Frage zu Bestellung aus china - dhl express annahme verweigern?

eingestellt am 7. Jun 2016
Hallo zusammen,
Mal eine Frage an die experten.
Ich habe ein china Handy für unsere Tochter bestellt, für 59 euro zzgl versand, insgesamt rund 70 euro.

Nun habe ich heute eine Karte im kasten gehabt, dass Dhl die sendung nicht zustellen konnte und sie 26 euro haben wollen.

Warum so viel? Ich dachte, es sind 19 prozent? Somit wären es maximal ca 14 euro, wenn man die Versandkosten mit einberechnet.

Was passiert, wenn ich das Paket zurück gehen lasse? Bestellt habe ich über aliexpress, ist ein bluboo picasso. Ist meine kohle dann weg?
Der Verkäufer hatte den wert auf dem paket mit 32 Dollar beziffert.

Beste Kommentare

Hier ist es immens wichtig zu unterscheiden, dass es um DHL Express geht. Bei normalen DHL Sendungen kann man problemlos auf die Postverzollung verzichten und wird auch nicht mit einer Rechnung überrascht. Dann geht man selbst zum Zollamt und spart sich die Gebühr, die DHL seit August 2015 erhebt.

DHL Express weist in seinen AGB aber ausdrücklich daraufhin, dass sie die Verzollung übernehmen und deren Preisliste ist nunmal Teil der AGB, denen Du mit Beauftragung zugestimmt hast. Hier wurde Dir als Empfänger ja auch nicht die Option gelassen eine Sendung selbst abzuholen bzw. Du nur benachrichtigt, dass eine Sendung für Dich vorliegt, sondern es hat bereits ein konkreter Zustellversuch stattgefunden und auf der Karte wurden Dir die Gebühren mitgeteilt. So handelt es sich ja auch nicht um die pauschalen 28,50€ die die "normale" DHL für alle gleich erhebt, WENN man sie mit der Verzollung beauftragt sondern um ca.26€ wie Du schreibst, die sich aus ca. 14€ EUSt und der variablen Kapitalbereitstellungsgebühr von DHL Express von mindestens 10€ zusammensetzen.

Bei DHL Express hast Du daher leider nur die Möglichkeit in den sauren Apfel zu beissen oder die Annahnme zu verweigern, obwohl dies allen Beteiligten ausser Dir gegenüber ziemlich unfair wäre

Bearbeitet von: "Tonschi2" 7. Jun 2016

Du hast es bestellt. Der Händler hat alles richtig gemacht. DHL macht auch alles richtig. Du hast dich nicht informiert. Du hast zu zahlen. Es wurden Leistungen erbracht und die wollen bezahlt werden, von dir.

24 Kommentare

Warum so viel?

Weil die DHL eine Handlingspauschale draufschlägt. Oder denkst du, die machen die Verzollung umsonst?

Wenn ich mich richtig erinnere, Verzollung verweigern. Und dann musst du selbst zum Zoll.

Definitiv selbst verzollen!

Verfasser

Wie mache ich das? Hat mich ja keiner gefragt,ob die es verzollen sollen? ;-)

doneone

Definitiv selbst verzollen!


Bearbeitet von: "ichhier" 7. Jun 2016

Da steht doch Versand aus D und kostet 59€ inkl. Shipping from Germany. Wieso zur Hölle löässt du es dir teuer von China senden, wenn es den All Inkl in D gibt???

ichhier

Wie mache ich das? Hat mich ja keiner gefragt,ob die es verzollen sollen? ;-)

Ich gehe mal davon aus, dass dein Paket in die Filiale umgeleitet wurde. Daher: hingehen und sagen das du selbst verzollen willst. Die Leute am Schalter gucken dich dann zwar an wie ein Auto, akzeptieren das aber zähneknirschend. Dann geht das Paket regulär zum Zoll und du bekommst dann von dort einen Abholschein und das ganze läuft dann ganz normal. Je nach Auslastung deines Zollamtes kann das Prozedere aber gerne mal 2-4 Wochen dauern.

Verfasser

beneschuetz

Da steht doch Versand aus D und kostet 59€ inkl. Shipping from Germany. Wieso zur Hölle löässt du es dir teuer von China senden, wenn es den All Inkl in D gibt???



Nee,nicht verfügbar in De

Edit: Letzte woche gab es nur welche aus hongkong. Jetzt ist Auch De verfügbar :'(

Wenn ich die annahme verweigere,kann ich die kohle bei Ali zurückbekommen?
Bearbeitet von: "ichhier" 7. Jun 2016

Sebastian3

Warum so viel?Weil die DHL eine Handlingspauschale draufschlägt. Oder denkst du, die machen die Verzollung umsonst?

