Frage wegen Kabelanschluss und Nutzung

26
eingestellt am 8. Okt 2014
Hallo,
in meiner neuen Wohnung (Haus mit über 15 Parteien) konnte ich einfach mein Fernseher anschließen und ich empfange sowohl ~100 analoge und ~500 digitale Sender. Ich zahle nicht an Kabel, habe das auch nicht vor, und in den Nebenkosten ist Kabel auch nicht aufgelistet.
Notfalls kann ich auch über Internet TV schauen, daher will ich auch nichts zahlen, aber Kabel am Fernseher ist natürlich komfortabler.

Meine Fragen dazu:
- Kann Kabel "messen" ob ich den Anschluss verwende?
- Kann Kabel nach längerer Zeit zu mir kommen und sagen, sie wollen, dass ich nachzahle, obwohl ich bisher Nichts vertraglich mit denen hatte?
- Kann ein Kabelmitarbeiter die einzelne Wohnung im ganzen Haus separat abklemmen? (wenn ja: Wie sieht es mit öffentlich Rechtlichen aus, die muss ich ja empfangen können, oder?)

Vielleicht kennt sich ja jemand in dem Bereich aus und kann mir helfen
Freue mich über jede hilfreiche Antwort.

MfG

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
26 Kommentare

Der Kabelanschluss wird in deinen Nebenkosten enthalten sein. Umsonst wird er nicht sein

Verfasser

Chriz

Der Kabelanschluss wird in deinen Nebenkosten enthalten sein. Umsonst wird er nicht sein


In dem Mietvertrag ist er bei der Aufschlüsselung der Nebenkosten jedenfalls nicht aufgelistet. Und würde mich bei den wenigen Nebenkosten auch wundern ;D Und soweit ich weiß funktioniert Kabel doch eh wie eine Art Grundversorgung, liegt also immer auf der Dose, außer es wird abgeklemmt`?

Normalerweise ist der Anschluß in den Nebenkosten enthalten. Öffentlich-rechtliche kannst du mit einer DVB-T-Antenne empfangen, die du dir selbst kaufen mußt. Bezahlen mußt du die Abgabe, auch wenn du sie nicht empfängst...ja, klingt nach abrippe. Ist es auch.

Einen Kabelanschluss gibt es nicht umsonst, da fällt eine Monatsgebühr an. Theoretisch können die deinen anschluss auch abklemmen, denn bei Dir im Haus gibt es einen großen Verteiler. Vielleicht rechnet Dein vermieter die Kosten ja so auch nicht mit Dir ab, kann ja auch sein. Dann wäre der Anschluss quasi indirekt in der Kaltmiete mit drin. Würde für den Vermieter so aber keinen Sinn ergeben. Grundversorgung hat auch nichts mit Kabel zu tun, da ist DVB-T gegeben.

Kannst ja einfach mal die Hausverwaltung fragen, wie es mit dem Anschluss läuft, also Anbieter und Abrechnung. Das Du aber kein SAT nutzt weisst Du aber schon sicher oder? Wundert mich ehrlich gesagt, dass so viele Sender, insb. digitale beim Kabelanschluss empfangbar sind.

Verfasser

Chriz

Kannst ja einfach mal die Hausverwaltung fragen, wie es mit dem Anschluss läuft, also Anbieter und Abrechnung. Das Du aber kein SAT nutzt weisst Du aber schon sicher oder? Wundert mich ehrlich gesagt, dass so viele Sender, insb. digitale beim Kabelanschluss empfangbar sind.


Bisher dachte ich auch bei Kabel gäbe es nicht soviele Sender.. Aber ich hab einfach das Kabel aus der Dose an den TV angeschlossen und einen Kabel-Suchlauf gemacht.. dabei kamen soviele Sender raus. Für SAT bräuchte ich ja auch nen Receiver... Bin mir da schon sicher das es Kabel ist ;D

thomascanarias

Normalerweise ist der Anschluß in den Nebenkosten enthalten. Öffentlich-rechtliche kannst du mit einer DVB-T-Antenne empfangen, die du dir selbst kaufen mußt. Bezahlen mußt du die Abgabe, auch wenn du sie nicht empfängst...ja, klingt nach abrippe. Ist es auch.


In den Nebenkosten ist es lt. Kabel selbst auch nicht. Hatte vor langer Zeit mal nachgefragt bevor ich die Wohnung bezogen habe als ich die Tarife von Anbietern verglichen hatte. Da hieß es der Vermieter hätte keinen Rahmenvertrag mit Kabel. DVBT funktioniert sogut wie nicht, der Empfang ist zu schlecht.



500 digitale Sender bei Kabelanschluss ... wo gibt es das denn ?? oO

Verfasser

HaiOPai

500 digitale Sender bei Kabelanschluss ... wo gibt es das denn ?? oO


Habe nochmal nachgeschaut.. Davon funktionieren sehr viele nicht. und es sind sehr viele verschlüsselte mit aufgelistet. Aber so die normalen Sender die man immer schaut funktionieren. Evtl. hat der Fernseher viele Sender noch drin von vorher wo er mal über SAT lief,.. obwohl es da mal weit über 1000 waren^^ Keine Ahnung..
Aber davon abgesehen. Jedenfalls empfange ich sowohl analoge und digitale Sender (wesentlich bessere Qualität).


ich hatte folgende Erfahrung gemacht. Eingezogen. Kein TV Signal. Gedacht ach bestellst erstmal Internet kannst ja auch wie du schon erwähnt hast über Inet gucken ( 18 euro pro Monat sind einfach zu viel ). Inet war da und SD-Fernsehen verfügbar. 2 Jahre in der Wohnung gewohnt und kein cent für TV bezahlt. Es soll wohl Filter geben die das TV Signal rausfiltern. also pro Wohnung. Ich würde es einfach keine Gedanken machen. Das einzige was dir passieren kann:
1. Sie klemmen es von 1 auf den anderen Tag ab. - musst du dir dann wohl bestellen oder inet
2. Kabelfritze misst während du guckst und er klingelt bei dir. und will dir vll ggf nen vertrag aufschwatzen oder klemmt dich ab. Wobei du ja genau dann gucken musst wenn er misst.

- Kann Kabel "messen" ob ich den Anschluss verwende? 

Nein. Jedoch wird davon ausgegangen wenn aktiv = Nutzung.

- Kann Kabel nach längerer Zeit zu mir kommen und sagen, sie wollen, dass ich nachzahle, obwohl ich bisher Nichts vertraglich mit denen hatte? 

Möglich, wird so gemacht und auch erlaubt.

- Kann ein Kabelmitarbeiter die einzelne Wohnung im ganzen Haus separat abklemmen? (wenn ja: Wie sieht es mit öffentlich Rechtlichen aus, die muss ich ja empfangen können, oder?) 

Wohnungen können zu 99% einzeln abgeklemmt werden. Und einen Anspruch auf die öffentlich rechtlichen gibt es nicht.

Was bei euch aber noch sein könnte, dass die wohnungsverwaltung eine Art sammelnutzungsvertrag für alle Wohnungen hat, diese Kosten aber nicht an die Mieter weiter gibt. Ich habe solche Konstrukte zu meiner Zeit bei km gesehen, wenn auch extrem selten.

HaiOPai

500 digitale Sender bei Kabelanschluss ... wo gibt es das denn ?? oO



Also 2012 gab es bei Kabel Deutschland gerade mal BIS ZU 100 frei empfangbare digitale TV-Sender ...

kabeldeutschland.de/pso…pdf

Verfasser

Fummy

ich hatte folgende Erfahrung gemacht. Eingezogen. Kein TV Signal. Gedacht ach bestellst erstmal Internet kannst ja auch wie du schon erwähnt hast über Inet gucken ( 18 euro pro Monat sind einfach zu viel ). Inet war da und SD-Fernsehen verfügbar. 2 Jahre in der Wohnung gewohnt und kein cent für TV bezahlt. Es soll wohl Filter geben die das TV Signal rausfiltern.



