Leider ist diese Diskussion mittlerweile abgelaufen
Abgelaufen

Frage zu Urlaubsbuchung

15
eingestellt am 23. Sep
Hallo,

Ich wollte mal nachfragen ob jemand eine Ahnung hat bzw vor dem selben Problem wie ich steht.
Habe vor einem Monat bei ab in den Urlaub eine Reise nach Tunesien für Ende Oktober gebucht.
Der Reiseveranstalter ist Neckermann Reisen.
Die Anzahlung waren knapp 190 Euro die ich leisten musste und bis 25.9. müsste ich die restlichen knapp 800 Euro bezahlen.
Da ja Neckermann zu Thomas Cook gehört....wie realistisch ist es, das der Urlaub statt findet bzw wenn ich das Geld überweise, davon je was wiederzusehen?
Bzw sollte ich das restliche Geld überhaupt noch überweisen?

Ab in den Urlaub meinte, ja überweisen, da man ja abgesichert ist..... nur jeder kennt das....aus ner Insolvenz Masse was zu bekommen dauert ja meist Monate oder Jahre......


Wäre froh wenn mir jemand helfen könnte.

Mit freundlichen Grüßen
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

Beste Kommentare
Keinen Cent überweisen, Anzahlung abschreiben, froh sein, mit einem blauen Auge davongekommen zu sein.
15 Kommentare
Und wir sollen jetzt hell sehen oder wie?
Ich würde nichts überweisen. Die Reise kannst Du leider vergessen.
Keinen Cent überweisen, Anzahlung abschreiben, froh sein, mit einem blauen Auge davongekommen zu sein.
Auf keinen Fall ueberweisen, ansonsten kannst Du das Geld abschreiben.
Pauschal hat doch genau für so einen Fall nen Sicherungsschein, aber den Urlaub kannst du sicher knicken...
Bearbeitet von: "MotherTrucker" 23. Sep
MotherTrucker23.09.2019 17:15

Pauschal hat doch nen Sicherungsschein, aber den Urlaub kannst du sicher …Pauschal hat doch nen Sicherungsschein, aber den Urlaub kannst du sicher knicken...



Den kann man sich bei der max. angesicherten Summe von 110 Millionen sicher in die Haare schmieren.
MotherTrucker23.09.2019 17:15

Pauschal hat doch genau für so einen Fall nen Sicherungsschein, aber den …Pauschal hat doch genau für so einen Fall nen Sicherungsschein, aber den Urlaub kannst du sicher knicken...



Wurde schon im anderen Thread richtiggestellt das der Sicherungsschein nix wert ist, da sich die Verbindlichkeiten locker auf das 10-fache belaufen.

Und bei Idioten wie "Ab in den Urlaub" bucht man auch nicht. Frech solche "Tipps" zu geben die Leute Geld kosten... wenn du überweisst ist das Geld weg. Der Urlaub ist eh gelaufen für dich (zumindest bzgl. der Buchung)
Thomas_Cooked23.09.2019 17:16

Den kann man sich bei der max. angesicherten Summe von 110 Millionen …Den kann man sich bei der max. angesicherten Summe von 110 Millionen sicher in die Haare schmieren.


Ja, der Meinung bin ich eben auch.....mich machte nur stutzig, das die von Ab in den Urlaub mir noch geraten haben zu bezahlen.
Hardy8023.09.2019 17:22

Ja, der Meinung bin ich eben auch.....mich machte nur stutzig, das die von …Ja, der Meinung bin ich eben auch.....mich machte nur stutzig, das die von Ab in den Urlaub mir noch geraten haben zu bezahlen.



Sie sollten zahlen, damit sie die Chance auf einen schönen Urlaub haben!
Mitfreundlichen Grüßen Thomas Koch
Urlaub in Tunesien? Ist doch gar kein sicheres Land.
Nur den Flug oder als Pauschalreise? Wenns nur der Flug war, den du angezahlt hast und per Kreditkarte gezahlt hast, dann könntest du ggf. auch die Kohle zurück holen. Falls es eine Pauschalreise war, dann nicht zahlen, das Geld wäre weg, auch wenn die behaupten "ist ja abgesichert". Je nach dem wie lange das her ist, wusste ggf. das Reisebüro von der Schieflage der dazugehörigen Unternehmen und hätte dich informieren müssen und von dir schriftlich bestätigen lassen, dass du dennoch buchen möchtest. Erfolgte dies nicht besteht ggf. auch die Möglichkeit das Reisebüro haftbar zu machen.
headhunter7424.09.2019 06:22

Nur den Flug oder als Pauschalreise? Wenns nur der Flug war, den du …Nur den Flug oder als Pauschalreise? Wenns nur der Flug war, den du angezahlt hast und per Kreditkarte gezahlt hast, dann könntest du ggf. auch die Kohle zurück holen. Falls es eine Pauschalreise war, dann nicht zahlen, das Geld wäre weg, auch wenn die behaupten "ist ja abgesichert". Je nach dem wie lange das her ist, wusste ggf. das Reisebüro von der Schieflage der dazugehörigen Unternehmen und hätte dich informieren müssen und von dir schriftlich bestätigen lassen, dass du dennoch buchen möchtest. Erfolgte dies nicht besteht ggf. auch die Möglichkeit das Reisebüro haftbar zu machen.


Es handelt sich um eine komplette Pauschalreise die gebucht wurde.
Die Buchung Erfolge Anfang September, weiß nicht, ob da für die Reisebüros die Schieflage schon absehbar war....darauf hingewiesen wurde ich allerdings nicht, bzw mir wurde ja gestern noch von denen geraten, die Restsumme zu bezahlen, obwohl die Insolvenz von Thomas Cook da schon bekannt war
therealpink23.09.2019 17:04

Keinen Cent überweisen, Anzahlung abschreiben, froh sein, mit einem blauen …Keinen Cent überweisen, Anzahlung abschreiben, froh sein, mit einem blauen Auge davongekommen zu sein.



genau so isses...
Ich würde es auch so machen wie oben angesprochen - keinesfalls jetzt weiteres Geld überweisen. Hoffen, dass der Sicherungsschein noch möglichst viel von deiner Anzahlung abdeckt.
Sicher nicht die Antwort die Du gerne hören wolltest, aber aktuell wohl der beste Rat

Sorry
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen