Leider ist diese Diskussion mittlerweile abgelaufen
Abgelaufen

Frage zu Fahrradreifenwechsel

31
eingestellt am 27. Aug
Hallo liebe Community,

da ich mir heute einen Platten gefahren habe (Der Fahrradreifen ist durch), möchte ich nun meinen Reifen wechseln.

Blöderweise habe ich das noch nie gemacht und dementsprechend wenig Ahnung davon.

Ich besitze ein NCM E-Bike und habe derzeit "Schwalbe Big Apple 20"x2.0" Reifen drauf.

Da mir diese Reifen zu wenig Grip haben möchte ich nun folgende Reifen aufziehen:
"SCHWALBE Big Ben Plus Performance GreenGuard E-50 20" Draht Reflex"

Nun meine Frage:
Die Schwalbe Big Ben sind 20"x2.15 Reifen, die aktuellen sind 20"x2.0. Ist es überhaupt möglich diese leicht größeren Reifen einzubauen?

Falls jemand Vorschläge für andere/bessere Reifen hat, wäre ich über eine Nachricht sehr dankbar.

Danke schonmal im Voraus.

Gruß Julian
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Beste Kommentare
Bitte unbedingt ein Video vom Reifenwechsel.
31 Kommentare
Müsste mE völlig unproblematisch sein.
Google einfach mal ETRTO-Angabe, dass ist der genauere Wert. Danach kannst du deinen Reifen aussuchen. Der ETRTO-Wert steht auch auf dem Reifen. Durchmesser muss identisch sein, Breite variieren
Bearbeitet von: "SoCool" 27. Aug
Bitte unbedingt ein Video vom Reifenwechsel.
SoCool27.08.2020 22:42

Google einfach mal ETRTO-Angabe, dass ist der genauere Wert. Danach kannst …Google einfach mal ETRTO-Angabe, dass ist der genauere Wert. Danach kannst du deinen Reifen aussuchen. Der ETRTO-Wert steht auch auf dem Reifen. Durchmesser muss identisch sein, Breite variieren


Also die aktuellen Big Apple Reifen haben:
50-406

Die Big Ben haben:
55-406

In dem Fall sollte das ja passen.
Vielen Dank.
tehq27.08.2020 22:42

Müsste mE völlig unproblematisch sein.


Super Danke.
Wenn du es aber noch nie gemacht hast, wäre es nicht besser nen erfahrenen Kumpel ranzuholen der dir bisschen hilft oder gar nen Fahrradmechaniker? Nix für ungut, du kannst beim Wechsel auch einiges falsch machen und den Reifen dann gefrustet in die Ecke schmeissen.
Cascadeya27.08.2020 22:58

Wenn du es aber noch nie gemacht hast, wäre es nicht besser nen erfahrenen …Wenn du es aber noch nie gemacht hast, wäre es nicht besser nen erfahrenen Kumpel ranzuholen der dir bisschen hilft oder gar nen Fahrradmechaniker? Nix für ungut, du kannst beim Wechsel auch einiges falsch machen und den Reifen dann gefrustet in die Ecke schmeissen.


Da hast Du vermutlich Recht. Ich habe jedoch eine Ausbildung zum Industriemechaniker und eine Weiterbildung zum Techniker hinter mir und traue mir das schon zu.
Ich werde trotzdem vorsichtshalber mal meinen Kollegen (Automechaniker) um Hilfe bitten. Zusammen werden wir das schon schaffen.
Im Zweifel helfen immer youtube Anleitungen
elmotius27.08.2020 23:06

Im Zweifel helfen immer youtube Anleitungen


Zumindest, wenn man sie vorher guckt!
Ein Reifenheber (am besten aus Kunststoff) kann dabei gute Dienste leisten. Ansonsten mit Löffelstielen oä arbeiten.
Früher hasste ich es, wenn man es ein paar Mal gemacht hat, flutscht es.
Bearbeitet von: "6hellhammer6" 27. Aug
6hellhammer627.08.2020 23:38

Ein Reifenheber (am besten aus Kunststoff) kann dabei gute Dienste …Ein Reifenheber (am besten aus Kunststoff) kann dabei gute Dienste leisten. Ansonsten mit Löffelstielen oä arbeiten.Früher hasste ich es, wenn man es ein paar Mal gemacht hat, flutscht es.


