Frage: Dreimalige Reparatur eines LG G2 erfolglos, nun Garantiezeit abgelaufen, was kann ich tun?

Folgendes Problem: Ich habe im Dezember 2013 aus dem Smartkauf-Deal ein LG G2 bestellt (Rechnungsdatum 4.12.2013). Im Februar 2015 gab es dann Probleme mit dem Mikro (Gesprächspartner hörten mich während eines Gesprächs stellenweise leise/undeutlich). Daraufhin den LG Service kontaktiert und zur Reparatur eingesandt.

Ende November 2015 dann genau der gleiche Fehler wieder. Also nochmal den LG Service bemüht (der mir am Telefon bestätigte, dass das Gerät noch ein paar Tage in der Garantie bzw. Gewährleistungsfrist liegt), und wieder eingeschickt. (schriftlicher Reparaturauftrag vom 1.12.15 liegt vor), Gerät wurde mit Datum 7.12.15 (Reparaturbericht) repariert. Gerät kam zurück - Fehler trat weiterhin auf. Daraufhin wieder LG telefonisch kontaktiert, sollte das Gerät erneut einsenden und den Reparaturbericht vom 7.12. in Kopie beilegen. Gerät wurde am 17.12. (Datum vom Reparaturbericht) daraufhin nochmals repariert. Gerät kam kurz vor Weihnachten wieder bei mir an - Fehler besteht weiterhin.

Daraufhin wieder LG telefonisch kontaktiert, die sagten, ich solle nun den Händler kontaktieren (wegen Gerätetausch bzw. Rückabwicklung). Dies tat ich dann auch, Anfang Januar forderte Smartkauf nach Schilderung des Problems noch die 3 Reparaturberichte per eMail an, diese schickte ich umgehend ein. Nun nach über 4 Wochen (nachdem ich Smartkauf Anfang der Woche darum bat, mir endlich eine Lösung zukommen zu lassen) bekam ich heute folgende Antwort von Smartkauf:

"Sehr geehrter Herr XX. Bei Reparaturen steht Ihnen 24 Monate lang die gesetzlich garantierte Gewährleistung zu, Ihr gutes Recht. Im Rahmen dieser Regelung ist der Defekt des Handys am 09.02.2015 behoben worden. Die anschließenden Mängel vom 07.12.2015 und 17.12.2015 erfolgten nach den uns vorliegenden Berichten wegen anderer Fehler und waren bereits außerhalb der 24 Monate, sind aber über den Hersteller trotzdem beseitigt worden.

Sie können selbstverständlich darauf vertrauen, dass wir Ihren Ansprüchen innerhalb der Gewährleistung in vollem Umfang nachkommen. Erst wenn die 2 Jahre Gewährleistungsfrist ab Kaufdatum bis zum Eingang des Gerätes beim Reparaturdienstleisters vorüber sind, wie im Fall Ihres Handys, ist eine Rückabwicklung oder ein Gerätetausch nicht mehr möglich."

Da ich den Fehler aber nachweislich noch innerhalb der Garantie/Gewährleistungsfrist gemeldet habe (und dieser nach insgesamt 3 Reparaturen nicht behoben wurde), wie verhält es sich jetzt hier (auch rechtlich gesehen)? Wäre super, wenn ihr mir da ein paar Ratschläge/Hinweise geben könntet. Danke schon mal im Voraus.

15 Kommentare

Admin

Eigentlich hättest Du beim 3. Mal vom Kaufvertrag zurücktreten können. Das "verstreichen" der 24 Monate hätte man vielleicht noch hinbekommen, da Du das Gerät ja sicher eingeschickt hast und somit nicht die vollen 24 Monate in Deinem Besitz waren.

Jetzt fürchte ich aber fast, dass es zu spät ist, weil die 24 Monate schon lange rum sind

Rechtlich sieht es so aus:
http://www.mydealz.de/deals/garantie-und-gewährleistung-wo-unterschied-555841

Ab dem 3. Mal hast Du Anrecht auf einen Rücktritt vom Kaufvertrag, aber Du kannst Dich natürlich auch für eine weitere Repreatur entscheiden (was Du gemacht hast). Die 24 Monate starten aber nicht neu durch die Reperatur, nur wenn das Gerät komplett getauscht wurde, dann startet es wieder von vorne.

Doch, das könnte noch passen. Nennt sich Hemmung der Verjährung, maßgeblich sind §§203, 212 BGB. Kommt aber auf den genauen Kauftag an evtl.

Infos z.B. hier:
frag-einen-anwalt.de/Wan…tml

admin

Eigentlich hättest Du beim 3. Mal vom Kaufvertrag zurücktreten können. Das "verstreichen" der 24 Monate hätte man vielleicht noch hinbekommen, da Du das Gerät ja sicher eingeschickt hast und somit nicht die vollen 24 Monate in Deinem Besitz waren. Jetzt fürchte ich aber fast, dass es zu spät ist, weil die 24 Monate schon lange rum sind Rechtlich sieht es so aus: http://www.mydealz.de/deals/garantie-und-gewährleistung-wo-unterschied-555841 Ab dem 3. Mal hast Du Anrecht auf einen Rücktritt vom Kaufvertrag, aber Du kannst Dich natürlich auch für eine weitere Repreatur entscheiden (was Du gemacht hast). Die 24 Monate starten aber nicht neu durch die Reperatur, nur wenn das Gerät komplett getauscht wurde, dann startet es wieder von vorne.



