eingestellt am 15. Jan 2013
Hallo zusammen,

ich bin nun meinen ersten Winter mit einer Nachtspeicherheiung konfrontiert und etwas überfordert Habe auch schon Google bemüht und dabei ein bisschen gelernt, trotzdem ist mir das etwas unklar.

1. Ich hatte diese Nacht das Gebläse mit dem Temperaturregler laufen, den Heizkörper an sich hatte ich aber ausgeschaltet gelassen. So wie ich das verstehe war das Schwachsinn da jetzt der Heizkörper nicht nachgeladen hat und daher keine Wärme abgeben kann. Besser wäre gewesen den Heizkörper auf 1 oder 2 zu stellen und ansonsten nichts besonderes zu machen (=> Temperaturregler=Gebläse aus). Verstehe ich das richtig? Falls ja, wie heizt man denn dann richtig? Wenn ich über Nacht den Heizkörper laufen lasse ist es doch morgens warm wie Bolle und am Ende wird es immer kälter oder? Oder muss ich das dann auch über den Temperaturregler einstellen?

2. Jetzt würde ich gerne das Gebläse ausschalten, allerdings geht das irgendwie nicht^^ Habe den Temperaturregler komplett runtergedreht, normalerweise geht das Gebläse dann aus,allerdings ist das jetzt nicht passiert. Es ist also weder der Heizkörper an noch der Temperaturregler. Was mache ich da falsch?



Vielen Dank schonmal für eure Hilfe, kenne leider niemanden der ne Nachtspeicherheizung hat
Zusätzliche Info
Sonstiges
Diskussionen
35 Kommentare
Dein Kommentar