Super, Danke.
Wenn man mit Schlauch (also nicht Tubeless) einen Platten hat muss man den Reifen (auch Mantel genannt) eigentlich nicht wechseln. Es reicht, den Schlauch zu flicken oder zu ersetzen, und kann den alten Reifen wieder nehmen. Wichtig wäre es, an der Innenseite zu prüfen, ob noch ein Dorn oder sowas im Reifen steckt.
Hallo Julian,
du hast wohl ein NCM London oder Paris, ob es da mit breiteren Reifen Probleme geben kann wird man dir im inoffiziellen NCM Forum sagen können: pedelec-ebike-forum.de/
Möglich wäre das die Reifen nicht unter das Schutzblech passen oder an den Streben schleifen.

Ich hab mein kleines NoName China Faltpedelec auch von 50er auf 55er Reifen umgebaut, das ist jetzt ne Millimeter Sache bei den Schutzblechen.
Die Breite darf zwar durchaus variieren, aber eher im Sinne ein runter/rauf oder zwei oder so. Ein schmaler Rennradreifen findet auf einer breiten MTB-Felge natürlich keinen Halt und ein breiter MTB- oder Ballon-Reifen würde schon nicht durch Gabel/Bremse beim Rennrad passen. Von 2.0 auf 2.15 Zoll ist bei den meisten Rädern eherunproblematisch, aber bei den NCM E-Bikes könnte das schon sehr eng werden.

27605181-JlWcJ.jpg

Wegen des Plattens musst du den Reifen aber nicht ersetzen. Der wird ja nicht zerfetzt sein oder ein Riesenloch haben und wegen Alter/Kilometer ist der ja wahrscheinlich auch noch längst nicht runter. Schlauch flicken oder ersetzen, fertig und natürlich auch sicherstellen, daß die Plattenursache nicht mehr im Reifen steckt und innen im Reifen liegt.
J-LAN-GERMANY27.08.2020 23:05

Da hast Du vermutlich Recht. Ich habe jedoch eine Ausbildung zum …Da hast Du vermutlich Recht. Ich habe jedoch eine Ausbildung zum Industriemechaniker und eine Weiterbildung zum Techniker hinter mir und traue mir das schon zu. Ich werde trotzdem vorsichtshalber mal meinen Kollegen (Automechaniker) um Hilfe bitten. Zusammen werden wir das schon schaffen.


Mit deiner technischen Ausbildung reicht YouTube.
Ansonsten solltest du umschulen
J-LAN-GERMANY27.08.2020 23:05

Da hast Du vermutlich Recht. Ich habe jedoch eine Ausbildung zum …Da hast Du vermutlich Recht. Ich habe jedoch eine Ausbildung zum Industriemechaniker und eine Weiterbildung zum Techniker hinter mir und traue mir das schon zu. Ich werde trotzdem vorsichtshalber mal meinen Kollegen (Automechaniker) um Hilfe bitten. Zusammen werden wir das schon schaffen.


Ich habe gerne an meinem Motorrad geschraubt und kleine Inspektionen durchgeführt, das war kein Problem. Dasselbe dachte ich mir auch, als zwei neue Fahrradreifen aufziehen wollte. Es ist sicherlich machbar, aber selten war ich an einem Tag so gefrustet. Gott steh dir bei
badehase27.08.2020 22:51

Bitte unbedingt ein Video vom Reifenwechsel.


Wäre auch sehr interessiert an einem Video
Reifen ab, neuen drauf, ganz einfach.
spinx7727.08.2020 23:40

Wenn man mit Schlauch (also nicht Tubeless) einen Platten hat muss man den …Wenn man mit Schlauch (also nicht Tubeless) einen Platten hat muss man den Reifen (auch Mantel genannt) eigentlich nicht wechseln. Es reicht, den Schlauch zu flicken oder zu ersetzen, und kann den alten Reifen wieder nehmen. Wichtig wäre es, an der Innenseite zu prüfen, ob noch ein Dorn oder sowas im Reifen steckt.

Ich dachte auch zuerst dass ich mir nur eine Scherbe eingefahren habe. Als ich dann jedoch den mantel angeschaut habe, war ein Großes Loch darin, da kein Profil mehr vorhanden war.
Aber danke für deine Hilfe.
0_v_028.08.2020 00:14

Hallo Julian,du hast wohl ein NCM London oder Paris, ob es da mit …Hallo Julian,du hast wohl ein NCM London oder Paris, ob es da mit breiteren Reifen Probleme geben kann wird man dir im inoffiziellen NCM Forum sagen können: https://pedelec-ebike-forum.de/Möglich wäre das die Reifen nicht unter das Schutzblech passen oder an den Streben schleifen.Ich hab mein kleines NoName China Faltpedelec auch von 50er auf 55er Reifen umgebaut, das ist jetzt ne Millimeter Sache bei den Schutzblechen.


