Frage zu Singlespeed mit Flip Flop Nabe

1
eingestellt am 2. Nov 2020
Da bei meinem Rad das Vorderrad kaputt ist, stehe ich nun vor der Frage, ob ich noch mal in eine Felge mit Nabendynamo investiere oder lieber gleich ein neues Rad kaufe.

Hintergrund ist, dass mir das Fahrrad nie so ganz vom Fahrgefühl gefallen hat und ich es langsam leid bin, dauernd was reparieren zu müssen.

Deshalb dachte ich, ich kaufe mir eventuell ein Singlespeed, da ist ja nicht allzu viel dran, was man aufwendig reparieren muss und so teuer sind die ja auch nicht. Allerdings weiß ich nicht, ob das wirklich so passend für meine Ansprüche ist.

Ich fahre fast ausschließlich in der Stadt mit vielen kleinen Steigungen (keine extremen, aber eben für Norddeutschland üblich), eher kurze Strecken von 5-8km. Tempo ist eher gemütlich, bin nicht so der Raser, um die 20kmh würde ich schätzen.

Wichtig wäre mir der Freilauf, bzw. das ich mit Bremsen bremse. Ein einfaches Fahrrad, das nen stabilen Lauf hat reicht mir völlig, brauche keine Federgabel oder dergleichen. Habe bisher immer Citybikes in der Preisklasse um 600€ gefahren, mehr will ich auch nicht ausgeben, weil ich wie gesagt den ganzen wartungsintensiven Kram nicht will, sondern ein verlässliches einfaches Rad.

Hat da jemand Erfahrungen oder Ideen zu? Oder ist ein Singlespeed für den Verwendungszweck ungeeignet? Passt da ein Singlespeed "von der Stange", oder haben die für meinen Bedarf unpassende Übersetzungen? Ich blicke da noch nicht ganz durch, wonach man den Zahnkranz aussucht.
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
1 Kommentar
Dein Kommentar