Frage zu B-ware

Hey community hätte mal eine frage zu B-waren. Gilt ein Artikel der gekauft und vom Kunden zurück geschickt wurde direkt als B-Ware? Wenn ja würden die Unternehmen ja enorme verluste in kauf nehmen in unserer "mal testen" Gesellschaft. Bleibt den Unternehmen nur die eine Wahl oder haben sie noch andere Möglichkeiten?

8 Kommentare

Wikipedia sagt zu B-Ware:

Dabei handelt es sich um Artikel, die nur einmal ausgepackt und vorgeführt beziehungsweise vom Kunden angesehen wurden sowie um Retouren aus dem Versandhandel.

Ramponiert ja nicht jeder Kunde die Ware. Ich denke nicht ausgepackte Produkte (weil woanders günstiger gefunden oder doch keine Lust oder oder oder) werden direkt weiter als A-Ware verkauft.
Bei Kleidung kennt man ja das Vorgehen aus verschiedenen Dokus, das wird geprüft, gebügelt und wieder eingepackt und geht dann auch als Neuware raus.
Ansonsten haben Händler natürlich immer die Möglichkeit, dir den Wertverlust in Rechnung zu stellen, solltest du ein Produkt beim anschauen beschädigen - das wird sich aber kaum einer leisten können...

Ja ok trotzdem bleiben die anderen Fragen offen eigentlich wusste ich die Antwort auf die erste Frage bereits, jedoch wollte ich es als Einstieg, damit besser verständlich ist was ich meine.

Man liest manchmal bei Amazon in den Rezensionen, dass Kunden gebrauchte Ware (wahrscheinlich eben ein Rückläufer) als Neuware erhalten haben. Das habe ich vor allem mal bei den digitalen Spiegelreflexkameras gelesen. Ob das System hat? Wahrscheinlich. Wie das rechtlich aussieht, keine Ahnung.

Gerade den Artikel gefunden: teltarif.de/onl…tml

Der sollte deine Fragen dann doch recht gut beantworten.

Lol glaub mal net sonst könnte ich mir. ja einfach was bestellen zurück schicken und warten bis das Produkt als B-Ware angeboten wird gerade wenn es um Produkte geht die selten jemand kauft.

Guter aritkel

marioluca123

Man liest manchmal bei Amazon in den Rezensionen, dass Kunden gebrauchte Ware (wahrscheinlich eben ein Rückläufer) als Neuware erhalten haben. Das habe ich vor allem mal bei den digitalen Spiegelreflexkameras gelesen. Ob das System hat? Wahrscheinlich. Wie das rechtlich aussieht, keine Ahnung.



Wenn eine Ware nur kurz ausprobiert, aber nicht in Gebrauch, dann gilt es, nach einigen Urteilen, als Neuware und kann auch so verkauft werden. Hatte mich auch sehr verwundert gehabt. Sind aber alles sehr schwammige Begriffe.

marioluca123

Man liest manchmal bei Amazon in den Rezensionen, dass Kunden gebrauchte Ware (wahrscheinlich eben ein Rückläufer) als Neuware erhalten haben.


Ja ist mir auch schon aufgefallen. Aber man bekommt, wenn man sich da meldet ziemlich schnell was neues zugeschickt.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Seid wann müssen Kommentare freigeschaltet werden?1928
    2. Bausparvertrag - Jetzt der richtige Zeitpunkt?1646
    3. [Problem] UPS Rechnung trotz abgelehntem Paket1528
    4. Ab 00:01 (06.12.) bei CHIP.de im Kalender: 40.000 Random Steam Keys!1115

    Weitere Diskussionen