Super, vielen Dank.
Ja genau, ich habe mir letztes Jahr das NCM London+ gekauft.

Gab es bei dir denn Probleme mit dem Schutzblech?
Rein von der Optik her sollten die neuen Reifen passen, im Notfall kann man bestimmt fie Schutzbleche etwas höher setzen.
Ich weiß ja nicht, was manche hier für Vorstellungen haben. Aber ich kann mich noch erinnern, dass unser Lehrer uns in der vierten Klasse gezeigt hat, wie man einen Schlauch flickt und einen Reifen aufzieht. Seit dem mach ich das selbst.
Turaluraluralu28.08.2020 04:35

Die Breite darf zwar durchaus variieren, aber eher im Sinne ein …Die Breite darf zwar durchaus variieren, aber eher im Sinne ein runter/rauf oder zwei oder so. Ein schmaler Rennradreifen findet auf einer breiten MTB-Felge natürlich keinen Halt und ein breiter MTB- oder Ballon-Reifen würde schon nicht durch Gabel/Bremse beim Rennrad passen. Von 2.0 auf 2.15 Zoll ist bei den meisten Rädern eherunproblematisch, aber bei den NCM E-Bikes könnte das schon sehr eng werden.[Bild] Wegen des Plattens musst du den Reifen aber nicht ersetzen. Der wird ja nicht zerfetzt sein oder ein Riesenloch haben und wegen Alter/Kilometer ist der ja wahrscheinlich auch noch längst nicht runter. Schlauch flicken oder ersetzen, fertig und natürlich auch sicherstellen, daß die Plattenursache nicht mehr im Reifen steckt und innen im Reifen liegt.


Leider ist es tatsächlich so, dass der Mantel ein großes Loch hat. Das Profil ist bei diesen Reifen von Anfang an nicht aonderlich gut gewesen, daher vermutluch auch die Grip Probleme (vor allem auf Schotter).
Am besten fände ich Reifen mit einem "MTB-Profil" jedoch habe ich da so gut wie nichts gefunden und denke die wären dann auch zu groß.
Ich habe die Reifen jetzt mal bestellt und werde das einfach mal ausprobieren.
J-LAN-GERMANY28.08.2020 08:53

Gab es bei dir denn Probleme mit dem Schutzblech?


Es ist sehr knapp, sieht man vielleicht auch:

27607673-G4Pmu.jpg
Die hinterste Schraube musste ich weglassen weil sonst der Reifen nicht frei drehte, die wurde durch einen Kabelbinder ersetzt und hält so schon 900 km.
Bearbeitet von: "0_v_0" 28. Aug
Wie peinlich. Als wäre ein Reifenwechsel Raketenwissenschaft.
Fillosov28.08.2020 10:42

Wie peinlich. Als wäre ein Reifenwechsel Raketenwissenschaft.


Ich wollte einfach nur wissen, ob es möglich ist einen größeren Reifen einzubauen um eine unnötige Bestellung zu vermeiden.
Wenn es für dich so offensichtlich ist, kannst du ja einfach ganz normal antworten oder es einfach sein lassen.
Schon mal was von YouTube? Oder Google gehört?
Fillosov28.08.2020 10:42

Wie peinlich. Als wäre ein Reifenwechsel Raketenwissenschaft.


Restlos alles ist erstmal Neuland. Beim Reifenwechsel wird der Raketenwissenschaftler nicht unbedingt besser einsteigen als ein Tunichtgut.
J-LAN-GERMANY28.08.2020 08:49

Ich dachte auch zuerst dass ich mir nur eine Scherbe eingefahren habe. Als …Ich dachte auch zuerst dass ich mir nur eine Scherbe eingefahren habe. Als ich dann jedoch den mantel angeschaut habe, war ein Großes Loch darin, da kein Profil mehr vorhanden war. Aber danke für deine Hilfe.


Ok, dann passt das. Viel Glück
J-LAN-GERMANY28.08.2020 08:59

Leider ist es tatsächlich so, dass der Mantel ein großes Loch hat. Das P …Leider ist es tatsächlich so, dass der Mantel ein großes Loch hat. Das Profil ist bei diesen Reifen von Anfang an nicht aonderlich gut gewesen, daher vermutluch auch die Grip Probleme (vor allem auf Schotter).Am besten fände ich Reifen mit einem "MTB-Profil" jedoch habe ich da so gut wie nichts gefunden und denke die wären dann auch zu groß.Ich habe die Reifen jetzt mal bestellt und werde das einfach mal ausprobieren.


