de/VOK…ILE

home.mobile.de/VOK…ILE

Als Zusatzinfo. Beide hatten nur einen Halter. Der Halter der Autos war die Telekom. Also ein Firmenauto. Hat alles positives und negatives an sich. Was hier aber meiner Meinung nach dann auch relativ sicher ist ist, dass der Kilometerstand sicher nicht manipuliert worden ist.

Bin gespannt auf eure Meinungen

17 Kommentare

In welchem fühlst du dich wohler?

noname951

In welchem fühlst du dich wohler?


beim opel ist mir zu viel "geknöpfe"! was mich am meisten interessieren dürfe ist, ob qualitativ der vw-diesel immernoch besser ist oder in die Geschichtekiste der 90er gehört und opel mittlerweile gleichzieht. Ich möchte mich für den langlebigsten entscheiden. Allerdings müssen damit dann die 2000€ preisunterschied gerechtfertigt sein

Du kannst mit jedem der beiden Pech haben, aber der VW hat 0,3L mehr Hubraum und etwas mehr Leistung (beides ist denke ich bei so einer Fahrzeugklasse durchaus angebracht). Geringere Literleistung (wie zB hier beim Golf) kann für eine längere Haltbarkeit sprechen...
Mit dem Golf machst du meiner Meinung nach nix falsch und die PDC ist auch nicht zu verachten

Bearbeitet von: "jones71" 20. August

Wenn dir die 95 PS reichen würde ich den Opel nehmen. Finde ihn auch optisch ansprechender. Qualitativ ist denke ich nicht viel um.

Leg 2.000 drauf und kaufe einen Passat.

Ich bin entäuscht, noch kein Hinweis auf manipulierte Abgaswerte

Ich habe beruflich einige Zeit einen Astra Sports Tourer (selbe Generation) mit 110 PS Diesel und 6 Gang Getriebe gefahren.

Um ehrlich zu sein, habe ich das Auto gehasst. Warum?
1. Der Motor: Für dieses Fahrzeug war der Motor definitiv zu schwach. In Zusammenhang mit dem 6 Gang Getriebe ging auf der Autobahn gar nix. Man muss ihn da immer treten, um einigermaßen voran zu kommen. Da ging der Golf VII (kein Variant) mit 105 PS Diesel und 5 Gang Getriebe deutlich besser. Zudem brummt der Diesel im Opel unangenehm.
2. Die Bedienung: Das Navi ist von der Bedienlogik unterirdisch und wirkte generell von der Optik wie von vor 10 Jahren. Du hast zwar kein Navi drin, mich würde die Tastenflut an der Mittelkonsole aber trotzdem nerven.
3. Der Tank macht Gluckergeräusche, wenn er mehr als 3/4 voll ist. Scheinbar wurde ein Schwallblech im Tank vergessen, weshalb diese nervigen Geräusche auftreten. Man hört und spürt es vor allem auf der Rückbank.
4. Die Scheibenwischer machen unangenehme Windgeräusche.

Die Verarbeitung ist sonst okay, das Platzangebot auch. Unabhängig von den o.g. Dingen passt das Fahrgefühl auch. Die Lautsprecher waren solide, sind sie aber bei VW generell auch.
Ich denke, dass der Golf das bessere Auto wäre (ich finde Golfs zwar langweilig, aber sie sind halt einfach solide).



PS zum Navi/Radio:
Darüber hinaus gab es immer Probleme wenn man vom Handy Musik abspielen wollte. Das Multimediasystem hat sich oft bei Liedwechseln aufgehängt und dann eine Weile nicht mehr reagiert.
Beim Astra von Kollegen war von Beginn an das GPS defekt. Das Auto wurde immer irgendwo in Endlang geortet Vermutlich irgendwo neben dem Produktionsstandort.

Bearbeitet von: "bYte" 20. August

Hatte genau den Golf 6 oben und war hoch zufrieden, Erzielen auch noch hohe Preise als noch Ältere, das spricht für die Haltbarkeit der Diesel-Generation.

Danke euch für eure infos, erfahrungen und tipps. Wird dann wohl der vw werden.
Schönes wochenende

Ich hatte lange überlegt mir einen astra J zu holen. letzten endes ist es an dem hohen Gewicht und dem Getriebe gescheitert, welches wohl laufend in die fritten geht. Das mit der Leistung würdest du ja bei einer Probefahrt selbst merken.

Am ende liegt die Entscheidung jedoch bei dir.

bYte


3. kann ich bestätigen. Fahre ab und zu bei einem Kollegen mit, der den fährt. Schon nervig.

Golf

Seneca

Leg 2.000 drauf und kaufe einen Passat.



Leg 100.000 drauf und kaufe einen Porsche

Warum wählt man zwischen Pest oder Cholera?

Seneca

Leg 2.000 drauf und kaufe einen Passat.




Für das Geld lieber ein Tesla Model S 85D.
Bearbeitet von: "blooze" 6. September

Ich hatte den 1.6er TDI im 6er Golf Cabrio- der sollte etwas schwerer sein als der Variant und ich war recht zufrieden mit dem dem Gesamtpaket. Der Motor hat keinerlei Probleme gehabt und recht wenig Öl nebenbei konsumiert- Kühlwasser musste ich öfter mal nachfüllen hielt sich aber auch im Rahmen. Finde den Motor echt top und hat bei mir weniger Probleme gemacht als der "große" 2.0er mit 170ps. Verbrauch waren realistische 5,6l/100km (minimum 3,6 und Maximum 8,9- waren dann aber die extreme) Also viel Spaß mit dem Golf

astra!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Zur Erinnerung: DB Lidl Ticket günstig auf eBay56
    2. Bootable Win10 von schnellem USB Stick55
    3. Krokojagd 201684176
    4. MacBook Pro 15" (Mid 2015) 512GB für 2199Euro bei Ebay - Seriös?1010

    Weitere Diskussionen