Frage an die Hobbyhandwerker

Welche Säge benutze ich am besten, um bei einem Balken 9x9 cm (Kiefer KD) die beiden Enden jeweils schräg (über ca. 20-30 cm Länge) ab zusägen?

Motorsäge zu unsauber
Handsäge zu mühsam
Stichsäge geeignet??

Hat jemand Tipps? Danke!

Beste Kommentare

Das sinnvollste scheint mir hier die Anschaffung einer großen CNC - Holzfräse zu sein.

Axt

Kappsäge. Im Werkzeugverleih mieten.

27 Kommentare

Verfasser

10556271-QzlXI

So ähnlich. Nur die Schräge muss länger werden (20-30 cm).

Kreissäge.

Zur absoluten Not (und mit ruhiger Hand und ordentlichem Blatt) geht auch beidseitig Stichsäge.

Bearbeitet von: "Timber06" 18. Jul 2016

Kappsäge. Im Werkzeugverleih mieten.

Anzeichen und kreissäge

Kreissäge und Stichsäge gehen i. d. R. Nicht tief genug und auch ein genauer 45 grad Schnitt ist nicht hinzukriegen

coffeejunkie

Kappsäge. Im Werkzeugverleih mieten.



​+1

Axt

Kreissäge oder Bandsäge. Würde es aber vermutlich nen Tischler machen lassen, wenn man schon nicht genau weiss wie.

Avatar

GelöschterUser222167

coffeejunkie

Kreissäge und Stichsäge gehen i. d. R. Nicht tief genug und auch ein genauer 45 grad Schnitt ist nicht hinzukriegen



+2

Stichsäge wird nicht gehen, da das Blatt über die Länge verläuft und das ganze somit ungenau wird. Am besten geht es mit einer Kappsäge (elektrisch) oder einer Gehrungssäge (manuell).

Was meinst Du mit "Die Schräge muss länger werden"? Meinst Du den Winkel oder die Länge des Balkens? Bei Kappsägen ist nämlich bei 45° Schluss.

Bearbeitet von: "Arrogant" 19. Jul 2016

Arrogant

Stichsäge wird nicht gehen, da das Blatt über die Länge verläuft und das ganze somit ungenau wird. Am besten geht es mit einer Kappsäge (elektrisch) oder einer Gehrungssäge (manuell).Was meinst Du mit "Die Schräge muss länger werden"? Meinst Du den Winkel oder die Länge des Balkens?



Er meint wohl einen kleineren Winkel. Die entstehende Schnittfläche ist dann entsprechend größer. Kappsäge wird so nen Schnitt bei 90x90mm nicht hinkriegen. Jedenfalls keine normal große
Bearbeitet von: "gorgonz0la" 19. Jul 2016

Verfasser

Arrogant

Stichsäge wird nicht gehen, da das Blatt über die Länge verläuft und das ganze somit ungenau wird. Am besten geht es mit einer Kappsäge (elektrisch) oder einer Gehrungssäge (manuell).Was meinst Du mit "Die Schräge muss länger werden"? Meinst Du den Winkel oder die Länge des Balkens?



Der Balken ist 2,10 m und soll an jeder Seite abgeschrägt werden, also bspw. 30cm schräg / 1,50 m gerade (belassen) / wieder 30cm schräg

Verfasser

Gehe nun offline. Dank an alle für die Ratschläge! Wer noch Tipps hat, gerne.... Gute N8!

Das Bild zeigt es noch besser:
10556469-q9PSU

Nur die schräge Seite muss jeweils noch länger sein.

Bearbeitet von: "kartoffelkaefer" 19. Jul 2016

Stichsäge + Führungsschiene.
Schnitttiefe der Stichsäge beachten

beltas

Stichsäge + Führungsschiene.Schnitttiefe der Stichsäge beachten


Exakt oder eben die vielmals erwähnte Kreissäge (Kappsäge ist ja nichts anderes, außer dass sie montiert ist, um auf Gehrung zu schneiden).

Das sinnvollste scheint mir hier die Anschaffung einer großen CNC - Holzfräse zu sein.

Ich hab dafür ne Tischkreissäge genommen.

Zum Schreiner bringen, der macht das exakt nach Maß, kostet dich 2 Euro für die Kaffeekasse.

Seppelfred

Zum Schreiner bringen, der macht das exakt nach Maß, kostet dich 2 Euro für die Kaffeekasse.


Das wäre auch meine Wahl. Alles andere bei den Maßen wird mit Hobbygeräten nicht wirklich perfekt...

9x9 cm hast du doch mit ner normalen handsäge in 3 min durch

Habe gerade etliche Balken 7x7 mit der HKS gesägt. Ging ratzfatz und auch mit 45°. Bei den meisten musst du von beiden Seiten sägen, da beim Winkel die Schnitttiefe geringer ist.

Von einer Stichsäge halte ich bei den dicken Balken nichts.

Wenn es nicht zu viele sind und du keinen Schreiner in der Nähe hast, würde ich auch per Hand sägen.

Manuell ist mMn eine Japansäge das sinnvollste, in dem Fall wohl eine Kataba.http://www.qy1.de/img/bakuma24a.jpg
Wenn zu anstrengend, dann wie schon gesagt, eigene Kappsäge oder zum Schreiner bringen.

Bearbeitet von: "ExtraFlauschig" 19. Jul 2016

viele Baumärkte sägen auch eigenes Material gegen ein kleines Entgelt

Avatar

GelöschterUser37122

marckbln

viele Baumärkte sägen auch eigenes Material gegen ein kleines Entgelt


Dann hast Du aber nette Baumärkte in der Nähe... Du musst dann nämlich einen finden, der
a) Fremdmaterial sägt (oder eben den Balken dort noch einmal kaufen)
b) genau arbeitet (was auch schon einmal zur Farce werden kann)
c) die nicht nur kappen, sondern eben den vom Fragesteller gewünschten Schnitt machen (und den dann auch noch richtig)

Bevor ich mit der Liste des Hoffens zum Baumarkt rennen würde, wäre der Gang zu Schreiner (wenn man es denn nicht selber machen kann/möchte) die bessere Wahl. Da hätte man i.d.R. zumindest mit b) und c) kein Problem.

Wenn du fragen musst wie man das sauber hin kriegt dann laß es einen Schreiner machen. (Nicht böse gemeint)
Ich glaube die meisten (wie auch ich) würden es zwar mit vorhandenen "Heimwerker" Sägen hinkriegen,
aber für einen wirklich sauberen Schnitt würde ich einen Profi nehmen.
Wenn das nur so ungefähr stimmen muß, dann nehm die Handsäge.

Verfasser

Danke an alle.(y)
Da es nicht so ganz präzise werden muss, wird´s vermutlich erstmal die Handsäge....mal überlegen.

Verfasser

Basler182

Das sinnvollste scheint mir hier die Anschaffung einer großen CNC - Holzfräse zu sein.


Wenn Du nun noch ein preisgünstigen Deal dazu parat hast.....:D

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [oepfi / steam] Game-Keys werden verschenkt ;)1581750
    2. Ebay Verkaufsaktionen22
    3. JUBILÄUM! JUBILÄUM!!! mydealz wird 10 und ihr könnt Reisen im Wert von 10.0…383462
    4. Kurzurlaub 4 Tage in Dresden vom 8.5.bis 12.5.2017 für 2 Doppelzimmer abzug…24

    Weitere Diskussionen