Muss man ja jetzt nicht so harsch formulieren, bis vor ein paar Monaten hat DHL es eben über Jahre konstenlos gemacht.

Verfasser

ichhier

Wie mache ich das? Hat mich ja keiner gefragt,ob die es verzollen sollen? ;-)




Ist in ein dhl express depot nach kassel weitergeleitet worden...da muss ich da mal anrufen.

Sebastian3

Warum so viel?Weil die DHL eine Handlingspauschale draufschlägt. Oder denkst du, die machen die Verzollung umsonst?


Genau genommen. Sind wir aktuell bei fast einem Jahr...

ExtraFlauschig

Muss man ja jetzt nicht so harsch formulieren, bis vor ein paar Monaten hat DHL es eben über Jahre konstenlos gemacht.

Ja, aber wenn man sehr selten in Asien bestellt kann es ja durchaus immer noch sein, dass man es nicht mitbekommen hat. Ich fand den Ton nur nicht so wirklich nett.
Bearbeitet von: "ExtraFlauschig" 7. Jun 2016

Hier ist es immens wichtig zu unterscheiden, dass es um DHL Express geht. Bei normalen DHL Sendungen kann man problemlos auf die Postverzollung verzichten und wird auch nicht mit einer Rechnung überrascht. Dann geht man selbst zum Zollamt und spart sich die Gebühr, die DHL seit August 2015 erhebt.

DHL Express weist in seinen AGB aber ausdrücklich daraufhin, dass sie die Verzollung übernehmen und deren Preisliste ist nunmal Teil der AGB, denen Du mit Beauftragung zugestimmt hast. Hier wurde Dir als Empfänger ja auch nicht die Option gelassen eine Sendung selbst abzuholen bzw. Du nur benachrichtigt, dass eine Sendung für Dich vorliegt, sondern es hat bereits ein konkreter Zustellversuch stattgefunden und auf der Karte wurden Dir die Gebühren mitgeteilt. So handelt es sich ja auch nicht um die pauschalen 28,50€ die die "normale" DHL für alle gleich erhebt, WENN man sie mit der Verzollung beauftragt sondern um ca.26€ wie Du schreibst, die sich aus ca. 14€ EUSt und der variablen Kapitalbereitstellungsgebühr von DHL Express von mindestens 10€ zusammensetzen.

Bei DHL Express hast Du daher leider nur die Möglichkeit in den sauren Apfel zu beissen oder die Annahnme zu verweigern, obwohl dies allen Beteiligten ausser Dir gegenüber ziemlich unfair wäre

Bearbeitet von: "Tonschi2" 7. Jun 2016

Spar die Zeit, zahl die 12€ an Gebühren und gut ist

Verfasser

Tonschi2

DHL Express weist in seinen AGB aber ausdrücklich daraufhin, dass sie die Verzollung übernehmen und deren Preisliste ist nunmal Teil der AGB, denen Du mit Beauftragung zugestimmt hast...Bei DHL Express hast Du daher leider nur die Möglichkeit in den sauren Apfel zu beissen oder die Annahnme zu verweigern, obwohl dies allen Beteiligten ausser Dir gegenüber ziemlich unfair wäre


Um genau zu sein, wusste ich nur,dass per dhl versendet wird bzw das habe ich gewählt.
Über gebühren hätte dhl ja mal informieren können, die haben nur angerufen und gesagt, dass sie einen kaufnachweis für die verzollung benötigen.

Hm,doof gelaufen.
Sonst wqren meine bestellungen immer unter 25 euro oder als geschenk deklariert.

Bei Nicht-DHL-Express-Sendungen:
Ist denn das der übliche Weg? Also man erhält eine bei fälliger EuSt. eine Karte, muss/sollte dann widersprechen, um dann sein Paket 2 Wochen später beim Zollamt ohne Gebührenaufschlag abholen zu können?

Was würde denn passieren, wenn man sagt, man habe es nicht bestellt? Es geht primör um die Frage, wer die 26€ dann tragen muss. Rein theoretisch könnte es ja passieren, dass ich etwas für den bösen Nachbarn für 1€ + China Express bestelle und meiN nachbar dann 26€ zhalen muss.

Nächstes Mal VORHER dieses Formular ausfüllen und an DHL Express schicken: https://www.docdroid.net/h807aLW/zoll-einzugsermchtigung-enabled-okt2015-4.pdf.html.

Dann wird eingezogen und die sog. Kapitalbereitstellungsprovision fällt nicht an!

