Frage zur Anpassung einer Windows Installation beim Plattformwechsel

7
eingestellt am 14. Mär
Folgendes Szenario.
Asus 350 Prime Mainboard und Ryzen 2200G waren ja jetzt günstig zu haben, und die Entscheidung ist dann gefallen mein Pentium G4560 ,Gigabyte B250 Mainboard zu ersetzen.
Ich habe ein Wechselsystem mit 2 Boot-SSDs. Auf der einen, die zu 90% genutzt wird ist Linux. Auf der anderen, die nur noch für iTunes, Audials, u. ein paar Kleinigkeiten genutzt wird ist Windows7. Die Linux SSD konnte ich ohne weiteres weiter benutzten. Ein paar Updates übers System wurden automatisch aufgespielt, alles wie bisher (GPU Unterstützung ist noch nicht 100%ig, aber da folgen sicher Updates in den nächsten Wochen).
Frage an die Könner, wie kann ich diese Windows-Partition behalten und weiter verwenden. Das booten brachte nur einen Bluescreen, das vorgeschaltete booten mit der Windows 7 64Bit Pro DVD endete ebenfalls im Nichts. Gibt es eine Möglichkeit die Partition zu behalten, da ich noch indirekt Zugriff auf die alte Plattform habe, zum Beispiel dass ich dort die Mainboardtreiber/Chipsatz Treiber von Asus installiere?
die letzte, schlechteste Möglichkeit wäre, dass ich W10 installieren müsste- will ich aber aus Phone-Home Gründen nicht, oder nur im Notfall.
Jemand eine Idee?
Zusätzliche Info
Diverses
7 Kommentare
Windows 7 wird nicht unterstützt von der CPU, ergo bleibt dir nichts anderes als Windows 10 übrig, oder du richtest dir im Linux eine VM ein mit Windows 7.
Bearbeitet von: "NuriAlco" 14. Mär
Verfasser
NuriAlcovor 4 m

Windows 7 wird nicht unterstützt von der CPU, ergo bleibt dir nichts …Windows 7 wird nicht unterstützt von der CPU, ergo bleibt dir nichts anderes als Windows 10 übrig, oder du richtest dir im Linux eine VM ein mit Windows 7.



Hm, die CPU oder die GPU?
Beim Pentium lieferten die Mainboardhersteller gute Beta-Treiber, mit denen lief dann auch die GPU unter Windows7.
Schevor 4 m

Hm, die CPU oder die GPU? Beim Pentium lieferten die Mainboardhersteller …Hm, die CPU oder die GPU? Beim Pentium lieferten die Mainboardhersteller gute Beta-Treiber, mit denen lief dann auch die GPU unter Windows7.



Die CPU (Prozessor) ist nicht kompatibel mit Windows 7.
Was du machen kannst, ist die Windows 7 Partition in eine VM zu packen.
Schevor 7 m

Hm, die CPU oder die GPU? Beim Pentium lieferten die Mainboardhersteller …Hm, die CPU oder die GPU? Beim Pentium lieferten die Mainboardhersteller gute Beta-Treiber, mit denen lief dann auch die GPU unter Windows7.


Siehe hier: computerbase.de/201…rt/
Verfasser
OK, Danke für die Info.
VM wäre ne Option.
Da nun ja die SSD mit der Windows Partition vakant ist, habe ich mir per DL ein W10 Image geladen. Leider passt es nicht auf einen DVD-Rohling.
Ich habe dann den USB Formatierer von Mint genommen und mit FAT32 einen USB Stick formatiert ,dann habe ich den USB Image Schreiber von Mint gestartet und das Image darauf installiert. Leider meldet W10 beim Installieren, dass ich einen Medientreiber einlesen soll..... scheinbar ist der USB Stick nicht richtig beschrieben...... shit.
Schevor 5 m

OK, Danke für die Info. VM wäre ne Option.Da nun ja die SSD mit der W …OK, Danke für die Info. VM wäre ne Option.Da nun ja die SSD mit der Windows Partition vakant ist, habe ich mir per DL ein W10 Image geladen. Leider passt es nicht auf einen DVD-Rohling. Ich habe dann den USB Formatierer von Mint genommen und mit FAT32 einen USB Stick formatiert ,dann habe ich den USB Image Schreiber von Mint gestartet und das Image darauf installiert. Leider meldet W10 beim Installieren, dass ich einen Medientreiber einlesen soll..... scheinbar ist der USB Stick nicht richtig beschrieben...... shit.



Du solltest Windoof 10 wegen UEFI von nem USB Stick installieren und nicht mit einem DVD Rohling.

Entweder einen Bootfähigen USB Stick mit Rufus oder dem originalen Tool von MS erstellen.
Verfasser
Ja Ok. Dann muss ich mir auf einem anderen System ein lauffähiges Windows beschaffen (VM). Ich habe nur diesen einen Windows Boot, der ja nicht mehr geht.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler