ABGELAUFEN

Frage zu PayPal Verkäufer Schutz

Hallo, vlt könnt ihr mir helfen.

Ich habe etwas für 500€ bei ebay verkauft.
Der Käufer kommt mir etwas verdächtig vor. Er hat mit PayPal bezahlt. Die Zahlung war 2 Tage in Prüfung und nun ist sie frei gegeben.
Kann ich jetzt die Ware getrost verschicken?

....................
Indizien:
EBay account Adresse in der 1. email eine Adresse in Washington.
Versand und PayPal Adresse sind identisch Adresse in Berlin. Name is immer gleich. Käufer spricht schlechtes deutsch.

Habe ich hier mit einem Betrüger zu tun? Oder kann ich die Ware verschicken ohne Probleme?

Eingetragen mit der mydealz App für Android.

Beste Kommentare

Und für die Zukunft: Als Verkäufer NEVER EVER Paypal anbieten!

13 Kommentare

Rufe oder schreibe am besten PayPal an. Aber wenn die Adresse so bei PayPal hinterlegt ist, ist schon mal gut. Buche das Geld am besten auch gleich ab!

Wenn du sicherererer gehen willst, dann:
1. mach ein Video vom Verpacken der Ware.
2. Verschick NUR versichert mit Sendungsnummer und gib die Sendungsnummer bei Paypal ein.
3. Mach ein Foto bei der Post vom Beleg und dem verpackten Paket.

Kostet alles keinen extremen Aufwand, kann dich aber retten falls paypal auf einmal dein Konto einfriert.
Damit bist du eigentlich ziemlich sicher aufgestellt, selbst wenn du auf einen Betrüger triffst.

Und für die Zukunft: Als Verkäufer NEVER EVER Paypal anbieten!

Zahlung auf das Bankkonto verbuchen. Fertig. Dann ist das Geld sicher. Wenn der TE sich an die Versandrichtlinien hält, hat PP das Problem.

come2tom1

Zahlung auf das Bankkonto verbuchen. Fertig. Dann ist das Geld sicher. Wenn der TE sich an die Versandrichtlinien hält, hat PP das Problem.



Und das Paypal ihm im Falle eines Falles das Konto sperrt, Inkasso beauftragt, Schufa-Eintrag anlegen lässt?? oO
Das Geld ist in keinem Fall sicher, bevor Paypal den Fall nicht komplett abschließt!

Hättest ihm vorher vorschlagen können, dass du "ab morgen für n paar Tage in seiner Stadt bist. ihr euch treffen könntet, er bar zahlt und nicht aufs Paket warten muss"
Je nach Reaktion wäre das schon mal n Indiz aber kein Garant...

Drücke dir die Daumen

come2tom1

Zahlung auf das Bankkonto verbuchen. Fertig. Dann ist das Geld sicher. Wenn der TE sich an die Versandrichtlinien hält, hat PP das Problem.




Also als Gewerberlicher / Powerseller MUSST DU Paypalanbieten, nicht weil ichs geil find, sondern weil die Angebote im Ranking höher sind!

Thema Paypal Inkasso, da warte ich drauf dass mal einer mit richtig Eier ine Hose den Verein vorn Kadi zieht, die Aussenstelle Frankfurt ist garnicht Berechtigt Schufa negativ Einträge zu wünschen!!

Wenn ein Paket versichert ist, ist Paypal schon okay, aber wie letztens wo einer Wolfenstein bei mir zuhause abholte, erzählte der Käufer mir, dass er selbst nen Iphone 4S bei Kleinanzeigen reinstellte und Paypal anbot.

Es kam wie es kommen musste, ein Freund vom Käufer holte das Handy ab, Perso war gut gefälscht, Geld zurückgebucht und Polizei tappt voll im dunkeln !!

Verfasser

Ja. Ich hab nur angst, dass eine Woche später das Geld eingefroren wird, mit der Begründung das PP Konto sei gehackt. Geht das??

halaxi

Ja. Ich hab nur angst, dass eine Woche später das Geld eingefroren wird, mit der Begründung das PP Konto sei gehackt. Geht das??




Ja, das geht.

halaxi

Ja. Ich hab nur angst, dass eine Woche später das Geld eingefroren wird, mit der Begründung das PP Konto sei gehackt. Geht das??


Was man bei gehackten Paypal Konten macht, wär wirklich mal interessant.
Trotzdem bei Unsicherheit die Schritte die ich oben geschrieben hab machen.

Und das Paypal ihm im Falle eines Falles das Konto sperrt, Inkasso beauftragt, Schufa-Eintrag anlegen lässt?? oO Das Geld ist in keinem Fall sicher, bevor Paypal den Fall nicht komplett abschließt!



Nix passiert da, wenn man sich an die PP Richtlinie hält. Den Verlust trägt dann PP, auch bei einem "gehacktem" Konto. Es gibt keine Rechtsgrundlage, auf der PP einen Schufa-Eintrag oder ein Inkasso betreiben könnte.

dusel77

Also als Gewerberlicher / Powerseller MUSST DU Paypalanbieten, nicht weil ichs geil find, sondern weil die Angebote im Ranking höher sind!



Wen interessieren hier gewerbliche Händler, die will ich ausschließlich mydealzen...


Ganz ehrlich: Ich glaube, ich würde es nicht losschicken und irgendwie versuchen, das ganze rückanzuwickeln.

Für die Zukunft würde ich nur Käufer aus Deutschland akzeptieren (er hat Deinen Artikel mit nem US Account gekauft?) und vor allem PayPal nicht anbieten.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Gewinnspiel für einen Urlaub auf Urlaubspiraten.de11
    2. Heise schickt keine Kündigungsbestätigung3368
    3. Nintendo Switch bei Beelara39121
    4. Was und Wieviel darf bei Ryan Air mitgenommen werden1733

    Weitere Diskussionen