Frage ebay

Wenn ich 2 Sachen von einem Verkaeufer ersteigert hab, "darf" die Person dann auch 2 x Versandkosten verlangen?

Ich meine wenn er/sie es dann sowieso in einem Paket/Brief schickt.

Es sind kleine Sachen, Versandkosten waeren dadurch nicht hoeher.

Wenn er jetzt 2x Versandkosten von mir will muss er dann doch theoretisch getrennt schicken oder nicht?

Beste Kommentare

Benny92

Naja wegen Vsk. die vorher bekannt sind neutral bewerten?


Wenn er auf 2x Versand besteht (auf Nachfrage) und beides in einer Sendung liefert (ohne Mehrpreis), würde ich je nach Laune auch negativ bewerten.

Naja wegen Vsk. die vorher bekannt sind neutral bewerten?

30 Kommentare

Wenn es er keinen Versandrabatt anbietet musst du zwei Mal Versand bezahlen. Schreib ihn einfach an und frag, ob er die einen Versandkosten erlässt.
Aber ja, natürlich darf er. Du hast beim ersteigern den Versandkosten zugestimmt

Da kannst du nichts machen, wenn er Kombiversand nicht explizit anbietet. Dir ist ja kein Schaden entstanden dadurch.

Würde aber nachfragen, ob er einmal Versand erstattet und alles in einem Päckchen schickt. Wenn er nicht will und beides einzeln schickt, ok, dein Pech, aber Versandkosten sind vorher bekannt. Wenn er nicht will und beides in einem schickt würd ich neutral bewerten.

Zu langsam, aber dann sind wir uns ja einig. ^^

Naja wegen Vsk. die vorher bekannt sind neutral bewerten?

Kannst du abweichende Lieferadressen angeben? Dann kannst du mal mit diesem Zaunpfahl winken. Oder eines sofort bezahlen, auf Lieferung drängen und das andere später. Wenn das erste dann auch so spät kommt, ist die Bewertung wenigstens gerechtfertigt.

Benny92

Naja wegen Vsk. die vorher bekannt sind neutral bewerten?


Wenn er auf 2x Versand besteht (auf Nachfrage) und beides in einer Sendung liefert (ohne Mehrpreis), würde ich je nach Laune auch negativ bewerten.

Meine Güte...bietet er keinen Kombiversand an hast du zugestimmt, wenn er es trotz 2x Versandkosten als ein Paket schickt bewerte es negativ, ansonsten zahl und fertig.

Versandkosten beinhalten nicht nur Porto. Das nur mal dazu.

Wieso also negativ? -> Der Käufer hätte ja auch woanders kaufen können.

Würde ich eine negative bekommen, hätte er in den nächsten Tagen Post im Briefkasten mit der Erklärung zu Rücknahme der Bewertung.

Naja, wenn er in einem Päckchen verschickt aber 2mal Versand berechnet (obwohl er sich sogar 1x verpacken einspart), würds zumindest eine neutrale von mir geben. Ist ja schon ein wenig frech
Aber würds einfach im Vorfeld klären - im Normalfall sollte er mit einmal Versand zufrieden sein, sofern die Gegenstände einfach in einem Päckchen verschickt werden können.

bladerunner

Naja, wenn er in einem Päckchen verschickt aber 2mal Versand berechnet (obwohl er sich sogar 1x verpacken einspart), würds zumindest eine neutrale von mir geben. Ist ja schon ein wenig frech ;)Aber würds einfach im Vorfeld klären - im Normalfall sollte er mit einmal Versand zufrieden sein, sofern die Gegenstände einfach in einem Päckchen verschickt werden können.



also du kaufst jetzt was z.b. mit briefversand für 0,58 euro^^ dann muss der zum postamt fahren, kostet teilweise mehr als doppelt soviel wie porto^^ + briefcouvert grob 1,4 cent^^ + paypal gebühren auch auf das porto sind 1,9% + parkticket ca. 0,60 euro man darf rechnerisch sogar die zeit verlangen in derm an in der schlange steht^^

und dann willste neutral bewerten wenn du ihm 1,16 euro zahlst und er in einem umschlag verschickt? kein wunder das leute bei ebay zu 80% überhöhnte portokosten verlangen im vorfeld ca. 3 euro für eine einzige sim karte verschicken^^ z.b.

