Frage zu Verkauf an einen nachträglich gesperrten User bei Hood.de

Ich habe bei Hood.de meine PS Vita mit Spielen per Sofortkauf eingestellt. Gestern wurde das Paket gekauft von einem Italiener. Dieser hat mir auch gleich geschrieben und hat nach meinen Bankdaten gefargt.

Ich habe Ihm die Daten zugeschickt und noch angemerkt, dass der Versand nach Italien dann natürlich 15€ beträgt. Alles soweit so gut. Er hat mir dann die Versandadresse für seinen Sohn geschickt. Das ganze in recht schlecht übersetztem Italienisch über Google Translator, denke ich.

Einige Stunden später bekomme ich eine Nachricht von Hood.de, dass der User gesperrt wurde, aber den Grund könne man nicht angeben aus schutzrechtlichen Gründen.

Nun meine Frage: Wenn der Käufer mir das Geld überweist, kann ich ihm dann das Paket schicken oder kann dieser noch irgendwie sein Geld zurückfordern, so dass ich dann mit leeren Händen dastehe? Der Gesammtbetrag beläuft sich auf 245€.

26 Kommentare

Wenn die Kohle bei dir ankomnt ist gut. Aber Vorsicht, kriegst bestimmt nur eine Mail von wegen dein Geld ist nun bei Western Union und sobald der Empfänger die Ware hat wird ausgezahlt.

Er hat schlechtes italienisch gesprochen? Oder war es schlecht in's Deutsche übersetzt?
Ich persönlich würde es lassen, hinterher hat man nur mehr Ärger, auch wenn man jetzt in diesem Moment natürlich froh ist, seinen Artikel zu dem gewünschten Preis verkauft zu haben...

War nur schlecht übersetzt, aber liegt halt am Programm, da er selbst natürlich kein Deutsch spricht.

Joey_99

Er hat schlechtes italienisch gesprochen? Oder war es schlecht in's Deutsche übersetzt?Ich persönlich würde es lassen, hinterher hat man nur mehr Ärger, auch wenn man jetzt in diesem Moment natürlich froh ist, seinen Artikel zu dem gewünschten Preis verkauft zu haben...



Ich habe dem Verkäufer dann folgendes geschrieben:
"Hallo,

Sie wurden bei Hood gesperrt, deswegen kann ich Ihnen die Vita nicht verkaufen.

Viele Grüße"

Jetzt kam die Antwort:

"Es war mein Sohn, der das Element angesehen und verlangte, dass er das Element benötigt wird, bin ich kein Mitglied an der Kapuze. Ich möchte Sie voran gehen und verpacken das Element in für die Auslieferung an meinen Sohn, sobald Sie die Zustimmung Bestätigung der Zahlung erhalten Sie.
Ich schreibe Ihnen, wenn ich die Zahlung frühestens machen

Gruß"

Ist es also safe, wenn ich das Geld direkt auf mein Konto bekomme und ihm dann die Ware schicke? Also ohne Western Union (kenne mich da nicht aus) oder andere Instanzen, die das Geld einbeghalten. Das würde ich ihm dann so schreiben.

Scissorhands

Ist es also safe, wenn ich das Geld direkt auf mein Konto bekomme und ihm dann die Ware schicke? Also ohne Western Union (kenne mich da nicht aus) oder andere Instanzen, die das Geld einbeghalten. Das würde ich ihm dann so schreiben.



So sehe ich das. wenn es auf deinem Konto (Bank) ankommt sehe ich keine Probleme. Kenne aber auch nict alle Tricks die es so gibt zum betrügen.

Aber sei dir sicher, bei deiner Bank wird nichts ankommen. :-)

Es kommt eh nix an. Lass es sein!

Jo, du wirst eine gefakte Bestätigung von einer Bank bekommen, dass sie das Geld haben und auf den Versand warten, bis du das Geld freigegeben bekommst. Alles natürlich Quatsch, weil Banken sowas nicht machen. Auf deinem Bankkonto wird nichts landen. Achte aber in Zukunft jetzt drauf, dass keine unberechtigen Lastschriten auftreten ... oO

Warte doch einfach ab, sagen wir mal 7 Tage, ob Geld auf deinem Konto, auf keinem anderen Wege durch irgendwelche dubiose Mails dass das Geld einbehalten wird o.ä., ankommt. Wenn ja kannst es losschicken ansonsten verkaufe es anderweitig. Schreib dem Käufer dass er 7 Tage hat bis das Geld auf deinem Konto sein soll.

Rechne trotzdem zu 99% dass es betrug ist, oder ist dein Preis so EXTREM gut, dass es für einen Käufer im Ausland ein Anreiz wäre bei dir zu kaufen ohne irgendwelche Sicherheiten? Wenn nein, betrug.

