[FRAGE] Auslauf von 2 Handyverträgen

Hallo HUKD-Gemeinde,

in meinem Haushalt laufen in Bälde 2 Handyverträge aus (Vodafone + Telekom).

Um auf der sicheren Seite zu sein und auf alle Fälle einen anderen evtl. besseren/günstigeren/whatever Tarif eingehen zu können, möchte ich jeweils vor Ablauf der Kündigungsfrist beide Verträge auflösen.
Was aber passiert, wenn ich doch beim jeweiligen Provider verlängern möchte?
Kann ich meine Kündigung dann noch einmal zurückziehen?
Was passiert mit den Handynummern, wenn ich kündige? Muss ich sofort etwas wg. der Portierung unternehmen, da ich die Nummern auf alle Fälle halten möchte? Muss ich eine Portierung vor der Kündigung mitteilen, oder kann dies auch nach der Kündigung erfolgen? Was muss ich ggf. beim neuen Provider unternehmen, damit dieser meine alte Nummer freigeschaltet bekommt?

Fragen über Fragen, die aber hoffentlich von den reichlich Spezialisten hier locker beantwortet werden können.

Vielen Dank schon einmal im Voraus für Eure Mühen :-)

4 Kommentare

Jetzt kündigen, sofort Portierungswunsch ankündigen. Geht normal so, bei vorzeitiger Portierung nicht. Ankündigen immer gut.
Verlängerung fast nie attraktiv.
Nummer behalten + günstiges Angebot = Anbieter wechseln. Also z.B. den Drosselkom zu Vodafone und umgekehrt.
Bei den Angeboten immer darauf achten, dass Portierung problemlos und sofort möglich ist (nicht nachträglich, wenn es dir wichtig ist!).

Das wars auch schon, was du beachten musst.

Ja kündigung kann man sogar bis 1 Tag davor zurückziehen. Das mit Rufnummer denke ich, dass es weiterhin deines bleibt, wenn nicht zahlst du glaub ich im schlimmsten Fall 29€ aber da kann dir dein Provider weiterhelfen.

kündigen. portieren kannst du immernoch zum ende der vertragslaufzeit. das ist KEIN problem

auch ne vorzeitige portierung ist je nach dem möglich
und warum willst du beim anbieter bleiben? oder meinst du das netzt? dann einfach einen anderen anbieter (mobilcom debil z.b) mit dem selben netz aussuchen und dort ein gutes neuvertragangebot abschließen und die nummer portieren. so bleibst du im selben netzt. und nach 2 jahren, kannst du dann auch wieder direkt zur telekom oder vodafone zurück portieren.

portieren kostet aber auch immer 25 bis 30 euro.
ich weiß nicht, warum die leute immer an ihren nummern hängen. ich bin froh, wenn meine mal wieder weg ist. wer weiß, wo die überall rumgeistert

Verfasser

Alles klar - das hilft mir doch schon sehr viel weiter. DANKE (_;)
Ich fasse nochmals zusammen, was ich hier jetzt mitgenommen habe:
a) eine Kündigung kann ich bis 1 Tag vor dem Vertragsende wieder rückgängig machen und auch dann noch den Verlängerungsbonus (ein Smartphone) meines alten Anbieters einsacken, wenn ich dort verlängere
b) DEMNACH SOLLTE ICH AUF ALLE FÄLLE BEIDE TARIFE SOFOT KÜNDIGEN
c) die Portierung beauftrage ich, wenn ich einen neuen Anbieter gefunden habe und definitiv wechseln werde. Ich kann dabei sofort portieren und nutze die alte Nummer im neuen Tarif (der alte Tarif läuft dann kostenpfl. weiter, ohne das er genutzt werden kann), oder ich portiere erst zum Ende des alten Vertrages in den Neuen. Bei der Portierung entstehen (die mir bekannten) Kosten.
d) eine Portierung von einem Telekomtarif in einen Mobilcom Debitel-Tarif mit Telekomnetz steht nichts entgegen (ich hatte im Netzt von Schwierigkeiten beim Portieren von der Telekom zu Congstar gelesen - aber Congstar steht ja auch in einem anderen Verhältnis zur Telekom, als Debitel Mobilcom das tut)

ABER: Ich kann wohl nicht mit meiner Telekomnr. in einen Telekomtarif wechseln, der zB von logitel, preisbörse24 oder sparhandy angeboten wird, ODER???




Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Wie seid ihr zu eurem Nickname und Profilbild gekommen?4046
    2. Frage zu AGB im Falle eines Widerrufs44
    3. Paypal Verkäuferschutz Bahnticket1421
    4. Aktuelle Payback Empfehlungen?912

    Weitere Diskussionen