ABGELAUFEN

Frage zu Kauf über Amazon

Hallo,

grad bei Amazon durchs stöber auf die Phantom 4 gekommen. Wollte da dann natürlich wissen, was das ding kostet und bin bei Amazon auf 865€ gekommen, was mich eigentlich sehr stuzig gemacht hat, da die Preise ja normal bei jenseits der 1000er Marke sind, und der Händler als "neuer Händler" eingetragen ist.

amazon.de/DJI…LJO

Der Verkauf erfolgt ja auf Amazon und wenn es Probleme gibt, müsste ja die A-Z Garantie greifen oder?

Beliebteste Kommentare

so, wie es da steht: schreib ihm eine Mail an veraricht@web.de, du bekommst dann die Bankdaten. Dann Geld überweisen und glücklich sein. Auf keinen Fall über Amazon direkt kaufen, denn dadurch ist der Preis höher.

schnell zuschlagen, solche angebote sind immer schnell weg

langsam verstehe ich warum einige User die Abschaffung der Lebensberatung fordern.....(:|

14 Kommentare

Nicht dein ernst?
Suche mal hier oder bei google. Ist nicht neues.
Dazu muss man nicht jeden Tag mindestens ein Thema eröffnen.

11202778-aN0vw.jpg
Bearbeitet von: "noname951" 8. September

so, wie es da steht: schreib ihm eine Mail an veraricht@web.de, du bekommst dann die Bankdaten. Dann Geld überweisen und glücklich sein. Auf keinen Fall über Amazon direkt kaufen, denn dadurch ist der Preis höher.

Sofort kaufen ... ist ja über Amazon abgesichert ... kann also nix passieren !

Sorry

schnell zuschlagen, solche angebote sind immer schnell weg

noname951

Nicht dein ernst?Suche mal hier oder bei google. Ist nicht neues.Dazu muss man nicht jeden Tag mindestens ein Thema eröffnen.


stand vorhin noch nicht dran, als ich geschaut habe

außerdem meinte ich den verkäufer herkuleskalte


Bearbeitet von: "al5889" 8. September

http://img-comment-fun.9cache.com/media/8b80ca72145175542292956502_700wa_0.gif

al5889vor 7 h, 13 m

stand vorhin noch nicht dran, als ich geschaut habeaußerdem meinte ich den verkäufer herkuleskalte


Dort soll seine Geschäftsadresse sein?
google.de/map…1e1
Na dann kauf mal schön und berichte

Ein neuer Verkäufer mit tausenden Produkten? Ja ne is klar^^
amazon.de/gp/…th=
Bearbeitet von: "idk" 8. September

ist schon echt extrem geworden bei amazon.
es gibt nahezu keinen artikel mehr, wo nicht irgendein "kontaktieren sie mich" verkäufer dabei ist.
hatte letztens auch einen etwas höherpreisigen artikel der 50€ günstiger angeboten wurde - keine unübliche reduzierung bei dem artikel - und der verkäufer schien auch seriös und 10min später war der verkäufername geändert und auch alle anderen daten und artikel die zum verkauf standen.
frag mich wann und ob das amazon überhaupt mal in den griff bekommt.
nervt.

grobianvor 6 h, 45 m

ist schon echt extrem geworden bei amazon.es gibt nahezu keinen artikel mehr, wo nicht irgendein "kontaktieren sie mich" verkäufer dabei ist.hatte letztens auch einen etwas höherpreisigen artikel der 50€ günstiger angeboten wurde - keine unübliche reduzierung bei dem artikel - und der verkäufer schien auch seriös und 10min später war der verkäufername geändert und auch alle anderen daten und artikel die zum verkauf standen.frag mich wann und ob das amazon überhaupt mal in den griff bekommt.nervt.


Ich verstehe das auch nicht. Das kann doch nicht so schwer sein, dass man einfach mal neue Verkäufer, die über 50-100 Artikel anbieten, erstmal nicht nicht freigeben und diese überprüft werden.Das geht schon seit Monaten so und es hat den Anschein, als würde es Amazon nicht interessieren.

langsam verstehe ich warum einige User die Abschaffung der Lebensberatung fordern.....(:|

[quote=idk][quote=al5889]stand vorhin noch nicht dran, als ich geschaut habeaußerdem meinte ich den verkäufer herkuleskalte[/quote]
Dort soll seine Geschäftsadresse sein?
google.de/map…1e1
Na dann kauf mal schön und berichte

Ein neuer Verkäufer mit tausenden Produkten? Ja ne is klar^^
amazon.de/gp/…th=[/quote]

Stand 2008! Vielleicht hat er ja gemerkt, dass Orthopädie nichts ist und er jetzt lieber Grafikkarten verkaufen möchte?!

Was mich viel mehr wundert, ist dass die alle wirklich die gleiche Masche nutzen. Klar, bei Amazon ist man in der Hinsicht nicht so "flexibel" wie bei Ebay oder ähnliches.

Aber merkwürdig ist es schon...

idk

Ich verstehe das auch nicht. Das kann doch nicht so schwer sein, dass man einfach mal neue Verkäufer, die über 50-100 Artikel anbieten, erstmal nicht nicht freigeben und diese überprüft werden.Das geht schon seit Monaten so und es hat den Anschein, als würde es Amazon nicht interessieren.

Amazon mach dadurch keinen Verlust und hat auch keinen direkten Schaden. Für den nächsten Quartalsbericht also vollkommen egal, im Gegenteil, wenn ein paar Leute trotzdem den Fakekram normal über Amazon kaufen geht das erstmal in die Stats ein.
Das ganze Problem ließe sich lösen in dem man einfach 2-Faktor-Authorisierung für Verkäufer verpflichtend macht. Da es die 2FA aber für Käufer schon nur über den .com Umweg gibt wird das sicher noch einige Zeit so weiter gehen.

"Derzeit nicht verfügbar"
Ging ja schnell weg das Teil.

Larry63vor 5 h, 50 m

langsam verstehe ich warum einige User die Abschaffung der Lebensberatung fordern.....(:|


Ne generelle Frage zu Amazon seh ich nicht als Lebensberatung.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Simkarte für Reisen in Europa11
    2. *New 3DS* plus Ladekabel als bundle für 127 EUR - REDCOON erhöht Rechnungsw…919
    3. Verschenke 5x 5,10 oder 15€ Wettguthaben für interwetten.com / aus TV Digit…22
    4. Welche Prepaid Karten sind aktuell noch PSN tauglich?1936

    Weitere Diskussionen