Frage bzgl. DSL-Anschlussinhaber

11
eingestellt am 16. Dez 2019
Guten Abend,

ich hätte mal eine allgemeine Frage bzgl. einem Festnetzanschluss.

Seit Februar 2018 habe ich einen DSL-Vertrag bei der Telekom, welcher nun im Februar (üblicherweise nach 2 Jahren) teurer wird.
Die besten Angebote gibt es leider immer nur für Neukunden.

Da ich mit meiner Freundin zusammen wohne und diese ebenfalls hier gemeldet ist, stelle ich mir die Frage, ob es möglich ist, dass sie einfach ab Februar einen neuen Vertrag auf ihren Namen abschließt.

Somit wäre sie ja Neukunde. Oder habe ich einen Denkfehler bzw. dulden die Anbieter das nicht, solange kein Mieterwechsel stattgefunden hat?

Ich hoffe, ihr versteht was ich meine und könnt mir helfen bzw. auch eigene Erfahrungen diesbezüglich mitteilen

Vielen Dank im Voraus!
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

11 Kommentare
Ja, kannst du machen. Wir haben es auch ausgenutzt:))))
ich meine, dass es bei der telekom auch sowas gibt, dass man sich neu anwirben lassen kann, nachdem man gekündigt hat.
einfach mal googeln. das internet ist ja weitaus grösser als Mydealz.de
du kannst einfach auf den Partner abschließen als Neukunde mit Wunschdatum (1 tag nach kündigungsdatum)

Wenn rufnummer wichtig ist, kann diese zu easybell un dann zurück in den laufenden Vertrag portiert werden.

die anschlussgebühr kann man sich auf ähnlichem Weg zurückholen. sipgate basic rufnummer auf den partner erstellen. sobald der neue tarif läuft rufnummer reinportieren lassen. kostet 10€ bringt 70€ gutschrift.
Ist quatsch, weil es dann ein Neuanschluss ist und somit kein Wechselbonus mit drin ist. Neuanschlüsse sind teurer als für Wechselkunden. Die Rufnummer verlierst du durch die Aktion auch, wenn du sie nicht extra irgendwo hinportierst (was ebenfalls wieder kosten verursacht).

Wechsel einfach zu einem anderen Anbieter, wie alle anderen auch.
lakai16.12.2019 19:33

Ist quatsch, weil es dann ein Neuanschluss ist und somit kein Wechselbonus …Ist quatsch, weil es dann ein Neuanschluss ist und somit kein Wechselbonus mit drin ist. Neuanschlüsse sind teurer als für Wechselkunden. Die Rufnummer verlierst du durch die Aktion auch, wenn du sie nicht extra irgendwo hinportierst (was ebenfalls wieder kosten verursacht).Wechsel einfach zu einem anderen Anbieter, wie alle anderen auch.


ich habe oben beschrieben, wie alle optimiert werden kann.

bitte verunsichere hier nicht sinnfrei.
die 69€ Anschlussgebühr kann man sich zurückholen für 10€ portierungsgebühr.

wenn man seine festnetznummer behalten will umsobesser -> 8€ zu easybell -> ca 4€ ein Monat easybell + Inhaberwechsel auf neuen Vertrgsapartner -> 11€ zur telekom zurück. keine Anschlussgebühr weil die wird dann bei der nachträglichen portierung rückerstattet!
Also die Nummer brauche ich nicht. Brauche eigentlich überhaupt keinen Festnetzanschluss, aber der ist ja eigentlich immer dabei..
carljiri116.12.2019 19:36

ich habe oben beschrieben, wie alle optimiert werden kann. bitte …ich habe oben beschrieben, wie alle optimiert werden kann. bitte verunsichere hier nicht sinnfrei. die 69€ Anschlussgebühr kann man sich zurückholen für 10€ portierungsgebühr.wenn man seine festnetznummer behalten will umsobesser -> 8€ zu easybell -> ca 4€ ein Monat easybell + Inhaberwechsel auf neuen Vertrgsapartner -> 11€ zur telekom zurück. keine Anschlussgebühr weil die wird dann bei der nachträglichen portierung rückerstattet!


Und wozu der ganze Aufwand? Gibt doch drölfzehn dsl anbieter, die alle ein und dieselbe Leitung bei ihm nutzen.
lakai16.12.2019 19:51

Und wozu der ganze Aufwand? Gibt doch drölfzehn dsl anbieter, die alle ein …Und wozu der ganze Aufwand? Gibt doch drölfzehn dsl anbieter, die alle ein und dieselbe Leitung bei ihm nutzen.


Preis, leistung, boni ?
jeder anbieter ist anders. jeder hat vor und nachteile.
lakai16.12.2019 19:51

Neuanschlüsse sind teurer als für Wechselkunden. Die Rufnummer verlierst d …Neuanschlüsse sind teurer als für Wechselkunden. Die Rufnummer verlierst du durch die Aktion auch, wenn du sie nicht extra irgendwo hinportierst (was ebenfalls wieder kosten verursacht).


Ja, normalerweise sind Neuanschlüsse teurer.
Aber, die Rufnummer kann auch später noch portiert werden.
Kann ich persönlich bestätigen. Bei mir gab es probleme mit dem wechsel, sodaß ich nur noch einen Neuanschluss abschließen konnte.

Ich bekam eine vorläufige Rufnummer und habe ohne Probleme meine alte Rufnummer portieren lassen.
Um direkt deine Frage zu beantworten:
Ja, es ist defintiv möglich.

Wenn du deinen Vertrag kündigst bzw schon gekündigt hast, bekommst du in der Regel einen Anruf der Kundenrückgewinnung. Oftmals haben diese Top Angebote, teilweise sogar besser als für Neukunden.
Sollte diese nicht anrufen, ruf am besten selbst bei der Hotline an (Rufnummer sollte auf der Kündigungsbestätigung stehen)

Als Neukunde bekommst du zwar, wie du sagtest, einen bessreren Preis als ein Bestandskunde, allerdings musst du oftmals auch Bereitstellungsentgelt zahlen.
Am besten beides vergleichen und das beste nehmen
Jenjen_19.12.2019 10:04

Um direkt deine Frage zu beantworten:Ja, es ist defintiv möglich.Wenn du …Um direkt deine Frage zu beantworten:Ja, es ist defintiv möglich.Wenn du deinen Vertrag kündigst bzw schon gekündigt hast, bekommst du in der Regel einen Anruf der Kundenrückgewinnung. Oftmals haben diese Top Angebote, teilweise sogar besser als für Neukunden. Sollte diese nicht anrufen, ruf am besten selbst bei der Hotline an (Rufnummer sollte auf der Kündigungsbestätigung stehen)Als Neukunde bekommst du zwar, wie du sagtest, einen bessreren Preis als ein Bestandskunde, allerdings musst du oftmals auch Bereitstellungsentgelt zahlen.Am besten beides vergleichen und das beste nehmen


Bei telekom dsl ist das rückholangebot immer gleich
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler