Frage wg. Nebenkostenabrechnungsprogramm für Vermieter und Autoversicherung (Lebenshilfe/Beratung^^)

Hallo liebe Gemeinde

Habe 2 Fragen, vielleicht könnt ihr mir weiter helfen.

Frage 1:
Mein Opa besitzt ein Haus (6 Wohnungen) und zahlt echt viel Asche für das erstellen der Nebenkostenabrechnungen. Er fragte mich, ob ich das nicht übernehmen könnte, dafür würde er mir sogar ein "Taschengeld" zahlen... wie Opis so eben sind^^.
Meine Frage daher: Mit welchem Programm kann man solche Nebenkostenabrechnungen als Vermieter erstellen? Kann natürlich ein Programm sein, für das man bezahlen muss. Bin da recht offen. Könnt ihr was empfehlen?
Bei Amazon gibt es WISO und einen weiteren Anbieter ohne Rezension.

Frage 2: Ich habe letztes Jahr am 4. Oktober eine neue Autoversicherung abgeschlossen. Rein theoretisch würde sich die Versicherung am 4. Oktober 2015, also recht bald, automatisch verlängern. Kann ich Ende November 2015 trotzdem diese Versicherung kündigen und den Anbieter wechseln oder muss ich aufgrund der automatischen Verlängerung beim Anbieter bleiben?

20 Kommentare

Klickbar: amazon.de/Neb…ter

Das Nebenkostenprogramm ohne Rezension. Jemand Erfahrung damit?

Antwort 2: Da hilft nur ein Blick ins Kleingedruckte.

Frage 2: Sicher? Es ist eher wahrscheinlich so, dass es sich Ende letzten Jahres verlängert hat bis Ende diesen Jahres und du bis 30. November Zeit hast zu kündigen. Aber kündige doch jetzt einfach zum Ende des Kalenderjahres.

Nebenkostenabrechnung geht auch mit Excel, muss man sich halt reinfuchsen. Das erste Jahr ist es richtig viel Arbeit, danach muss man nur noch die Werte übertragen. Nix anderes machen auch die ganzen fancy Programme. Falls es was dezidiertes sein soll, würde ich mal bei den Zusatzmodulen zur SteuerSparErkärung schauen, die sollen angeblich ganz gut sein. (edit: Ja, das ist das verlinkte, das soll ganz gut sein).

Frage 2: Ich habe letztes Jahr am 4. Oktober eine neue Autoversicherung abgeschlossen. Rein theoretisch würde sich die Versicherung am 4. Oktober 2015, also recht bald, automatisch verlängern.



Dann ist es eine der wenigen Versicherungen, die kein Kalenderjahr, sondern ein Versicherungsjahr hat. In diesem Falle kannst du nur noch außerordentlich kündigen, z. B. wenn Versicherung Beitrag erhöht. Ansonsten: Bis zum 04.10.2016 dabei bleiben und spätestens 1 Monat vorher kündigen.

Die armen Mieter werden nächstes Jahr doof gucken X)

DrJeffreyOdWeyer

Die armen Mieter werden nächstes Jahr doof gucken X)


Oder der Vermieter, wenn sie die Abrechnung anfechten.

Mich würde vor allem interessieren, wie die Heizkostenabrechnung ohne Fremdfirma gemacht werden soll.

Hannns

Mich würde vor allem interessieren, wie die Heizkostenabrechnung ohne Fremdfirma gemacht werden soll.



Heizkosten ohne Fremdfirma? Wie soll das gehen? Die müssen doch kommen und messen, wenn man keine elektronischen Messer hat.

SirBothm

Heizkosten ohne Fremdfirma? Wie soll das gehen? Die müssen doch kommen und messen, wenn man keine elektronischen Messer hat.


Wie man das schon vor 100 Jahren gemacht hat? Nach Quadratmetern zum Beispiel?
Bzw. es steht doch oben nix von Heizkosten? Was ist, wenn alle, im Haus Etagenheizung haben? Z.B. durch Kombitherme je Wohnung? Was wenn der Vertrag auf eigene Rechnung läuft?

@SirBothm: sicher, das du das möchtest? Das ist wirklich Kleinkram und Arbeit .... das schludert man nicht einfach hin. Zumindest sollte man es nicht. Und auf irgendwelche Fertigbaukästen würde ich mich garnicht verlassen. Ich mache es mit dem guten alten Taschenrechner und Excel/Word.

SirBothm

Heizkosten ohne Fremdfirma? Wie soll das gehen? Die müssen doch kommen und messen, wenn man keine elektronischen Messer hat.