nur für einen brief zur post bringen weils der käufer besonders schnell erhalten mag habe ich folgende kosten extra zum porto
14 km autofahrt + 4x auto starten^^ bei nem liter preis von 1,65 euro also grobe 16,00 euro auf 100 km = 2,24 euro benzinkosten^^ + 2 cent briefcouvert + 2 cent paypal gebühren briefversand + 60 cent parkticket + auto abnutzung 0,40 euro * 14 kilometer (5,60 euro) = 8,48 euro ausgaben wegen einem brief^^

ich verlange bei briefsendungen 1 euro, bei päckchen 5 euro, bei paket 7 euro (da onlinefrankierung), bei hermes päckchen 5 euro und denke das ist angemessen, und ich packe immer alles rein wenn einer mehr kauft ohne das er mich fragen muss ob kombiversand möglich ist

Verfasser

Ok ich habe nichts von negativ oder neutral bewerten geschrieben regt euch mal nicht so auf.

Bin doch nur Neugierig wie ihr drueber denkt

Klar sind die Vsk vorher bekannt und ich habe ja auch kein Problem damit fuer den Versand zu zahlen aber wenn er jetzt auf 2x Vsk besteht und ich das auch zahle und er es dann nur in einem Briefumschlag verschickt ist es doch irgendwie nicht fair... oder kann mir das eigentlich egal sein?



Yellow

Klar sind die Vsk vorher bekannt und ich habe ja auch kein Problem damit fuer den Versand zu zahlen aber wenn er jetzt auf 2x Vsk besteht und ich das auch zahle und er es dann nur in einem Briefumschlag verschickt ist es doch irgendwie nicht fair... oder kann mir das eigentlich egal sein?


Das musst du wissen. Wenn wir hier nur von normalem Briefporto reden, ist das sicher kein Drama. Wenn er den Kombiversand abgelehnt hat, schickt er ja möglicherweise wirklich 2x. Wenn nicht, würde ich es in der Bewertung erwähnen.

Vielleicht kalkuliert der VK wegen der gebührenumgehung mit 2x VSK.
Ist ihm nicht zu verübeln. Warum sollte er dir Mengenrabatt geben?

schnaxilein

also du kaufst jetzt was z.b. mit briefversand für 0,58 euro^^ dann muss der zum postamt fahren, kostet teilweise mehr als doppelt soviel wie porto^^ + briefcouvert grob 1,4 cent^^ + paypal gebühren auch auf das porto sind 1,9% + parkticket ca. 0,60 euro man darf rechnerisch sogar die zeit verlangen in derm an in der schlange steht^^und dann willste neutral bewerten wenn du ihm 1,16 euro zahlst und er in einem umschlag verschickt? kein wunder das leute bei ebay zu 80% überhöhnte portokosten verlangen im vorfeld ca. 3 euro für eine einzige sim karte verschicken^^ z.b.



Ja, dann muss man das angeben, wenn man die Kosten erstattet haben will, Kosten zur Post und Umschläge usw. hast ja nicht nur du. Das is doch normal un betrifft jeden, also entweder zu niedrigen Versand damit die Leute eher bieten oder sagen, was du brauchst und das Risiko eingehen, dass weniger bieten. Geht nicht anders.


kaufinfo

Vielleicht kalkuliert der VK wegen der gebührenumgehung mit 2x VSK.Ist ihm nicht zu verübeln. Warum sollte er dir Mengenrabatt geben?



Wie kann er damit kalkulieren, wenn normalerweise zwei unterschiedliche Personen Dinge kaufen? Das ist ja Zufall, dass eine Person beides kauft, das kann man doch nicht einplanen!

come2tom1

Versandkosten beinhalten nicht nur Porto. Das nur mal dazu.Wieso also negativ? -> Der Käufer hätte ja auch woanders kaufen können.Würde ich eine negative bekommen, hätte er in den nächsten Tagen Post im Briefkasten mit der Erklärung zu Rücknahme der Bewertung.