Ist natürlich schon erstaunlich, warum er theoretisch so ein Risiko eingehen würde, ich meine, du könntest ihn theoretisch ja auch abziehen. Er will also einfach mal soviel Geld in ein anderes Land überweisen...
Daher wäre es doch für den Käufer rein logisch, bei italienischen Kleinanzeigen zu kaufen. Oder wird die Vita in Italia nicht verkauft!? X)

Scissorhands

Ist es also safe, wenn ich das Geld direkt auf mein Konto bekomme und ihm dann die Ware schicke? Also ohne Western Union (kenne mich da nicht aus) oder andere Instanzen, die das Geld einbeghalten. Das würde ich ihm dann so schreiben.




pass auf die können eine überweisung 9-10 tage rückgängig machen auch wenn die auf dein konto überweisen, ist nicht so wie indeutschland das man nicht mehr zurückziehen kann

hmm, da muss ich wohl nochmal in mich gehen und überlegen was ich ihm Antworte. Danke für eure Hilfe. Falls jemand noch was beizusteuern hat, dann bitte hier Posten.

Bei der Vita sind 2 Games, eine 4GB Karte und ein Case dabei. Keine ahnung was die Vita in Italien kostet, aber mein Angebot war absolut ok.

Ehrlich gesagt würde ich garnicht antworten ... außer du willst ihn verarschen und wenn eine gefakte "Überweisungsbestätigung" kommt mit gefakten Tracking-Daten antworten ^^

früher wars doch so wenn man einen falschen namen in der überweisung geschrieben hat, wird es zunächst gebucht und dann wieder erstattet? weiß nicht obs immer noch so ist

schnaxi

JinglebellsScissorhands Ist es also safe, wenn ich das Geld direkt auf mein Konto bekomme und ihm dann die Ware schicke? Also ohne Western Union (kenne mich da nicht aus) oder andere Instanzen, die das Geld einbeghalten. Das würde ich ihm dann so schreiben.So sehe ich das. wenn es auf deinem Konto (Bank) ankommt sehe ich keine Probleme. Kenne aber auch nict alle Tricks die es so gibt zum betrügen. Aber sei dir sicher, bei deiner Bank wird nichts ankommen. :-)pass auf die können eine überweisung 9-10 tage rückgängig machen auch wenn die auf dein konto überweisen, ist nicht so wie indeutschland das man nicht mehr zurückziehen kann



Wow, das höre ich zum ersten mal. sage ja Ich kenne auch nicht alle tricks.

Aber eben weil Ich es nicht kenne und google nichts dazu ausspuckt kannst dir mir vielleicht mal eine quelle nennen?

Dafür gibt es keine Quelle. Wenn du das Geld auf deinem Konto in Deutschland hast, kann er nicht mehr zurückbuchen.

karlikarlkarl

Dafür gibt es keine Quelle. Wenn du das Geld auf deinem Konto in Deutschland hast, kann er nicht mehr zurückbuchen.



Ich weiß... wollte nur den lieben Schnaxi mal aus der Reserve locken.

Dennis11

früher wars doch so wenn man einen falschen namen in der überweisung geschrieben hat, wird es zunächst gebucht und dann wieder erstattet? weiß nicht obs immer noch so ist



Ich glaube mich entsinnen zu können, dass es das nun nicht mehr gibt. Früher konnte die Bank dafür haftbar gemacht werden, für Kundenfehler, wurde aber mal geändert... ah wer sucht der findet... gar nicht so einfach das zu finden, aber hier:
banktip.de/rub…tml
und hier
bild.de/rat…tml

karlikarlkarl

Dafür gibt es keine Quelle. Wenn du das Geld auf deinem Konto in Deutschland hast, kann er nicht mehr zurückbuchen.


achte auf den Namen des Überweisenden. Eine Masche von der ich gelesen habe ist, dass auch gerne zuviel überwiesen wird mit falschem Betreff. Dann das überschüssige Geld zurückgefordert wird und ggf. dann noch ein Dritter, welcher für einen anderen Atikelbezanlen sollte das zurückfordert von Dir.
Würde ihm mailen, er soll nix überweisen. Kannst Duncht per Western Union empfangen ? Dann erhält er im Zweifelsfall nichts zurück..,

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. AMD ZEN (Ryzen)24136
    2. Achtung, Rabobank kündigt Konten fristlos bei Cashbacküberweisungen von Fir…4678
    3. Horizon Zero Dawn33
    4. Krokojagd 2016172610288

    Weitere Diskussionen