Frage zum Widerruf / Annahmeverweigerung

eingestellt am 30. Mai
Hallo zusammen,
Ich hab eine Frage, weil ich damit wenig Erfahrung habe. Also wenn ich ein Produkt erhalten habe und das zurückschicke / wiederrufe oder reklamiere, kenne ich das Prozedere.

Aber hab jetzt bei Western Digital was falsches gekauft. Per Paypal bezahlt und das Paket liegt seit 2 Tagen bei der UPS Abgabestation (10 Tage).

Ist Annahmeverweigerung dann, dass ichs einfach nicht abhole? (Würde dann wohl länger dauern bis ich meine Kohlen bekomme)

Oder kann ich auch zum Shop rennen und sagen: "Jo, das Paket ist für mich, ich möchte das aber garnicht erst annehmen, bitte quittieren Sie die Annahmeverweigerung und lassen Sie das von dem nächsten UPS-Fahrer mitnehmen?"

+ zusätzlich WD Widerruf-Text hinschicken und sagen, dass ich keine Rücksendung brauche, sondern die Annahme verweigert habe und der Artikel folgt?

Würde jetzt zu letzterem tendieren.

Auch in Hinsicht, dass WD Rücksendekosten / Bearbeitung abziehen möchte :O

Danke schonmal.

Cheers Tüm

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
Beste Kommentare

Ja und nein
8 Kommentare

Ja und nein

Verfasser

totmachervor 1 m

Ja und nein


Mit so einer ausführlichen Antwort, bei der ich nicht weiß, worauf ich sich die Antwort bezieht kann ich wenig anfangen :O

Auch bei der Annahmeverweigerung fallen Kosten an die WD dir abziehen wird.

tImmyyvor 17 m

Mit so einer ausführlichen Antwort, bei der ich nicht weiß, worauf ich s …Mit so einer ausführlichen Antwort, bei der ich nicht weiß, worauf ich sich die Antwort bezieht kann ich wenig anfangen :O


du schreibst, du hast eine Frage, dann folgt:

ist Annahmeverweigerung dann, dass ichs einfach nicht abhole? (Würde dann wohl länger dauern bis ich meine Kohlen bekomme)

Oder kann ich auch zum Shop rennen und sagen: "Jo, das Paket ist für mich, ich möchte das aber garnicht erst annehmen, bitte quittieren Sie die Annahmeverweigerung und lassen Sie das von dem nächsten UPS-Fahrer mitnehmen?"

Somit liegt eine zielführende Antwort durchaus vor

tImmyyvor 4 h, 38 m

Mit so einer ausführlichen Antwort, bei der ich nicht weiß, worauf ich s …Mit so einer ausführlichen Antwort, bei der ich nicht weiß, worauf ich sich die Antwort bezieht kann ich wenig anfangen :O




Warum platzierst du diese Frage nicht einfach beim Support von WD oder suchst einfach mal danach?

5 sek. Google mit den 3 magischen Worten: western digital retoure (Okay sie sind magisch, deswegen kanntest du sie nicht).

1. Suchergebnis:

wdc.com/de-…tml

Wie schaffst du es eigentlich morgens aus dem Bett?

Hellhunter123vor 4 m

Google mit den 3 magischen Worten: western digital retoure (Okay sie sind …Google mit den 3 magischen Worten: western digital retoure (Okay sie sind magisch, deswegen kanntest du sie nicht).



Mydealz-Lebenshilfe-Diverses-Poster hassen diesen Trick!

DrRovor 8 m

Mydealz-Lebenshilfe-Diverses-Poster hassen diesen Trick!



Ich weiß

Verfasser

Klar, hab ich das gesehen und gegoogled.

Aber bin ein forscher Mensch und wollte wissen, ob aa) jemand weiß, ob die Annahmeverweigerung Kosten birgt (ja Kosten entstehen theoretisch) bzw. ob man die auch wirklich rechtlich tragen muss oder ob der Händler sie wirklich auf uns abwälzen kann - meine Amazon oder manch anderer Händler tuts nicht?)<

ab) Ob jemand mit den Kosten Erfahrungen gemacht hat - ggf ist Eigen-Rücksendung billiger? (praktischer ist aber natürlich einfach das Verweigern).

B) Ob Annahmeverweigerung wirklich auch einfach das Auslaufen ist oder (rechtlich) die bewusste Handlung, dass dem Postboten zu quittieren, dass man die Sendung nicht haben mag.

Mag in dem WD-Retoure-Text da definiert sein, aber gibt ja auch AGBs und wie es so normal gehandhabt wird und nach meinen Recherchen ist ne Annahmeverweigerung eben kein / nicht zwingend Widerruf.

Einfach nicht abholen mag meinetwegen bei WD funktionieren, andere Händler handhaben das anders und unternehmen mehrere Sendeversuche und es entstehen noch mehr Kosten.<

Und wenn man eben nicht widerruft und nur verweigert, kann man im extremen Fall auch Probleme (Schadensersatz) bekommen, weil man ja einen Kaufvertrag eingegangen ist.

C) Wenn man das ganze recherchiert gibt es (dumme) Leute, die einen verwirren. Weil diese meinen, dass z.B. ein Widerruf erst möglich ist, wenn man die Ware erhalten hat (weil dann erst die Widerrufspflicht anfängt), ist aber nicht so, weil man ja einen Kaufvertrag mit 2 Willenserklärungen abgeschlossen hat und diesen widerruft.

Also wie Larry63 gesagt hat, hab ich mir die Antwort ja quasi schon selbst gegeben und mich jetzt da gut informiert. Kann man aber auch mit Leuten hier drüber diskutieren und locker labern.
Dafür ist u.a. ein Diskussionsforum.

Aber gut, erstmal flamen und Leuten komplettte Unselbstständigkeit unterstellen.

Und imho. ist das ganze nicht so trivial, da ja im Internetz da die Meinungen ggf. abweichen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Freenetmobile Amazon-Gutscheine - Kündigung nach 2 Monaten - Karten vom 15.…810
    2. B: Bahn DB eCoupon Gutschein 10 Euro bis 17.12.2017 gegen Bonuspunkte34
    3. Witzige SNES Mini Kampagne bei eBay Kleinanzeigen1823
    4. Erfahrungen mit KKG Technik113318

    Weitere Diskussionen