Natürlich beinhaltet das nicht nur das Porto, sollte er durch den Kombiversand Mehrkosten haben, kann er das gern lassen, aber einfach zwei Paar Ohrringe in einen Umschlag kostet nicht mehr als ein Paar Ohringe zur Post zu bringen. Es geht hier ja um so einen Fall.

Und wenn ich den Verkäufer frage, ob Kombiversand möglich ist und er sagt ne geht nicht. Dann will ichs nicht trotzdem als Kombiversand bekommen sondern eben als zwei Pakete, da ich ja extra nachgefragt habe. Selbstverständlich steht es ihm frei alle Versandkosten einnzufordern und alles einzeln zu verschicken, das zahl ich dann, hab dem ja zugestimmt.

Das is doch dem Käufer egal, ob du den wegen der Bewertung anschreibst?

Ich denke das mit den zwei Lieferadressen ist eine gute Lösung.

Nun, es ist dem Verkäufer nicht egal, wenn er Post vom Gericht mit der Einstweiligen Anordnung oder einem Urteil bekommt. Zumeist reicht aber mein Anschreiben mittels Gerichtsvollzieher. Wenn nicht, dann durch einen Rechtsanwalt und die Gebührenkosten. Und ja, das mache ich. Und ja, es funktioniert.

Genau da liegt der Fehler:

Wenn ich 2 Sachen von einem Verkaeufer ersteigert hab, "darf" die Person dann auch 2 x Versandkosten verlangen?



Den Verkäufer sollte man vor dem Bieten fragen und nicht nachher. Das erspart jede Menge Ärger.

come2tom1

Nun, es ist dem Verkäufer nicht egal, wenn er Post vom Gericht mit der Einstweiligen Anordnung oder einem Urteil bekommt. Zumeist reicht aber mein Anschreiben mittels Gerichtsvollzieher. Wenn nicht, dann durch einen Rechtsanwalt und die Gebührenkosten. Und ja, das mache ich. Und ja, es funktioniert.



Wegen ner neutralen Bewertung nach einer falschen Aussage? Haha.

Verfasser

Wenn ich 2 Sachen von einem Verkaeufer ersteigert hab, "darf" die Person dann auch 2 x Versandkosten verlangen?



Ich hab ja nicht zu 100% gewusst dass ich beide Sachen kriege, waren ja beides Auktionen. Wenn er es auch unbedingt getrennt verschicken will hab ich auch kein Problem damit aber ich finde es dreist wenn er 2x Vsk verlangt und dann nur 1x schickt.

come2tom1

Nun, es ist dem Verkäufer nicht egal, wenn er Post vom Gericht mit der Einstweiligen Anordnung oder einem Urteil bekommt. Zumeist reicht aber mein Anschreiben mittels Gerichtsvollzieher. Wenn nicht, dann durch einen Rechtsanwalt und die Gebührenkosten. Und ja, das mache ich. Und ja, es funktioniert.



Ja nee, iss klar...

Habe ich schon vier mal gemacht, weil es ein UNterschied ist, ob die 100% bei ebay hast, oder nur 96.5%.

Für dich vielleicht nicht, aber für mich schon. Die 40 Euro sind gut angelegtes Geld, zumal man(n) diese ja auch noch zurückbekommt.

Frag ihn doch einfach. Der Verkäufer ist der einzige, der dir eine entsprechende Antwort geben kann.

Man kann sich ja auch einigen und es muss nicht komplett erlassen werden.
Meine Gartenstühle letztens wurden auch in 2 Paketen Versand.
Und auch bei Auktionen frage ich vorher, wenn ich beabsichtige mehrere Artikel bei einem zu kaufen.

Wenn ich der Verkäufer wäre und durch Zufall hier mitlese, würde ich es aus Prinzip getrennt versenden.

come2tom1

Habe ich schon vier mal gemacht, weil es ein UNterschied ist, ob die 100% bei ebay hast, oder nur 96.5%.Für dich vielleicht nicht, aber für mich schon. Die 40 Euro sind gut angelegtes Geld, zumal man(n) diese ja auch noch zurückbekommt.