Wenn ich das ganze Jahr überhaupt nicht heize und der andere dauerhaft seine Heizung auf Maximum stellt, soll ich seine Heizkosten auf meine Wohnfläche umrechnen und mitbezahlen?
Vor 100 Jahren war das vielleicht in Ordnung. Heute möchte jeder Mieter für jede Heizung den genauen Verbrauch ermittelt haben und das ist das teuerste an der Nebenkostenabrechnung (also Miete der Zähler, Ablesung etc. inklusive). Zumindest bei den Anbietern, die das bei uns machen. Die Abrechnung der anderen Kosten fällt dann kaum noch ins Gewicht.

wwwwww

@SirBothm: sicher, das du das möchtest? Das ist wirklich Kleinkram und Arbeit .... das schludert man nicht einfach hin. Zumindest sollte man es nicht. Und auf irgendwelche Fertigbaukästen würde ich mich garnicht verlassen. Ich mache es mit dem guten alten Taschenrechner und Excel/Word.



Ja, an Excel hatte ich natürlich auch gedacht. Ja, als Studi möchte ich mir was dazuverdienen ^^ Zeit für die Erstellung habe ich ja

Hannns

teuerste an der Nebenkostenabrechnung (also Miete der Zähler, Ablesung etc. inklusive). Zumindest bei den Anbietern, die das bei uns machen. Die Abrechnung der anderen Kosten fällt dann kaum noch ins Gewicht.



Heizkosten macht bei meinem Opa schon die Brunata.

wwwwww

@SirBothm: sicher, das du das möchtest? Das ist wirklich Kleinkram und Arbeit .... das schludert man nicht einfach hin. Zumindest sollte man es nicht. Und auf irgendwelche Fertigbaukästen würde ich mich garnicht verlassen. Ich mache es mit dem guten alten Taschenrechner und Excel/Word.



Genau so mach ich das auch. Wobei man sich schon eine schöne Excel-Maske machen kann, die das jedes Jahr gleich ausspuckt, wenn man ordentlich die Werte hinterlegt - die Quadratmeter der Wohnungen ändern sich jetzt ja nicht jährlich Aber man darf trotzdem die Arbeit nicht unterschätzen, das läppert sich echt!

Hannns

Die Abrechnung der anderen Kosten fällt dann kaum noch ins Gewicht.


Wirklich? Dann solltest du deinen Anbieter fragen, warum du damit soviel Arbeit hast. Bei mir kommt alles nach Rückmeldung von zum Beispiel Öl für 2013 klein für jeden Zähler einzeln als Position als Print für die Mieter daher und für mich als CSV Datei. Das brauche ich nur in die Felder ein zu tragen und fertig ist die Abrechnung. Ist auch nicht anders als jede andere Handwerker-Rechnung.

SirBothm

Heizkosten ohne Fremdfirma? Wie soll das gehen? Die müssen doch kommen und messen, wenn man keine elektronischen Messer hat.

Bin selbst nicht davon betroffen, aber ich meine mich zu erinnern, daß Heizkosten nicht allein auf der individuellen Ablesung basieren müssen, sondern ein bestimmter Teil des Gesamtverbrauchs des Hauses nach Quadratmetern auf die einzelnen Wohnungen umgelegt werden kann. Hintergrund ist, daß Intensivheizer und Nichtheizer gemeinsame Wände teilen, die ja auch Wärme aufnehmen und verteilen. Während im Winter ein freihstehendes Zimmer ungeheizt wohl unaushaltbar auskühlen würde, braucht man inmitten heizender Etagennachbarn bei geringen Temperaturansprüchen auch im Winter keine Heizung. <-;<

Turaluraluralu

...ich meine mich zu erinnern, daß Heizkosten nicht allein auf der individuellen Ablesung basieren müssen, sondern ein bestimmter Teil des Gesamtverbrauchs des Hauses nach Quadratmetern auf die einzelnen Wohnungen umgelegt werden kann.



Du meinst die Verteilung von 30-50 % Grundkosten und 50 -70 % Verbrauchskosten.

Turaluraluralu

...ich meine mich zu erinnern, daß Heizkosten nicht allein auf der individuellen Ablesung basieren müssen, sondern ein bestimmter Teil des Gesamtverbrauchs des Hauses nach Quadratmetern auf die einzelnen Wohnungen umgelegt werden kann.

Ja, genau, und so werden ja Intensiv- und Nichtheizer etwas eingepegelt.

Wie häufig ist diese Art Abrechnung eigentlich überhaupt?

Diese Art der Abrechnung ist eigentlich die Regel.
Am häufigsten ist wohl die Verteilung 30/70.
So halten wir das hier auch.

schau dir erstmal wie die alte Abrechnung ausschaut, und ob du die Verteilung auf jeweilige Kostenträger nachvollziehen kannst. Wenn alles für dich verständlich ist, kannste mit excel machen. Wenn man keine Ahnung davon hat, würde ich vermeiden damit anzufangen, da die Mieter künftig wg Falschabrechnung nen Aufstand machen könnten, was mit unnötigen Stress verbunden ist.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. GUNS N' ROSES 2017 in München22
    2. [Lebenshilfe] Probleme mit autobahninkasso.de1014
    3. Verschenke 20 Prozent C&A Gutschein für den Online Shop11
    4. Wer von euch war das ? :D1920

    Weitere Diskussionen