Bearbeitet von: "luap971" 7. Jun 2016

ichhier

Um genau zu sein, wusste ich nur,dass per dhl versendet wird bzw das habe … Um genau zu sein, wusste ich nur,dass per dhl versendet wird bzw das habe ich gewählt.Über gebühren hätte dhl ja mal informieren können, die haben nur angerufen und gesagt, dass sie einen kaufnachweis für die verzollung benötigen.



Das müsstest du mit dem Händler ausmachen, wenn der einen anderen Versandservice beauftragt (DHL Express) als vereinbart (DHL), ich würde ihm eine Teilerstattung über die ca. 12€ Kapitalbereitstellungspauschale die für Dich jetzt zusätzlich anfallen würde vorschlagen, in der Regel sind die da auch einsichtig.


fly

Bei Nicht-DHL-Express-Sendungen: Ist denn das der übliche Weg? Also man … Bei Nicht-DHL-Express-Sendungen: Ist denn das der übliche Weg? Also man erhält eine bei fälliger EuSt. eine Karte, muss/sollte dann widersprechen, um dann sein Paket 2 Wochen später beim Zollamt ohne Gebührenaufschlag abholen zu können?



Nein. Du wirst vom Zoll informiert und kannst - wenn Du möchtest - die Post das erledigen lassen für 28,50 oder Du erledigst es selbst beim Zollamt. Wenn die Post es machen soll musst Du so ein Formular ausfüllen, das Dir der Zoll mitschickt.

9994903-sAtYM

Bearbeitet von: "Tonschi2" 7. Jun 2016

Ich hatte mal Ärger mit einem Verkäufer war zwar in D, aber er bestand darauf das ich den Artikel annehme weil keine Rückerstattung gestattet.

Ich habe daraufhin das Paket einfach nicht entgegen genommen, siehe da er hat später das Geld zurück überwiesen.

beneschuetz

Was würde denn passieren, wenn man sagt, man habe es nicht bestellt? Es geht primör um die Frage, wer die 26€ dann tragen muss. Rein theoretisch könnte es ja passieren, dass ich etwas für den bösen Nachbarn für 1€ + China Express bestelle und meiN nachbar dann 26€ zhalen muss.



Wenn der Empfänger nicht zahlt oder die Annahme verweigert werden die Kosten vom Versender eingefordert, wenn DHL diese geltend macht.

Du hast es bestellt. Der Händler hat alles richtig gemacht. DHL macht auch alles richtig. Du hast dich nicht informiert. Du hast zu zahlen. Es wurden Leistungen erbracht und die wollen bezahlt werden, von dir.

Verfasser

muhkuhmd

Du hast es bestellt. Der Händler hat alles richtig gemacht. DHL macht auch alles richtig. Du hast dich nicht informiert. Du hast zu zahlen. Es wurden Leistungen erbracht und die wollen bezahlt werden, von dir.




Das ist halt die Frage...habe ich DHL EXPRESS beauftragt?
Nö, also hat der Händler meiner Meinung nach nicht alles richtig gemacht. Mache mal nen Fall bei Aliexpress auf und schildere das. Denke mal, dass es bestimmt ne Teilerstattung gibt.

Was du beauftragt hast, steht in der Bestellbestätigung. Wenn du aber aus HK bestellt hast, dann steht da eindeutig DHL Express als Versandart.

Und das hier:

Sonst wqren meine bestellungen immer unter 25 euro oder als geschenk deklariert.



kann in einem Zollverfahren enden, was extrem teuer wird.

ichhier

Mache mal nen Fall bei Aliexpress auf und schildere das. Denke mal, dass es bestimmt ne Teilerstattung gibt.



Kannst Du dir sparen. Der Käufer ist für die Verzollung immer selbst verantwortlich lt. Aliexpress.

Verfasser

Alt-F4

Was du beauftragt hast, steht in der Bestellbestätigung. Wenn du aber aus HK bestellt hast, dann steht da eindeutig DHL Express als Versandart.



Nee, es stand nur DHL 3-7 Tage oder so, aber nicht express.
Aber ist ja auch vom Prinzip her egal, auch wenn ich Express gewählt hätte, hätte ich vorher nicht gewusst, dass das die Zollabfertigung anders läuft.

Am meisten ärgert mich eigentlich, dass es inzwischen wieder mit Versand aus DE verfügbar ist
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [oepfi / steam] Game-Keys werden verschenkt ;)1952718
    2. Enstyler - ich will mein MyDealz zurück!21197
    3. Gearbest Paket hängt in London fest!65224
    4. Was Kindern schenken?66

    Weitere Diskussionen