Mit der Aussage "nur wenn das Gerät komplett getauscht wurde, dann startet es wieder von vorne" wäre ich seeehr vorsichtig, denn sie stimmt meines Wissens nach nicht!?

Wäre mir auch neu, dass mein bei einem Gerätetausch wieder volle 24 Monate Gewährleistung(?) hat.

Admin

Alles nach besten Wissen und Gewissen

Admin

Okay, gerade nochmal nachgelesen. Ja, sie läuft nicht von vorne (bzw. nur wenn sie nicht dumm waren ^^ und es auf "Kulanz" geregelt haben).

"Eine Ausnahme gibt es jedoch zu beachten: Erkennt der Verkäufer Ihren Anspruch auf Nacherfüllung im Rahmen der Gewährleistung an, so beginnt die Verjährungsfrist erneut zu laufen. Dann haben Sie gemäß § 212 BGB erneut zwei Jahre Zeit, ihre Ansprüche geltend zu machen. Allerdings wird dem Verkäufer in der Regel nicht nachzuweisen sein, dass er anerkannt habe. Beruft er sich nämlich darauf, bloß aus Kulanz gehandelt zu haben, beginnt die Frist nicht erneut zu laufen."

Wenn es natürlich ein bekannter Seriendefekt war, können sie sich nicht rausreden, dass es aus Kulanz war.

Nochmal bitte.. Wen hast du dafür wie oft kontaktiert, Händler oder Hersteller? Das macht einen gewaltigen Unterschied aus und ich hoffe für dich, das es nicht der Hersteller war.

locovegas23

ich hoffe für dich, das es nicht der Hersteller war.



Liest sich aber so, der Threadersteller scheint den Unterschied von Gewährleistung und Garantie nicht gänzlich verstanden zu haben.

Ich habe die 3 Reparaturen direkt über LG (also über den Hersteller) abgewickelt, da man bei Smartkauf seit Monaten niemanden mehr von denen direkt telefonisch erreicht (über die Hotline, die etwas versteckt auf der Website zu finden ist, wird man direkt an die normale o2 Hotline weitergeleitet), und die bei o2 konnten mir da nicht wirklich helfen, meinten ich solle das direkt bei LG reklamieren.

Den eMail-Kontakt mit Smartkauf habe ich jetzt auch nur zustande bekommen, weil ich o2 direkt auf der Facebook-Seite angeschrieben habe und die es irgendwie intern weitergeleitet haben.

Die "Gewährleistung", die im übrigen Haftung für Sachmangel (Beschaffenheit) im Sachmangelrecht des BGB heißt, leistet der Händler, nicht der Hersteller.

Der Hersteller leistet die Garantieleistungen, die ER bestimmt. Heißt, wenn keine Reparatur mehr möglich, und die Garantiezeit nicht um einen bestimmten Zeitraum verlängert wird (wie z.b. bei Apple 90 Tage), ist dass das Ende der Fahnenstange.

Zudem ist eine erfolgreiche Reparatur im Januar 2015 erfolgt. Es waren es insgesamt eh keine drei Reparaturversuche, die man im Sachmangelrecht des BGB hätte geltend machen können.

DJPIERRE

Ich habe die 3 Reparaturen direkt über LG (also über den Hersteller) abgewickelt, da man bei Smartkauf seit Monaten niemanden mehr von denen direkt telefonisch erreicht (über die Hotline, die etwas versteckt auf der Website zu finden ist, wird man direkt an die normale o2 Hotline weitergeleitet), und die bei o2 konnten mir da nicht wirklich helfen, meinten ich solle das direkt bei LG reklamieren. Den eMail-Kontakt mit Smartkauf habe ich jetzt auch nur zustande bekommen, weil ich o2 direkt auf der Facebook-Seite angeschrieben habe und die es irgendwie intern weitergeleitet haben.



Fürs nächste Mal: postalisch, mit Frist. Dann werden die schon reagieren.

Wenn eine Garantiereparatur erfolgte, sind keine Rechte aus der Sachmangelhaftung mehr ausübbar.

Okay, danke euch erstmal... ich versuche das jetzt nochmal schriftlich per Post (Einschreiben) bei Smartkauf... bei LG hat man mir per eMail nochmal eine kostenfreie Reparatur angeboten, wobei das dann das 4. mal wäre... wenn nix davon klappt, ist es wohl Pech! :-)

DJPIERRE

Okay, danke euch erstmal... ich versuche das jetzt nochmal schriftlich per Post (Einschreiben) bei Smartkauf... bei LG hat man mir per eMail nochmal eine kostenfreie Reparatur angeboten, wobei das dann das 4. mal wäre... wenn nix davon klappt, ist es wohl Pech! :-)




Diese Regel (Gesetze) gilt nur beim H Ä N D L E R..

Update: Nachdem ich es nochmal via Einschreiben bei Smartkauf reklamiert habe, habe ich gestern Post bekommen: Ich möge doch bitte das defekte Gerät zurücksenden, auf das Retourenprotokoll meine Bankverbindung mit angeben und erhalte dann nach Eingang des Gerätes innerhalb weniger Tage mein Geld zurück überwiesen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Was schenkt man einem Programmierer?2735
    2. Tausche 20€ allyouneedfresh gegen Bet at Home22
    3. NETFLIX nun mit Downloadfunktion!1424
    4. Weihnachtsgeschenk für Bekannte44

    Weitere Diskussionen