Ich hoffe ja auch nicht dafür zahlen zu müssen, spart einiges an Geld.. GEZ bekommt ja schon genug ;D'
Aber um zu meinen Fragen zurück zu kommen:

- Kann Kabel nach längerer Zeit zu mir kommen und sagen, sie wollen, dass ich nachzahle, obwohl ich bisher Nichts vertraglich mit denen hatte?

Kann dazu wer was sagen wie das rechtlich ist? Ich nutze quasi das Angebot von denen, aber zahle nichts dafür weil bisher auch nichts dafür festgelegt wurde. Und können die dann "beweisen" das ich den Anschluss auch überhaupt genutzt habe? Habe mal gehört sie könnten das "messen". Aber auch fraglich ob sie speziell die Wohnung "messen" können oder nur das Haus allgemein. Finde dazu vieles im Netz was sich alles widerspricht..

Dein Vermieter wird einfach per SAT die Signale in das Kabelnetz einspeisen und das ist dann zu 99,9% in den Nebenkosten.

Also ich würd mal bei Kabel Deutschland oder bei Kabel BW anrufen und fragen, je nach dem wo du wohnst.
Fragen kostet nichts. :-)

Verfasser

mitilini

Also ich würd mal bei Kabel Deutschland oder bei Kabel BW anrufen und fragen, je nach dem wo du wohnst. Fragen kostet nichts. :-)


Damit es direkt abgeklemmt wird, wa :P Dann warte ich lieber ab

Du wirst nicht direkt abgeklemmt , und nach einen Aussagen hast du auch eher Sat. Bei UM / KBW gibts keine 500 DIGI Sender. Das hört sich eher nach SAT an.

Lass dir das von jemanden gesagt sein der für einen der großen Arbeitet.

Es kann auch sein, dass die vergessen haben von deinem Vormieter abzuklemmen... Das hatte mein Nachbar hier auch
Ist dann sehr angenehm (bis dann ein anderer Nachbar Kabel bekommen hat und dann der Techniker festgestellt hat, dass das da angeklemmt ist, was garnicht sein dürfte...)

Aber in deinem Fall ist es - wie schon andere gesagt haben - sehr wahrscheinlich, dass ihr ne Sat-Anlage auf dem Dach habt das TV im Haus verteilt.
Das kostet dann endweder monatlich, wenn der Vermieter die Anlage mietet, oder der Vermieter hat die Anlage gekauft und dann kostet das idR nix.

Frag Deine Hausverwaltung und fertig. Die muss das ja wissen

Verfasser

Danke soweit für die Antworten
Also werde ich es erstmal abwarten und bei Gelegenheit die Hausverwaltung mal fragen.
Aber evtl. wird es ja die nächsten Tage schon abgeklemmt^^

Bist du sicher, dass das ein Kabelanschluss und nicht ein SAT-Anschluss ist?
Als Entscheidung könnte ggf. helfen: Ist das Kabel vom TV (sollte da der Kabel- und der SAT-Tuner die gleiche Buchse sein) an der Dose zum Stecken oder zum Schrauben?

Ist ja ähnlich wie meine Brötchenflat. Bin morgens immer beim Bäcker und laufe ohne zu zahlen weg. Solange ich schneller bin und mich nicht melde, können dir mir ja auch nichts.(_;)

Nosdasil

- Kann Kabel "messen" ob ich den Anschluss verwende?  Nein. Jedoch wird davon ausgegangen wenn aktiv = Nutzung. - Kann Kabel nach längerer Zeit zu mir kommen und sagen, sie wollen, dass ich nachzahle, obwohl ich bisher Nichts vertraglich mit denen hatte?  Möglich, wird so gemacht und auch erlaubt. - Kann ein Kabelmitarbeiter die einzelne Wohnung im ganzen Haus separat abklemmen? (wenn ja: Wie sieht es mit öffentlich Rechtlichen aus, die muss ich ja empfangen können, oder?)  Wohnungen können zu 99% einzeln abgeklemmt werden. Und einen Anspruch auf die öffentlich rechtlichen gibt es nicht. Was bei euch aber noch sein könnte, dass die wohnungsverwaltung eine Art sammelnutzungsvertrag für alle Wohnungen hat, diese Kosten aber nicht an die Mieter weiter gibt. Ich habe solche Konstrukte zu meiner Zeit bei km gesehen, wenn auch extrem selten.