Du solltest dir vielleicht mal überlegen, wieso die Leute dich negativ bewerten und an deiner Art arbeiten statt danach Leuten den Anwalt auf den Hals zu hetzen. Ich bin seit über 10 Jahren bei Ebay ganz ohnhe neutrale oder negative Bewertungen.

Reines Glück, mehr nicht.

come2tom1

Reines Glück, mehr nicht.


Sicher nicht. Bei mir sieht es genauso aus wie bei Mayam. Die Anzahl der Verkäufe spielt aber dabei natürlich auch eine Rolle.

schnaxilein

also du kaufst jetzt was z.b. mit briefversand für 0,58 euro^^ dann muss der zum postamt fahren [...]und dann willste neutral bewerten wenn du ihm 1,16 euro zahlst und er in einem umschlag verschickt? kein wunder das leute bei ebay zu 80% überhöhnte portokosten verlangen im vorfeld ca. 3 euro für eine einzige sim karte verschicken^^ z.b.



Naja. Einen Briefkasten sollte man innerhalb von 14km etwa 10 mal vorfinden. Habe ich sogar hier auf dem Dorf (<1000 Einwohner) in Lauf-Reichweite. Aber bei so kleinen Beträgen solls wohl ok sein wenn er 1,16 anstatt 58ct nimmt. Aber bei Paketversand 2x 5,90€ wäre schon dreist wenns in einem Paket verschickt wird.

Meine Versandkostenaufstellung: Päckchen 4€-4,50€ je nach Lust und Laune, DHL Paket 5,90-6,50€ je nach Lust und Laune, Hermes je nach Paketgröße. Irgendwann kommt man sowieso bei einer Post vorbei, in sofern lasse ich Fahrtkosten meist weg (würde den Preis wohl auch sprengen wenn man noch Verschleiß & Co dazu rechnet). Verpackungskosten - naja, einen Karton hat man zu 90% noch herumliegen, Klebeband kostet quasi nix für ein Paket und die Zeit, naja.. wenn man etwas verkauft, kann mans wohl auch verpacken.

Das einzige was mich wirklich nervt sind die Paypal-Gebühren und dass den Rotz bei Ebay mittlerweile jeder nutzen will

Ich hab mich jetzt selbst letztens angemeldet, hab sonst immer den meiner Mutter genutzt, war quasi mein Account auf ihren Namen. Und ich dachte immer, dass man Paypal anbieten muss als Neuling, das ist wohl wieder geändert worden?

Benny92

Naja wegen Vsk. die vorher bekannt sind neutral bewerten?



Wenn einer bei mir 2 Artikel bezahlt und ich es der Einfachheit halber in 1 Paket verschicke, dann lege ich immer 2€ oder 4€ oder so (je nach Versandart) ins Paket. Der andere freut sich und beide haben gespart.

Mal abgesehen von vorab angegebenen Versandrabatten:
Wenn einer 2x kassiert und in 1 Paket schickt, würde ich mich auch beschweren. Wenn er beide Artikel in einzelnen Paketen versendet, dann ist das zwar ärgerlich aber okay (daher frägt man da am besten vor dem Kauf bereits nach).

come2tom1

Nun, es ist dem Verkäufer nicht egal, wenn er Post vom Gericht mit der Einstweiligen Anordnung oder einem Urteil bekommt. Zumeist reicht aber mein Anschreiben mittels Gerichtsvollzieher. Wenn nicht, dann durch einen Rechtsanwalt und die Gebührenkosten. Und ja, das mache ich. Und ja, es funktioniert.



Und ich lege Widerspruch ein und dann wird es für Flitzpiepen wie ihn ganz schön eng.
Kombiversand ausschlagen, 2x kassieren, aber dann per Kombiversand versenden is´ nicht. Und wenn man dies in seiner neutralen bewertung ergänzt, dann ist das in Ordnung! Auch vor Gericht.
Einschüchtern lassen von solchen Idioten!? Nie
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [oepfi / steam] Game-Keys werden verschenkt ;)1812336
    2. Angebot Phantasialand65
    3. Mahnung wegen Preisänderung (wegen Preisfehler) nach Versand.3254
    4. NFL Gamepass Thread 2017109543

    Weitere Diskussionen