Stimmt, ein grobes, hohes MTB-Profil würde wohl nicht passen.

Oben wurden ja schonmal Reifenheber erwähnt. Kannst ja mal probieren, ob du den Reifen nur mit den Händen über die Felge schieben kannst. Bei breiten, weichen MTB-Reifen geht das oft, bei schmalen Rennradreifen jedoch nicht. Bei kleineren wie deinen auch eher nicht. Werkzeug wie Schraubendreher sollte man nicht probieren. Damit beschädigt man allzuoft den Schlauch. Stumpfe, runde Besteckgriffe bilden da zwar keine Gefahr, aber gut ist das auch nicht und leicht beschädigt man auch die Felge. Das 3er-Set Schwalbe Nr. 1847 taugt zum Beispiel was und wird auch gern von Radläden verwendet. Die Dinger an Multifunktionswerkzeugen und Werkzeugsets hingegen verbiegen schnell oder brechen gleich oder werden später brüchig. amazon.de/gp/…rue

P.S.: Hast du auch dran gedacht, daß du auch den Schlauch reparieren musst? Vielleicht musst du ihn auch ersetzen, falls der Riss da drin zentimeterlang sein sollte. So oder so gehört sollte man sicher aber mal mit Flickzeug vertraut machen, um gegebenenfalls auch unterwegs direkt was reparieren zu können.
Bearbeitet von: "Turaluraluralu" 28. Aug
Turaluraluralu28.08.2020 18:14

Stimmt, ein grobes, hohes MTB-Profil würde wohl nicht passen.Oben wurden …Stimmt, ein grobes, hohes MTB-Profil würde wohl nicht passen.Oben wurden ja schonmal Reifenheber erwähnt. Kannst ja mal probieren, ob du den Reifen nur mit den Händen über die Felge schieben kannst. Bei breiten, weichen MTB-Reifen geht das oft, bei schmalen Rennradreifen jedoch nicht. Bei kleineren wie deinen auch eher nicht. Werkzeug wie Schraubendreher sollte man nicht probieren. Damit beschädigt man allzuoft den Schlauch. Stumpfe, runde Besteckgriffe bilden da zwar keine Gefahr, aber gut ist das auch nicht und leicht beschädigt man auch die Felge. Das 3er-Set Schwalbe Nr. 1847 taugt zum Beispiel was und wird auch gern von Radläden verwendet. Die Dinger an Multifunktionswerkzeugen und Werkzeugsets hingegen verbiegen schnell oder brechen gleich oder werden später brüchig. https://www.amazon.de/gp/offer-listing/B000UAQL6C//ref=olp_f_primeEligible?f_primeEligible=trueP.S.: Hast du auch dran gedacht, daß du auch den Schlauch reparieren musst? Vielleicht musst du ihn auch ersetzen, falls der Riss da drin zentimeterlang sein sollte. So oder so gehört sollte man sicher aber mal mit Flickzeug vertraut machen, um gegebenenfalls auch unterwegs direkt was reparieren zu können.


Vielen Dank für deine Hilfe.
Ich habe Zuhause noch ein paar kleine Kunststoffkeile mit denen das denke ich mal funktionieren könnte. Ansonsten werde ich mir die Reifenheber besorgen.

Einen Ersatzschlauch habe ich mal vorsichtshalber bestellt. Ich denke den Alten kann man flicken, aber es ist ja nie verkehrt einen Ersatzschlauch auf Lager zu haben.
So hallo Zusammen,

das mit dem Reifenwechsel hat super funktioniert. Der erste Mantel ging noch etwas schwer auf die Felge, beim zweiten war das jedoch ruck zuck erledigt. Ein Reifenheber ist definitiv zu empfehlen, damit ging es super leicht.

Von der Größe her passen die neuen Mäntel gerade so, da ist nicht mehr viel Platz geblieben. Wenn die Schutzbleche nur leicht schräg stehen kommt es schon zum schleifen. Mäntel mit MTB-Profil werden da wohl nur passen wenn man die Schutzbleche demontiert.

Die ersten Fahrten habe ich bereits absolviert. Anfangs war es noch etwas ungewohnt aber mittlerweile kann ich sagen dass es definitiv besser war die Originalen Mäntel zu tauschen. Die neuen Federn deutlich besser und auf Schotter habe ich deutlich mehr Grip. Beim Bremsen fangen die neuen nicht so leicht an zu rutschen wie die alten. Zudem sind die neuen Mäntel besser gegen Pannen geschützt.

Nochmal vielen Dank für eure Unterstützung, ihr habt mir sehr geholfen.

Liebe Grüße

Julian
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text