Das mit Nachzahlen glaube ich nicht. Er hat es schließlich nie bestellt also gibt es m.E. auch keine Vertragsgrundlage, die eine Zahlungspflicht ergründen würde. Er ist wohl sicherlich nicht verpflichtet zu prüfen, ob der Anschluß "scharf" ist. Genutzt hat er es selbstverständlich ja auch nie (natürlich wenn er sagt er hat es 2 Jahre lang genutzt, dann wäre es wohl Leistungserschleichung..).

Ja, es gibt TV Filter. Wir sind vor kurzem umgezogen. In der alten Wohnung hatten wir keinen Filter und TV ging theoretisch, In der neuen Wohnung haben Sie uns einen Filter gesetzt. Wobei das ein Witz ist. Da wurde nix verbombt . Man könnte theoretisch den Filter einfach rausschrauben. Mache ich natürlich nicht. Ich habe eh eine SAT-Schüssel, da interessiert mich das TV Signal von KDG wenig.


Man man...

Wenn es Kabel ist:
Messen können sie nix. Der Vormieter wird einfach Kabel gehabt haben, die klemmen nicht bei jedem Umzug ab. Das läuft solange bis einer in den Unterlagen nachschaut. Meist immer dann wenn ein anderer im Haus kündigt oder etwas neubestellt.
Wenn es nen Altbau ist dann ist es wahrscheinlich ne Baumverkabelung. Dann können sie auch nix abklemmen, weil dafür eine ganze Seite abklemmen müssten.
Wenn es nen Neubau ist dann ist es wahrscheinlich ne Sternverkabelung. Dann können sie auch abklemmen, da jede Wohnung nen eigenes Kabel aus dem Keller haben, bei Baumverkabelung wird ein Kabel nach oben gelegt und die Wohnungen haben ableger.

Bei ner Baumverkabelung kriegst nen "Störfilter" auf deine Dose in der Wohnung, was im Klartext ein Stück Siegelklebeband ist. Beschädigtes Siegel gibt dann ärger.

Solltest du also nicht gerade internet über Kabel wollen oder jemand kündigt bei euch im Haus, passiert meistens gar nix.

Sollte jemand kündigen, klingelt der gute Kabelmann bei dir und macht dir nen Angebot was du nicht ausschlagen kannst, Vertrag oder Sperren.Bist du nicht da kriegst ne Karte in den Briefkasten das du anrufen sollst. Solltest du da anrufen macht man dir das selbe Angebot. Entscheidest du dich fürs Absperren lässt der techniker den Termin den du ausgemacht hast platzen. Dir ist es scheiss egal weil du ja gewillt warst und dir extra den Tag zeit genommen hast, und schaust weiter.

Hab ich 7 Jahre lang gemacht, 1 Jahr pause weil die ganze hälfte vom Haus kabel gekündigt hatte.

Also als ich Kabel Internet ohne TV bestellt hab, hat mir KabelBW einen Aufkleber über die Radio und TV-Buchse geklebt. Abgeklemmt oder gefiltert wurde da nichts.

hab hier ähnliches, der Vermieter hat nen aktiven Unitymedia Vertrag, sagt mir aber es gäbe keinen. Nachträglich wollte er doch Kohle, ich hab nein gesagt was auch okay war weil er ja gesagt hat da kämen keine Kosten auf uns zu. Trotzdem juckt es mich in den Fingern mal zu gucken ob ich trotzdem Fernsehen gucken könnte...

Verfasser

Bin nun in der neuen Wohnung und habe festgestellt das die ganzen Digital Sender nicht mehr gehen.
Analog geht aber noch
Also scheinbar können die Kabelleute das digitale Signal rausfiltern, aber analog liegt immer auf der Dose. Das können die mir wohl nur in der Wohnung verplomben.
Naja, fühle mich mit der analogen Qualität zwar jetzt ins letzte Jahrhundert zurückversetzt, aber besser als gar kein Fernsehen Vielleicht bleibt es ja auch erstmal so und es kommt mir keiner abklemmen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text